Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

764 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 18:58
@diegraefin
Das funktioniert aber nur, wenn die Nachbarin den Abend draußen im Freien verbracht hat. ;)


melden
Anzeige

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 19:01
@emz
Fenster auf Kippe reicht doch, viele schlafen doch auch im Winter bei gekippten Fenstern. Unseren Nachbarshund höre ich auch immer, der bellt aber zum Glück nur selten.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 19:12
@emz

bei uns bellt nachts hin und wieder ein hund.

ich muss nicht drauf achten, die laute antwort unseres hausfiffys macht mich sofort aufmerksam, dass der andere vierbeiner ein problem meldete.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 19:16
@vielefragen
Dieser bellende Hund ist wie weit weg? ;)


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 19:19
der hund ist 420 m weg.
sagt google.

es gibt auch nähere hunde. auf die reagiert er nicht.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 19:43
@vielefragen
Wenn man davon ausgeht, das die 75-Jährige Nachbarin ihren Fiffi auf besagten Nachbarshund konditioniert hat, dann wirst du schon Recht haben.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 20:00
@Granola
Granola, ich bitte Dich, nochmal in Dich zu gehen und Deine Einstellung zu Gnadenhöfen, respektive alte und kranke pferde zu überdenken.
Ein Gnadenhof wird nie ökonomisch wirtschaften, es werden viel mehr kosten anfallen, als spendengelder. Das deswegen auch Tiere zu kurz kommen und schlecht versorgt werden, ist von dir ja auch richtig erkannt und beschrieben. Sicher, vielleicht sind manche tiere erlöst, wenn sie dann einmal sterben und aus ihrem leidvollen leben aussteigen. Dennoch finde ich, soll man erstmal extremen respekt den menschen zollen, die sich tieren zuwenden und eine bleibe geben, die andere abgeschrieben haben, weil sie nicht mehr so funktionieren, wie es von ihnen erwartet wird.
Auch du als pferdeexperte kannst keinem tier in die seele schauen und es "fragen", ob es nun geschlachtet werden möchte.
Sorry, ich finde es ziemlich schäbig so eine imagekampagne gegen gnadenhöfe hier aufzufahren! Dazu hast du meiner meinung nach kein recht.
Auch wenn's weit her geholt ist, es gibt länder, wo es die religion verbietet, tiere einzuschläfern. Auch das hat zwei seiten, einerseits viel leid- andererseits viel leben! Vielleicht überdenkst du nochmal deine rolle, ob du richter über Tod und Leben spielen darfst/kannst. Wer gibt dir das recht dazu?
Thanks, musste raus..!!!!


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 20:07
@emz
unser flohkleiner hausfiffy dürfte nur auf den entfernteren hund reagieren, weil das ein riesiger wachhund ist.
die anderen in der umgebung sind nichtsnutze mittelgroße sofatiere. mit sowas kleinem arbeitslosem gibt sich fiffy nicht ab.

das ist zumindest meine erklärung.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 20:08
Auch muss man betonen, dass es durchaus nicht wenige Tierärzte gibt, die Tiere auf Gnadenhöfen gratis oder zum Selbstkostenpreis versorgen und dies als Ehrenamt / Spende ja auch steuerlich absetzen können. Diese Ärzte werden Tiere, die nur noch leiden, sicher auch von ihren Leiden erlösen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf Gnadenhöfen totkranke Tiere künstlich am Leben hält, zumal diese ja auch Geld kosten und Platz wegnehmen für andere Tiere, denen man noch helfen kann.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 20:11
@diegraefin
Danke, ich schliesse mich dem an


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 20:35
@diegraefin

Das ist aber leider nicht so, denn Tierärzte haben in ihrer Berufsordnung stehen, dass sie niemanden kostenlos behandeln dürfen und wenn dann nur in finanziellen Notlagen und wenn sie dieses in doppelter Form vor der Behandlung gegründen und niederschreiben.

Auch mit dem steuerlichen Absetzen von Spenden ist es nicht so einfach. Dazu braucht es einen Verein, bei dem das Finanzamt die Gemeinnützigkeit anerkannt hat.


@gruselich

Ich kann @Granola in ihren Ansichten zu Gnadenhöfen nur zustimmen. Ich selbst habe jahrelang gegen ein Tierheim und seinen Verein gekämpft und das mit den gleichen Argumenten und letztendlich mit Erfolg.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

21.11.2014 um 20:57
Solange niemand diesen Gnadenhof um den es hier geht, persönlich kennt und gesehen hat, sollte man nichts vorschnell unterstellen.
Ich finde es schlimm, dass die beiden Damen umgekommen sind und hoffe, es klärt sich bald auf.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 10:24
@gruselich
@diegraefin
Noch mal zurück zu den "Gnadenhöfen" ich möchte hier kein off-Topic betreiben aber eines muß ich auch loswerden.
Ich habe seit 30 Jahren mit Pferden zu tun, züchte selbst edle Warmblüter aus besten Zuchtstämmen (Hobby),aber diese "gutgemeinte" Tierliebe geht mir tierisch !!!! auf den Senkel.

In der Natur würden diese schwachen alten gebrechlichen Equiden (Pferd, Esel,Zebras) den fleischfressenden Jägern als gutes Futter dienen und einen schnellen Tod finden .
Der Mensch glaubt es besser zu wissen und errichtet Gnadenhöfe ,damit sich das Leiden bis der Tod eintritt nur noch verlängert.

Ein ausrangiertes noch einigermassen gesundes Turnierpferd (Sportpferd) wird oftmals noch als Freizeitpferd oder Zuchtstute genutzt .
Wer dann bißchen weiterdenken kann, kann sich ausrechnen was so alles auf einem Gnadenhof landet.
Soweit dazu !

Was dort auf dem Hof sich abgespielt hat genau weiß ich nicht. Aber sicher ist, dass dies unmöglich eine 85 jährige Frau und deren auch weit über 50 Jahre alte Frau alleine betrieben haben können.
Es gab sicher noch Helfer.
Wenn der Hund in der Tatnacht nicht gebellt hatte so wie es die Zeugin meint, na dann kann man sich doch denken, dass der Hund den Täter gekannt haben muß!
Der Hund ein Rottweiler hätte einen "Eindringling " sich er nicht so ohne weiteres aufs Gelände gelassen.Selbst wenn er eingesperrt gewesen wäre, hätte er zumindest gebellt.
Ich gehe davon aus dass der Hund auch noch lebt.
Ein Fremder hätte auch den Hund erschossen.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 10:35
@Granola
ich kannte einen gnadenhof, auf dem pumperlgesunde tiere lebten.
der esel sollte vom vorbesitzer geschlachtet werden, weil er eines der mehreren zirkuskuststücke nicht immer konnte, die übrigen tiere waren opfer von delogierungen.

ich finde es unpassend, die allgemenen vorurteile im positiven oder negativen sinne auf den fall zu übertragen.
zwei frauen wurden vermutlich ermordet aufgefunden.
sie haben es verdient, dass man sachlich über reale todesursache und beweggründe der täter recherchiert. letztere müssen nicht mit dem betrieb des gnadenhofes zu run haben, wenn es denn so ist, muss man sich wiederum die konkreten motive der tatausführenden ansehen.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 10:40
Gestern in den Nachrichten wurden sie von der Polizei als freundlcihe Nachbarn beschriebenen mit denen man sich auch gerne über den Gartenzaun unterhielt.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 10:44
@Granola
Schwach, alt und gebrechlich heißt nicht automatisch ohne Lebensqualität und damit Todesurteil.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 10:48
ein beispiel:
auf einem bauernhof wurde ein paar ermordet aufgefunden.
die wucht der gewalt ließ an eine beziehungstat denken.

die auflösung: ein mann aus ... war wegen schwarzfahrens aus dem zug geschickt worden. er ging von der haltestelle zum nächstgelegenen haus und erschlug die leute.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 10:55
Suidakra schrieb:Schwach, alt und gebrechlich heißt nicht automatisch ohne Lebensqualität und damit Todesurteil.
Gerade bei Pferden gibt es doch auch genug Tiere, für die kein Züchter und kein Reiterhof mehr einen Nutzen hat, weil sie für die Zucht zu alt sind oder nicht für strapaziöse Ausritte mehr geeignet sind. Solche Tiere können aber durchaus noch auf einer Weide grasend sich ihres Lebens erfreuen. Ich hatte Gnadenhöfe eigentlich immer als Anlaufstelle für genau solche Pferde angesehen. Gerade da es sehr teuer ist, so einen Hof zu finanzieren, erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht der Sinn, warum jemand dort kostenintensive Tierquälerei betreiben sollte, indem man Pferde teuer künstlich "am Kacken hält", die schon mehr tot als lebendig sind. Mag ja sein, dass es auch solche Höfe gibt, aber die werden doch sicher von totalen Laien betrieben, die nicht Mal erkennen, wenn ein Tier sich nur nicht quält. Hier hat die Tochter aber auch Pferde gezüchtet. Man sollte unterstellen dürfen, dass sie sich auch mit Pferden auskannte und durch die Zucht auch Geld reinkam, sodass auch ein Tierarzt dort regelmäßig hingerufen werden konnte, der sicher sich keine augenscheinliche Quälerei tat- und ratlos anschauen würde.

@vielefragen
Hier kam der Täter aber mit einer Schusswaffe, die man nicht mal zufällig mit sich führt. Das riecht doch eher nach geplanter Tat. Der Vertuschungsversuch mit dem Feuer sieht auch nach Beziehungstat aus - ein Fremder, der zufällig an dem Hof vorbeikam, musste danach kein Feuer legen, es würde auch SO niemand auf ihn als Täter kommen, da er keinen Bezug zum Ort hat. Ein Vandale hätte wiederum sicher sehr viel mehr Schaden noch angerichtet, statt "nur" gezielt zwei alte Frauen zu erschießen. Davon ab kann man durch Schüsse auch nicht so gut akute Aggressionen abbauen wie man es durch Schläge kann. Eine Affekttat scheidet daher für mich aus.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 11:20
Wie kam der Täter an eine Schußwaffe?
Auch hier wuchern die Spekulationen.
Wer hat Waffen ? Da denke ich in erster Linie mal an Jäger.
Aus eigener Erfahrung weiß ich dass Reiter (mit Pferd) im Wald nicht so gerne gesehen werden
und erst recht nicht in der Jagdzeit (Herbst)und bei Dämmerung .
Daraus können erhebliche Konflikte, sogar Hass entstehen.
Auch unter Landwirten gibt es ja bekanntlich sehr viele Jäger.
Ein weiterer Streitpunkt ergibt sich oft wenn Reiter glauben, eben mal so über ein abgeerntetes Feld zu galoppieren.
Deswegen gleich 2 Menschen umbringen, nein, das denke ich jetzt doch nicht.
Ich glaube die Frauen wurden durch eine verfügbare Jagdwaffe schnell hingerichtet und anschließend wurde Feuer gelegt um die Todesursache zu vertuschen.
Der Täter muß auch nicht der "Hellste" gewesen sein, denn die Spuren (Kugeln) kann man ja trotzdem nachweisen.
Ich vermute einen sich über längeren Zeitraum hinziehenden ungelösten Konflikt ,Streit zwischen einem
Grundtücksbesitzer und den 2 Frauen, wobei Pachtverträge und Geld wahrscheinlich die Motive waren .
So einen Hof ordentlich !!! zu betreiben verschlingt jede Menge Geld, das kriegst du durch die Zucht und den Verkauf von Pferden nicht annähernd rein.Noriker sind auch keine hochwertigen Sportpferde,sondern eher Kutschpferde.
Vermute mal starke finanzielle Probleme.Kann natürlich auch zu Lasten der Tiere und deren Versorgung gehen.


melden
Anzeige

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

22.11.2014 um 11:43
Jäger? Na ja, es gibt noch eine ganze Menge mehr Leute in Deutschland, die über Waffen verfügen. Polizisten zum Beispiel. Vielleicht haben sie vor einer Woche ein Strafmandat erhalten und dabei den Beamten beleidigt, der nun ausgerastet ist, weil er das nicht mehr erträgt?

So, das war ironisch gemeint!

Ich denke, an dieser Stelle ist es noch viel zu früh, sich auf ein Jäger-Landwirt Szenario festzulegen (ich kenne einige Jäger und einige Landwirte, aber keinen, der beides ist. Die Landwirte, die ich kenne haben keine Zeit, stundenlang im Wald herumzulaufen).

Erst wäre es interessant ,zu wissen, was für eine Waffe überhaupt verwendet wurde, was für Munition usw.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden