Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2021 um 15:11
Gerade an Ingas Geburtstag ist der Wunsch besonders groß, dass sich ihr Schicksal aufklärt. 🙏


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2021 um 15:41
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Ich finde das muss nicht so sein und alleine die Lokalität spricht mMn absolut gegen "Profis". Als Profi würde ich eine belebte Gegend wählen, wo ich ein Gesicht in der Menge bin. Ich würde eventuell den Schutz der Nacht und der Dunkelheit nutzen. Vielleicht würde ich auch in der Gegend herumfahren und nach einer Gelegenheit Ausschau halten, wo Kinder alleine spielen oder ein Kind alleine auf dem Heimweg ist oder ähnliche "günstige" Gelegenheiten aus Tätersicht.

Aber würde ich ausgerechnet mitten in die Pampa zu einem Wilhelmshof fahren, wo ich als Auswärtiger nach kurzer Zeit auffallen würde, um dort bei helllichtem Tag das Kind einer dort Besuch abstattenden Familie zu entführen, das durch einen puren Superzufall mal kurzzeitig weder von den Eltern noch von den anderen anwesenden Kindern/Bewohnern/Angestellten usw. gesehen wird?
Ich kann mir schon vorstellen, dass "Profis" bewusst auch nach Veranstaltungen/ Kinderfesten usw. recherchieren und dann dort hinfahren, sich umschauen und auf eine "gute Gelegenheit" hoffen. Den Wilhelmshof zB kann man sich gut im Internet anschauen, die Umgebung entsprechend bei Google Maps. Sind dort versteckte Parkplätze am Waldrand oder in der Nähe vom Spielplatz, wo sind kleine Pfade oder Felder, usw.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Täter im Vorfeld recherchiert hat, ob es dort Überwachungskameras gibt. Das würde für die Theorie sprechen, dass der Täter vorher schonmal an dem Hof gewesen ist.

Was mir noch eingefallen ist. Der Vater hatte doch als Zeitfenster für Ingas Verschwinden 18:30-18:40 Uhr genannt. Sie sei auf den 150 m zwischen Grillplatz und dem Haus verschwunden (ich hoffe mich richtig zu erinnern).
Gibt es irgendwo eine Übersicht oder eine Art Diagramm, auf denen die Aufenthaltsorte der anwesenden Personen markiert sind (zB die Mutter im Haus, der Bruder am Spielplatz, usw). in der vom Vater angegebenen Zeitspanne?
Anhand dessen müsste man doch den Radius bestimmen können, in dem sich Inga und eben der Täter befunden haben müssen. Und man müsste bestimmen, wie weit und wohin Inga in diesen 10min gelaufen sein kann.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2021 um 21:15
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:eine Art Diagramm, auf denen die Aufenthaltsorte der anwesenden Personen markiert sind
Das ist ja genau das, was uns leider fehlt.
Einzig sicher ist wohl, dass Ingas Mutter über längere Zeit (18 - 18.40? Uhr) in der Küche arbeitete. Zeitweise auch die Tochter der Gastgeber dort drin war, dann rausgeschickt wurde, um nach Inga zu schauen, jedoch zurückkam, ohne Inga gesehen zu haben.
Der Vater war - an unbekanntem Ort - in Sichtweite, als Inga mit 2 Flaschen zum Grillplatz lief.
Jungs waren - an unbekanntem Ort - in Sichtweite, als Inga die Flaschen am Grillplatz abstellte.

Mehr ist nicht bekannt. Nicht einmal, woher/von wem Inga die Flaschen geholt hatte. Wo das Familienauto geparkt war. In welchem Haus die Mutter in der Küche stand...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2021 um 22:47
Okay, danke Kuno.

Ich hatte gerade mal gegoogelt nach "Unternehmungen und Ausflugsziele mit Kind in Altmark". Der Wilhelmshof mit seinem Streichelzoo, Pferden und Spielplatz taucht in den Ergebnissen nicht auf.
Wenn wir mal die Möglichkeit der zufälligen Begegnung von Inga und dem Täter (also Täter war ursprünglich nicht dort mit der Absicht ein Kind zu entführen) ausklammern, woher könnte der Täter gewusst haben, dass dort einige Kinder auf dem Gelände rumlaufen. (Ich weiß, dass das hier schon ausführlich diskutiert wurde, versuche nur gerade mir selbst mögliche Szenarien zu erschließen)
Auch wenn ich versuche objektiv auf den Fall zu schauen, drängt sich mir immer wieder das Bild von Christian B. auf. Der hatte ja eine ziemliche Jugendhilfe- und auch Justizkarriere hinter sich und vermutlich entsprechend viele Kontakte/ Freunde aus dem Bereich. Vermutlich viele mit Suchtproblemen und psychischen Erkrankungen.
Besteht eine mögliche Verbindung zu der Einrichtung Wilhelmshof, bzw. der nahen Salus Klinik (Psychiatrie). Hatte er Kontakt zu einem (ehemaligen) Bewohner? Oder hat er von einem gehört, der von einem gehört hat, dass es dort total idyllisch ist und sogar Familien mit Kindern den Wilhelmshof regelmäßig besuchen, der so schön abgelegen liegt.
Für mich wäre das eine naheliegende Verbindung.
Christian C. - Alkifreunde - Wilhelmshof.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2021 um 22:49
Und da heute Ingas 12. Geburtstag ist, wünsche ich mir umso mehr, dass ihr Schicksal aufgeklärt wird.
Happy Birthday Inga 🙏🏻


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2021 um 22:56
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Für mich wäre das eine naheliegende Verbindung.
Christian C. - Alkifreunde - Wilhelmshof.
Ich bin der selben Meinung!
Alles Gute Inga 😥


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 11:44
Zu Ingas 12. Geburtstag gibt es etwas Neues - Ich würde sogar soweit gehen zu sagen es gibt einen neuen Beitrag mit Brisanz. Aber lest bitte selbst:

Interview H. Gehricke AZ


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 12:10
Ein neues Interview mit Ingas Vater, man sieht in dem Artikel auch ein bislang unveröffentlichtes Bild von Inga.

Habe mal zwei Textstellen kopiert, die ich besonders interessant finde.
Wo sehen Sie momentan Punkte, an denen die Ermittler ansetzen sollten?
Ich glaube nicht an den großen Unbekannten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand in die Abgeschiedenheit des Wilhelmshofes kommt, um ein Kind zu entführen. Die Anzahl der Personen, die damals wussten, dass wir den 2. Mai 2015 auf dem Wilhelmshof verbringen, ist recht klein. Und die Anzahl der Personen, die wussten, dass wir noch bis zum Abendessen bleiben, obwohl wir ursprünglich zum Abendessen wieder zu Hause sein wollten, nochmals wesentlich geringer. Ich denke, dass das Verschwinden von Inga mehr mit dem Wilhelmshof verwoben ist, als es den Anschein hat.
Quelle: AZ-Online


Hier zitiert der Vater eine Kriminologin:
Kriminologin aus Sachsen-Anhalt um Mithilfe gebeten und mit ihr stehe ich seit Längerem in einem sehr guten Kontakt. Auch sie ist der Auffassung, dass es hier keinen unbekannten Täter gibt. Ich darf sie an dieser Stelle einmal zitieren: „Da das Zeitfenster des Verbringens von Inga extrem kurz war, könne ein vorausgegangener Planungsgrad von Personen, die bereits vor Ort waren, nicht ausgeschlossen werden.“
Quelle: AZ-Online.


Eine Verbindung zum Wilhelmshof, wie der Vater er sieht, haben hier auch einige vermutet.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 12:58
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Eine Verbindung zum Wilhelmshof, wie der Vater er sieht, haben hier auch einige vermutet.
So ist es. Ich denke die Mehrheit aller, die sich um diesen Fall Gedanken machen, von Polizei bis zu den allmy-Hobbydetektiven ist der Meinung, dass es sich um einen Täter handeln muss, der in weitem Sinn zum Wilhelmshof gehört, dort arbeitet oder lebt oder eine Beziehung zu jemandem hat, der dort arbeitet und lebt und der dort anwesend war, als Inga auftauchte. Von den Spekulationen über reisende Kindesmörder, die ausgerechnet in diese abgelegene Idylle kommen, wenn da ein blondes Mädel ist, oder auf Abruf bereit stehen, wenn sie einen entsprechenden Hinweis bekommen, halte ich nichts.

Der Täter war aus seiner Sicht zur "rechten Zeit" am WH und hat die Gelegenheit genutzt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 13:21
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Von den Spekulationen über reisende Kindesmörder, die ausgerechnet in diese abgelegene Idylle kommen, wenn da ein blondes Mädel ist, oder auf Abruf bereit stehen, wenn sie einen entsprechenden Hinweis bekommen, halte ich nichts.
Ich halte davon auch nichts. Es wurde ja von vielen einschließlich der Zeitung mit den vier großen Buchstaben mal versucht, eine Verbindung zum Tatverdächtigen im Fall Madeleine McCann herzustellen. Dieser Verdächtige hatte zwar zur Zeit des Verschwindens von Inga etwa 100 km vom Wilhelmshof entfernt ein Grundstück, auf dem er sich damals zeitweise - nicht immer - aufhielt. Bis heute ist aber nichts darüber bekannt geworden, was irgendeine zur Zeit des Verschwindens von Inga bestehende Verbindung des Tatverdächtigen zum Wilhelmshof aufweist. Bloß das (mehrfach erfolglos durchsuchte) Grundstück besagt nichts.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Der Täter war aus seiner Sicht zur "rechten Zeit" am WH und hat die Gelegenheit genutzt.
Das sehe ich auch so. Da war nichts von langer Hand organisiert. Dass Ingas Familie sich entgegen ihren ursprünglichen Absichten spontan entschloss, doch noch länger bis zum Abendessen zu bleiben, konnte kein sorgfältig und längerfristig planender Täter voraussehen.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 13:29
Zitat von AndanteAndante schrieb:Es wurde ja von vielen einschließlich der Zeitung mit den vier großen Buchstaben mal versucht, eine Verbindung zum Tatverdächtigen im Fall Madeleine McCann herzustellen.


Zu einem möglichen Zusammenhang mit dem Fall Maddie sagt der Vater folgendes:
Die Ausführungen der Polizei und Staatsanwaltschaft, dass dieser andere Fall nicht mit dem Verschwinden von Inga in Zusammenhang gebracht werden kann, habe ich zur Kenntnis genommen, aber ein Aber bleibt.
Quelle: AZ-Online


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 15:28
Ehrlich gesagt, glaube ich nicht an ein Verbrechen. Ich glaube, dass die Wahrheit viel banaler und zugleich viel viel tragischer ist. Das war ein kleines verträumtes Kind. Vielleicht ist sie einfach spontan irgendeiner Hummel oder einem Schmetterling gefolgt, wie das Kinder manchmal machen, und in den Wald reingelaufen und fand nicht mehr von selbst zurück. Vielleicht ist sie tragischerweise, auf der Suche nach ihren Eltern sich völlig verausgabend, immer weiter, aber leider in die völlig falsche Richtung gelaufen, irgendwo ins Unterholz. Wenn man so klein ist, kommt man an Punkten durch, wo kein Erwachsener einen Weg sehen würde. Irgendwann ist sie dann leider vor Hunger, Durst und Entkräftung zusammengebrochen und vielleicht auch an Unterkühlung gestorben. Wenn man diese Hypothese einmal erwägt, stellt man fest, dass sie mit viel weniger unwahrscheinlichen Zufällen auskommt, als alle anderen diskutierten Hypothesen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 16:10
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Zu einem möglichen Zusammenhang mit dem Fall Maddie sagt der Vater folgendes:

Die Ausführungen der Polizei und Staatsanwaltschaft, dass dieser andere Fall nicht mit dem Verschwinden von Inga in Zusammenhang gebracht werden kann, habe ich zur Kenntnis genommen, aber ein Aber bleibt.

Quelle: AZ-Online
Ich nehme an, die Anwälte des Vaters haben ausführlich Einsicht in die Ermittlungsakten genommen. Irgendetwas, was ein durch tatsächliche Umstände gerechtfertigtes „Aber“ begründen würde, scheint in Richtung TV im Fall Maddie aber nicht gefunden worden zu sein, sonst wäre das wohl schon längst Thema in den Medien nach dem beliebten Muster „Polizeiversagen“ oder „Justizversagen“.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 16:56
Die Anzahl der Personen, die damals wussten, dass wir den 2. Mai 2015 auf dem Wilhelmshof verbringen, ist recht klein. Und die Anzahl der Personen, die wussten, dass wir noch bis zum Abendessen bleiben, obwohl wir ursprünglich zum Abendessen wieder zu Hause sein wollten, nochmals wesentlich geringer.
Quelle: https://www.az-online.de/altmark/stendal/vermisstenfall-inga-vater-jens-uwe-gehricke-bekraeftigt-in-stendal-kritik-an-ermittlern-90937360.html?fbclid=IwAR3Se6unt0TiCzXxDXySbkd6brc5YD-Z_tMJM-OaIOYHWYVoi6VVyRuDDhM

bleiben ja nicht allzu viele Personen !! das Abendessen dort auf dem Hof war nicht geplant...
das sind mir zu viele Zufälle.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 17:30
Zitat von TsurukawaTsurukawa schrieb:Ehrlich gesagt, glaube ich nicht an ein Verbrechen. Ich glaube, dass die Wahrheit viel banaler und zugleich viel viel tragischer ist. Das war ein kleines verträumtes Kind. Vielleicht ist sie einfach spontan irgendeiner Hummel oder einem Schmetterling gefolgt, wie das Kinder manchmal machen, und in den Wald reingelaufen und fand nicht mehr von selbst zurück. Vielleicht ist sie tragischerweise, auf der Suche nach ihren Eltern sich völlig verausgabend, immer weiter, aber leider in die völlig falsche Richtung gelaufen, irgendwo ins Unterholz. Wenn man so klein ist, kommt man an Punkten durch, wo kein Erwachsener einen Weg sehen würde. Irgendwann ist sie dann leider vor Hunger, Durst und Entkräftung zusammengebrochen und vielleicht auch an Unterkühlung gestorben. Wenn man diese Hypothese einmal erwägt, stellt man fest, dass sie mit viel weniger unwahrscheinlichen Zufällen auskommt, als alle anderen diskutierten Hypothesen.
Es wurden Suchhunde eingesetzt, auch im Wald.
Die wären ihrer Spur sicher gefolgt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 19:23
Ich könnte mir vorstellen, dass Ingas Papa in seinem Statement auf diese Dame rekurriert.

https://www.google.com/amp/s/www.volksstimme.de/amp/sachsen-anhalt/kriminologin-spricht-uber-den-fall-inga-1951210


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 20:48
Auf jeden Fall sehr interessant was die Dame schreibt:
Die statistische Wahrscheinlichkeit für einen Fremdtäter liegt bei 20 Prozent im pädophilen Bereich. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich zu 80 Prozent Täter und Opfer vorab bereits kannten. Mich würde es nicht wundern, wenn sogar der Name des Täters schon in den Akten steht, und sei es nur, weil man ihn damals als Zeuge vernommen hat und er einfach durch das Raster fiel.
Quelle: Volksstimme


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.08.2021 um 22:41
Was heißt hier „Raster“? Damit können die Ermittlungsbehörden hier kaum etwas anfangen. In welches „Raster“ hätte ein potentieller Täter im Fall Inga passen sollen? Da wäre auch ein Profiler nicht besonders hilfreich gewesen.

Nein, um gegen jemanden ein Ermittlungsverfahren zu eröffnen, ihn gar anklagen zu können, braucht es belastbare Indizien. Und belastbare Indizien in Bezug auf eine konkrete Person scheinen sich bis heute nicht angefunden zu haben.

Mag sein, dass die StA im Laufe der Zeit die eine oder andere Person in Verdacht hatte. Es würde mich wundern, wenn das NICHT der Fall gewesen wäre. Aber was bringt ein Verdacht, wenn man keine Beweise hat?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

25.08.2021 um 04:36
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Es wurden Suchhunde eingesetzt, auch im Wald.
Die wären ihrer Spur sicher gefolgt.
Ja. Wenn sie den Ansatzpunkt einer verfolgbaren Spur gefunden hätten. Das wäre aber wohl auch dann möglich gewesen, wenn sie jemand weggeführt und/oder weggetragen hätte.

Vor Jahren war einmal die Rede davon, dass Hunde, sogenannte Mantrailer, eine Spur kilometerweit noch an der Autobahn verfolgt hätten. Ich hielt die Veröffentlichung der Information damals für polizeiliche Ermittlungstaktik, um einen möglichen Täter zu verunsichern. Es scheint ja auch nichts dabei herausgekommen zu sein.

Ich finde es erstaunlich, dass teilweise detailreich über Täterprofile spekuliert wird, da überhaupt nicht sicher festzustehen scheint, ob es überhaupt einen Täter gibt.

Einen externen cruisenden Kindermörder wie aus Dürrenmatts "Das Versprechen" anzunehmen, setzt einige seltene Vorannahmen voraus. Ich halte diesen Ansatz, angesichts von Ort, Zeit und Rahmenbedingungen von Ingas Verschwinden, für doch sehr unwahrscheinlich.

Andererseits scheint es zu einem statistisch wohl wahrscheinlicheren internen Täter aus dem Nahbereich von Inga oder dem Wilhelmshof, nach allem was wir wissen, trotz intensiver polizeilicher Ermittlungsarbeit keinen Hinweis zu geben.

Insofern erscheint es mir nachvollziehbar, dass man zunächst intensiv im Wald gesucht hat. Leider hat man dabei wohl den Beginn einer von Hunden verfolgbaren Spur nicht gefunden. Das könnte verschiedene Gründe haben. Auch Hunde und Hundeführer sind nicht unfehlbar. M.E. werden organische Geruchsträger, wie Hautschüppchen o.ä. gerade am belebten Waldboden schnell zersetzt. Die Feststellung, dass man sie im Wald nicht gefunden hat, bedeutet nicht zwangsläufig, dass sie nicht im Wald zu finden gewesen wäre.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

25.08.2021 um 08:08
@Tsurukawa

Ein Unfall konnte letztlich nie ausgeschlossen werden. Ich finde es nur extremst unwahrscheinlich. Die Suchhunde wurden zeitnah eingesetzt und haben im Wald nicht eine Spur von Inga gefunden. Wenn sie dort stundenlang rumgeirrt wäre, hätte man doch irgendwann eine Spur finden müssen.
Bzw. irgendwann hätte man sie finden müssen. Ein kleines Mädchen schafft nachts im dunklen Wald ja auch nur eine bestimmte Strecke, sicher keine 20 km.
Aber wie gesagt, ganz ausschließen kann man es nicht.


melden