Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

764 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 16:18
@StUffz
Dir möchte ich nur sagen, dass du mich missverstanden hast, das mit "in Rendsburg schießt man wohl gerne" war eine scherzhafte Formulierung und keine ernstgemeinte Verallgemeinerung. Eine gute Freundin von mir wohnt dort, und nein, ich denke nicht, dass alle Rendsburger schießwütig sind. Du kennst mich nicht, sonst hättest du es nicht in den falschen Hals bekommen, solche Formulierungen sind hier Gang und Gäbe und würde eigentlich kein regelmäßiger KM-Leser wirklich wörtlich nehmen.


melden
Anzeige
ISF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 16:25
Muss man also regelmäßiger Leser hier sein um derart unschöne Verallgemeinerungen als Scherz zu sehen?
In einem Thread wo 2 Menschen anscheinend getötet wurden?

Nicht sehr lustig wie ich finde.



Wusstest du das in D etwa 25.000.000 Mio Waffen unterwegs sind? Und das ist nur die Ziffer die bekannt ist, wie man hier schon lesen durfte, kann man sich auch als normal Bürger relativ schnell eine Waffe besorgen.
Dazu bedarf es keinen kriminellen Lebensstil.

@diegraefin


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 16:29
Leute, Ihr beginnt zu nerven! Könnt Ihr eure Animositäten bitte unter euch und außerhalb des Threads klären..

Zurück jetzt zu den Fakten und zu diesem Fall.

Und ein TV-Tipp: Das NDR-Fernsehen informiert heute Abend ab 19.30 Uhr im Ersten (Regionalprogramm: Schleswig-Holstein Magazin) über den Fall.

NDR Welle Nord informierte bereits heute Nachmittag wie folgt:

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Ermittler-Frauen-in-Haale-wurden-erschossen,leichen102.html

Auszüge aus dem Bericht:

Ermittler: Frauen in Haale wurden erschossen

War es ein Doppelmord im Pferdestall? Die beiden in Haale im Kreis Rendsburg-Eckernförde tot aufgefundenen Frauen sind nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft erschossen worden. Die Behörde ermittelt nun wegen eines vorsätzlichen Tötungsdelikts. Eine Tatwaffe wurde bisher nicht gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der oder die Täter zunächst die Frauen erschossen und dann ein Feuer in dem Stall gelegt haben. Feuerwehrleute hatten die Leichen am Dienstagabend während der Löscharbeiten entdeckt. Die Kieler Mordkommission und die Rendsburger Kripo sind eingeschaltet. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Die Staatsanwaltschaft hat 5.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Tat führen.

Hintergrund noch unklar

Die Staatsanwaltschaft konzentriert sich bei ihren Ermittlungen auf das örtliche Umfeld der Frauen, deren Identität noch nicht endgültig geklärt ist. Die Ermittler gehen offenbar davon aus, dass es sich um Inge S. und Regina F. handelt - Mutter und Tochter, 83 und 57 Jahre alt. Die zwei Frauen wohnten auf dem Gelände, auf dem der Pferdestall in Brand geriet.

Die Hintergründe der Gewalttat liegen noch im Dunkeln. Die Ermittler wollen möglichst durch Hinweise in Erfahrung bringen, wer in den Stunden vor dem Feuer am Dienstag gegen 21 Uhr in der Nähe des Pferdehofs Personen oder Fahrzeuge gesehen hat. Vor allem sucht die Polizei nach Menschen, die durch Brandverletzungen oder Spuren an der Kleidung aufgefallen sind.

Feuerwehrleute entdeckten Leichen

Die Einsatzkräfte hatten das Feuer am Dienstag schnell unter Kontrolle gebracht. Noch während der Löscharbeiten entdeckten Feuerwehrleute eine erste leblose Person. Wegen des Feuers kamen die Retter zunächst nicht an sie heran. Als die letzten Flammen gelöscht waren, fanden die Einsatzkräfte eine weitere Leiche.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 16:45
@emz
Gut, das werde ich dann zukünftig tun, hoffentlich gibt es dann keine Missverständnisse dieser Art mehr. ;)

@eis..bär
???


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 17:10
Geht das hier jetzt sofort zum Thema und sachlich weiter, oder soll ich den Thread gleich dicht machen?
Und bitte jede weitere off-topic-Diskussion über die off-topic-Diskussion gar nicht erst anfangen.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 17:13
Wie sieht das eigentlich mit der Finanzierung eines solchen Gnadenhofs für Pferde aus?
Hat hier jemand irgendwelche Vorstellung davon, in welcher Größenordnung die Aufwendungen beispielsweise pro Pferd liegen?

Ich meine, so arm können die beiden Frauen doch eigentlich nicht gewesen sein.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 17:17
@emz
Diese Höfe finanzieren sich meist nur über Spenden, es ist oft der Fall, dass die Halter dieser Höfe ihr letztes Hemd für die Tiere opfern und selbst an der Grenze zur Armut leben, um die Tiere am Leben zu halten. Auch Sachspenden sind dort natürlich willkommen, z.B. Futter für die Tiere von den umliegenden Bauern etc., ohne das wird es mit normalen Mitteln schwer bis unmöglich, solche Projekte am Leben zu halten.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 17:41
Wie ist das eigentlich - kommen auf so einen Gnadenhof nur alte Tiere, die die alten Besitzer nicht mehr wollen, oder werden dort auch Tiere abgegeben, die (gegen den Willen der ursprünglichen Besitzer) "einkassiert" wurden vom Ordnungsamt o.ä. wegen z.B. Tierquälerei, nicht artgerechter Haltung o.ä.!?


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 17:49
@diegraefin
Beides soweit ich weiß.. Jedoch hat ein Gnadenhof im Gegensatz zum Tierheim immer das Wesen der Endstation. Heißt: nur Tiere die nicht mehr vermittelbar sind kommen dort hin. Das sind nicht nur alte Pferde sondern auch mal Hunde usw.. Für die Tiere kann man in der Regel eine Patenschaft übernehmen usw...


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 18:16
@Redjune
Danke. Also könnte theoretisch ein möglicher Hasser des Gnadenhofs auch jemand sein, dessen Tier dorthin gegen seinen Willen zwangsverfrachtet wurde, oder wäre das eher unwahrscheinlich? Ich frage mich, wie sowas dann läuft, gerade bei Pferden, die müssen dann ja irgendwie transportiert werden. Ob die Leute vom Gnadenhof das dann selbst machen oder ob denen die Tiere grundsätzlich dann eher gebracht werden.

Ich habe nur mal mitbekommen, dass ein Bekannter umständehalber seine Katze abgeben musste, er hat keinen gefunden, der sie wollte, und hat sie dann ins Tierheim gebracht. Dort wurde er am Hof von einigen Helfern dort total beschimpft deswegen. Ich weiß nicht, inwiefern da dann auch aufgrund der Tiere es bei einem Gnadenhof zu solchen Streitereien und Angriffen kommen kann.


melden
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 19:48
@diegraefin

Ein Bekannter von mir war über viele Jahre/Jahrzehnte Mitglied des Kantonalen Tierschutzvereins, sowie auch Tierschutz-Beauftragter in unserem Dorf + Region.

Wenn er über eine schlechte Tierhaltung informiert wurde, dann konnte er schon mal nicht alleine dorthin gehen um sich das anzuschauen, sondern er musste einen Polizeibeamten mit dabei haben.

Und wenn mein Bekannter dann der Meinung war, die schlechte Haltung würde eine Wegnahme des Tieres rechtfertigen, dann musste er beim Kantonstierarzt darüber Meldung erstatten, denn nur der konnte eine behördliche Wegnahme anordnen.

Ich denke also nicht, dass man darauf hin dann einfach nur noch den Betreiber eines Tierheims bei den fehlbaren Tierbesitzern vorbei geschickt hätte um das Tier abzuholen, so ganz auf sich alleine gestellt, ohne jeglichen Schutz... dass zumindest ein oder auch mehrere Mitglieder des Tierschutzvereins noch mit dabei waren.

Es könnte sogar so sein, das ist jetzt aber nur eine Vermutung von mir, dass die fehlbaren Tierhalter gar nicht darüber informiert werden dürfen, wo ihre Tiere hingebracht werden.....um eben Versuche des Zurückholens oder gar Uebergriffe auf die Tierheimbesitzer und deren Angestellten zu vermeiden.

Und ich könnte mir vorstellen, dass das in Deutschland ähnlich gehandhabt wird.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 20:01
@Marianne48
Ja, das kann natürlich sein und ist wahrscheinlich sogar genau so. Leider machen sich diese meist rein ehrenamtlich tätigen Menschen in Sachen Tierschutz nicht nur Freunde, sondern scheinbar auch Feinde.

Automatisch stellt sich so die berechtigte Frage: Was kann jemanden motiviert haben, sich eine Waffe zu schnappen und auf den Gnadenhof zweier älterer Frauen zu fahren, um die beiden zurückgezogen lebenden und als freundlich beschriebenen Frauen zu töten, und danach scheinbar zu versuchen, den Mord durch Brand zu verdecken?


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 20:07
Ich selbst kenne Reiterhöfe Pensionen etc in und auswendig, da ich selbst ständig mit denen und deren Betreiber zu tun habe /hatte. Ich weiß aus eigener Erfahrung dass die Betreiber dieser Höfe oft sehr schwierig sind im persönlichen Umgang. Auf deutsch gesagt ,eher streitbare und auch jähzornige Personen.Kritik ist wie sooft unangebracht und Einmischung geht schon mal gar nicht.
Trotz Gnadenhof werden die Pferde wegen Geldmangel oft schlecht ernährt.
Die Allgemeinheit glaubt, dass ein Gnadenhof für Pferde das Beste ist und es den Tieren dort gut geht , das ist aber leider (oft) ein fataler Irrtum.
Kranke und alte Pferde , die nicht mehr fressen und nicht mehr laufen können weil sie Schmerzen haben brauchen konsequente tierärztliche Behandlung und Spezialfutter und das IST teuer !!!!
Wenn das Geld dafür aber nicht zur Verfügung steht dann schadet man den Tieren mehr als man glaubt. Dann wäre der Weg zum Schlachthof für manches Tier einfach mal besser.
Das klingt vlt böse . Aber die Wahrheit vertragen manche "Pferdeliebhaber" nicht.
Ich komme aus der Branche, habe selbst 3 Pferde uns wenn ich sehe was da so abgeht auf en "Gnadenhöfen" kriegt man Bauchweh.

Vermute hier einen Streit zwischen den Betreibern oder Besitzer und ehemaligen Pferdebesitzer oder Pferdefreunde.
Interessant wäre zu wissen, ob der Hof Eigentum war oder gepachtet.
Gnadenhof heißt nicht dass die Leute dort auch Ahnung haben von Pferden, erst recht nicht von kranken bzw. alten Pferden und ihren Bedürfnissen.
Einfach Pferde vom Schlachthof retten ,damit ist es eben nicht getan .


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 20:57
@Granola
Über das fachliche kann ich nicht mitreden, da hast du eindeutig mehr Ahnung. Aber zumindest zur Persönlichkeit dieser beiden Damen wurde bisher nur übermittelt, dass sie "freundlich" waren, daher gehe ich davon aus, dass zumindest deine Erfahrungen mit streitbaren und schwierigen Personen in diesem Bereich hier nicht zutreffen dürften, denn ich verstehe diese Aussage schon so, dass eben genau so eine Streitbarkeit und darin begründete Tatmotivation hier ausgeschlossen werden sollte von vornherein.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 21:31
Tierschützern wächst manchmal alles über den Kopf. Trotz bester Absichten werden Tiere vernachlässigt.
Andererseits kenne ich doch viele Leute, die auch unter nicht leichten Umständen alles dafür tun, dass bestens für die Tiere gesorgt wird und sie sich danach erst um sich kümmern.
Ich glaube eher nicht, dass jemand der Tiere mag und evtl. nicht mit der uU schlechten Haltung der Pferde (dafür gibt es bislang aber keine Anzeichen) einverstanden war, 2 Menschen erschießt und dann noch ein Feuer im Stall legt.
Aus eigener Erfahrung weiß ich allerdings, dass manchen Mitmenschen Tierschützer und ihre Aktivitäten allgemein ein Dorn im Auge ist. Aber ob man deshalb gleich zur Waffe greift und tötet?


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 22:19
@Granola
Glaub ich dir unbesehen. Ich habe vergleichbare Erfahrungen in einem Tierheim gemacht.


melden
melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 22:42
@emz
Danke!
@diegraefin
Freundlich und gutmütig können die Frauen auch gewesen sein und ich glaube auch dass sie "herzensgut" waren.
Und weil sie evtl. so von sich überzeugt waren es den Pferden recht zu machen und ihnen auch ein für sie schönes Zuhause zu bieten, glaube ich nicht dass sie ausgebildete Pferdewirte oder Tierärzte waren.
Dann wird nämlich schnell aus fachlicher Kritik ein Missverständnis.
Es gibt in D keinerlei Gesetze darüber wer ob mit oder ohne Ausbildung in der Tierpflege oder Tiermedizin ein "Tierheim oder einen Gnadenhof" betreiben kann und darf.
Es ist vermeintliche "Tierliebe" zu glauben dass ein Pferd mit einer Z.B chron. Hufrollenentzündung oder mit kaum Zähnen im Maul noch artgerecht und glücklich leben kann.
Ausrangierte Sport- Pferde haben leider sehr oft Gelenkverschleiß mit schlimmsten Schmerzen.
Alte Pferde können kaum oder nur sehr schmerzhaft (Heu = Hauptnahrung) kauen.Mageren ab bis zum Skelett.
Ist das noch Tierliebe?Diese wird oft falsch verstanden.
Es ist tatsächlich so in der Praxis, dass ausgebildete Leute mit "Pferdeverstand" solche Tiere niemals einem "Gnadenhof " ihrem Schicksal überlassen würden.
Leider sind die Besitzer oft überfordert und zu feige diese geliebten Kuscheltiere zum Abdecker zu bringen.
Ich vermute dass Motiv liegt in unüberwindbaren Konflikten, was mit der Pferdehaltung einhergeht.
.
Vorläufig sind die Tiere ja bei einem Landwirt untergebracht.
Ich bin so froh, dass die Pferde nicht zu Schaden gekommen sind.

Ich glaube aber dass der Täter dies auch nicht wollte.
Die Tiere waren wohl draussen und nicht im Stall oder er hat sie rausgelassen, was ich auch glaube und hat danach erst den Stall angezündet.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 22:47
@Granola
Die Pferde sind alle gerettet worden. Feuerwehrmänner hatten auf der Rückseite des Stalls ein Tor geöffnet und die Tiere, die in ihren Boxen angebunden waren, hinausgeführt.
- aus dem SHZ-Link.

Der Täter hat mit der Rettung der Tiere also nichts am Hut.


Auf jeden Fall wirkt es absolut "unprofessionell", wer wirklich nachhaltig hätte vertuschen wollen, dass dort zwei Opfer mit Schusswunden liegen, hätte wohl etwas mehr als einen Schwelbrand an einem einzigen Heuballen verursacht.... wirkt auf mich tatsächlich sehr stümperhaft, ungeplant oder wie in Schock nach einer spontann Tat.


melden
Anzeige

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

20.11.2014 um 22:48
Dass quasi sofort 5000€ ausgelobt wurden, finde ich aber auch ziemlich seltsam.


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden