Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

497 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 1995, Pforzheim ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 13:10
@Robin76

in dem licht ist sie auch jetzt schon, sogar ein rtl-stammzuseher muss gemerkt haben wie **** die tante ist. egal ob fake (dann weil sies erfunden hat) oder echt (dann weil sies 20 jahre angeblich niemandem gesagt hat)!


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 13:13
Die Leiche wurde ja 3 Wochen nicht gefunden. Wenn Manuela R. zuvor häufig vom Tod geredet hat, dann müsste die Familie doch Angst gehabt haben, dass sie sich vielleicht etwas angetan hat. Schon zu der Zeit hätte die Tante von dem angeblichen Suizid der Nichte berichten und den Namen des "Vergewaltigers" nennen müssen. Wenn meine Nichte vergewaltigt und dann ermordet worden wäre, das wäre doch das Allererste, was ich mache. Ich gehe zur Polizei, auch wenn ich nicht gefragt werde. Wenn das alles stimmt und kein Fake ist, dann würden mich weitere Überraschungen in diesem Fall gar nicht mehr wundern.

So ein Verhalten legt man doch nur an den Tag, wenn man eine nahestehende Person schützen will.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 13:31
Hieß es nicht noch in der 1. Sendung, dass sie sich der Tante anvertraut habe, dass es mit dem Vater des Kindes Probleme gäbe und sie sich mit ihm noch unterhalten müsse. Mit einem angeblichen Vergewaltiger????? Ha, ha.

Da könnte man ja fast auf einen Jungmädchenstreich kommen. So auf die Art: "Wenn du jetzt nicht zu mir und dem Kind stehst, dann behaupte ich, dass du mich vergewaltigt hast."


melden
melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 14:41
Schwester sagt aus: Manuela hat zuvor noch mit jemandem telefoniert. Bis heute weiß man nicht, wer diese Person war.

1. Aussage Tante: Manuela sei schwanger gewesen von ihrem Freund und die Tante solle mit den Eltern reden.
2. Aussage Tante: Manuela sei vergewaltigt worden und habe sich mit Tabletten umbringen wollen. Sie konnte nun sogar einen Namen nennen.


Aussage eines Bekannten: Die Polizei habe zwei aus seiner Clique sogar verhaftet, weil sie verdächtigt wurden. Aber sie haben mit dem Mord nichts zu tun. Vielmehr sei im Dorf das Gerücht umgegangen, dass Manuela etwas mit einem 35-40 jährigen angefangen habe, voraussichtlich ein Franzose.

Eine französische Partnerstadt hatte Straubenhardt erst ab 1996. Aber da Pforzheim ziemlich nahe an der franz. Grenze liegt, wäre es nichts Aussergewöhnliches, wenn der eine oder andere Franzose irgendwo im Schwarzwald gearbeitet und auch dort gewohnt hätte. Aber allzu viele Franzosen dürften es auch nicht gewesen sein, so dass man eigentlich schon ermitteln könnte, wer in Frage kommen könnte. Es sei denn, das Gerücht mit dem Franzosen ist nur durch Getratsche zustande gekommen. Die Tante wusste ja später sogar einen Namen. Ob es sich dabei um einen Franzosen handelte, wissen wir nicht.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 14:58
@Robin76
Ich denke wenn es ein Franzose ist hätten sie das in dem Bericht gesagt. Mir kommen die Geschichten der Tante sehr verworren vor. Auch das mit dem Telefonat finde ich komisch, hätte die Polizei das nicht überprüft? Wäre die Schwangerschaft nicht bei einer Obduktion festgestellt wurden? Wann hat Manuela die Tabletten genommen, und wo und hat das keiner in der Familie bemerkt? Hat sie das Baby evtl. durch die Tabletten verloren? Oder hatte sie nur angst vor einer Schwangerschaft und hat sich das mit der Vergewaltigung Ausgedacht?
Der Vater sagte wenn er das mit der Vergewaltigung gewusst hätte, hätte er ganz anders reagiert. Hat er doch etwas von der möglichen Schwangerschaft gewusst. Fragen über fragen


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 15:01
@tenbells
Ja, jetzt nach dem 2. Teil des Falls ist alles noch verworrener als zuvor.

Ich glaube, dass der Vater das darauf bezog, dass die Tante sagte, dass sie den Eltern von der Vergewaltigung erzählt habe, die Eltern sich aber nicht erinnern konnten.

Ich verstehe die Rolle der Tante in dieser ganzen Tragödie nicht. Hat sie sich für RTL hergegeben, um den Fall wieder aktuell zu machen, ist ihr das mit der Vergewaltigung wirklich erst wieder heute eingefallen oder "widerspricht" sie sich ganz einfach. Auf jeden Fall kommt die Rolle der Tante nicht gut herüber.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 15:06
@Robin76
Ja, das kann sein. Irgendetwas passt da hinten und vorne nicht.
Schaue mir später die Videos noch ein paar mal an. Vielleicht komme ich noch drauf was mich stört


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 16:04
@tenbells
Möglicherweise will man mit diesen Aussagen den Täter auch nur aus der Reserve locken. Es war die Rede von DNA-Überprüfung und dass die Tante einen Namen genannt hat.
Vielleicht will man damit bezwecken, dass der Täter Angst bekommt und einen Fehler begeht und wenn es nur so ist,dass er sich bei jemandem aufregt, dass er sie nicht vergewaltigt hat, sondern M.R. freiwillig mitgemacht hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 16:17
Wenn sie mir direkt gesagt hätte, dass es wirklich eine Vergewaltigung gab, dann wäre ich mit der Situation ganz anders umgegangen.
Also der Satz vom Vater hört sich wieder so an, als ob man den Eltern schon etwas erzählt hatte, aber dass sie das mit der Vergewaltigung anscheinend nicht so recht glaubten. Das "wirklich" irritiert mich so.


2x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 18:01
@Robin76
Ich hatte es so verstanden das der Vater die Tante meint. Und das wirklich irritiert mich auch. Und das er sagt das er wirklich anders reagiert hätte. Wie hat er denn reagiert? Und was wurde überhaupt erzählt?


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 18:24
Warum werde ich nur das Gefühl nicht los, dass der Schlüssel in den gezeigten Personen selbst liegt?


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 18:55
Man muss sich jetzt hier in dem Fall nicht sonderlich echauffieren. Immerhin hat die Tante ja einen Namen in den Raum gestellt, der jetzt überprüft wird.

Wir wissen jetzt durch den zweiten RTL Einspieler schon etwas mehr.

Manuela hat sich in den Wochen vor der Tat verändert, wie ihre Mutter sagte. Sie hat vom Tod geredet.
Warum redet ein 15 Jähriges Mädchen vom Tod?

Weil sie zutiefst belastet ist.

Was kann der Grund sein? Es geht um einen Mann, den sie nicht zeigen möchte, es geht ggf. um eine Schwangerschaft, die mit 15 Jahren ( sie ist ja selbst noch ein Kind) nicht kommuniziert werden kann, möglicherweise wurde sie auch vergewaltigt, dies sagte die Tante in dem Einspieler. Dies sind Belastungen, die man sich als Aussenstehender nur schwer vorstellen kann. Auch die Angst, die in ihrem Kopf womöglich war" wie bringe ich das meinen Eltern bei, ich bin gerade mal 15)... das ist nicht zu unterschätzen.

Auch im Fall von Manuela wurde ermittelt und man möchte sicher Erfolg. Leider birgt das die Gefahr, dass man Leute verdächtigt, wo sich dann später rausstellt, dass das eine kalte Spur war. Diese Menschen sind dann logischerweise zutiefst eingeschüchtert und froh, dass der Spuk vorbei ist. Verständlich, dass dann ggf. Täterwissen einbehalten wird.

Ob das mit dem 35-40 Jährigen Franzosen eine heiße Spur ist, da würde ich mich zunächst mal neutral verhalten. Was bringt es dem Mann, der unerkannt bleiben möchte, hier etwas zu erfinden?

Was mich widerum in meiner Annahme bestätigt, ist die Aussage in dem Einspieler, dass es doch eine Beziehungstat war, die extrem eskaliert ist. Hier waren Emotionen dabei und der Täter dürfte da nicht mehr Herr seiner Sinne gewesen sein.

Warten wir mal ab, ob der Name, den die Tante mitgeteilt hat, einen Impuls setzt.


2x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 19:18
@überwälder
Zitat von überwälderüberwälder schrieb:Warten wir mal ab, ob der Name, den die Tante mitgeteilt hat, einen Impuls setzt.
Wenn es überhaupt einen Namen gibt. Ich kann mir das Ganze nur so erklären, dass man hier den Täter aus der Reserve locken will. Alles andere macht keinen Sinn. Wenn ein 15-jähriges Mädchen von Vergewaltigung spricht, dann kann einem das doch nicht erst Jahre später einfallen. "Vergewaltigung" das prägt sich doch ein, das vergißt man doch nicht. Es sei denn Manuela R. hat viel erzählt, wie das 15-jährige Mädchen so machen und man hat nur noch mit einem Ohr zugehört, weil man nicht alles für bare Münze hielt.
Zitat von RA1974RA1974 schrieb:Warum werde ich nur das Gefühl nicht los, dass der Schlüssel in den gezeigten Personen selbst liegt?
Dann hätten sie aber nicht dafür gesorgt, dass der Fall wieder in Erinnerung gerufen wird.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 19:47
Robin sieh es mal so,

gerade die Tante, die den Fall ja als unmittelbare Familienangehörige mitbekommen hat, und was glaubst Du was da damals los war... bei Mord an einem 15 Jährigen Kind ist nicht nur das direkte Familienleben von der Rolle, sondern durchaus auch das verwandschaftliche.

Die Tante sagte in dem Einspieler, dass man Sie im Grunde wenig bis gar nicht ermittlungstechnisch befragt hat.

Von der Schwester des Opfers werden schwere Vorwürfe an die damaligen Ermittler und ihre Praktiken erhoben.

Da wurden sämtliche Szenarien erruirt und durchgespielt, schlaflose Nächte mit immer neuen Erkenntnissen untereinander diskutiert und dann abgewogen. Dann fühlt man sich auf den Schlips getreten, weil die Kripo einem nicht auch befragt hat, möchte das dann doch lieber nicht sagen und erinnert sich "plötzlich" 20 Jahre später... ätsch ich habe ja doch noch was gewusst, aber man hat mich ja nicht gefragt. So läuft das im Dorf und Kleinstadtstrukturen leider ab.

Nichts desto trotz

lass uns durchaus mal abwarten, ob der Name, den die Tante von Manuela angeblich genannt hat, etwas mit dem Fall zu tun hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 20:10
@überwälder
Zitat von überwälderüberwälder schrieb:Da wurden sämtliche Szenarien erruirt und durchgespielt, schlaflose Nächte mit immer neuen Erkenntnissen untereinander diskutiert und dann abgewogen.
Und gerade deshalb verstehe ich überhaupt nicht, weshalb man so eine wichtige Sache vergessen haben soll. Wenn es mir nicht in den ersten 4 Wochen einfällt, aber dass man dazu gleich 20 Jahre benötigt. Nee, nee. Das kann ich mir nicht vorstellen. Deshalb halte ich zwischenzeitlich die ganze Sendung für einen Fake. Die Tante bekam genau das aufgetragen, was sie zu sagen hatte.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 20:30
Die Tante bekam genau das aufgetragen, was sie zu sagen hatte.
-------------------------------------------------------------------------------

Ich muss jetzt etwas "schmunzeln", RTL dürfte das "rechtlich" so nicht machen,wenn gleich ich das ja deutlich schon im Vorfeld hier gesagt habe. RTL sollte sicher kein Täterwissen aus erster Hand haben, quasi noch vor der Kripo...

Das war auch nicht so...

ob die das genau aufgetragen bekommen hat, bezweifle ich wie gesagt.

Alles hat seine Grenzen. Das wissen die von RTL auch und glaube mir wirklich, kein Staatsanwalt würde dieses Spiel mitmachen.

Es kann schon sein, dass die Tante von Manuela etwas gewusst hat und das erst jetzt sagt. Daran können wir nichts ändern. Das ist menschlich und wir haben das auch so zu akzeptieren.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

11.11.2015 um 20:32
Zitat von überwälderüberwälder schrieb:Es kann schon sein, dass die Tante von Manuela etwas gewusst hat und das erst jetzt sagt. Daran können wir nichts ändern. Das ist menschlich und wir haben das auch so zu akzeptieren.
Ich akzeptiere das, aber ich kann es nicht nachvollziehen. Ich schreibe deshalb auch, dass ich vorher noch alles für einen Fake halte. Für mich würde es die Tante dann in kein gutes Licht stellen. Vor allem, sie kann jetzt nach 20 Jahren einen Namen nennen. Wenn ihre Nichte einen Namen genannt hat und sie hätte den Vater nicht gekannt, dann hätte sie den Namen sehr schnell wieder vergessen. Verständlich. Aber jetzt weiß sie den Namen wieder, kennt vielleicht sogar die Person dazu. Das kann man nicht so einfach vergessen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

12.11.2015 um 07:32
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Wenn sie mir direkt gesagt hätte, dass es wirklich eine Vergewaltigung gab, dann wäre ich mit der Situation ganz anders umgegangen.
Dieser Satz vom Vater hört sich jedoch schon so an, als ob man über die Schwangerschaft doch informiert gewesen wäre, dass man aber mit der Situation ganz anders umgegangen wäre, wenn man gewusst hätte, dass es tatsächlich eine Vergewaltigung war.
Natürlich kann ich diesen Satz jetzt auch vollends missverstehen. Vielleicht hilft mir diesbezüglich jemand weiter.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

12.11.2015 um 09:24
Zitat von tenbellstenbells schrieb:Ich denke wenn es ein Franzose ist hätten sie das in dem Bericht gesagt.
rtl hat doch gesagt sie wollen niemanden vorverurteilen! sollte es dort den tratsch bezüglich des franzosen wirklich geben, würde man vl privat jagd auf irgendeinen franzosen machen - soll alles schon vorgekommen sein...
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Möglicherweise will man mit diesen Aussagen den Täter auch nur aus der Reserve locken.
ich kenne die einschaltquoten von punkt 12 nicht, aber ich denke, dass dieser sendeplatz nicht das ideale forum für so einen schachzug wäre!
Zitat von überwälderüberwälder schrieb:Manuela hat sich in den Wochen vor der Tat verändert, wie ihre Mutter sagte. Sie hat vom Tod geredet.
Warum redet ein 15 Jähriges Mädchen vom Tod?
halt, stop! jetzt wo du es ansprichst: das vom tod sagt die mutter doch erst im zweiten teil oder?
warum fällt der mutter plötzlich ein, dass manuela von tod geredethat? im ersten teil war nie die rede von selbstmord! erst als die tante die vergewaltigung ins spiel brachte - nämlich im zweiten teil - wusste jeder aus der familie plötzlich dass sie sich umbringen wollte!?
falls das mit dem tod doch auch schon im ersten teil vorkam, korrigiert mich bitte und vergesst dann diesen einwand! :)


melden