weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 19:28
Ihr vergesst aber alle. Sie ist erwachsen und bestimmt selber, wo sie lebt und wie sie lebt. Das ist bis dato keine Straftat und die Polizei kann da wenig ausrichten. Und ob Obdachlose auf der Strasse Internet haben und den ganzen Tag "Hartz IV-TV" schauen bezweifle ich einfach mal. Will heissen, die haben sicherlich andere Sorgen und andere Probleme zu lösen bzw. wollen sie doch sicherlich oftmals die eigentliche Realität nicht sehen / erkennen oder wahrhaben.

Ich sehe fast täglich jemanden auf der Parkbank, wenn ich von der Arbeit nach hause komme und dann ab und zu laufe... er sitzt da scheinbar den ganzen Tag und Abend und trinkt... meint ihr, er weiss wirklich (noch) was um ihn herum so los ist und passiert? Aber er sitzt da und lebt; also muss er ja von irgendwas leben und sich Essen und Trinken besorgen (trotz offenbarem Alkoholismus). Viele sind Lebenskünstler....

Ich lese mich hier seit einigen Wochen ein und "Ja" trotz intensiver Nutzung von TV und Internet habe ich von vielen Vermissten noch nie gehört / gesehen oder aber ausgeblendet, weil sie mich nicht direkt betreffen. Wie auch hier geschehen. Ich bin gestern durch Zufall auf den Thread hier gestoßen... das zeigt ja auf, dass selbst Leute, die tagtäglich die Medien intensiv nutzen, nur bedingt was mitbekommen... und wenn das Ganze dazu noch lokal ist....

Von der einen Frau (also die ich kenne) denke ich auch immer wieder, dass sie die Identität gewechselt hat. Sie will studiert haben; man findet keinerlei Spuren von ihr im Internet bezogen auf Studentenparties oder ähnlicher Aktivitäten (auch sonst nix) - in der heutigen Zeit ja fast unvorstellbar - ist aber so. :D Es ist also tatsächlich möglich selbst in der heutigen Internetzeit nicht im Internet zu erscheinen - und eben auch so zu leben, dass nur das direkte Umfeld weiss, was los ist. Und wer mit der Technik überhaupt nix am Hut hat, der kommt auch heute noch in Deutschland unerkannt durch Wald und Flur....

Für mich ist diese "outdoor" Sache am erklärlichsten, sie erkennt sie hat keine Kraft mehr um den alten Weg weiterzubestreiten, gibt das Kind ab und ändert drastisch ihren Lebensweg in der Hoffnung, dem Käfig zu entfliehen. Alles was danach passiert mag für sie vielleicht immer noch besser zu sein als der "alte Trott bisher". Und evtl. merkt sie die gescheiterte Existenz als solches gar nicht mehr, weil sie psychische Probleme gar noch hat - wer weiss es schon. Aber unmöglich ist das Verhalten absolut nicht und unerklärbar auch nicht. Da gibt es ganz andere Dinge, die man nicht verstehen kann!


melden
Anzeige

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 19:30
@Lerche
Lerche schrieb:Ihr vergesst aber alle. Sie ist erwachsen und bestimmt selber, wo sie lebt und wie sie lebt.
Wieso soll das hier vergessen worden sein? Das steht doch in jedem Thread, wo es darum geht, dass volljährige Personen verschwunden sind.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 20:34
@Lerche
@Sillyrama

Ich schreibe es immer mal wieder ich habe (weil die Ärzte ja sagen nicht zu heilen) eine
schwer Depressive Verwandte, jetzt Fit durch gute Medis !

Als es ihr noch schlecht ging hing aber , sie kann keine Verantwortung für sich übernehmen
und solche Dinge in der Luft.

Bei Vermissten ist es ja jetzt immer so eine Sache ,ohne das wer das Leben der betroffenen
Person kennt wer kann sagen das sie voll da ist (von der Psychischen Gesundheit her ) .

So mal ganz Utopisch fände ich es gut es gäbe eine Pflicht für jeden (kann ja bei den
Behörden geheim bleiben) der vor hat sein Umfeld dauerhaft zu
verlassen dies angeben zu müssen .

Ich Spinner !


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 20:54
Es ist ja so, sicher gibt es Menschen die sagen ich habe die Schnauze voll von meinem bisherigen
Leben , in Ordnung finde ich, was immer da individuell da hinter steckt ( Kinder im Stich zu
lassen ist aber ober schäbig).

Wenn man dazu steht hier ist jetzt Schicht ok. alles andere (wenn nicht total krank) bedeutet
für mich die Familie quälen zu wollen, außerdem werden Behörden bemüht und Menschen
denen Vermisste nicht am A.... vorbei gehen zerbrechen sich den Kopf.

Alles natürlich Allgemein nicht auf Diana bezogen !

Ich kenne Diana nicht habe aber echt Sorgen ihr ist was passiert, irgendwie glaub ich nicht
sie hätte ihren Sohnemann im Stich gelassen !


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 21:05
@Sillyrama
Weil ich immer wieder las, dass die Polizei so nach dem Motto zu wenig tut bzw. ja Andere sie melden müssten, falls sie sie gesehen haben. Müssen sie ja eben nicht. Das darf man eben nie vergessen, dass sie halt erwachsen ist und über sich selber entscheiden kann. Freilig ist es traurig für die Familienangehörigen...

@Cosmo69
So lange sie keinen Vormund hat, geht das eben nicht. Im Gegenteil, Du machst Dich ggf. wegen Stalking noch strafbar. Das eine erw. Person einfach geht, muss man wohl so akzeptieren. Dass sich Familie und Freunde Sorgen machen ist logisch und verständlich. Aber sie haben alle nicht das Recht sie zurückzuverlangen bzw. ihr zu sagen, dass sie zurückzukommen hat.

Es mag egoistisch rüberkommen, gerade auch ihrem Kind gegenüber. Aber nur sie alleine ist für ihr Handeln verantwortlich. Und wenn sie ausbrechen wollte und das Ganze nicht mehr abkonnte, dann war es vielleicht so der bessere Weg als wenn sie z.B. wirklich irgendwann auf Grund der ganzen Umstände Suizid begangen hätte (was durchaus auch bei einem depressiven Umstand passieren kann).

Es könnte gar ein innerer Hilferuf gewesen sein, wo sie zu sich selbst "STOPP" gesagt hat und diese drastische Änderung im Leben hat ihr vielleicht neuen Lebensmut gegeben - wie es halt manchmal so ist, wenn man nicht mehr vor und zurückweiss. Entweder bleibt was bestehen und es ändert sich nix und irgendwann platzt es aus einem heraus, weil sie vieles angestaut hat, oder man begibt sich aktiv in die Änderungsphase und nimmt das Leben selbst in die Hand. Das war ihr offenbar wichtig, dass sie einen solch drastischen Weg eingeschlagen hat. Anders kann ich mir es nicht erklären - wenn man die anderen Dinge aussen vor lässt.

Sie sieht vielleicht keinen Sinn darin, sich zu melden, da sie für sich beschlossen hat, dass der aktuelle Weg der richtige für sie ist. Vielleicht verblasst die alte Sache auch irgendwann und sie lässt das alte Leben hinter sich "nach vorne schauen" hat mir die eine Frau mal gesagt, die die immer reist und flüchtet vor irgendwas. Vielleicht ist es hier ähnlich. Sie will sich einfach nicht mehr an diese alte Zeit erinnern und somit will sie auch keinerlei Kontakt zu den alten Verknüpfungen haben. Warum nicht...


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 21:39
@Lerche

Also bewusst würde ich niemals Stalking betreiben ! Hoffe das kommt auch nicht so rüber !
Das ist jetzt nur so meine Fiktion !

1.) Psychische Sachen sind(?) ich habe mich damit beschäftigt !

2. In diesem Fall steht ein Kapitalverbrechen ja hinten an,puh gut warum sollte eine Junge
Frau die Lebens Probleme hat an einen ja ich nenne es mal so Frauenmörder


geraten !

Da habe ich keine Antwort drauf, das is wie besoffen Autofahren und in eine Verkehrs Kontrolle
geraten !

Ein Kapitalverbrechen halte ich für durchaus möglich, in Mecklenburg- Vorpommern liegt da
einiges im Argen!


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

03.07.2016 um 22:01
@Lerche

Irgendwo kommen wir hier in den Bereich "LEBEN" das ist das Härteste und endet was
immer wir uns denken (hauptsächlich wenn wir noch nicht all zu Alt sind oder schwer krank)
immer tödlich!

Ich hatte auch meine Krisen , (zum Glück war /bin ich ledig).
Bin jetzt so ein wenig angespannt durch dein "Stalking" nix mit Stalking gegenüber Diana,
ich wünsche jedem auch ihr das im Leben die Sonne scheint !

Leider dürfen wir hier das Verbrechen auch nicht außen vor lassen. :(


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

04.07.2016 um 11:29
Bitte nicht missverstehen @Cosmo69
Ich bezog das mit dem Stalking nicht auf Dich. ;)
Es ging dabei nur generell darum, dass erw. Menschen in Deutschland auf Grund Gesetze eben als mündig gelten und können daher selbst bestimmen, wo und wie sie leben möchten. Würdest Du das Ganze umkrempeln, dann müsste man hier generell die Gesetze ändern und das wird zumindest in Deutschland / Europa sicherlich kaum der Fall werden. Anders ist es freilig, wenn Diana einen Vormund gehabt hätte.

Ob sie dennoch Opfer eines Unfalles / Verbrechens wurde, wissen wir nicht. Aber nicht jeder, der verschwindet, wird eben Opfer eines Verbrechens oder eines Unfalles.

Es kann auch gut möglich sein, dass sie einfach im See ertrunken ist, auf Reisen und beim Wandern rund um die Seenplatte. Also ein simpler Unfall am Verschwindern schuld ist. Wer weiss das schon.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

05.07.2016 um 10:28
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Es ist ja so, sicher gibt es Menschen die sagen ich habe die Schnauze voll von meinem bisherigen
Leben , in Ordnung finde ich, was immer da individuell da hinter steckt ( Kinder im Stich zu
lassen ist aber ober schäbig).

Wenn man dazu steht hier ist jetzt Schicht ok. alles andere (wenn nicht total krank) bedeutet
für mich die Familie quälen zu wollen, außerdem werden Behörden bemüht und Menschen
denen Vermisste nicht am A.... vorbei gehen zerbrechen sich den Kopf.

Alles natürlich Allgemein nicht auf Diana bezogen !

Ich kenne Diana nicht habe aber echt Sorgen ihr ist was passiert, irgendwie glaub ich nicht
sie hätte ihren Sohnemann im Stich gelassen !
Ich denke, Du hast Deine Meinung geäußert, in Bezug auf einen „im Stich“ gelassenen Sohn und das bleibt Dir unbenommen.

Für mich bedeutet dieser Vermißtenfall, sich eine „Auszeit“ nehmen….zwar für mich persönlich, was den Fall und ihre Familie betrifft, nicht ganz nachvollziehbar, doch akzeptabel.

Da sich Diana nicht mehr gemeldet hat, vermute ich einen Unfall oder ein Kapitalverbrechen.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

05.07.2016 um 10:31
@Lerche
Lerche schrieb:So lange sie keinen Vormund hat, geht das eben nicht. Im Gegenteil, Du machst Dich ggf. wegen Stalking noch strafbar. Das eine erw. Person einfach geht, muss man wohl so akzeptieren. Dass sich Familie und Freunde Sorgen machen ist logisch und verständlich. Aber sie haben alle nicht das Recht sie zurückzuverlangen bzw. ihr zu sagen, dass sie zurückzukommen hat.
Akzeptans hat ihre Grenzen….es ist außergewöhnlich in diesem Fall, dass eine Frau alles hinter sich lässt, ihren Sohn, den sie liebt und anderen Personen die Aufgabe überlässt, ihn zu erziehen und für ihn zu sorgen.

Sie hatte sich doch während ihres Aufenthaltes ab und zu bei ihrem Lebenspartner gemeldet….es muss etwas passiert sein, was sie letztendlich daran hinderte, ein weiteres Lebenszeichen zu senden, in welcher Form auch immer. Freiwillig hat sie "wahrscheinlich" den Kontakt nicht abgebrochen.

Sie war eine sensible Person und sicher nicht hartherzig….


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

05.07.2016 um 17:22
bellady schrieb:Mich beschäftigt immer noch ihre Entscheidung, ohne Handy loszuziehen und ihrer Wander-und Zeltausrüstung.
Vllt hat sie das Handy bewusst zurück gelassen, damit man sie nicht orten kann
Jenseits das allmy-Tellerrandes lassen Menschen eher dann ihr Handy zurück, wenn sie nicht erreichbar sein wollen.

In allem anderen schließe ich mich @Mauro an. Sowohl in seiner Einschätzung von Diana als auch in seiner Einschätzung der Situation.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

05.07.2016 um 17:42
@Mauro
Wie Menschen generell drauf sind, wissen wir doch alle selber.

Ein Beispiel. Ich hatte zu einer Person in meiner Lehrzeit ein recht enges Verhältnis (ich wollte mehr, sie nur Freundschaft). trotz all der Streitereien die zumeist von mir ausgingen, hatten wir 7,8 Jahre lang Kontakt. Doch ne ganze lange Zeit.... Danach verlor sich das Ganze und ich habe sie bei Stayfriends wiedergefunden. Angeschrieben, in der Hoffnung, sie meldet sich und freut sich darüber, dass ich den Kontakt gesucht habe. Fehlanzeige, 2. Mail, 3. Mail, sie wurden alle gelesen, teils am gleichen Tag noch... irgendwann habe ich ihr dann konkrete Fragen gestellt, warum sie mir nicht antwortet. Auch die hatte sie ignoriert. Sie hat sich seitdem nicht bei mir gemeldet. Am Anfang habe ich mir den Kopf zerbrochen über das Warum und Wieso. Heute sage ich mir halt "sie möchte offenbar mit mir nix mehr zu tun haben - warum auch immer" und ich muss es akzeptieren. Sie möchte offenbar nicht mehr in der Vergangenheit leben, wer weiss was sonst noch passiert ist - oder eben auch nicht. Ich weiss es nicht, aber ich akzeptiere die Entscheidung, selbst wenn ich es schade finde. So ist es aber eben nun mal. Ich habe ihr aber geschrieben, dass ich mich freuen würde, wenn sie sich meldet bei mir. Vielleicht... schauen wir mal, bis dahin lebe ich eben normal weiter...

Du kannst einer Diana nicht in den Kopf gucken um zu wissen, warum sie sich nicht meldet (and. Umstände mal aussen vor gelassen). Die Familie muss es akzeptieren, dass ein erw. Mensch diesen Entschluss gefasst hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

05.07.2016 um 21:01
@Lerche
@Minderella
@Mauro

Jetzt haben wir mal einen Laienhaften Ausflug in die Psyche von Menschen gemacht die alles
hinter sich lassen, ich glaub nicht das es hier bei Almy Fälle gibt wo wir wissen
das so etwas hinter einem Verschwinden steckt.
Gut in den Nachrichten hörte man mal von Fällen wo nach 30. Jahren Menschen wieder
zurück gekommen sind ich halte das aber für selten, den allermeisten Langzeit Vermissten
dürfte (und dazu gehört mittlerweile ja auch Diana) etwas zugestoßen sein.
Fast schon etwas unschön finde ich immer diese Hoffnung erweckenden in aller Regel Fehlsichtungen bis hin zu angeblichen Gesprächen mit den Vermissten da diese Seifenblasen
in aller Regel zerplatzen, für manche Angehörige von Langzeit Vermissten können die
natürlich auch hilfreich sein.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

06.07.2016 um 09:52
@Lerche
Lerche schrieb: Sie hat sich seitdem nicht bei mir gemeldet. Am Anfang habe ich mir den Kopf zerbrochen über das Warum und Wieso. Heute sage ich mir halt "sie möchte offenbar mit mir nix mehr zu tun haben - warum auch immer" und ich muss es akzeptieren.
Lerche schrieb: Ich habe ihr aber geschrieben, dass ich mich freuen würde, wenn sie sich meldet bei mir. Vielleicht... schauen wir mal, bis dahin lebe ich eben normal weiter...

Du kannst einer Diana nicht in den Kopf gucken um zu wissen, warum sie sich nicht meldet (and. Umstände mal aussen vor gelassen). Die Familie muss es akzeptieren, dass ein erw. Mensch diesen Entschluss gefasst hat.
Ich hoffe Dir ist klar, was Du über eine von Dir „gewünschte Beziehung“ berichtet hast, sollte besser via PN mitgeteilt werden.

Daher nur kurze Antwort von mir: Du hast es akzeptieren müssen und solltest dabei bleiben. Ein „Hinterherlaufen“ ist sinnlos…das Leben ist zu kostbar, um jemandem hinterherzutrauern….loslassen ist besser.
Konzentriere Dich auf die Zukunft…

Was Diana betrifft, glaube ich zwar nach wie vor an eine „Auszeit“, jedoch nicht an ein freiwilliges Verschwinden, ohne ein Lebenszeichen zu senden.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

06.07.2016 um 09:53
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Gut in den Nachrichten hörte man mal von Fällen wo nach 30. Jahren Menschen wieder
zurück gekommen sind ich halte das aber für selten, den allermeisten Langzeit Vermissten
dürfte (und dazu gehört mittlerweile ja auch Diana) etwas zugestoßen sein.
Vermutlich hast Du recht…


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

06.07.2016 um 19:20
@Mauro
Darum ging es nicht bezüglich meines Postings (ganz egal, wie eine Bindungsform ausgesehen hat). Es geht schlicht um die Tatsache, dass die eine Seite sich Dinge wünscht und die andere Seite diese aber nicht erfüllt - aus welchen Gründen auch immer. Daher habe ich mein Beispiel herangezogen um aufzuzeigen, dass man sich selber oftmals ein Bein stellt in der Annahme, die Gegenseite müsse sich melden. Muss sie eben nicht.

Dein letzter Absatz zeigt eben auch das auf, was ich meine. Die Familie von Diana wird es akzeptieren müssen und loslassen...


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

07.07.2016 um 10:38
@Lerche
Lerche schrieb: Daher habe ich mein Beispiel herangezogen um aufzuzeigen, dass man sich selber oftmals ein Bein stellt in der Annahme, die Gegenseite müsse sich melden. Muss sie eben nicht.
Das möchte ich nochmal kurz aufgreifen, denn der Satz ist bemerkenswert.

Ich kann das nur aus meiner Sicht weitergeben. Wenn man Anstrengungen unternimmt, um eine Person für sich zu gewinnen und aktiv wird, in Form von Anschreiben, dann erwarte ich eine Antwort, ganz gleich wie diese ausfällt.

Personen, welche dazu nicht in der Lage sind, sollte man schnell ad acta legen. Für mich gilt: Klare Ansage…doch dazu ist leider nicht jeder fähig. Sorry für OT…
Lerche schrieb:Die Familie von Diana wird es akzeptieren müssen und loslassen...
Klares Nein, solange Ungewissheit besteht, gibt es keinen Abschluss.

Da es sich um die Tochter handelt und um keine Beziehung, ist es nachvollziehbar.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

07.07.2016 um 15:30
Mauro schrieb:Ich kann das nur aus meiner Sicht weitergeben. Wenn man Anstrengungen unternimmt, um eine Person für sich zu gewinnen und aktiv wird, in Form von Anschreiben, dann erwarte ich eine Antwort, ganz gleich wie diese ausfällt.

Personen, welche dazu nicht in der Lage sind, sollte man schnell ad acta legen. Für mich gilt: Klare Ansage…doch dazu ist leider nicht jeder fähig. Sorry für OT…
So arg off-topic finde ich es nicht, weil in Vermisstenfällen so oft davon ausgegangen wird, dass die Person irgendwo unterwegs ist und ja auch von Angehörigen im TV oder via Website o.ä. angesprochen wird, sich zu melden... Daher finde ich gerade den Satz "Klare Ansage, doch dazu ist leider nicht jeder fähig" nicht off-topic, denn das ist es doch, was ein "normal tickender Mensch" (im Verständnis von: Es liegt keine irgendwie geartete psychische Störung vor) tun würde. Wer dazu nicht fähig ist, kann es entweder körperlich nicht (weil bereits verstorben oder an einem Ort, wo diese Nachrichten einfach nicht ankommen (können)) oder ist psychisch nicht dazu in der Lage (weil, keine Ahnung, vielfältige Gründe).

Darauf lässt es sich in allen Vermisstenfällen herunterbrechen, wo man auch nur ansatzweise von einem freiwilligen Verschwinden ausgehen kann.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

07.07.2016 um 17:26
@Mauro
Die Frau ist erwachsen. Daher ist der Begriff "Familie" zwar richtig; wenn das Konstrukt "Familie" im Gesetz etwas anderes haben wollte, dann gäbe es nicht die Unterscheidung, dass eine erw. Person machen kann was sie will und sie somit keiner Meldepflicht unterlegen ist - ganz egal ob Familie oder nicht.
Die Bindung zwischen Familienangehörigen und einer Beziehung ist hier nicht zu unterscheiden. ;)
Oder darf ich als Ehemann / Ehefrau keine "Ansprüche" stellen, sondern nur die eigene Familie?

Suchen und versuchen dürfen beide Bindungen alles mögliche. Nur erwarten dürfen sie sich nix davon...
Deine Anspruchshaltung hatte ich bis vor kurzem auch noch - es ist und bleibt aber eine Anspruchshaltung, welche die Gegenseite nicht eingehen muss, weil sie nicht die Verpflichtung dazu hat, sich zu melden.
Und die Familie hat (aus vollkommen verständlichen Gründen) eben genau eine solche Anspruchshaltung - welche aber nicht erfüllt wird, weil die Davongegangene eben für sich offenbar etwas anderes eingefordert hat - und sie ist den Personen keinerlei Rechenschaft schuldig (ausser zu ihrem Kinde maximal, weil ich hier einen besonderen Schutz des Kindes sehe). Aber meines Erachtens gibt es hier keine Straftat, wenn die Mutter für immer geht und sie das Kind zurücklässt. Es ist maximal eine moralische Sichtweise, die man hier einnehmen kann...


@Minderalla
Die Person muss in keiner Weise krank sein, wenn sie sich nicht meldet. Es ist schlicht und einfach eine simple Entscheidung, welche sie trifft oder nicht trifft. Warum und wieso sie sich nicht meldet, ist einzig und alleine ihre Angelegenheit. Hätte sie einen Vormund, sähe das freilig anders aus. Aber ihr evtl. psychische Probleme zu unterstellen (also einer Person generell) halte ich für recht heikel, da der freie Wille "Nein" zu sagen nicht zwingend von einer Krankheit jeglicher Art abhängig ist.

Trotz alledem wünsche ich der Familie, dass ihr Kind wohlbehalten ist und sie sich irgendwann einmal melden wird.


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

08.07.2016 um 13:37
@Minderella
Minderella schrieb:Wer dazu nicht fähig ist, kann es entweder körperlich nicht (weil bereits verstorben oder an einem Ort, wo diese Nachrichten einfach nicht ankommen (können)
Korrekt....doch hätte Diana F. den idealen Aufenthaltsort gefunden, hätte sie wahrscheinlich den Lebenspartner informiert.

Beide hatten bereits einen Treffpunkt ausgemacht, während ihrer Tour....

Ich glaube nicht, dass diese Frau noch irgendwo lebt, sorry...


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden