Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

603 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frau, Berlin, Leiche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:37
wow, jetzt werden schon 2 fälle in einem thread gelöst!

das geht ja fix.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:38
@jackfu
Ist denn in dem Fall ausgeschlossen, dass sie da reingeworfen wurde, als sie schon tot war? Also einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist?


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:41
@Comtesse

weiss ich nicht, wenn dir der fall wichtig ist, dann mach doch einen faden auf ;)

Dann is das Dings wenigstens raus aus dem Thread :)


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:43
Die Kriminalpolizei fragt:

► Wer kann Angaben zur Identität der Frau machen?
► Wo wird eine Frau mit entsprechender Beschreibung vermisst?
► Wer kann Angaben zu den abgebildeten Gegenständen machen?
► Wer kann sachdienliche Angaben zur Tat oder den Tätern machen?

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, nimmt die 3. Mordkommission unter der Telefonnummer 030/4664 – 911 333, per Mail unter LKA113-Hinweis@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.



melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:45
@DEFacTo
Berliner Morgenpost 18.juni 2015 10:30




In der Spree am Treptower Park wurde eine Frauenleiche in einem Koffer entdeckt. Die Polizei hat mehrere Hinweise und sucht Zeugen.

Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos sind bei der Polizei sechs Hinweise zu der ermordeten Frau am Spreeufer in Berlin-Treptow eingegangen. Die Informationen würden jetzt geprüft, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag....


also noch ein bisschen geduld ;-)
Hatte ich aber ein wenig früher schon verlinkt. :)


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:51
@inci2
doppelt hält bekanntlich besser ;-)

und die aufforderung noch etwas geduld zu haben, soll nur daran erinnern, dass wir uns vielleicht noch etwas in geduld üben, bevor wie neue grundlagen haben mit denen wir spekulieren können.

dann müssen wir vielleicht ja keine schuhmarken oder kleidermarken durchgehen um den fall zu lösen.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 14:54
@inci2
Ich denke, dass es eher die französische Marke "Jump" ist.
Siehe mein Post auf der vorherigen Seite - und zwar wegen des Gimmiks mit dem andersfarbigen Schnürsenkel am rechten Schuh!

Hier nochmal - voilà:
http://www.laredoute.fr/ppdp/prod-401916135.aspx?docid=00000000000001#


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 15:06
@Comtesse

@inci2 hat es schon beantwortet und so lautet auch meine Erklärung.
Zitat von inci2inci2 schrieb:Die Frau lag aber in einem Koffer, der noch in einen anderen
Koffer verpackt war. Der innere Koffer sieht zudem so aus, als
ob das Teil aus Plastik ist.

Ein Absinken auf den Boden, und dadurch Abschürfungen im
Gesicht dürfte so schon mal nicht vorgekommen sein.
Nur der Umstand, dass Wasserleichen eben eh nicht sehr appetitlich aussehen, dürfte u.a. der Grund für Nichtveröffentlichen von Fotos sein.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 15:15
Hm...hab grad festgestellt, dass der andersfarbige Schnürsenkel zwar fürs französische "Jump" spricht, aber der Schriftzug tatsächlich mehr für das genannte http://www.ayakkabionline.com/jump-tek-cirt-cocuk-spor-ayakkabi-83755, da dort der Haken unten am J runtergezogen ist und auch auf der Lasche des Schuhs scheint der untere Teil des Bogens des Emblems der zweiten "Jump"-Firmierung erkennbar.
Seltsam.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 15:26
@zuckertasse
Was ist daran seltsam?
Wir wissen nicht zu welcher Nationalität sie gehörte.
Stell dir vor, sie war in der Türkei in Urlaub. Von dort hätte sie die Schuhe
auch als Fake mitgebracht haben können.

Und welche Nationalität hat gerne in Deutschland ein sog. Polenblond.
Sind doch auch einige....oder.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 15:52
Wir werden wohl warten müssen, bis die Frau identifiziert wird. Erst dann wissen wir wohl, welche Nationalität sie hat. Anhand der Kleidung und der Haarfarbe werden wir dies nicht lösen.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:01
@Hexe40
Hö!?
Ich finde, nicht seltsam, wenn die Schuhe von der türkischen Marke wären!
Warum auch?!
Ich war bloß erst überzeugt, dass es sich um die französische Marke JUMP handeln würde, aufgrund der Tatsache, dass diese wohl mehrere Modelle führen, die einen einzelnen Schnürsenkel in einer abweichenden Farbe am rechten Schuh besitzen.
Das Firmenlogo und das Schriftbild des Schriftzugs JUMP auf den Schuhen der Toten sprechen jedoch dafür, dass es sich um die türkische Schuhmarke JUMP handelt.
Das fand ich seltsam.

