weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2014 um 12:22
@Minderella
Minderella schrieb:Ich glaube nicht an eine Zerteilung aus Hass/Wut und auch nicht in der Wohnung.
Da Kopf, Rumpf und die anderen oberen und unteren Extremitäten,
bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt, nicht aufgefunden worden sind,
kann man nicht einordnen, ob eine kriminelle defensive oder offensive Leichenzerstückelung,
durch den Täter durchgeführt wurde.

Ferner wissen wir deshalb nicht, inwiefern an den fehlenden Körperteilen,
vielleicht extreme Zerstörungshandlungen vollzogen wurden.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2014 um 12:32
Äh, ja, aber das widerspricht ja nicht dem, was ich geschrieben habe. ;) Ich habe eher anders geschlussfolgert: Nämlich, dass eine Zerteilung aus Hass/Wut nicht rational/geplant erfolgt, sondern im Rausch - klar. Das hätte ein Blutbad angerichtet, welches sich sicherlich nicht spurlos beseitigen ließ, es sei denn, der Täter wäre mit dem Opfer in einem Bereich gewesen, wo man problemlos kärchern kann. Auf Grund der Tatsache, dass der Täter bisher nicht gefasst wurde, kann ich mir ein solch kopfloses Vorgehen nicht vorstellen, aber das ist eben nur meine persönliche Einschätzung (und widerspricht ebenfalls nicht dem von dir geschriebenen.).


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.03.2014 um 09:42
aus dem Thread Sonja Engelbrecht: Auf den Taxifahrer sind wir ja im Forum nur gekommen, da es gegenüber der Tramper-Variante eine wesentlich logischere Theorie ist, dass Sonja innerhalb kürzester zeit vom "Erdboden verschwindet" und weil es Parallelen zu zwei anderen 90er Jahre Vermisstenfällen von Frauen in München gibt, wo zumindest bei einem Fall in einem Filmbeitrag explizit auch Taxifahrer erwähnt worden sind (Kristin Harder - Ihre Spur verlief sich vor dem Taxistand des Nachtcafes in München, ca. 800m vom Stiglmaierplatz entfernt).
Man sollte sich vll wirklich wieder auf Taxifahrer konzentrieren, die selbstständig waren. Wurden diese damals überprüft? Nahm Bettina Trabhardt 1997 evtl. auch ein Taxi?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.04.2014 um 19:46
Ich habe mir noch einmal ein paar Gedanken zum Fall Kristin gemacht. Gerade im Zusammenhang mit Bettina und Sonja. Irgendwie lässt mich der Gedanke Serientäter einfach nicht los. Vielleicht sollten wir in allen drei Fällen nicht von einer Beziehung Tat ausgehen. Es kann doch sein dass unser Täter mit dem Ziel eine Frau umzubringen losgefahren ist. Und das öfter. So lange bis sich die passende Gelegenheit ergeben hat. Vielleicht war es für ihn einfach sein Ziel zu töten. Er hatte eventuell einen fixen Plan im Kopf von Anfang bis zum Ende. Vielleicht war die Entsorgung auch schon mit Bestandteil dieses Plans. Der Täter könnte eine bestimmte Masche gehabt haben die auch Frauen vertrauenswürdig wirkt. Wenn für ihn die Entsorgung der Leiche von Anfang an zu diesem Plan gehört hat dann war er auch bestens darauf vorbereitet.

Ich finde es gibt schon Gemeinsamkeiten. Und zwar dass alle drei Frauen mitten aus München spurlos verschwunden sind und nie mehr wieder aufgetaucht - bis auf ein Teil von Kristin. Wer weiß wenn man den Rest von Kristin finden würde, würde man vielleicht auch Sonja und Bettina gefunden haben...

Man müsste sich mal Gedanken machen wo hier die Verbindung ist. Zu welchem Typ Mann hätten alle drei Frauen vertrauen?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.04.2014 um 20:38
Eigentlich will ich mich auf die Aussagen der Polizei verlassen, die haben sich ja sowas von festgelegt den Täter zu haben, nur leider fehlen die Beweise und das gefundene Haar passt nicht zu ihm, als Serientäter, zumindest für Sonjas verschwinden wurde er ausgeschlossen, und hat sich sonst scheinbar auch nichts zu schulden kommen lassen die ganzen Jahre....
somit kommt man dann zwangsläufig ins grübeln, ob sich die Polizei zu weit aus dem Fenster gelehnt hatte mit ihrem verdacht.
kann sein, ähnlich wie im Fall lolita brieger, es gab einen Helfer und diesem gehört das gefundene Haar...

@Chicamausi1306
gibts ausser dem UM Beitrag von rtl2 noch weitere Sendungen über diesen Fall?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.04.2014 um 20:48
@latte
Naja aber warum war man sich denn so sicher dass dieser Bernd der Täter ist? Weil man keinen anderen gefunden hat und eben keinen Serientäter haben wollte?

Leider kenne ich auch keine anderen tv Beiträge... Schlimm dass da nichts weiter unternommen wird.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

07.04.2014 um 07:51
@latte3
@Chicamausi1306

Ich glaube auch nicht, dass der letzte Begleiter da der Täter war. Natürlich kann ich mich irren.

Aber ist es nicht bei Kristin und bei Sonja so gewesen, dass beide Nachts in München alleine waren? Kristin wollte allein in diese andere Discothek ... dort ist sie vermutlich hin gelaufen. Hier könnte der Täter sie abgepasst und mitgenommen haben. Sonja stand alleine am SMP.

Für mich passt da schon bissi was zusammen. Zumindest meine Theorie mit dem evtl. schnieken Außendienstmitarbeiter, schickes Auto, nett Anzuschauen. Auf jeden Fall so, dass von Ihm keine Bedrohung kommen könnte aus Sicht der beiden.

Kristin wissen wir, stand auf betuchte Männer. Bei Sonja ist es die Frage ob Sie jetzt wirklich öfter getrampt hatte oder nicht. Aber wenn man die Diskussion bei Sonja gerade aufgreift, dass Sie nachdem Markbert weg war noch pinkeln musste, dann wieder an den SMP zum anrufen. Könnte der Täter sie abgepasst haben.

Dann dieser komische nicht definierte anruf bei der Polizei in Bezug auf Kristin, wo man nicht weiß ob er für voll genommen werden kann. Aber dieses Horror Haus. Also irgendwie kommt mir das alles sowas von komisch vor. Dann scheint der Täter ja auch noch die Möglichkeit des einfrierens gehabt zu haben. Darum hat der die Leiche zerteilt. Bei Kristin war er wohl noch ein wenig Leichtsinnig mit der beseitigung der Leichenteile. Bei Sonja hat er sich was anderes überlegt.

Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Münchner Polizei die Münchner nicht verrückt machen wollte in Bezug auf einen Serientäter. Was anders gewesen wäre, hätte man auch von Sonja was gefunden, was schon eingefroren war. Dann hätte es eine riesen Pohei gegeben. Aber so kann man nur mutmaßen. Aber für mich ist das nicht sehr weit hergeholt. Theoretisch könnte Ihm auch Bettina ihm zum Opfer gefallen sein. Dagegen spricht dieses Treffen mit diesem Unbekannten. Aber mein Gott, trotzdem könnte es der gleiche Täter sein. Dafür spricht, dass sich dieser Bekannte nie gemeldet hat.

Dann könnte es ein etwas älteres Semester sein, wenn es der gleiche war wie bei Bettina. Darum dachten Sonja und Kristina auch nicht, dass von Ihm eine Gefahr ausgeht. Sie haben ihn einfach falsch eingeschätzt.

Also ich denke nicht, dass man ein Serientäter einfach so ausschliessen kann. Weil von Sonja und Bettina man keine Spur hat und man es einfach so nicht sagen kann.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

07.04.2014 um 11:57
@Chicamausi1306
Chicamausi1306 schrieb:Man müsste sich mal Gedanken machen wo hier die Verbindung ist. Zu welchem Typ Mann hätten alle drei Frauen vertrauen?
Möglicherweise ein netter Kerl, der völlig unauffällig unter seinen Mitmenschen lebt
und niemand vermutet, dass er Frauen entführen oder töten könnte.

"Einer", der sein äußeres Erscheinungsbild aufrecht erhalten kann und gegenüber Frauen
fernerhin nicht aufdringlich wird.

Den typischen Serienmörder gibt es nicht. Deswegen erweist sich die Suche nach ihnen in der Regel als extrem schwierig. Manchmal erkennen die Fahnder zunächst auch gar nicht, dass der gleiche Täter hinter mehreren Verbrechen steckt, weil der "Modus Operandi", so wird in Fachkreisen das Tatmuster des Verbrechens genannt, nicht übereinstimmt. Manche Täter wechseln zum Beispiel absichtlich die Tatwaffe, um es den Fahndern zu erschweren, einen Zusammenhang zu erkennen. Oder sie wechseln die Opfertypen.

Kristin machte sich allein auf den Weg ins Schumann’s“, berichtete Bernd H. der Mordkommission später. Von diesem Zeitpunkt an hat niemand mehr Kristin gesehen …(Quelle TZ).

War es ein Täter, der eine "schutzlose" Kristin Harder, nachts auf ihrem Weg ins Schumann´s
zufällig sah und ihn diese Situatation dazu verleitete, spontan sein (erstes)Verbrechen zu begehen?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.05.2014 um 16:21
Ich habe mir das jetzt auf der Karte nochmals angeschaut. Der Stiglmaierplatz, wo angeblich Sonja zuletzt gesehen wurde und der Maximiliansplatz-Odeonsplatz, wo Kristin zuletzt gesehen wurde, liegt ja nicht allzuweit voneinenander entfernt. Evtl. könnte es doch derselbe Täter sein, der sich in dieser Gegend gut auskennt, bzw. vll sogar dort wohnt und die Möglichkeit hat, die Opfer ungesehen verschwinden zu lassen. Evtl. auch unter einem Vorwand in seine Wohnung locken? Z.B. Hätte er Sonja anbieten können, dass sie von seiner Wohnung aus telefonieren könne und Kristin hätte er anbieten können, sie zum Odeonsplatz ins Schumans zu bringen. ??????


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.05.2014 um 17:30
@bärlapp

Mir kommt auch immer wieder mal ein Zusammenhang in den Sinn. Auch zu Bettina. Sie war auch nicht sehr weit entfernt.
Und eben dass 2 der 3 spurlos verschwunden sind und der Rest von kristins Leiche auch....

Ausschließen kann man einen Serientäter meiner Meinung nach nicht.

Ich denke allerdings nicht dass er die Mädels zu sich in die Wohnung gelockt hat. Erstens kann ich mir nicht vorstellen dass man da einfach so mitgeht und zweitens hätten bestimmt Nachbarn schreie oder so gehört.

Trotzdem könnte es eine Verbindung geben. Ein Taxi passt für mich immer noch gut zu den dreien. Aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Gemeinsamkeit...


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.05.2014 um 17:39
Sonja wollte später evtl. etwas mit Sprachen machen, Kristin hatte etwas mit Sprachen zu tun. Aber lt. Rückfrage bei blackfairy2013 hat Sonja stets nur in Anwaltskanzleien ein Praktikum absolviert, sonst hätte man evtl. was dieses Sprachinteresse betrifft, eine Verbindung finden können.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.05.2014 um 18:18
Um 1.30 Uhr drängte die Studentin zum Aufbruch
Sonja blieb um 2.30 Uhr alleine zurück. Könnte es wirklich sein, dass der Täter derselbe war und um diese Zeit nach Opfern auf ihrem Heimweg hoffte? Könnte es sein, dass beide Frauen so spät noch eine Verabredung mit jemanden hatten?

Oder könnte es sein, dass Kristin im Rahmen ihres Studiums ebenfalls mal irgendwo ein Praktikum absolvierte. Dass sie beide gleiche Bekannte hatten?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.05.2014 um 19:51
Ich finde dass es durchaus sein kann, dass ein Täter gezielt auf Frauen und die passende Gelegenheit wartet. Kristin und Bettina standen auf gut situierte Männer - Anwälte z.b. Sonja machte ein Praktikum im einer Kanzlei... Ich denke wenn ein Anwalt aus dieser Kanzlei ihr angeboten hätte sie nach Hause zu fahren, wäre sie wohl eingestiegen....
So ein Anwalt kann ja auch irgendwie auf Kristin getroffen sein. Vielleicht gab es da schon ein treffen zuvor....


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.05.2014 um 20:54
Der Gehweg in jener Zeit, von Kristin Harder nach 1.30 Uhr, in einer unterkühlten Nacht,
zum Schumann´s in München...

Kristin stellte hohe Ansprüche an Männer. Darum glaubt die Mordkommission bis heute, dass dieser Mörder ein attraktiver und vertrauenswürdig wirkender Mann gewesen sein muss, der einen gewissen gesellschaftlichen Status erfüllte oder zumindest glaubhaft vorgaukelte.

Aber an welcher präzisen Stelle auf diesem kurzen Fußweg
zwischen Nachtcafe und Schumann´s in München, könnte sie ausgerechnet,
auf den absolut vertrauenswürdigen und fremden Mister Perfect, spontan getroffen sein?

Das klingt diesbezüglich nach sehr wenig Sinngehalt...

Bernd H. wollte sie heimfahren. Zumal Kristin schon einen kleinen Schwips hatte. Doch die Studentin lehnte ab: „Wir tauschten noch unsere Telefonnummern.

Möglicherweise wollte sie nicht, dass er nach dem ersten und gemeinsamen Kennenlernen,
gleich darauf, ebenso die "Adresse" ihrer Wohnung im Stadtteil Gern erfahren könnte..

Weiterhin besteht die Option, dass sie wegen ihrer angeblichen "Weinseligkeit",
die Tendenz verspürte, einfach nur nach Hause wollte..Taxi?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

17.05.2014 um 09:37
@Vernazza2013
Da wären wir dann wieder bei unserem Taxifahrer. Diese Überlegung ist sehr interessant. Du hast recht, vll wollte sie einfach nicht, dass er wusste, wo sie wohnte und sie nahm ein Taxi. Taxifahrer, der auf eigene Rechnung arbeitete?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

17.05.2014 um 17:31
Kurzes Off-topic: Nach dem immer wieder Taxifahrer ins Gespräch kommen, bestell ich meine Taxen ausschließlich über eine Taxi-App, die Namen/Kennzeichen speichert. Das nur kurz als Tipp für euch Mädels. ;)

Wenn wir die Serientätertheorie weiterspinnen wollen, wäre eine Übersicht hilfreich mit genauen Daten/Wochentag/Uhrzeit, Orte in einer Karte und eine Recherche, was jeweils in der Stadt passierte, oder?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

17.05.2014 um 18:24
Kristin:
12. Dezember 1991 1.30: Nachtcafé am Maximiliansplatz.

Sonja:
11.4.1995 2.30: Stiglmaierplatz München

Bettina Trabhardt: 12. August 1997 19:00 Uhr: Villenviertel Harlaching Gufidauner Straße



Was war an diesen Tagen in München los? Aber das wird umfangreich. Kongresse, Sportveranstaltungen, Musikveranstaltungen. Das wird kaum nachvollziehbar sein, aber wir könnten es versuchen.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

17.05.2014 um 19:50
@bärlapp
Gegen 1.30 Uhr, so der Zeuge, wollte die Studentin unbedingt vom Nachtcafe ,
alleine weiter in die Bar Schumann's. Dort kam sie zu keiner Zeit an.

Die Nacht zum 12.12.1991(Außentemperatur minus 10 Grad Celsius).

Wenn es draußen minus 10 Grad kalt ist, wird das schon bei einer mäßigen Windgeschwindigkeit von 15 km/h physisch wie minus 25 Grad empfunden.

Ergo wird sie sich vermutlich nicht nachhaltig im Freien aufgehalten haben.

Möglicherweise hätte Kristin Harder, sich im Laufe des Abends,
ihrem letzten "Gefährten" direkt anvertraut,
falls sie noch eine feste Verabredung im Schumann's gehabt hätte.

Sie war single und ihm gegenüber diesbezüglich absolut keine Rechenschaft schuldig.

Alternativ zur einer "Taxifahrt", könnte Kristin Harder ebenso tatsächlich das Schumann's erreicht haben und unerwartet vor dieser Bar, einem Bekannten oder Freund begegnet sein,
mit dem sie daraufhin, in sein Fahrzeug einstieg...Ziel unbekannt..


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.05.2014 um 00:07
Gedächtnisstütze
http://www.chroniknet.de/daly_de.0.html?year=1991&month=12


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.05.2014 um 06:42
@latte3
Danke, latte3. Aber was wir bräuchten, das sind sportliche, kulturelle, religiöse Veranstaltungen in München, Konrgresse usw.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden