Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

497 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 1995, Pforzheim ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 15:35
Ich denke die Partys im Haus waren bei ihrer Tante. Das schoss mir als erstes in den Kopf. Keine Ahnung warum.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 15:40
Ich verstand es eher so, dass die Familie in einem Mietshaus wohnte und in der Wohnung darunter gefeiert wurde. Vll habe ich es aber falsch verstanden.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 15:42
Ja das hast du richtig verstanden. Trotzdem denke ich das die Tante da gewohnt hat. Das wurde mit keinem Wort gesagt, ist nur ein Gefühl von mir


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 15:44
@tenbells
Ich weiß, was du meinst. Ich verstehe Dich. Wir machen uns so die gleichen Gedanken.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 17:18
@hoosaidtheowl

die Tante sowieso (schließlich weiß sie jeden Tag etwas anderes)
-----------------------------------------------------------------------------

Am Anfang hier dachte ich so ähnlich wie Du, jedoch hat mich der zweite RTL-Einspieler zumindest, was die Fakten, die darin genannt werden, etwas überrascht.

Das mit der Tante kannst Du so nicht stehen lassen, die Frau hat ja nur angedeutet, einen Namen zu nennen. Den wird sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht hier im Forum nennen, sondern schon den dafür verantwortlichen Ermittlern sagen (wenn sie es nicht schon getan hat).

Sollte der Täter oder die Täterin noch leben, wird da sicher Licht ins Dunkle kommen und auch wir werden es erfahren.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 17:38
@überwälder
Zitat von überwälderüberwälder schrieb:Das mit der Tante kannst Du so nicht stehen lassen, die Frau hat ja nur angedeutet, einen Namen zu nennen. Den wird sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht hier im Forum nennen, sondern schon den dafür verantwortlichen Ermittlern sagen (wenn sie es nicht schon getan hat).
Das ist klar, dass sie den Namen nicht bei RTL genannt hat. Ich ging davon aus, dass sie den Namen des "Vaters" kennen würde. Aber wenn man dann das Video "Fahndungsakte" anschaut, dessen Link ich heute hier eingestellt habe, dann frage ich mich, ob man den Namen des Vaters, in dem angeblich bekannten, 9 Jahre ältern Freund nicht schon lange wusste.

Oder wurde sie tatsächlich vergewaltigt. An den älteren Franzosen kann ich nicht so recht glauben. Ich glaube eher, dass hier jemand bewusst, ein Gerücht gestreut hat, um selbst aus dem Schneider zu sein.

Es gab 2 Verdächtige, die sogar verhaftet wurden. Weshalb wurde nie versucht, die Kleidung von Manuela auf DNA zu überprüfen, nur so hätte man diese beiden Personen zu 100% ausschließen können.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:03
@Robin76

Ich glaube eher, dass hier jemand bewusst, ein Gerücht gestreut hat, um selbst aus dem Schneider zu sein.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir können nur spekulieren... wenn jemand, der einen Mord begangen hat, bewusst Gerüchte streut, begibt er sich in eine Situation, die gegenwärtig höchst brisant ist. Wir haben heutzutage unendliche Möglichkeiten, bedingt auch durch das Internet, nur die kleinste ggf. unüberlegte Äußerung vielseitig zu durchleuchten. Der Täter würde sich hier ggf. einen Bumerang zuwerfen. Die Kriminaltechnik mit all ihren Möglichkeiten kann rund um die Uhr Fakten zusammentragen und filtern. Wenn also bewusst Gerüchte gestreut worden sein sollten, begibt sich der Täter auf ganz dünnes Eis.

Ob die Kleidung nie auf DNA überprüft wurde, weißt Du doch gar nicht. Glaubst Du im Ernst, dass man ermittlungs- technisch alle Inputs hier zelebriert?

Du bekommst genau das zu sehen, was du sehen sollst und möglicherweise förderlich und hilfreich ist. Das ist, wie ich finde, auch gut so.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:18
@überwälder
Zitat von überwälderüberwälder schrieb:Ob die Kleidung nie auf DNA überprüft wurde, weißt Du doch gar nicht. Glaubst Du im Ernst, dass man ermittlungs- technisch alle Inputs hier zelebriert?
Das hatte ich im 2. Teil so verstanden. Aber natürlich ist es auch möglich, dass man jetzt nur noch überprüfen will, ob die DNA der von der Tante genannten Person mit der DNA auf der Kleidung sind. So könnte man es natürlich auch auslegen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:19
@überwälder

Es geht nicht darum, dass ich mich persönlich als informationsberechtigt sehe und nun weine, weil ich nicht die erste bin, der man irgendeinen Namen erzählt hat.

Es geht darum, dass aus schwanger + unbekannter Freund eine plötzliche Vergewaltigung wurde. Ich weiß nicht, wie einem plötzlich solche Dinge entfallen können, bzw. man "durcheinander" kommen kann.
Durcheinander kommt man, wenn man sich keine Einkaufsliste in den Supermarkt mitnimmt.
Aber wenn man von seiner Nichte etwas von "schwanger - Vergewaltigung - (unbekannter) Mann" erzählt bekommt, dann sollte man nach 20 Jahren eigentlich noch genau wissen, was nun gewesen ist. Und man sollte auch selbstständig die Polizei aufgesucht haben, wenn die Nichte nach einem solchen Gespräch ermordet wird, denn es könnte EVENTUELL wichtig sein, in diesem Zusammenhang.
Und vor allem geht es darum, dass man sich dann nicht noch reißerisch auf Kosten der ermordeten Nichte in einem z-klassigen RTL-Niveau-Beitrag darstellt, als sei man der Superinformant, der erst durch Beifall seine Asse aus dem Ärmel schüttelt.
Ekelhaft.
Es regte mich heute einfach ganz speziell auf.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:23
@hoosaidtheowl
Zitat von hoosaidtheowlhoosaidtheowl schrieb:Und vor allem geht es darum, dass man sich dann nicht noch reißerisch auf Kosten der ermordeten Nichte in einem z-klassigen RTL-Niveau-Beitrag darstellt, als sei man der Superinformant, der erst durch Beifall seine Asse aus dem Ärmel schüttelt.
Ekelhaft.
Es regte mich heute einfach ganz speziell auf
Das kann ich aber sehr, sehr gut nachvollziehen. Mir geht es auch nicht anders und so leid es mir tut, muss ich sagen, dass die Tante sich hier von einer Seite gezeigt hat, die ihr mit Sicherheit keine Sympathien eingebracht hat.
Mich stösst dieses Verhalten auch ab und zwar gewaltig. Ich frage mich, wie die Tante vor 20 Jahren drauf war? War sie eine brave Hausfrau und Mutter oder zog sie noch ziemlich viel selbst um die Häuser, so dass sie so mit sich selbst beschäftigt war, dass ihr die Probleme der Nichte beim einen Ohr reingingen und beim anderen wieder raus. Man könnte es fast glauben.Aber immerhin hat sich das Wort "Vergewaltigung" irgendwo im Langzeitgedächtnis gespeichert und war endlich nach 20 Jahren wieder greifbar.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:34
@hoosaidtheowl
@Robin76

ich gebe Euch mal einen kleinen Rat. Ihr könnt davon ausgehen, dass der genaue Tatablauf und dann die späteren Einspieler auch anhand der Zeugenaussagen nicht eins zu eins zu interpretieren sind. Ich habe z.B. lange in einem ähnlichen Fall recherchiert und bin am Ende für mich zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Einspieler nie so gewesen sein kann. Hier wurde meiner Meinung nach bewusst etwas hinzugefügt, um den damals unter Verdacht stehenden Menschen ein Stück weit in Sicherheit zu wiegen. Das kann auch hier in dem Fall so sein, dass die Macher und Regisseur mit Bedacht Szenarien "puschen" oder "weglassen", um ermittlungstechnisch weiter zu kommen. Das ist legitim.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:39
@überwälder
Schon klar, aber dass man der Tante dadurch eine Rolle auferlegt, bei der sie mehr schlecht, als recht weggkommt, kann ich nicht nachvollziehen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 18:39
@überwälder
Schon klar, aber dass man der Tante dadurch eine Rolle auferlegt, bei der sie mehr schlecht, als recht weggkommt, kann ich nicht nachvollziehen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

15.11.2015 um 19:11
Das wirklich juristisch interessante ist ja in dem zweiten RTL Einspieler der Fakt mit der Ermittlungsakte.
Hier wird ja dem Zuschauer suggeriert, dass praktisch die Kripo RTL die Ermittlungsakte überlassen hat. Ebenso werden ja sämtliche Neuigkeiten, die man in dem Fall durch RTL -Recherche hinzu gewinnt, offiziell an die Kripo weitergeleitet, wie in dem Zeiten Einspieler zu sehen.

Nichts desto trotz hat für mich der zweite Einspieler wie gesagt einiges an Infos rübergebracht.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

16.11.2015 um 06:29
@überwälder
Ich hatte nicht das Gefühl, dass RTL die Ermittlungsakte hatte, ich muss mir den Film nochmals anschauen. Aber tatsächlich heißt es, dass die Kleidung "nochmals" auf DNA überprüft werde. Ich hatte das falsch in Erinnerung und glaubte die ganze Zeit, dass man diesbezüglich nichts gemacht hatte. Egal wie oft ich mir den 2. Teil anschaue, ich bringe einfach den Verdacht nicht los, dass der Tante ganz genau vorgegeben wurde, was sie zu sagen hatte, um den Täter nervös werden zu lassen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

16.11.2015 um 07:52
@überwälder
Doch du hast recht, was die Ermittlungsakte anbelangt. Es wird im 2. Teil gesagt, dass Herr Petermann den Namen des Mannes aus der Clique aus der Ermittlungsakte weiß. Dann der Anruf von Manuela bei einer Person, von der man bis heute noch nicht weiß, wer diese Person war. Sie ging ja um ca. 16.00 Uhr los. Das bedeutet, dass diese Person entweder ein Handy gehabt haben musste, zu dieser Zeit schon von der Arbeit zu Hause war oder dass sie diese Person am Arbeitsplatz erreichen konnte.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

16.11.2015 um 07:52
@überwälder

Welchen Namen will die Tante genannt haben. Der Name des damaligen Freundes dürfte allen bekannt gewesen sein und er dürfte bestimmt genauestens überprüft worden sein.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

16.11.2015 um 10:50
@Robin76

Der Profiler sagt in dem zweiten RTL Einspieler, dass es eine Beziehungstat war.
Beziehung kommt von Bezug. Also stand das Opfer in einem Bezug zu dem Täter.

Das engt den Täterkreis schon mal erheblich ein.

Wichtig ist, dass wieder ermittelt wird.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

16.11.2015 um 14:14
Im Fall Manuela R. schließe ich auch alles andere als eine Beziehungstat aus. Die Familie ist sogar nach dem Mord umgezogen. Vielleicht hatten sie auch eine bestimmte Person oder mehrere Personen im Visier und wollten denen nicht immer wieder über den Weg laufen. Ich stelle es mir wahnsinnig schlimm vor, dabei die Beherrschung nicht zu verlieren.

Ich gehe auch davon aus, dass einige Personen genau überprüft wurden, ihnen aber bis heute nichts nachgewiesen werden konnte.


1x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

16.11.2015 um 14:20
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Im Fall Manuela R. schließe ich auch alles andere als eine Beziehungstat aus. Die Familie ist sogar nach dem Mord umgezogen. Vielleicht hatten sie auch eine bestimmte Person oder mehrere Personen im Visier und wollten denen nicht immer wieder über den Weg laufen. Ich stelle es mir wahnsinnig schlimm vor, dabei die Beherrschung nicht zu verlieren.
Wenn es so gewesen wäre, hätten sie ihren Verdacht einfach der Polizei mitteilen können. Dann hätten sie der Person oder den Personen auch nicht mehr über den Weg laufen müssen.


melden