Da es wichtiger ist, dass das Logo und der Schriftzug passen, tendiere ich nun auch zu der Meinung, dass es sich um die Türkische Marke handelt.

Das hat überhaupt nichts damit zu tun, ob ich es für möglich halte, dass sie türkische oder sonstige Nationalitäten an Marken trägt oder dass ich mir nicht vorstellen könne, dass sie die sonstwo her hat.
Sowas hab ich auch nicht geschrieben.

Ging mir nur um die Abwägung türkische Firma JUMP oder französische JUMP.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:01
Der erste Fall dieser XY-Sendung weist einige Parallelen auf (wenn auch dieser Leichenfund in Köln war):

https://www.youtube.com/watch?v=lyiwa3uOTpE


1x zitiertmelden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:07
@zuckertasse
Du hast mich falsch verstanden.
Alle Mühe die Herkunft der Schuhe zu bestimmen bringt im Moment nichts.
Wie gesagt, es kann auch ein Fake sein. Somit kann sowieso keine Herkunft
bestimmt werden.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:16
@Jeangreen
Zitat von JeangreenJeangreen schrieb:Der erste Fall dieser XY-Sendung weist einige Parallelen auf (wenn auch dieser Leichenfund in Köln war):
Könntest Du ganz kurz eine Zusammenfassung
zu dem Fall aus Köln abgeben? Ein Link zu einem
Zeitungsartikel tut es aber auch...

Danke schön!


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:31
@Hexe40
Das siehst Du so.
Ich sehe das allerdings anders.

Auch wenn natürlich alle Klamotten auch gefakte Marken sein könnten, geht man ja erstmal nicht davon aus, dass dies der Fall ist. Auch die Polizei nennt die Marken bei ihrem Aufruf zu Hinweisen: KIK, Mengite/Menqite, Jump, H&M, Vero Moda.
Würde man das Recherchieren nach Kleidungsstücken einer Marke grundsätzlich unterlassen, weil sie ja IMMER ein Fake sein könnten, wäre das ziemlich absurd, findets Du nicht!?

Es sei denn, Du meinst, dass es für uns HIER nix bringt danach zu suchen!?
Aber dann ist die Frage, warum hier überhaupt diskutieren?!
Bringt ja im Grunde dann bei dieser Denke eh alles nichts.

Also, bzgl. der Relevanz der Herkunft der Marken gerade bei einem so speziell aussehenden Modell wie dem Schuh, dann vermutlich noch in einer kleinen Schuhgröße, einer Marke, die man in Deutschland ja offenbar kaum bis gar nicht kennt, kann sehr aufschlussreich sein.

Wäre dieses Modell zum Beispiel nicht von der Türkischen sondern von der französischen Marke gewesen, die dann auch noch eine sehr junge Marke zu sein scheint, dann könnte es sein, dass es dieses Modell nicht häufig gab.
Man könnte die Kollektion des entsprechenden Jahres herausfinden.
Und es wäre möglich, dass der Vertrieb nur über ganz wenige Ladentheken stattfand.
So könnte man in seltenen Fällen sogar den Käuferkreis eingrenzen.

Genau auf so etwas will die Polizei doch hinaus, wenn sie auffällige Kleidungsstücke der Öffentlichkeit zeigt.
Entweder Zeugen, die sich an die konkrete Person erinnern im Zusammenhang mit dem Kleidungsstück oder Leute, die sagen können, das Schuh-Model ist z.B. von der französischen Firma Jump, Kollektion Frühjahr/Sommer 2014, junge Marke, gab es damals nur in wenigen Läden rund um Paris zu kaufen.
Wenn es dann noch Schuhgöße 35 wäre - super Möglichkeit.

Wenn es sich um ein Modell von Adidas, Nike, Puma oder sonstigen Marken handelt, ist die Aussagekraft natürlich viel geringer, aufgrund der Masse von Produkten eines Modells und je bekannter die Marke, desto mehr wird auch kopiert.

Eine weitere interessante Möglichkeit bzgl. der Relevanz von Marken und deren Herkunft, wäre, wenn sich nun zum Beispiel rausgestellt hätte, dass 2/3 der Kleidungsstücke hauptsächlich auf dem osteuropäischen Markt vertrieben würden.
Das ist nur ein Beispiel.
Trifft hier ja offenbar nicht zu.

Quintesenz ist, es ist quatsch zu meinen, die Herkunft der Marken wäre völlig irrelevant oder im Grunde bringt es nix das rauszufinden, weil alles kann ja auch gefaket sein.


2x zitiertmelden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:35
Die von der Polizei gezeigten Schuhe sind von einer philippinischen Firma. Die Marke dürfte außerhalb der Philippinen auch nicht sehr bekannt sein (2000 Facebook-Fans), aber man könnte sie natürlich online bestellen. Die Schuhe sind übrigens ziemlich günstig. Sie zu faken, würde nicht sehr viel Sinn ergeben.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:46
die Jump Schuhe gibts in Japan, in Taiwan, Philippinen, aber auch in Venezuela und in der Türkei.

Von da her durchaus überschaubar und die Chance, dass die dame asiatischer Herkunft ist, ist nichtmal so klein.
Klar, es könnte auch ne Deutsche mit Urlaubsmitbringsel sein, aber die wäre wohl schon vermisst gemeldet.
Türkische oder Venezuelanische Herkunft auch noch möglich.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 16:49
@zuckertasse

100% Zustimmung. Auch wenn sich manche darü er lustig machen, die Marken der gefundenen Sachen habe schon manchen schwierigen Fall gelöst. Hier konnte der Polizei nichts besseres passieren mit dieser außergewöhnlichen Marke, denn das grenzt die Spurensuche um ein vielfältiges ein. Was wir hier jetzt machen, macht die Polizei derzeit sicherlich auch -nur mit anderen Möglichkeiten.

Wenn man die ganzen gefundenen Sachen markentechnisch betrachtet, passen wohl nur die Schuhe nicht so richtig ins Bild. Alles andere ist irgendwo westeuropäischer Mainstream, in Osteuropa oder Türkei sicherlich ein anderer obwohl die Marken auch dort wohl bekannt sein mögen.


melden

Tote Frau im Park - Berlin-Treptow

18.06.2015 um 17:34
Es scheint sich bei den Schuhen tatsächlich um eine türkische Marke zu handeln:

http://www.aydindenge.com.tr/ekonomi/27/02/2013/jump-bayileri-ayakkabi-fuarinda-bulustu



In dem XY-Fall, zu dem ich vorhin den Link aufgeführt habe, geht es um eine Frauenleiche, die 1995 von ein Paar Jungs in einem Stausee, verpackt in einer Reisetasche, gefunden wurde. Die Identität der Frau war lange unklar, weil sie keinerlei Personalien bei sich trug und nur mit Unterwäsche/Hemd bekleidet war (u.a. befand sich noch eine Plastiktüte in der Reisetasche). Es meldete sich dann aber eine Zeugin, die die Frau anhand eines Phantombilds erkannt hatte: es war ihre alte Schulfreundin (Anfang 30 und aus Polen). Die Frau gab an, ihre Freundin vor einiger Zeit besucht zu haben. Dabei hielten sich auch zwei Männer dort auf (ein Pole, ein Deutscher), die ihre Freundin während des Besuchs nicht aus den Augen ließen. Als man am Ende des Besuchs die Telefonnumern austauschte, sagte die Freundin, sie werde sich bei einem Anruf unter einem anderen Namen melden. Als die Zeugin einige Zeit später versuchte, die Freundin zu erreichen, ging ein Mann ans Telefon, der nur sagte, er könne ihr nicht helfen. Einige Zeit später fand man die Leiche. Die Polizei geht davon aus, dass die Tote als Prostituierte arbeiten musste und die beiden Männer mit ihrem Tod in Verbindung stehen.

Und nun dieser Link (darin geht es eben um diesen Mordfall und dort steht, dass Spuren auch nach Berlin führten!!):

http://www.rundschau-online.de/wipperfuerth-und-lindlar/aktenzeichen-xy-mehr-als-30-hinweise-auf-die-neye-tote,19081524,25839826.html


melden