Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

10.867 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, Frankfurt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 19:57
Zitat von BernardLe36BernardLe36 schrieb:ihr Vater dagegen, sagen sie, sei kein Mann der vielen Worte,
selbst zu den Kollegen aus der Region hatte sie keinen privaten Kontakt. "Sie war keine schillernde Persönlichkeit mit einem riesigen Freundeskreis,
Quelle: "STERN" Nr. 41/2016
Zitat von HalinkaHalinka schrieb:Wissen nicht, wie die Ehe war
Also unter den zitierten Gesichtspunkten passen die Eheleute schon irgendwie zueinander. Liest sich wie: beide eher in sich gekehrt, eher Einzelgänger, wenige Freunde.
Sie haben aber wohl auch nicht soviel miteinander gemacht.
Das Zitat legt nahe, das sie auch in der Eifel allein Wandern war.
den Limes-Wanderweg, den Laacher See in der Vulkaneifel. Im März war Birgit Ameis dort gewandert. Kripobeamte fuhren die Strecke mit dem Mountainbike ab, sie versuchten herauszufinden, ob sie in einem Gasthaus oder beim Wandern eine Zufallsbekanntschaft gemacht hatte.
Quelle: "STERN" Nr. 41/2016


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 19:59
Geplant war für nach Ostern aber auch eine Wanderung mit einer Wandergruppe. Klingt jetzt auch nicht nach Einzelgänger...


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:00
Jetzt ist mir gerade was in den Sinn gekommen, die Parksituation Birgit Ameis' Fahrzeug betreffend.

Von der Hauptstraße aus liegt die Stelle, auf der das Fahrzeug stand, "hinter dem Gemeindehaus".

Nun habe ich aber gesehen, dass die Hauptstraße lang ist und sich rund um das Areal des Gemeindehauses windet. Daher können die Parkräume von zwei Seiten angefahren werden.

Das war mir vorher nicht bewusst.

Wie wäre es, wenn BA, ich nenne es mal von der Flughafenseite aus, reingefahren wäre? Dann wäre der Parkplatz von der Beschreibung her nämlich der erste und nicht der versteckteste.

Ich habe mir auch alle Fotos hier in allmy nochmal angeschaut und muss für mich sagen, dass ich den Parkplatz vielleicht auch gewählt hätte. Wenn ich von mir ausgehe: Ich parke auch gern am Ende von Parkplätzen oder sitze im Kino und im Theater auch immer am Rande. Einfach deswegen, weil mir diese Positionen gefallen. Ich habe in jedem Falle nur eine Person neben mir. In Falle von BA nur ein weiteres Fahrzeug. Ich kann gut nach vorne schauen und habe die Übersicht. Vielleicht war BA auch so "gestrickt"?

Wie gesagt, ich gehe noch immer davon aus, dass sie sich mit jemandem treffen wollte, dazu finde ich, ist es ein guter Parkplatz, wie ich soeben feststellen musste. Obwohl ich vorhin noch meinte, der Parkplatz sei versteckt gewählt worden, so möchte ich hiermit meine Meinung revidieren.

Ich finde ihn nicht versteckt und nochmals: Sollte BA direkt von der Seite, also von hinten, eingefahren sein, die dem Flughafen zugewandt ist, so wäre das sogar der erste Parkplatz.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:07
es ist eine Sackgasse, nur eine Einfahrt. User Dew war vor Ort.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:07
@Klarmann
Schau dir bitte mal die links an.

Beitrag von Dew (Seite 91)

Beitrag von Dew (Seite 92)


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:11
ok, ich schau mir die links an aber bitte schaut auch mal auf diesen link


https://www.google.de/maps/place/M%C3%BChlenweg,+55483+Lautzenhausen/@49.9386284,7.2704154,205m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47be180c6e69de65:0xe6004cadacd5a0b4!8m2!3d49.9382223!4d7.2695162


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:12
Man kommt nicht raus. Es ist eine Sackgasse


2x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:13
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Man kommt nicht raus. Es ist eine Sackgasse
Jedenfalls nicht mit einem Auto wie ihrem, bei Nässe.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:14
Für mich sieht das so aus, als wenn noch einer der zwei Wege nach "links" führt. Oder ist der am Ende zu? Dann sorry für die Verwirrung.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:14
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Fall Birgit A. aus Lohmar
um 20:13
Enterprise1701 schrieb:
Man kommt nicht raus. Es ist eine Sackgasse
Jedenfalls nicht mit einem Auto wie ihrem, bei Nässe.
Ah. Ok. Dann bitte ich um Entschuldigung. Sah für mich auf der map so aus.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:33
Zitat von HalinkaHalinka schrieb:Geplant war für nach Ostern aber auch eine Wanderung mit einer Wandergruppe.
Und recht lange, laut ihrem Kalender: 25. April bis 3. Mai: "Rheinsteig mit Wandergruppe". Da muß sie -logischerweise- "frei" gehabt haben. Urlaub, Überstunden abbauen...


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:36
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Man kommt nicht raus. Es ist eine Sackgasse
Damit dürfte ja der Personenkreis für Leute, die an BAs Auto beim Brötchenholen vorbei kommen, relativ überschaubar sein.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:43
Zitat von ParishaParisha schrieb:Damit dürfte ja der Personenkreis für Leute, die an BAs Auto beim Brötchenholen vorbei kommen, relativ überschaubar sein.
Und dazu kommt, das man in einer Sackgasse ein einzelnes Fahrzeug mit ortsfremden Kennzeichen eher wahrnimmt. Man kennt sich.
Gerade auch aus dem Aspekt "Schwarzparken" während des Urlaubs, was speziell dort ein Problem ist/war.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 20:54
@Halinka
Und es muß sich nicht um eine "private" Wandergruppe mit ihr seit längerem bekannten Mitgliedern gehandelt haben. Gerade in der genannten Gegend haben auch kommerzielle Anbieter entsprechende (betreute) Touren im Programm. Aktuell - das dürfte 2015 auch so gewesen sein.

Zum Beispiel:

https://www.eurohike.at/de/reiseziele/wanderurlaub-deutschland/rheinsteig-5-tage

https://www.pures-reisen.de/rheinsteig-wanderreise-schoenste-etappen/


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 21:19
Zitat von BernardLe36BernardLe36 schrieb:Gerade in der genannten Gegend haben auch kommerzielle Anbieter entsprechende (betreute) Touren im Programm. Aktuell - das dürfte 2015 auch so gewesen sein.
Wenn sie da eine organisierte Wandertour gebucht hätte, wäre doch glasklar über den Anbieter für die Polizei zu ermitteln, wer diese Tour auch jeweils gebucht hatte.
Irgendwo hätte sie dann Unterlagen, zumindest digital abgelegt und sie hätte eine Anzahlung leisten müssen. Das hätten die Ermittler ihren Kontoauszügen entnehmen können, bzw. bei der Bank eruieren.

Schwieriger wäre es bei einer privaten Wandergruppe. Da ist die Chance etwas zu vertuschen etwas größer. Aber auch diese Kontakte werden ermittelt sein.
Und wenn es da einen schrägen Verehrer gäbe, hätten das Mitwanderer auch der Polizei gesteckt. Aus einer Gruppe halten meist nicht alle dicht.
Ich glaube, dass der Mörder, falls er existiert, eine eher unauffällige Erscheinung ist.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 21:20
Zitat von BernardLe36BernardLe36 schrieb:Und auch hier verweise ich wieder auf meine Theorie vom gestrigen Sonntag.
Naja, solche Textwände bestehend aus reger Fantasie, ist jetzt nicht meins. Das überlese ich gerne. Ich glaube nicht, dass B.A. einen "Hausfreund" vor Ort hatte. Was hat er dann mit ihr angestellt wenn alles so harmonisch lief?

Auch wenn das Thema Zeit überbrücken bei dir ein bisschen rausgestellt wird, aber warum nicht einfach weil sie für sich sein wollte? Die Feinheiten bisschen unter die Lupe nehmen ohne endlose Fantasiespielchen draus zu machen.

Mir persönlich sind einige Dinge zu verworren und gar nicht so klar wie da jetzt ein Gewaltverbrechen draus gestrickt werden kann.
Nehmen wir mal deine Version an, dann hat die Spusi hoffentlich ihre getragene Kleidung im Koffer nach Fremdfasern- bzw. Spuren (Haare, Hautpartikel) untersucht und gesichert, die sich ggf. an der noch vorhanden Bekleidung der Leiche wiederfinden würden. So es denn einen Täter gibt.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 21:25
Zitat von NaturalJuiceNaturalJuice schrieb:Ich glaube nicht, dass B.A. einen "Hausfreund" vor Ort hatte. Was hat er dann mit ihr angestellt wenn alles so harmonisch lief?
Ich glaube da auch nicht dran. Vor allem, was sollte in der Konstellation, das Motiv für Mord sein? Für Mord braucht es ein starkes Motiv, meist entweder Sex oder Geld. Oder man möchte eine Person loswerden, um eben Geld zu sparen, ein anderes Leben zu führen.
Ein platonischer "Hausfreund" hätte doch gar keinen Grund für Mord. Eifersüchteleien und Hass kommen meist nur auf, wenn zuvor eine sexuelle Beziehung bestand, die Frau evtl. Schluss machen wollte.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 21:59
Zitat von ForesterForester schrieb:BA hat während ihres Dienstes in dem Bereich, in dem sie nun aufgefunden wurde, im Jahr 2015 einige verdächtige Beobachtungen gemacht und Unregelmäßigkeiten wahrgenommen, die ihr so suspekt vorkamen, dass sie diese zunächst nicht ernst genommen hat und auch niemandem davon erzählt hat
Hätte sie nicht zumindest ihrem Bruder schon aus Selbstschutz kurz angedeutet, was sie vorhatte und sich eventuell vergewissert, ob andere KollegInnen ähnliche Beobachtungen gemacht haben? Sie wir ja nicht die einzige mit Nachtschicht gewesen sein. Ich möchte mir hier nicht wieder kollektives Abwinken einhandeln, aber es ist Tatsache, dass der Hahn-Airport auch als Drogenumschlagplatz bekannt wurde.
https://www.volksfreund.de/region/mosel-wittlich-hunsrueck/drogen-am-flughafen-hahn-sichergestellt_aid-5822464

https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/rhein-hunsrueck-zeitung_artikel,-handschellen-klicken-am-flughafen-hahn-deutschmazedonische-drogenbande-festgenommen-_arid,2078210.html

usw. usw. einfach mal googeln...


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.11.2020 um 22:05
Zitat von PlyxePlyxe schrieb:Sie wir ja nicht die einzige mit Nachtschicht gewesen sein.
Beim DWD wohl schon, im Tower als solches natürlich nicht.

Aller halben Stunden ein paar Wetter Daten an die Zentrale durchgeben, dafür braucht es nicht mehrerer Bediensteter, oder?


1x zitiertmelden