Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Stuttgart, Koffer, Park

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

09.06.2014 um 20:08
@tikilestrange
Ich habe den Beitrag gerade noch mal gelesen. Er ist nicht so diskriminierend. Ich nehme meine Aussage von oben zurück.


melden
Anzeige
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

09.06.2014 um 22:29
Weiß nicht ob ich das richtig verstanden habe aber auf dem "Forum Link" in einem vorigen Beitrag ist es so zu sehen der Leichenfundort ein recht häufig begangener Schleichweg ist, laut dem User und Anwohner??
Und so war es dann ja auch sie wurden gefunden durch Leute die vorbei kamen oder pinkeln mussten.

Also Einer der sich dort super auskennt weiß das dort Leute vorbei kommen und es sinnlos ist 2 Leichen verschwinden zu lassen, was aber trotzdem versucht wurde mit dem aufwendigem Vergraben.

Wenn die Täterschaft über die Geleise gekommen wäre müssten sie den Schleichweg wahrscheinlich gekannt haben weil durch Zufall kommt man ja nicht wirklich genau dorthin, außer man sucht eine Zeit lang.
Demnach wäre es wahrscheinlicher das der/die durch den Park gekommen sind und nicht wussten das es ein Schleichweg ist.

Wenn man das so sieht und die Umstände könnte man denken das der/die Täter aus der Nähe gekommen sind, sich ein Bisschen ausgekannt haben um dieses Versteck zu finden, aber nicht so gut das sie wussten das es ein Schleichweg ist.

Nur man weiß es nie was in dieser Zeit in solchen Täter vorgeht.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

09.06.2014 um 23:34
Nur mal so als Idee. Beiden verkehrten an Obdachlosentreffpunkten. Beide waren wg. Körperverletzung vorbestraft. Ein Streit unter "Freunden" der eskalierte. Durch jahrelangen Alkoholkonsum wird das Gehirn nicht leistungsfähiger. Man wird ein wenig einfältig und wollte ohne weiter drüber nachzudenken einfach die beiden Toten los werden. Also zwängte man sie in die Koffer und ließ sie an irgendeinem Platz wie Müll entsorgt liegen.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 00:07
Der Schleichweg führt doch über die gesamten Gleisanlage, die zum Stuttgarter HBf führt, oder?
Also wo der gesamte Verkehr Richtung München, Heilbronn, Karlsruhe, Nürnberg, usw drüberfährt.
Frag mich, zu welcher Tages- oder Nachtzeit man da halbwegs gefahrlos drüber kann. ..?!
Eher nachts würde ich tippen, aber eigentlich ist das nur was für Wagemutige und Lebensmüde.
Und stark frequentiert kann der eigentlich nicht sein.
Im Umkehrschluss kann man annehmen, dass jmd der den Schleichweg kennt, einschätzen kann, wie oft und wann da jmd vorbeikommt.
Zwei 60- 80kg Koffer über so 10-20 Gleise zu hieven, über die auch noch Züge kommen können, stell ich mir etwas unangenehm vor, weshalb ich nicht annehme, dass die/der Täter von dort kamen...


melden
blaomat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 00:10
Der Boden an der Grabstelle kommt mir auch locker vor, bei einem festen Boden wären beim Aushub größere Brocken entstanden.
Da war das Graben wohl eher kein Grund für die Aufgabe, der/die Täter könnte z.B. durch die Morgendämmerung von seinem Vorhaben abgekommen sein.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 01:02
Die Polizei geizt ganz schön mit Infos. Nur das Bild vom Fundort und von einem Koffer und dann bittet sie um Hinweise. Wie wär's denn wenigstens mit Bilder der Opfer?


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 03:36
@Schimpanski
In dem VfB-Forum Thread ist eines der Frau.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 04:23
blaomat schrieb:Da war das Graben wohl eher kein Grund für die Aufgabe, der/die Täter könnte z.B. durch die Morgendämmerung von seinem Vorhaben abgekommen sein.
Oder es ist ihm/ihr/ihnen zuanstrengend geworden und das Vorhaben wurde abgebrochen. :D
Schimpanski schrieb:Die Polizei geizt ganz schön mit Infos.
Die werdens schon ihre Gruende haben, denke ich. Wenn man sich beim jetzigen Ermittlungsstand einfach zu wenig von solchen Massnahmen verspricht, warum sollte man sie dann in die Tat umsetzen?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 05:27
Also ich gehe davon aus dass das 2 Täter waren. Wer schafftes schon 2 70kg Koffer mit sich rumzuziehen ohne aufsehen zu erregen. Man kennt das ja schon vom flughafen, es ist schon schwer 1Koffer 20kg hinter sich her zu ziehen. Die beiden Koffer hatten etwa das 6-7fache des Gewichtes. Dazu kommt noch ein unebener Weg durch den Park. Das ist eigentlich unmöglich ohne aufmerksamkeit zu erregen. Wenn man zweimal geht erst recht!


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 09:45
Bis jetzt weiß man wenig Konkretes. Die einzige Spur sind bis jetzt eigentlich nur die beiden Koffer. Sollte "Peter" tatsächlich sehr streitsüchtig gewesen sein, könnte sich der Täter im persönlichen Umfeld des Opfers befinden. Ich halte es aber auch für möglich, dass eine Person oder eine Gruppe (Gang) ein Exempel statuieren wollte mit abschreckender Wirkung auf andere Obdachlose. Es gibt ja immer wieder Übergriffe auf Obdachlose von Tätern, denen sozial Schwächere ein Dorn im Auge sind. Dies würde auch die exponierte Ablage der Koffer erklären.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 09:59
@Inspektor
Bei einer geplanten Tat hätte man nicht so einen auffälligen Koffer genommen. Nazis kümmern sich in der Regel nicht um eine Leichenablage (siehe NSU).


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 10:08
@Schimpanski
Ich würde auch weniger an politische Gruppen denken, sondern eher an lokal ansässige Jugendbanden/Freizeit-Sheriffs.

Vielleicht wurden ja die Koffer von den Eltern verwendet und diese überlegen sich jetzt, ob sie sich melden sollen.

Ich wüsste z. B. nicht, wie die Koffer meiner Nachbarn aussehen. Selbst wenn der Koffer auffällig ist, wäre es eher einem Zufall zu verdanken, dass dieser Koffer vorher jemandem aufgefallen ist. So genau setzt man sich mit derartigen Alltagsgegenständen normalerweise nicht auseinander.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 10:13
@Inspektor
Und dann nehmen die so einen auffälligen Koffer?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 10:26
@Schimpanski
Vielleicht weil kurzfristig nichts anderes verfügbar war.

So könnte es gewesen sein:
Es wird ein kleiner Streit mit zwei Alkoholikern angezettelt, der eskaliert. Plötzlich ist eines der Opfer tot und das andere käme als Zeuge in Frage und wird zur Verdeckung der Tat auch umgebracht. Die beiden Leichen müssen in einer Adhoc-Aktion beseitigt werden. Der stolze Stuttgarter Vater hat aber leider seinen Koffer, mit dem er öfter geschäftlich die Welt bereist oder in den Urlaub fliegt, mit dem Stuttgarter Wappentier versehen, damit er den Koffer am Flughafen immer direkt auffindet.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 11:56
@Inspektor
Inspektor schrieb:So könnte es gewesen sein:
Es wird ein kleiner Streit mit zwei Alkoholikern angezettelt, der eskaliert. Plötzlich ist eines der Opfer tot und das andere käme als Zeuge in Frage und wird zur Verdeckung der Tat auch umgebracht. Die beiden Leichen müssen in einer Adhoc-Aktion beseitigt werden. Der stolze Stuttgarter Vater hat aber leider seinen Koffer, mit dem er öfter geschäftlich die Welt bereist oder in den Urlaub fliegt, mit dem Stuttgarter Wappentier versehen, damit er den Koffer am Flughafen immer direkt auffindet.
In der Tat, deine Schilderung könnte der Schlüssel sein.
Kennen wir den Tatort, kennen wir (wahrscheinlich) auch den Täter?

Die Eckwerte in diesem Fall sind:
der bis dato unbekannte Tatort (wahrscheinlich ein geschlossener Ort),
die beiden Koffer und der Fundort in Bahnhofnähe mit dem Versuch, eine Grube zur graben.

Die beiden Opfer müssen höchstwahrscheinlich einen Bezug zum Tatort gehabt haben,
und wenn sie nur in die Wohnung, Werkstatt, Garage etc. eindringen wollten, um schnell etwas zu entwenden, was ihnen kurzfristig schnelles Geld beim schnellen Vertickern eingebracht hätte? (Beispielsweise Fahrrad, Werkzeug wie eine Bohrmaschine oder entdeckten sie einfach nur Getränke?)
Nochmals zur Tat. Die Opfer wurden zuerst ge- und erschlagen und danach erstochen. Wollte der Täter erreichen, dass die beiden Opfer auf jeden Fall sterben? Könnte daher auch auf Familienmitglieder des weiblichen Opfers zielen (sofern vorhanden), die in einer eher banalen Sache in Streit gerieten und der dann tödlich endete?
Die beiden Koffer, von denen wir nur den Koffer mit den Stuttgarter Pferdchen kennen, zeigt in eine andere Richtung. Es sieht so aus, dass der Täter situierter als die beiden Opfer ist und schnell und unkompliziert auf zwei große Koffer zurückgreifen konnte? Das angefangene Loch am Auffindeort ist doch eher ein Indiz, dass der Täter die Leichen eher vergraben wollte und die Koffer wieder an seinen Ausgangspunkt zurückbringen wollte? Hier stellt sich mir eine Frage: wie grabe ich ein Loch im Park? Benötige ich dazu nicht eine Schaufel, Spaten, Hacke o.ä. Hatte der Täter sie später von Zuhause mitgebracht oder auf der Baustelle am Hauptbahnhof geliehen oder entwendet? Wurde im Umkreis ein Werkzeug gefunden oder brachte bzw. nahm er es wieder zurück?
Bescheidene Frage am Rande: Warum gab er die beiden Gepäckstücke beispielsweise nicht in einem Bahnhofsschließfach auf? Warum entsorgte er sie nicht anderswo? Warum warf er sie nicht in den Neckar? Kann es sein, dass der Täter bewusst sein Auto nicht benutzen wollte, weil er befürchtete, dass die Polizei Blutspuren im Kofferraum aufspüren könnte?
Andere Frage: wenn es eventuell ein Kampf (auf Leben und Tod) zwischen zwei Männer gab und der Täter das Opfer erschlug und erstach, müsste man dann nicht seine Blutspuren oder anderes DNA-Material in den beiden Koffern vorfinden?
Noch interessant scheint der Faktor Zeit. Die beiden Koffer wurden am Ende eines langen Wochenendes gefunden. Ob der Brückentag am Vatertag nicht eine günstige Gelegenheit war, erstens das Verbrechen durchzuführen und zweitens die beiden Koffer just an diesem Tag aus dem Haus (oder anderer Ort) wegzuschaffen, eventuell mit einem Gefährt, das an diesem Vatertag überhaupt nicht auffiel? Zum Kalender: die Pfingstferien beginnen in BaWü erst am 10. Juni 2014 und dauern bis zum 21.06.14. Diese werden von Eltern mit schulpflichtigen Kindern genutzt und scheinen den Sommerferien in Sache Jahresurlaub den Rang ablaufen. Die KW 22 mit dem Vatertag scheint daher für Leute gut geeignet zu sein, die einen Feiertag in ihren (Kurz)Urlaub einbauen, um Urlaubstage zu sparen? Möglich wäre, dass auch nur Teile der Familie den Urlaub antreten und der Zuhausegebliebene passt auf Heim und Hof auf, versorgt die Haustiere oder muss arbeiten? Das hier wäre dann der Ansatz für einen Übergriff, wo sich Opfer und Täter treffen konnten? Alles weitere scheint bekannt.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 13:38
johanneskayser schrieb:Bescheidene Frage am Rande: Warum gab er die beiden Gepäckstücke beispielsweise nicht in einem Bahnhofsschließfach auf?
wegen Videoüberwachung?


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 13:48
Nicht weit des Fundorts der Koffer gibt es auch ein internationales Studentenhotel in der Neckarstraße. Auch dort sind große Koffer in Gebrauch.


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 14:16
Es gibt jetzt ein Fahndungsplakat mit Bildern von den Opfern und dem 2. Koffer:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110977/2757855/pol-s-staatsanwaltschaft-und-polizei-stuttgart-geben-bekannt-...


melden

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 14:32
Also ich möchte jetzt nicht beleidigend sein, aber jetzt da ich die Bilder gesehen habe, bezweifle ich eventuelle "Prostitution" ...


melden
Anzeige

Zwei Leichen in Koffern in Stuttgart

10.06.2014 um 14:44
Die beiden scheinen alkoholkrank gewesen zu sein. Härtere Drogen haben meines Erachtens keine Rolle in ihrem Leben gespielt. Sie sieht eher harmlos aus, er ein bisschen zu Wutausbrüchen neigend. Der zweite Koffer ist schon etwas abgenutzter als der erste mit den Pferdchen.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden