Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord Babenhausen

21.525 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord Babenhausen
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:02
@Thorhardt


und versteif dich mal nicht so sehr auf die Mantrailer-Hunde. wer weiß was für eine Spur die verfolgt haben


melden
Anzeige
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:03
Thorhardt schrieb:Du unterstellst allen Mitgliedern von Montechristo, somit auch mir, daß wir uns nur um Herrn Darsow kümmern, weil Frau Darsow attraktiv ist und drei Kinder an der Backe hat. Das ist Quark und keine Gesprächsgrundlage. Es geht um das Gerechtigkeitsempfinden vieler Menschen, welches nicht nur hier mit Füßen getreten wurde.
Mein Gerechtigkeitsempfinden besteht darin, dass Mörder einsitzen sollen


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:04
@Siegessicher
Wieso hat Herr T. um Unterstützung im Rocker-Millieu gebeten?
Wieso bei einem Pizzafahrer?
Wieso hat man dem Admin der Firma ausgiebig Zeit gelassen, seinen Rechner zu säubern, ehe man diesen durchsuchte?

Um das klar zu sagen: Ich sehe es nicht als erwiesen an, daß Herr Darsow es nicht gewesen ist, aber die Indizien reichen in meinen Augen eben auch nicht zu einer Verurteilung wegen Mordes. Es wurden erst gar keinen anderen Spuren verfolgt.
Siegessicher schrieb:Mein Gerechtigkeitsempfinden besteht darin, dass Mörder einsitzen sollen
Meines auch. Aber ich kann nicht recht glauben, daß ein dreifacher Vater alles über den Haufen wirft, nur weil nebenan ab und an laut gestritten wird-angeblich.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:04
warum unterstützt monte christo denn?
geht es:
a) darum dass es "nur" ein indizenprozess war und die unschuldsvermutung gelten sollte
oder
b) seid ihr felsenfest von der unschuld des verurteilten überzeugt?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:04
Thorhardt schrieb:Du unterstellst allen Mitgliedern von Montechristo, somit auch mir, daß wir uns nur um Herrn Darsow kümmern, weil Frau Darsow attraktiv ist und drei Kinder an der Backe hat. Das ist Quark und keine Gesprächsgrundlage.
In erster Linie unterstelle ich euch mal Mitgefühl mit Frau Darsow. Und das finde ich erstmal nicht verwerflich, auch ich habe Mitgefühl mit der Frau. Bedenklich wirds erst dann, wenn dadurch die Gesamtbeurteilung des Falles zu sehr beeinträchtigt wird.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:07
Wieso hat Herr T. um Unterstützung im Rocker-Millieu gebeten?
Wieso bei einem Pizzafahrer?
-> das wurde doch am ende des urteils erörtert. darauf wurde eingegangen. Herr T. war betrunken bei seiner Anfrage

Wieso hat man dem Admin der Firma ausgiebig Zeit gelassen, seinen Rechner zu säubern, ehe man diesen durchsuchte?
-> bitte urteil lesen. das war gar nicht relevant für den zugriff auf den schalldämpfer, da ja auch die rechnerkonfiguration entscheidet war. und das notebook des admin hatte eine andere konfiguration


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:08
@KonradTönz1
Ich habe im letzten Oktober mit eigenen Augen gesehen, wie Richter Indizien in die eine oder andere Richtung drehen können. Das hat nichts mit Objektivität zu tun. Das war schon abenteuerlich. Den Berichten aus Babenhausen entnehme ich, daß es hier ähnlich gewesen sein könnte.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:08
Thorhardt schrieb:Wieso hat Herr T. um Unterstützung im Rocker-Millieu gebeten?
Wieso bei einem Pizzafahrer?
Wieso hat man dem Admin der Firma ausgiebig Zeit gelassen, seinen Rechner zu säubern, ehe man diesen durchsuchte?
Für was hat er denn um Unterstützung gebeten? Und welches Motiv sollte Herr T für den Mord haben? Und welches Motiv sollte der Admin haben seine Recherche zu verheimlichen, wenn sie nichts mit der Tat zu tun hat?


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:09
Thorhardt schrieb:@Siegessicher
Wieso hat Herr T. um Unterstützung im Rocker-Millieu gebeten?
Wieso bei einem Pizzafahrer?
Wieso hat man dem Admin der Firma ausgiebig Zeit gelassen, seinen Rechner zu säubern, ehe man diesen durchsuchte?
an Rockermord glaube ich nicht:
1. Der Mörder kannte sich bestens im Haus aus
2. Wenn die Rocker Probleme mit ihm gehabt hätten, würden sie ausschließlich ihm töten und nicht gleich seine ganze Familie

Pizzafahrer?

Der Admin hat nur Daten gelöscht, offensichtlich einschlägige Videos. Das hat mit dem Fall aber nicht zu tun.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:11
Man muss sich doch mal einfach andersrum fragen, wer denn ein Motiv hatte, diese isoliert lebende Familie regelrecht hinzurichten nachts. Nichts gestohlen, kein Sexualdelikt, auch kein Blutrausch o.ä., einfach purer kaltblütiger Vernichtungswille an zwei alten Menschen und ihrer schwer behinderten Tochter. Wer könnte die denn weghaben wollen? Wer hatte dazu ein triftiges Motiv? Das ist ja kein "normaler" Mord an Zufallsopfern, das war ja gezielt.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:14
...und dann noch die Tatsache, dass der Mord ausgerechnet dann passierte, als Frau Dassow weg war


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:16
Comtesse schrieb:Nichts gestohlen, kein Sexualdelikt, auch kein Blutrausch o.ä., einfach purer kaltblütiger Vernichtungswille an zwei alten Menschen und ihrer schwer behinderten Tochter.
Das ist aber jetzt auch schon ein bisschen missverständlich dargestellt. Es ist ja bekannt, dass das keine einfachen Nachbarn waren und dass die Lärmbelästigung erheblich gewesen sein muss. Für mich stellt sich da eher die Frage, welcher Nachbar kein Motiv gehabt haben sollte. Behinderung der Tochter hin oder her, das Verständnis für sowas ist ganz schnell erschöpft, wenn jemand wie ein irrer durch die Gegend schreit und die Angehörigen entweder Macht- oder Willenlos sind, etwas dagegen unternehmen. Sowas kann einen in den Wahnsinn treiben und kann durchaus dazu führen, dass ein sonst evtl. eher besonnener Mensch durchdreht und eine solche Tat begeht.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:36
man muss ja auch mal sehen, der Herr T verkauft als vermeintlich seriöser Geschäftpartner der Familie D sein Nachbarhaus um die Maklerprovision einzustreichen (davon lebt er ja nunmal als makler)..... und dann stellt sich heraus wie Familie T in Wirklichkeit ist.....
und gerade wo ein Hauskauf ja im Prinzip eine einmalige SAche ist im Leben und die ganze wirtschaftliche Existenz davon abhängt.
da würde doch nun wirklich jeder mehr oder weniger sehr sauer sein!


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 15:39
hängtihnhöher schrieb:man muss ja auch mal sehen, der Herr T verkauft als vermeintlich seriöser Geschäftpartner der Familie D sein Nachbarhaus um die Maklerprovision einzustreichen (davon lebt er ja nunmal als makler)..... und dann stellt sich heraus wie Familie T in Wirklichkeit ist.....
und gerade wo ein Hauskauf ja im Prinzip eine einmalige SAche ist im Leben und die ganze wirtschaftliche Existenz davon abhängt.
da würde doch nun wirklich jeder mehr oder weniger sehr sauer sein!
Und genau deshalb fühle ich mich für dumm verkauft, wenn mir die Darsows und ihre Anhänger den Bären aufbinden wollen, es habe keine Lärmbelästigung und keine Spannungen zwischen den Nachbarn gegeben.
Es ist nicht so, dass die Ermittler krampfhaft versucht hätten, ein Motiv zu konstruieren - vielmehr ist es so, dass die Unterstützer der Familie krampfhaft versuchen ein Motiv wegzudiskutieren. So herum wird ein Schuh draus.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 17:16
hängtihnhöher schrieb:gerade wo ein Hauskauf ja im Prinzip eine einmalige SAche ist im Leben und die ganze wirtschaftliche Existenz davon abhängt.
Schlimm, wenn jemand dann in seinen eigenen 4 Wänden so in seiner Lebensqualität eingeschränkt wird und kaum rechtliche Möglichkeiten hat, dagegen vorzugehen.

Gibt es denn Aussagen von den Vorbesitzern?


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 17:25
Mich persönlich berührt das Schicksal dieser Familie sehr, allerdings zweifle ich bei bestimmten Stellen des Urteils, an der Unschuld von AD.

Besonders zu denken gibt mir, der Zugriff auf die Internetseite silencer.ch, auf welche AD während seiner Arbeitszeit vom Arbeitsplatz aus zugegriffen haben soll.
AD bestreitet dies ab, jedoch ist nachweisbar, dass von seinem Arbeitsplatz aus kurz vorher ein Telefonat zu seinem Heimtelefon stattgefunden hat.
Direkt im Anschluss wurde die Bauanleitung für den Schalldämpfer von seinem Arbeitsplatz ausgedruckt.
siehe: http://doppelmord-babenhausen.de/Urteil.htm Seite 151

Wie kann das sein? Ist es möglich, dass nach dem Telefonat ein anderer Arbeitskollege den PC von AD benutzt hat, oder kann es sein, dass der Zugriff durch den Administrator durch einen anderen PC mit AD`s Konto durchgeführt hat? Warum sollte er das tun?

Sorry, habe das hier reinkopiert, weil ich versehentlich einen neuen Thread eröffnen wollte. Zu spät habe ich gesehen, dass es schon einen neutralen gibt. Danke für euer Nachsehen. ;)


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 17:30
A.lina schrieb:Mich persönlich berührt das Schicksal dieser Familie sehr, allerdings zweifle ich bei bestimmten Stellen des Urteils, an der Unschuld von AD.
Mich berührt das Schicksal auch. Ich kann sogar den Hass nachvollziehen, den diese Familie auf ihre stressigen Nachbarn hatte. Mit dem Kauf des Hauses haben sie leider so richtig ins Klo gegriffen, die Situation muss regelrecht aussichtslos gewesen sein - so ein Haus bekommt man ja auch nicht so ohne
weiteres wieder los, bzw. wenn dann nur mit erheblichem Wertverlust.

In dem Montechristo-Propagandathread hat man es offensichtlich mittlerweile so vollständig geschafft diese Aspekte wegzudiskutieren, dass die arme Frau D. womöglich sehr geschockt sein wird, wenn es doch nicht zum Wiederaufnahmeverfahren kommt. Dazu braucht es nämlich zum Glück mehr, als isoliertes Rütteln an allen Einzelindizien.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 17:30
@KonradTönz1
KonradTönz1 schrieb:Dann frage ich mich, wie es überhaupt zu der Information über die lauten Nachbarn kam. Dass die Tochter unkontrolliert herumgeschrien hat, dass es immer wieder Ärger mit den Nachbarn gab wegen Lärm, usw. - all das sollen bösartige, feindselige Ermittler und Staatsanwälte erfunden haben???

Die Lärmbelästigung steht fest. Sie wird nur von den Unterstützern des Vereins heruntergespielt, um das Motiv zu entwerten.

Die Lautstärke des Lärms bei geschlossenen Fenstern zu testen, ist auch so ein ganz billiger Trick. Die nervigen Nachbarn hatten ja sicher auch mal ein Fenster offen, bzw. haben sich im Garten aufgehalten
Die Lärmbelästigung wurde nicht nur von Nachbarn, sondern vom unabhängigen Umfeld von AD und seiner Frau bestätigt, welche sich im Vorfeld der Tat bei diesen beklagt hatten...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 17:37
A.lina schrieb:Die Lärmbelästigung wurde nicht nur von Nachbarn, sondern vom unabhängigen Umfeld von AD und seiner Frau bestätigt, welche sich im Vorfeld der Tat bei diesen beklagt hatten...
Mir ist das soweit bekannt, aber danke dass du es nochmal bestätigt hast. Das war mehr eine rhetorische Frage an Leute die jetzt so tun als wäre das ein Gerücht, dass sich quasi selbst in die Welt gesetzt hätte...


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

27.03.2014 um 17:38
KonradTönz1 schrieb:Das ist aber jetzt auch schon ein bisschen missverständlich dargestellt. Es ist ja bekannt, dass das keine einfachen Nachbarn waren und dass die Lärmbelästigung erheblich gewesen sein muss. Für mich stellt sich da eher die Frage, welcher Nachbar kein Motiv gehabt haben sollte.
Die Frage ist dabei eher gemeint gewesen: Gab es noch andere mögliche Täter und Tatmotive außerhalb der Nachbarschaft? Wenn die Familie auch ansonsten sehr isoliert und zurückgezogen lebte, keine Schulden und keine Schuldner hatte, keine sonstigen Feindschaften, keine Erben, die sich von ihrem Tod was versprechen konnten etc. pp., dann ist halt schwer zu glauben, dass außerhalb der Nachbarschaft überhaupt jemand das getan haben KANN, weil es eben so gezielt war und so ein gezielter und geplanter Mordanschlag dann ja nicht ohne Motiv geschieht!

Die Familie D. tut mir total Leid, sie kommen sehr sympathisch rüber und dass man bei solchen Nachbarn mit den Jahren regelrechte Hassgefühle bekommen kann, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ganz krass gesprochen werden sicher so manche der anderen Nachbarn gedacht haben, hätte der Täter es nicht getan, hätten sie es vielleicht irgendwann selbst getan oder jemanden dafür angeheuert. Gerade mit kleinen Kindern ist man ja eh schon immer am Rande des Nervenzusammenbruchs, da ist man oft froh und macht drei Kreuze als Eltern, wenn die kleinen Nervensägen abends endlich in ihren Betten liegen und Ruhe einkehrt... wenn DANN allerdings keine Ruhe ist, weil der nachtaktive Nachbar mit seiner geistesgestörten Frau und Tochter dann regelmäßig anfängt zu randalieren, wer würde denn da NICHT die Wut kriegen?? Ich würde mir auch wünschen bei solchen Nachbarn, der Blitz möge sie beim Sch...en treffen! ;)


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das gerecht?226 Beiträge
Anzeigen ausblenden