Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hanaa S. aus Solingen ermordet

258 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.09.2016 um 12:26
@LL

Kann mir jemand sagen wann weitere Verhandlungstage angesetzt sind und unter welchem Aktenzeichen das läuft. Ich hätte die Möglichkeit den Prozess zu verfolgen und würde das gerne machen, wenn öffentlich verhandelt werden sollte.


1x zitiertmelden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.09.2016 um 17:38
@nodoc
Zitat von nodocnodoc schrieb:Kann mir jemand sagen wann weitere Verhandlungstage angesetzt sind und unter welchem Aktenzeichen das läuft.
Keine Ahnung, leider, aber das ist sicher am zuständigen Gericht zu erfahren.
Wäre aber toll, wenn du dabei sein könntest, weil ich den Fall auch sehr interessant finde und einige Artikel leider verschlüsselt sind.

Ich finde es traurig, dass sowas hier passiert ist und keiner richtig helfen konnte bzw die Maßnahmen scheiterten.
Ich glaube, wenn man der eigenen Familie nicht (ver)trauen kann, dann muss das ein ganz verlorenes, einsames Gefühl sein und hier kristallisiert sich das ja immer mehr heraus :(


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

28.09.2016 um 12:13
@ARWEN1976
Danke dir.
Habe das Aktenzeichen inzwischen heraus bekommen und es wurden seit Juni weitere 46 Hauptverhandlungstermine angesetzt.
Mal sehen ob ich noch bei der ein oder anderen Verhandlung einen Platz ergattern kann, da sicher auch Medieninteresse besteht und es voller werden könnte. Mal sehen. ;)


1x zitiertmelden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

28.09.2016 um 18:02
@nodoc
Zitat von nodocnodoc schrieb:Habe das Aktenzeichen inzwischen heraus bekommen und es wurden seit Juni weitere 46 Hauptverhandlungstermine angesetzt.
46 weitere Termine seit Juni? Das ist ja Hammer...
Ich denke mal, sooo viele werden davon werden noch nicht verstrichen sein, auch, wenn wir jetzt schon Ende September haben.
Würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn du vor Ort sein könntest, denn es ist doch immer wieder interessant, wenn hier dann berichtet wird und gerade dieser Fall ist sehr interessant, geht aber schnell unter.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

28.09.2016 um 18:31
Hmmm...hab mich auch gewundert, dass es so viele sind. Sind ja nur noch zwei Monate und keine Ahnung, wie viele schon abgehandelt sind.

http://www.lg-wuppertal.nrw.de/behoerde/presse/pressmit/Pressemitteilung-10_2016.pdf


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

30.09.2016 um 23:47
@LL


Habe mir heute mal eine der Verhandlungen als Zuschauer angesehen, also quer eingestiegen, ohne sehr viele Hintergründe zu kennen.
Sollte 9:00 los gehen, verschoben auf 9:45. Ging bis ca.15:30 und mir brummte danach wirklich der Schädel. Dazu noch ein Landgericht-Kantinenessen. ÖÖ

War aber sehr interessant, auch wenn die Akustik schlecht und durch die permanente Übersetzung im Hintergrund, zumindest im Zuschauerbereich schlecht zu verstehen war + 5 Minuten Takt der Schwebebahn + ständiges Gemurmel der Angeklagten mit ihren Anwälten und dieser, untereinander. Einer davon wurde dann auch sehr ruppig vom Richter darauf hin gewiesen, dass er nur das Wort hat wenn er es bekommt, Punkt. ;) Danach war erst mal Ruhe.

Vor mir saß eine junge Dame, die mit lebhafter Gestik den Verlauf der Verhandlung begleitete und Dialoge flüsternd mitsprach. Auch sie wurde gebeten, dass zu unterlassen. Zeitweise echt Panoptikum.
Am Nachmittag tauchte dann eine Zeugin der Anklage im Zuschauerbereich auf, die dort eigentlich nichts verloren hatte. Das wurde von der Verteidigung nicht mal bemerkt, sondern vom Richter. LOL.
Da sie die Nummer scheinbar schon mehrmals abgezogen hatte, war ich etwas verwundert, dass es keine Ordnungsstrafe gab. Eigentlich ein Unding.

Kurz und schmerzlos:

Heute waren zwei Beamte als Zeugen geladen, die im Vorfeld bei der Verhaftung und Vernehmung des damals 17 Jährigen Bruders und des Schwagers von Hanaa S. beteiligt waren.

Die ca. 7 Anwälte versuchten die Beamten darauf fest zunageln, dass sie bei der Verhaftung und der Vernehmung des minderjährigen Bruders diesen nicht ausreichend über seine rechtlichen Möglichkeiten informiert hätten.

Zudem unterstellte man seitens der Verteidigung, dass eine der Vernehmungen ( Schwager ? ) zwischen ca. 4-5 Uhr Morgens extra so gelegt wurde, damit die Übermüdung ihn zum plaudern bringt. Mal ganz laienhaft ausgedrückt. ;) Der Beamte war zu diesem Zeitpunkt selber schon 20 Stunden im Dienst...das wurde ihm dann auch zum Nachteil ausgelegt, da er dann ja gar nicht mehr hätte dürfen...blabla..
Ich hatte eher den Eindruck, dass die Anwälte versuchen über Verfahrensfehler irgendwas zu reißen.
Die Beamtin wurde fast drei Stunden von den Anwälten in die Mangel genommen. Eine sehr junge Frau und hat das trotzdem souverän gemeistert, ich hätte nicht mit ihr tauschen wollen.

Am Nachmittag wurden noch alle Spuren, die anhand von Skizzen in einer Liste zusammen gefasst waren, den Prozessbeteiligten ausgehändigt und kurz am Richtertisch besprochen.

Da hätte ich gerne mal einen Blick drauf geworfen.

Was kann man erwarten? Ist bisher ein reiner Indizienprozess und es fehlt bisher die Leiche von Hanaa S. Man kann einfach nur hoffen, dass sie irgendwann durch Zufall oder wie auch immer, gefunden wird.
Irgendjemand schrieb mal irgendwo: " Die halten zusammen wie Rotz am Ärmel. " Ich fürchte er hat Recht.

Dienstag geht es weiter. Wenn ich es schaffe, bin ich dort.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

01.10.2016 um 19:26
@nodoc
Vielen Dank für den Bericht - sehr interessant!! Wäre prima, wenn Du uns weiterhin auf dem Laufenden halten könntest.
Bleibt zu hoffen, dass trotz "nur" Indizienprozess eine adäquates Urteil gefällt wird. Dieser Fall ist mehr als furchtbar.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.10.2016 um 12:53
http://www.solinger-tageblatt.de/solingen/mordprozess-hanaa-mutmasslich-gestaendnis-gegenueber-v-mann-6911722.html


Laut einem Beamten des Landeskriminalamtes hat zumindest einer der fünf Angeklagten die Tat gegenüber einem V-Mann zugegeben. Demnach kam es im September vor einem Jahr zu einem Geständnis im Kiosk eines der Angeklagten: „Er hat gesagt: Wir haben sie umgebracht.“

Laut Anklage sollen der Ehemann (41) des mutmaßlichen Opfers, ein gemeinsamer Sohn (18) und drei weitere Verwandte die Solingerin verschleppt und ermordet haben. Grund soll Streit über die Trennung der Frau von der Familie gewesen sein. Die Leiche wurde bis heute nicht gefunden.

Laut Zeugen setzten die Ermittler ab Sommer 2015 eine bezahlte, sogenannte Vertrauensperson gegen die Angeklagten ein. Erstmals war das zwei Monate nach der mutmaßlichen Tat. Der V-Mann habe sich regelmäßig im Büdchen eines Angeklagten sehen lassen, eines Schwagers der Hanaa S. Er habe vorgetäuscht, selbst Ärger mit einer getrennt lebenden Frau zu haben. Sogar zu diesem Fall habe der Kioskbesitzer kommentiert: „Man sollte sie umbringen.“ dilo

Weitere Berichterstattung: Mordprozess Hanaa S.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.10.2016 um 13:03
Hast Du so eine Familie, brauchst Du keine Feinde.
Was bringt die Tötung? Im Endeffekt nur Selbstschaden.


1x zitiertmelden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.10.2016 um 13:10
Zitat von oBARBIEoCUEooBARBIEoCUEo schrieb:Was bringt die Tötung?
Eine verquere Vorstellung der Wiederherstellung der "(Familien-)Ehre".

schade, dass es noch solche mittelalterlichen Ansichten gibt...


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.10.2016 um 13:17
@E_M

Ja, das weiß ich. Die Frage, wie ich sie gemeint habe, habe ich schon selbst beantwortet.
Dass Menschen im Jahr 2016 in Deutschland noch solche destruktiven Ansichten haben, ist wirklich traurig.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.10.2016 um 16:58
Danke, @grisuline112
für den Artikel.
Wirklich erschreckend, aber man hat ja auch bei Mehtap S. gesehen, dass sowas auch in den Familien vorkommt, die als voll integriert gelten und für deren Begriffe ein "Ehrenmord" auch seine Berechtigung hat :(

Schlimm. Einfach schlimm und ich kann auch nur hoffen, dass es auch in diesem Fall eine Verurteilung geben wird.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

27.10.2016 um 18:09
Gerne @ARWEN1976, habe diesen Fall verfolgt aber nicht geschrieben. Wohne hier in Solingen, aber habe es selber weder mitbekommen noch kenne ich Hannaa oder ihre Famile... Einfach mehr als tragisch dieser Fall :(


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

01.11.2016 um 22:11
War da nicht jemand aus dem Forum, der in der Nähe des Suchgebietes bei Kronau/Rastatt wohnt? Es wurden dort auch über mehrere Tage auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Drohnen eingesetzt (vom Bundeskriminalamt) mit speziellen Kameras, die den Waldboden abgeflogen sind (da wo die Kameras hinsehen können). Das sind hochempfindliche Messgeräte, die den Boden "röntgen" und erkennen können, ob da ein Verwesungsprozess staffindet.

Es geht mir um das Gebiet. Da war von Ubstadt-Weiher die Rede. Frage also: Wurden Drohnen gesehen?

Es gibt Hinweise (z.B. Sendeimpulse von Handys), dass Familienangehörige in dem Suchgebiet waren. Beim Navi ist es genauer, das hält nämlich punktgenau die Koordinaten fest, aber ein Navi war leider nicht im Spiel oder wurde entsorgt.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

23.11.2016 um 14:05
@all
der Fall ist einer, der mich rasend wütend macht. Zumal ich immer wieder sporadisch Sitzungen dieses Prozessmarathons beiwohne.
Die Angeklagten sind allesamt vollkommen gleichgültig und emotionslos, umgeben von einer Horde mittelklassiger Advokaten und eines Übersetzers, der konstant mit unüberhörbarem Gemurmel alles übersetzt, was im Gerichtssaal gesprochen wird, dauert eine Weile, bis man das ausblenden kann, um dem O-Ton zu folgen.

Als ich das erste Mal bei einer Verhandlung war, hat es mich irgendwie ziemlich überrascht, in der Verfahrenspause beim nahegelegen Bäcker eine der Angeklagten (Schwägerin der Vermissten) mit einer jungen Frau beim Frühstück zu sehen.
Kam mir wie verkehrte Welt vor.

Konnte bei der Fortsetzung des Prozesses kaum meine Augen von der Person wenden, ist ihr wohl aufgefallen und sofort ließ sie ihr unnahbares Grinsen, das ihrem Dolmetcher galt, und unter solchen Umständen fast diabolisch unpassend wirkte, fallen und erstarrte peinlich berührt!
Da musste ich dann böse grinsen... !
Danach fiel mir auf, dass sie immer wieder ins Publikum schaute, fast schon ängstlich wieder wegschaute, wenn ihr Blick meinen traf... vielleicht habe ich ja den bösen Blick... Wer weiß wofür es gut ist!

Die Taktik der Verteidigung ist es, Ermittlungs-/ und Vorgangsfehler auf Seiten der Polizei zu bemängeln und für gewisse Aussagen und Informationen aus dem Vorfeld der Verhandlung, sprich den polizeilichen Ermittlungen, Observationen, Befragungen, einen Prozessauschluss zu erwirken.

Ich enthalte mich eines Urteils über die Arbeit unserer Ermittlungsbehörden, aber es erweckt den Eindruck, als wäre nicht alles 100%ig sauber gelaufen bei der Einbestellung des Sohnes und des Schwagers der Vermissten und der weiteren Befragung dieser Personen, auch was interne Kompetenzfragen und Hirachieketten angeht.


Nach längerer Zeit werde ich morgen früh mal wieder zum Prozess gehen.


1x zitiertmelden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

23.11.2016 um 16:33
@migrantbird
danke für den Bericht. Aber :

@migrantbird
Zitat von migrantbirdmigrantbird schrieb:Als ich das erste Mal bei einer Verhandlung war, hat es mich irgendwie ziemlich überrascht, in der Verfahrenspause beim nahegelegen Bäcker eine der Angeklagten (Schwägerin der Vermissten) mit einer jungen Frau beim Frühstück zu sehen.
Kam mir wie verkehrte Welt vor.
ich steh auf dem Schlauch. Um welche junge Frau handelt es sich da ? "Schwägerin der Vermissten" habe ich verstanden, aber die andere junge Frau ?


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

23.11.2016 um 16:36
@migrantbird



Morgen? Versuch es mal Freitag um 9:00, dass macht eher Sinn.



09:00
Fortsetzungstermin
Strafsache vor der Großen Strafkammer
J16EG
KLs 12/16
 


http://www.lg-wuppertal.nrw.de/behoerde/sitzungstermine/index.php?startDate=1480028400&itemsPerPage=0


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

23.11.2016 um 16:52
@Blondine
nur kurz... sie ist, wie sich an anderer Stelle herausstellte, wohl eine Angehörige der Angeklagten und (Leumunds-) zeugin von Seiten der Verteidigung, saß auch schon im Zuschauerraum, was grob nachlässig war von Seiten der Staatsanwaltschaft, da sie zu dem Zeitpunkt noch keine Azussage gemacht hatte. Wurde dann des Zuschauerraumes verwiesen. tztztz...

@nodoc
ja ist absolut richtig, bin heute schon den ganzen Tag im Do-Film... kommt vor. Danke.
*räusper ist lieb mit dem link... ;) aber hab ich, danke, :)


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

20.03.2017 um 08:48
Hier mal ein kleines update zum Fall

Eine 28 Jährige Zeugin, war ja extra aus Brasilien angereist, um vor Gericht auszusagen. Sie könnte, ohne es wahrscheinlich selber gewusst zu haben, Hanaa S. die entscheidende Falle am Tattag gestellt haben.

Von ihrem Schweigerecht ( falls sie sich durch ihre Aussage selber belastet ) hatte sie keinen Gebrauch gemacht.

Sie habe im Auftrag des 24 Jährigen Schwagers ( einer der Angeklagten ) von H.S., der sich eine Beziehung zu ihr erhoffte, Hanaa S. am Tattag angerufen, um von einigen Männern Möbel abholen zu lassen, die sie Hanaa S. zuvor abgekauft habe.

Zum Kontakt zwischen ihr und Hanaa S. sei es durch ihre Wohnungssuche gekommen, welcher ihr der 24 Jährige Schwager vermittelt habe.  

Quelle:

https://www.solinger-tageblatt.de/solingen/prozess-hanaa-zeugin-reist-brasilien-7383601.html

Laut Staatsanwaltschaft erschienen dann zum Termin an der geheimen Adresse von Hanaa S. an der Hasselstraße zwei Angeklagte. Der 24-Jährige und ein 17-Jähriger Sohn des Opfers sollen dort den Mord begonnen haben. Beendet worden war er mutmaßlich in einem Wald bei Hilden. Bei dem Komplott sollen der Mann (41), eine Schwägerin und ein Schwager des Opfers mitgewirkt haben. Grund für das Verbrechen soll die Trennung der Frau von der Familie gewesen sein, womöglich auch Streit um Gold. Hanaa S. wurde bis heute nicht gefunden.


melden

Hanaa S. aus Solingen ermordet

20.03.2017 um 09:08
Hier noch die Pressemitteilung des Landgerichtes Wuppertal. Der Prozess läuft ja immer noch und war mit 46 Hauptverhandlungsterminen angesetzt.



http://www.lg-wuppertal.nrw.de/behoerde/presse/archiv/2016/Pressemitteilung-10_2016.pdf


melden