weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 14:31
zweiter schrieb:ie war schon in verschiedenen lokalen und ging dann ins frundsberg ,wäre ja auch logisch weil es auf ihren heimweg liegen würde.noch eben ins frundsberg und dann heim.
Wohnte sie nicht im Stadtteil Gern? Wieso sollte sie dann schon auf dem Heimweg gewesen sein? Ich sehe es eher so, dass sie im Frundsberg ihre Tour erst begonnen hat.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 14:35
Schön und gut. Aber was tut das zur Sache, ob sie vor dem Frundsberg an dem Abend noch in anderen Lokalitäten war ?
Mauro schrieb:Eventuell haben wir es im Fall Kristin Harder mit einer Dissoziativen Persönlichkeitsstörung zu tun.
nicht ausgeschlossen aber eher nicht. Auf jeden Fall gehen die Ermittler in dem ersten Bericht bei Ungeklärte Morde eben gerade nicht von so einer Persönlichkeit aus. Es wird mehrfach betont, das die Tat an dem Täter nicht spurlos vorüber gegangen sein kann und jemand eine Veränderung an ihm bemerkt haben muss.
Das wäre bei einem dissozialem Täter eben gerade nicht der Fall. Diese Menschen können direkt nach so einer Tat völlig normal weiter leben ohne das dessen Umwelt etwas mitbekommt.

Ich selbst denke eher es handelt sich um eine Beziehungstat im Affekt und die Zerteilung der Leiche diente lediglich der besseren Lagerung und Transport der Leiche.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 14:53
@Nightrider64

Über Kristin ist sehr wenig bekannt. Ich denke mal, dass sie sehr viele Bekannte hatte, aber nicht direkt eine Clique, mit der sie ausschließlich ihre Freizeit verbrachte. Deshalb dürfte es auch um so schwieriger sein, etwas über eine eventuelle Affäre oder Bekanntschaft in Erfahrung zu bringen.

Ich hatte auch eine zeitlang den letzten Begleiter im Visier, momentan glaube ich aber auch eher wieder an diesen Mann, von dem sie ihrer Freundin erzählt hatte. Die Freundin berichtete in dem Teil von "Ungeklärte Morde" davon, der nun nirgends mehr zu sehen ist. Dieser Teil handelte auch von Sonja E. und Bettina T. . Ich gehe mal davon aus, dass irgendwelche Angehörigen diesen Teil sperren ließen.

Mich stört es einfach, dass sich dieser Mann, von dem sie ihrer Freundin erzählt hatte, nicht gemeldet hat. Hat er von ihrem Verschwinden nichts mitbekommen? War er verheiratet und wollte in nichts hineingeraten? Hatte er eine hohe berufliche Position und konnte sich keinen Skandal erlauben? Aber vielleicht hat er sich ja gemeldet. Die Polizei muss das ja nicht an die große Glocke hängen.

Aber dieser Mann spielt in meinen Augen eine große Rolle.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 14:58
Damals ging in den Kreisen, in denen Kristin verkehrte, das Gerücht, sie habe ein heimliches Verhältnis mit einem verheirateten Mann gehabt.
Allerdings habe ich das auch nur vom "Hörensagen" aus dritter Hand und gerade in den Münchner "Schickeria- Kreisen" gab und gibt es immer eine Menge Gerüchte, deren Wahrheitsgehalt oftmals sehr gering ist.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 16:17
Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Ich selbst denke eher es handelt sich um eine Beziehungstat im Affekt und die Zerteilung der Leiche diente lediglich der besseren Lagerung und Transport der Leiche.
Der Täter war ergo durchaus in der Lage eine Leiche zu zerteilen und einzufrieren.
Nightrider64 schrieb:Es wird mehrfach betont, das die Tat an dem Täter nicht spurlos vorüber gegangen sein kann und jemand eine Veränderung an ihm bemerkt haben muss.
Das wäre bei einem dissozialem Täter eben gerade nicht der Fall. Diese Menschen können direkt nach so einer Tat völlig normal weiter leben ohne das dessen Umwelt etwas mitbekommt.
Dem muss ich leider widersprechen, dennoch könnte es sich um eine Dissoziative Persönlichkeitsstörung handeln, diese Täter leben eventuell in keiner Beziehung und sind somit keiner Beobachtung, im herkömmlichen Sinne, ausgesetzt.
Nightrider64 schrieb:Damals ging in den Kreisen, in denen Kristin verkehrte, das Gerücht, sie habe ein heimliches Verhältnis mit einem verheirateten Mann gehabt.
Allerdings habe ich das auch nur vom "Hörensagen" aus dritter Hand und gerade in den Münchner "Schickeria- Kreisen" gab und gibt es immer eine Menge Gerüchte, deren Wahrheitsgehalt oftmals sehr gering ist.
Ok, von dritter Hand kann man definitiv ausklammern, Gerüchteküche ein klares No Go. Du kennst Dich ergo in den Münchner Schickeria-Kreisen aus, wie anders sollte ich es interpretieren.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 17:40
@Mauro
na ich habe nur beschrieben was in der Sendung gesagt wurde. Dort ging man eben nicht von einem Psychopathen aus. Nicht mehr und nicht weniger.
Mauro schrieb:Ok, von dritter Hand kann man definitiv ausklammern, Gerüchteküche ein klares No Go. Du kennst Dich ergo in den Münchner Schickeria-Kreisen aus, wie anders sollte ich es interpretieren.
Na ja meine Ex Lebensgefährtin war Münchnerin und eine Freundin von ihr kannte Kristin flüchtig. Ich selbst war Anfang der 90er auch mehrmals im Schumanns. Das war damals total in.
Auf jeden Fall war das Verschwinden Kristin s und das spätere Auffinden ein Thema als ich im Sommer 1992 bei einem Besuch meiner "Schwiegereltern" dort einige Male verkehrte im Nachtleben.Daher auch mein gesteigertes Interesse an dem Fall. Und da wurde halt so einiges gemunkelt.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 17:51
@Nightrider64
Aber ich gehe mal davon aus, dass selbst so ein "Gemunkel" irgendwann bei der Polizei landet oder sogar jemand der Polizei davon erzählt hat und sicher gab es auch jemanden, der sogar wusste, wer dieser verheiratete Mann gewesen sein könnte. Deshalb gehe ich davon aus, dass auch dieser von der Polizei vernommen wurde.

Ich frage mich halt, wie es einem verheiraten Mann möglich ist, sich mit einer "Affäre" in seiner eigenen Wohnung zu treffen? In Kristin`s Wohnung dürfte er sie definitiv nicht ermordet und eingefroren haben.

Angenommen an dem Gerücht wäre etwas dran, dann frage ich mich, ob die Frau des Mannes beruflich viel unterwegs war, Schicht arbeitete und er Gelegenheit hatte, sich mit einer Affäre sogar in der eigenen Wohnung zu treffen?
oder
Ob er nur während der Woche in München arbeitete, eine eigene Wohnung hatte und nur am Wochenende zu seiner Frau nach Hause fuhr?

Möglich wäre es aber, dass die eigene Frau von dem Mord erfahren hat und auch bei der Polizei angerufen hat. Bei einer Ehefrau könnte ich mir sogar vorstellen, wie es weiter vorne im Thread schon beschrieben wurde, dass sie mit dem anonymen Anruf ihre Pficht erfüllt sah und vielleicht sogar noch froh war, dass die Polizei mit den Angaben nicht sonderlich viel anfangen konnte. Sie hatte ihr Gewissen erleichtert und gleichzeitig ihren Mann nicht hinter Gitter gebracht.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 18:03
Robin76 schrieb:Ich frage mich halt, wie es einem verheiraten Mann möglich ist, sich mit einer "Affäre" in seiner eigenen Wohnung zu treffen? In Kristin`s Wohnung dürfte er sie definitiv nicht ermordet und eingefroren haben.
Das habe ich mich auch immer gefragt.
Du hast mich ja auch erst aus der gedanklichen Sackgasse gebracht, das ich mir nicht vorstellen konnte, das Kristin so spät noch eine Verabredung hatte. Aber sie kann ja auch einfach hin gefahren sein.
Aber nehmen wir mal an sie ist wirklich hin gefahren zu einem heimlichen Geliebten der verheiratet war. Dann muss sie auch gewusst haben, das dieser alleine ist.
Aber vielleicht stimmt das auch gar nicht, das sie eine Affäre hatte oder der Mann war gar nicht verheiratet. Da wurde viel erzählt damals, auch von Leuten die sich wichtig tun wollten.
Die Polizei hat sicherlich auch in die Richtung ermittelt. Dabei scheint ja nichts herausgekommen zu sein.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 18:08
@Nightrider64
Eben wir wissen nicht, ob an diesem Gerücht etwas dran war. Aber stellt dir mal vor, sie hat einen kleinen Schwips und deshalb den Mut ihn aufzusuchen, um mit ihm ihre Freude über die bestandene Prüfung zu teilen. Aber statt ihm öffnet seine Frau die Tür.....Er selbst ist gar nicht zu Hause. Da könnte auch etwas eskaliert sein.

Bei Affären ist es oft üblich, dass der freie Part der Beziehung sich in ein Lokal setzt in der Hoffnung, dass der andere vorbeikommt. Da dieser aber oft zu Hause nicht loskommt, wird man deshalb auch öfters nach Hause gehen ohne den "Partner" gesehen zu haben.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 18:44
@Robin76
Robin76 schrieb:Wohnte sie nicht im Stadtteil Gern? Wieso sollte sie dann schon auf dem Heimweg gewesen sein? Ich sehe es eher so, dass sie im Frundsberg ihre Tour erst begonnen hat.
von der böcklinstr. zur frundsbergstr. sind es 1km

es wurde geschrieben
das sie einen bummel durch die lokale machte und dann (also erst dann) lernte sie den bernd kennen.
wie gesagt hört es sich für mich so an als wenn sie schon einige lokale besucht hatte und dann den bernd kennen lernte ,im frundsberg,was nur 1km von ihrer wohnung entfernt ist .
daher würde ich es so deuten ,das das frundsberg eher das abschlusslokal ihrer runde sein würde.

ich dachte eigentlich auch das es das startlokal war,aber nach dem satz zu urteilen, könnte sie auch vorher woanders gewesen sein.

@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Schön und gut. Aber was tut das zur Sache, ob sie vor dem Frundsberg an dem Abend noch in anderen Lokalitäten war ?
die sache ist die
wenn sie auf dem rückweg war und das frundsberg der abschluss des abends sein sollte,wäre sie nicht noch ins nachtcafe, oder schuhmanns gegangen,sondern hätte sich im frundsberg aufgehalten.
was einen heimweg von 15 minuten bedeuten würde.

es wird in dem satz ausgedrückt das sie einen bummel durch die lokalitäten machte,aber uns sind ja nun nur 2 bekannt,was für mich kein lokalbummel darstellt.
was dann bedeuten würde das der satz übertrieben war ,oder die aussage von bernd nicht ganz stimmig ist.
denn warum sollte sie wieder in die stadt laufen und schuhmanns aufsuchen ,wenn sie schon auf dem rückweg war und den rest der zeit im frundsberg verbringen wollte.?
hier fehlen mir dann doch zeugen ,die sie in den bestimmten lokalitäten gesehen hatten
gerade im frundberg was nahe ihrer wohnung liegt ,sollte man sie kennen,wenn sie öfters unterwegs war.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 18:53
@Mauro
@Robin76
Mauro schrieb:Um 1.30 Uhr drängte die Studentin zum Aufbruch. Bernd H. wollte sie heimfahren. Zumal Kristin schon einen kleinen Schwips hatte. Doch die Studentin lehnte ab: „Wir tauschten noch unsere Telefonnummern. Dann trennten sich unsere Wege. Kristin machte sich allein auf den Weg ins Schumann’s“, berichtete Bernd H. der Mordkommission später. Von diesem Zeitpunkt an hat niemand mehr Kristin gesehen
hier wird zb geschrieben ,das sie los wollte und er sie nach hause fahren wollte.
warum wollte er sie nach hause fahren ,wenn sie ins schuhmanns wollte ? nach seiner aussage


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 18:59
@zweiter
Er wollte sie nach Hause fahren, weil sie bereits einen kleinen Schwips hatte. Aber sie lehnte ab, wollte angeblich noch ins Schumann`s. Aber ich frage mich, wie er fahren wollte, er hatte ja bestimmt auch einen kleinen Schwips?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 19:10
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Na ja meine Ex Lebensgefährtin war Münchnerin und eine Freundin von ihr kannte Kristin flüchtig. Ich selbst war Anfang der 90er auch mehrmals im Schumanns. Das war damals total in.
Ich will jetzt nicht indiskret sein, aber hast du noch die Möglichkeit, deine frühere LG oder deren Freundin zu fragen, was sich im Fall Kristin weiter ergeben hat?

Vielleicht wollte sie auch gar nicht ins Schumann`s sondern wollte ganz einfach, dass er nicht wusste, wo sie wohnte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 19:21
@Robin76
wenn einer einen schwips hat ,brauch man ihn doch nicht nach hause fahren ?
naja, vielleicht hat er einfach mal gefragt und sie lehnte ab, aber eigentlich
wenn sie sagt sie will aufbrechen und los,dann müßte sie ja gleichzeitig auch mitteilen, das sie noch ins schuhmanns will.

ich versuche mir das gespräch vorzustellen

sie sagt
so ich will dann mal los (sie drängte)
soll ich dich nach hause fahren ?
nein ,ich will noch ins schuhmanns.

mhh
das sie ins schuhmanns wollte, müßte aber doch vorher schonmal gefallen sein.
das nachtcafe ist ja in der nähe und es wäre dann schon ihr plan gewesen, danach noch ins schuhmanns zu gehen,wenn sie dort freunde vermutete.
warum sind sie denn nicht gleich ins schuhmanns ?
tja, ich weiß nicht,für mich sind da zuviele fragezeichen,oder nicht ganz stimmig.

er wollte sie nach hause fahren ,also wollte etwas mehr vielleicht.
sie lehnte ab,wollte ihn eher loswerden und freunde suchen.

wenn man ein längeres gespräch hätte und sie waren ja anscheinend länger zusammen unterwegs
dann würde ich meinen man hat darüber gesprochen ,das sie später noch insschuhmanns geht.
dann erübrigt sich aber die frage ,sie nach hause zu fahren,auch wenn sie einen schwips hatte.
dann würde man sie eher begleiten bis zum schuhmanns ,zur sicherheit ,oder um mitzukommen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 19:24
@zweiter
Irgendwo stand, dass sie im Schumanns nach Freunden schauen wollte und er wollte sie dorthin dann nicht begleiten.

Ich denke zu diesem Zeitpunkt war es einfach soweit, dass sie ihn anbringen wollte, warum auch immer.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 21:01
Ich spinn jetzt mal ein Szenario, ohne das das unbedingt stimmen muss. Aber man könnte ein gutes Krimidrehbuch daraus machen.
Eine in München fremde Sprachenstudentin lernt auf einer ihrer nächtlichen Touren einen attraktiven, wohlhabenden Mann Mitte 30 kennen. Sie verliebt sich und sie beginnen eine Affäre, obwohl dieser Mann verheiratet ist. Er beteuert jedoch, seine Ehe sei seit Jahren zerrüttet und bestehe eigentlich nur noch auf dem Papier.
Sie drängt darauf, das er endlich klare Verhältnisse schaffen soll.

Für ihn ist das allerdings nur eine Affäre. Er hat nie vor sich scheiden zu lassen oder überhaupt seine Frau zu verlassen. Aber eine jüngere Geliebte, das genießt er. Er hält sie immer hin, sie solle doch erst mal ihr Studium fertig machen.

Sie macht ihr Studium fertig. Am Tag ihrer letzten Prüfung verabredet sie sich im Lokal F. um mit dem Mann zu feiern, aber auch um nun endlich ein klärendes Gespräch über die gemeinsame Zukunft zu führen. Zumal bei Ihr jetzt, nach Abschluss des Studiums eine Entscheidung ansteht, ob sie nun in der Stadt bleibt, oder diese verlässt.

Der Mann, der sich schon so etwas denkt erscheint an dem Abend aber mit Absicht nicht. Schon um der Studentin klar zu machen, das er eben keine ernsten Absichten habe und sich keine gemeinsame Zukunft vorstellen kann.

Die Studentin, wird, während sie so an der Bar sitzt und wartet von einem netten jungen Akademiker angesprochen. Sie unterhalten sich angeregt, aber eigentlich entspricht der Mann nicht wirklich ihren Vorstellungen. Er ist jünger als sie und hat auch noch nicht wirklich etwas erreicht. Aber eine nette Gesellschaft zu haben tut ihr in diesem Moment der Enttäuschung auch irgendwie gut.
Schließlich lässt sie sich noch überreden mit ihrem neuen Begleiter den Laden zu wechseln. Sie merkt, das dieser sich gerade etwas in sie verguckt hat oder auch vielleicht auf einen ONS aus ist. Schließlich will er sie nach Hause fahren.
Sie möchte ihn aber los werden um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen und erzählt, sie wolle noch Freunde in einer Bar treffen.
Sie steigt ein ein Taxi. Eigentlich will sie nach Hause. Aber durch den zunehmenden Alkoholgenuss ist sie immer ärgerlicher geworden und beschließt kurzfristig zu ihrer Affäre nach Hause zu fahren um diesen zur Rede zu stellen.

Sie kommt dort an. Sie will eine klare Aussage von ihm
Der Mann, jetzt auch ärgerlich,macht ihr klar, das es für ihn immer nur eine Affäre war.
Sie ist gekränkt und droht "alles seiner Frau zu erzählen".
Daraufhin eskaliert die Situation. Es kommt erst zum Streit, schließlich zu Handgreiflichkeiten, die mit dem Tod der Studentin enden.

Der Mann hat nun die Leiche im Haus. Was tun, übermorgen kommt seine Frau, die die Woche über in einer anderen Stadt arbeitet zurück. Die Leiche muss schnell beseitigt werden. Aber wie?
Ihm fällt die alte Tiefkühltruhe im Keller ein, in der er als Jäger immer das erlegte Wild lagert. Es ist auch unwahrscheinlich, das seine Frau dort sofort hinein schaut, da sie es hasst die erlegten Tiere auch noch im tiefgekühlten Zustand zu sehen.
Natürlich passt die Leiche dort nicht hinein. Aber die Rehe, die auch zu groß für die Truhe waren hat er ja auch immer zerteilt.
Er tut dies genauso. Er zerteilt die Frau, tut sie zu unterst in die Truhe und einige Stücke Wild oben rauf, falls doch mal jemand kurz in die Truhe schaut.

Natürlich müssen die Leichenteile so schnell wie möglich aus dem Haus, denn er ist sich nicht sicher, ob die Polizei nicht doch irgendwie auf ihn kommt, obwohl sie die Beziehung immer geheim gehalten hatten.
Die ersten Teile entsorgt er in der näheren Umgebung in einer Grünanlage. Diese werden aber relativ schnell aufgefunden, so das er die anderen Leichenteile dann doch weiter weg entsorgt.

Wie gesagt ein mögliches Szenario. Das kann im Fall Harder alles ganz anders gewesen sein.
Wie heißt es immer so schön: "Etwaige Übereinstimmungen mit wahren Begebenheiten sowie mit lebenden oder bereits toten Personen ist rein zufällig"


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 21:10
@Nightrider64
Ein sehr, sehr gutes Szenario. Genauso könnte es gewesen sein. Aber es wäre ganz schön frech von Kristin gewesen ganz einfach in seiner Wohnung/Haus zu erscheinen, denn mit 100%iger Sicherheit konnte sie nicht wissen, ob die Frau nicht doch zu Hause ist, weil sie zwar öfters Nachtschicht hat, aber sie nicht genau weiß wann. Der Mann ist über die Unverfrorenheit von Kristin sehr erbost, vor allem da er bemerkt hat, dass sie ernst macht und auch seiner Frau Bescheid sagen würde, seiner Frau, die mehr Geld verdient als er und die er auf keinen Fall verlassen will. (Natürlich Spekulation:) )

Aber ehrlich gesagt erinnert mich das nun wieder an den Porschefahrer, der im Fall Sonja E. erwähnt wurde. Der soll auch verheiratet gewesen sein und gut ausgesehen haben und zudem ein Gastwirtssohn (irgendwo müsste es da ein Tiefkühllager oder eine Truhe gegeben haben).


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 21:14
In meiner Geschgichte hat die Studentin gewusst, das die Frau nicht da ist, weil sie immer die ganze Woche in einer anderen Stadtarbeitet und sie ja am Nachmittag noch mit ihm telefoniert hat und er dies erwähnt hat.

Was für ein Porschefahrer, was spielte der für eine Rolle? Klär mich auf.
Ich dachte immer nur es wurde einer beim cruisen gesehen?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.03.2016 um 21:24
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Was für ein Porschefahrer, was spielte der für eine Rolle? Klär mich auf.
Ich dachte immer nur es wurde einer beim cruisen gesehen?
Ja, weiter ist ehrlich gesagt auch nichts bekannt. Es wurde im Thread mal erwähnt und auch auf der HP in einem Zeitungsbericht, dass ein Porschefahrer unterwegs gewesen sei, der gerne Frauen angesprochen habe. Ob er wirklich gut ausgesehen hat oder ob das nur im Thread so geschrieben wurde, weiß ich nicht. Aber so ein Porsche macht doch schon von vornherein etwas her, oder nicht?


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.03.2016 um 19:23
@Robin76
es gab da mal den fall andrea b. 1993, wo man eine großsuche nach porschefahrer in münchen machte.
der täter war dann aber der putzmann und nix mit porschefahrer.
aber das war eine riesensuche,.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden