Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord Babenhausen

21.525 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord Babenhausen

Doppelmord Babenhausen

06.01.2019 um 11:38
@Nightrider64
Bin ich ganz deiner Meinung. War meinerseits nur nochmal ein weiteres Beispiel für alle Zweifler.
Ich glaube auch nicht daran, dass AD eine psychische Störung hat/hatte und diese ihn zur Tat getrieben hat, sondern pure Verzweiflung und eine große Kelle Egoismus.

Wie ich schon einmal schrieb: ich würde mir - vor allem für seine Familie - sehr wünschen, dass wir uns alle irren und er es tatsächlich nicht war. Glaube aber nicht daran.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

01.02.2019 um 19:51
jaska schrieb am 23.08.2018:Wenn Ihr von der Sache überzeugt seid und wirklich dem verurteilten Andreas Darsow helfen wollt, dann fangt doch einfach an, sachlich Fakten auf den Tisch zu bringen.
Es gibt ja nur ein paar Sympathisanten, die überhaupt diskutieren. Ich vermute, die meisten haben nur ein paar Brocken irgendwo aufgenommenen, wissen aber nicht, um was es geht Man muss sich nur die sinnfreien Kommentare bei Facebook ansehen. Z. B. "es wurde keine DNA gefunden? Warum ist er dann nicht frei?"

So lange Frau Darsow nicht mal ansatzweise etwas unternimmt, den wahren Täter zu finden, kaufe ich ihr nicht mal ab, dass sie selbst an die Unschuld ihres Mannes glaubt.


melden

Doppelmord Babenhausen

01.02.2019 um 20:10
Delphi10 schrieb:So lange Frau Darsow nicht mal ansatzweise etwas unternimmt, den wahren Täter zu finden, kaufe ich ihr nicht mal ab, dass sie selbst an die Unschuld ihres Mannes glaubt.
Das ist aber nicht ihre Aufgabe. Und es ist nicht unsere Aufgabe, zu mutmaßen, was Frau D. denkt.


melden

Doppelmord Babenhausen

02.02.2019 um 10:27
Delphi10 schrieb:So lange Frau Darsow nicht mal ansatzweise etwas unternimmt, den wahren Täter zu finden, kaufe ich ihr nicht mal ab, dass sie selbst an die Unschuld ihres Mannes glaubt.
Wie sollte sie auch? Eine Frau, welche vehement eine Täterschaft ihres Ehemannes in Frage stellt, wünscht sich jedermann.

Ihr war, aus meiner Sicht, sicher bewusst, dass ihr Ehemann unter dem nachbarlichen Lärm sehr gelitten hat.

Sie selbst stellte jedoch, mit Hilfe des Kriminalbiologen Mark Benecke dar, dass es diesen Lärm in der Form nicht gegeben hat.
https://www.doppelmord-babenhausen.de/Dr-.--Mark-Benecke.htm

Ich gehe davon aus, dass sie ein Lärmproblem in Frage stellen wollte.
Das Ehepaar hatte jedoch den Wunsch umzuziehen, (aufgrund eines Lärmproblems) dieser scheiterte jedoch an den finanziellen Möglichkeiten.
Zum Zeitpunkt der Tat befand sich A.D. allein in seinem Domizil. Frau und Kinder waren zu Besuch in einem anderen Bundesland.
Ein Mann, der bisher kriminell zu keinem Zeitpunkt auffällig in Erscheinung getreten war, treusorgender Familienvater, eher introvertiert, sollte diese bestialischen Morde begangen haben?
Das passt zunächst in keiner Weise zusammen.

Das Gerichtsurteil belehrte mich eines anderen und ich kam zu völlig anderen Erkenntnissen.
https://www.wobsta.de/tmp/Urteil_Andreas_Darsow_01.pdf

Der kämpferische Geist der Ehefrau, nicht nur für ihren Ehemann, auch für ihre Kinder, in Ehren (es kann nicht sein, was nicht sein darf) ist jedoch nachvollziehbar.


melden

Doppelmord Babenhausen

02.02.2019 um 15:30
Sunrise76 schrieb:Ein Mann, der bisher kriminell zu keinem Zeitpunkt auffällig in Erscheinung getreten war, treusorgender Familienvater, eher introvertiert, sollte diese bestialischen Morde begangen haben?
Was soll da nicht zusammenpassen? Wer einen Blick in die Literatur wirft, stellt fest, dass unbescholtene Familienväter nicht selten schwerste Verbrechen begehen. Der Umstand, dass eine Person eine Familie gegründet hat und strafrechtlich bislang nicht Erscheinung getreten ist, sagt nichts darüber aus, ob sie - bei Eintreten einer bestimmten Krisensituation - zu einem Verbrechen fähig ist oder nicht.


melden

Doppelmord Babenhausen

02.02.2019 um 18:19
@Deus_ex_Machin
Das ist schon richtig. Vermeintlich brave Familienväter haben grausamste Verbrechen verübt. Es sind in den seltensten Fällen Einzelgänger und Einsiedler wie Ed Gein.

Aber wenn man sich vorzustellen versucht, dass ein "braver Familienvater" seine Nachbarn hinrichtet, um seine Ruhe zu bekommen, dann setzt mein persönliches Vorstellungsvermögen vollkommen aus.
Ich glaube auch nicht, dass ich mich bei der Indizienlast gewagt hätte, ihn zu verknacken.
Es wird interessant, die Neuigkeiten aus Kassel zu erfahren.


melden

Doppelmord Babenhausen

03.02.2019 um 14:28
Deus_ex_Machin schrieb:Was soll da nicht zusammenpassen? Wer einen Blick in die Literatur wirft, stellt fest, dass unbescholtene Familienväter nicht selten schwerste Verbrechen begehen. Der Umstand, dass eine Person eine Familie gegründet hat und strafrechtlich bislang nicht Erscheinung getreten ist, sagt nichts darüber aus, ob sie - bei Eintreten einer bestimmten Krisensituation - zu einem Verbrechen fähig ist oder nicht.
Dem stimme ich absolut zu, daher keine Gegenfrage.

Ich hatte bewusst speziell A.D. in den Focus gestellt.

Ein außergewöhnlicher Fall in jeder Beziehung.


melden

Doppelmord Babenhausen

03.02.2019 um 18:39
Ich bin gespannt, wann endlich über das Wiederaufnahmegesuch entschieden wird.

Es wurde auf der HP von Strate angekündigt, dass mit einer Entscheidung voraussichtlich Anfang 2019 gerechnet werden kann, also dürfte es jetzt eigentlich nicht mehr sooo lange dauern.

Wobei "voraussichtlich" und "Anfang 2019" ja beides eher dehnbare Begriffe sind. ;)


melden

Doppelmord Babenhausen

04.02.2019 um 18:23
Es ist auch die Frage, ob Strate eine schallende Ohrfeige sofort veröffentlichen würde. Zunächst müsste er ja die obligatorische Stellungnahme fertigen, wie dumm die Kasseler Richter seien, dass sie nun wirklich keine Ahnung hätten und dass das nunmehr anzurufende OLG Franfurt die Entscheidung schnell aufheben würde.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 10:48
Ja mittlerweile haben wir den 6.Februar.
Meine Glaskugel meint das das LG fleissig ist den Antrag auf WA zu verwerfen. Da sie aber
Strates Ruf kennen werden sie es so "wasserdicht" wie möglich ausformulieren. Und das kostet halt Zeit.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 15:59
@Tom_Ripley
Abgesehen davon, dass der Glaskugel-Spruch sowas von ausgelutscht ist:
Die Herrschaften haben noch Anderes zu tun, als die Eingaben von Herrn Strate zu beantworten. Da muss man nix wasserdicht machen.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 16:57
Wiederaufnahmeanträge werden für gewöhnlich ausführlich begründet, siehe nur die Romane, die die bayerischen Gerichte in Sachen Bence Toth verfasst haben. Das ist also viel Arbeit, die immer wieder durch tagesaktuelles Geschehen (Haftbeschwerden, die unverzüglich bearbeitet werden müssen; Anträge in aktuell stattfindenden Hauptverhandlungen etc.) unterbrochen werden muss.

Sicher ist: Hätte die Kasseler Kammer nach dem ersten Studium der Akten auch nur den Hauch des Eindrucks gehabt, dass der WA-Antrag zulässig und begründet sein könnte, wäre eine Entscheidung längst ergangen.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 17:10
JameGumb schrieb:Eingaben von Herrn Strate
Na ja ich würde einen WA-Antrag nicht als Eingabe bezeichnen.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 17:37
Tom_Ripley schrieb:Da sie aber
Strates Ruf kennen werden sie es so "wasserdicht" wie möglich ausformulieren. Und das kostet halt Zeit.
Ich denke nicht, dass die Kasseler Richter sich von Strate und dessen Ruf beeindrucken lassen. Sie werden ihre Entscheidung so sorgfältig wie möglich machen, egal wer den Verurteilten vertritt, und nur danach gehen, was im WA-Antrag steht bzw. danach, wie dieser begründet ist.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 17:54
Andante schrieb:Sie werden ihre Entscheidung so sorgfältig wie möglich machen
So weit die Idealvorstellung. aber wie wird es in Praxis "hinter verschlossenen" Türen wirklich ablaufen?


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 18:04
Wenn Strate den Beschluss aus Kassel veröffentlicht, werden wir ja lesen können, was hinter den verschlossenen Türen abgelaufen ist bzw. was die Richter von den Argumenten im WA-Antrag gehalten haben.

Dass das OLG angerufen werden wird, wenn sie den Antrag ablehnen, wissen sie sowieso, das ist quasi einkalkuliert bzw. als selbstverständlich vorausgesetzt.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 22:11
Andante schrieb:Dass das OLG angerufen werden wird, wenn sie den Antrag ablehnen, wissen sie sowieso, das ist quasi einkalkuliert bzw. als selbstverständlich vorausgesetzt.
EuGH und Verfassungsbeschwerde sind auf jeden Fall Optionen. Aber warten wir es ab. Wenn es so einfach wäre, hätte Kassel es längst verworfen. Bei dem anderen WA-Antrag von Hr. Dr. Strate ging das ja sehr schnell.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 23:06
Alice_im_Wl schrieb:EuGH und Verfassungsbeschwerde sind auf jeden Fall Optionen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine VB erfolgreich ist, ist deutlich geringer als die 3% bei einem WA-Antrag. Von einer Beschwerde zum EGMR (nicht: EuGH) ganz zu schweigen.
Alice_im_Wl schrieb:Wenn es so einfach wäre, hätte Kassel es längst verworfen.
Die Abfassung der Begründung erfordert viel Arbeit. Schnell wäre es gegangen, wenn die Kammer nach summarischer Prüfung der Auffassung gewesen wäre, der WA-Antrag sei zulässig und begründet. Denn keine Kammer kann es verantworten, einen möglicherweise Unschuldigen in Haft zu belassen.
Alice_im_Wl schrieb:Bei dem anderen WA-Antrag von Hr. Dr. Strate ging das ja sehr schnell.
Das war in Hamburg. Da ist die Auslastung der Gerichte eine ganz andere.

Und notabene: Strate hat keinen akademischen Doktortitel. Er darf sich nicht "Dr. Strate" nennen. Und wer ihn so nennt, irrt.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.02.2019 um 23:16
Deus_ex_Machin schrieb:Und notabene: Strate hat keinen akademischen Doktortitel. Er darf sich nicht "Dr. Strate" nennen. Und wer ihn so nennt, irrt.
Wollen wir jetzt kleinlich sein und auf das „hc“ bestehen? Wenn es sonst keine Probleme auf dieser Welt gibt, geht es uns verdammt gut.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

07.02.2019 um 06:58
Deus_ex_Machin schrieb:Und notabene: Strate hat keinen akademischen Doktortitel. Er darf sich nicht "Dr. Strate" nennen. Und wer ihn so nennt, irrt.
Das "h.c." wird gerne überlesen und spielt für einen Großteil seiner ergebenen Gemeinde wohl auch keine große Rolle. Es spricht aber halt auch für eine gewisse Eitelkeit, wenn man es nötig hat sich mit einem solchen "Titel" zu schmücken.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden