Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Keddie Morde

180 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ungelöst, Mordfall, Kalifornien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Keddie Morde

24.08.2015 um 22:14
@frauzimt
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das mit den zerstörten Möbeln hab ich auch nicht verstanden.
Welche zerstörten Möbel?
Der Fernsehtisch war verschoben, der Couchtisch auch. Das Sofa-Sitzkissen lag auf dem Boden... Kaputt in dem Sinn war, soweit ich weiss, nichts.

Ich denke, dass die Messerstiche in der Wandverkleidung während des Kampfes entstanden sind. Jemand stand vor der Holzvertäfelung, der Täter will zu stechen und das Opfer dreht sich weg... oder so in die Richtung.


melden

Die Keddie Morde

24.08.2015 um 22:26
Ich habe in mehreren Forenbeiträgen gelesen, das Mbel zerstört worden seien.
Aber, da schreibt auch Einer vom Anderen ab.


melden

Die Keddie Morde

24.08.2015 um 22:36
Hallo,

ich schließe mich der Meinung von frauZimt an, der Profiler hat das Profil sicher erstellt, bevor die skelletierte Leiche von Tina gefunden wurde. Mit dem Leichenfund von Tina wird diese Theorie des Profilers komplett widerlegt, das passt nicht zusammen.
Ich habe eine etwas gewagte Theorie was Marty's und Bo's Drogengeschäfte angeht und bin überzeugt das Sue gezielt als Zeuge ausgeschaltet worden ist. Marty und Bo haben mit Marylin die Bar verlassen und sind dann ohne Marylin angeblich wieder in die Bar. Laut Marylin fehlte die Kleidung von Marty und Bo am nächsten Tag und ist nie wieder aufgetaucht. Ich halte es auch für absolut zweifelhaft, das man die Bar verlässt, von zu Hause in der Bar anruft um sich über die Musik zu beschweren und dann wieder zurück in die Bar geht. Dazu sind sie auch erst gegen Mitternacht in der Bar aufgetaucht, für die Zeit zwischen 20.00 und 24.00 haben sie kein Alibi.


1x zitiertmelden

Die Keddie Morde

24.08.2015 um 23:10
Die Rolle des Sheriff's Dough Thomas wird für mich auch immer dubioser. Wie kann es sein, das Justin schon beim Eintreffen des Sheriffs am Tatort angibt, das Tina fehlt und der das vollkommen ignoriert ?
In der zweiteiligen Doku ab Minute 16.56 ff.
www.youtube.com/watch?v=owOehiQ5jKc


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 00:54
@KrimiFan72
Zitat von KrimiFan72KrimiFan72 schrieb:der Profiler hat das Profil sicher erstellt, bevor die skelletierte Leiche von Tina gefunden wurde. Mit dem Leichenfund von Tina wird diese Theorie des Profilers komplett widerlegt, das passt nicht zusammen.
Die skelletierte Leiche von Tina wurde nie gefunden. Man fand nur den Schädel.

Ich verstehe im Moment auch nicht, warum es die Meinung des Profilers wiederlegen soll? Was meinst Du damit?


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 08:32
Für mich ist Justin der Schlüssel zu allem. Auch wenn er die Tat an sich verdrängt hat und das, was er davon mitbekommen hat, wäre schon interessant zu wissen, was er VORHER noch mitbekommen hat, bevor die Jungs schlafen gingen:

- Wer war alles im Haus, als sie schlafen gingen?
- Wurde noch jemand erwartet (Besuch?, Dana & Johnny?)?
- Wann hat Sheila das Haus verlassen? War sie noch da, als die Jungs schlafen gingen?
- Machten sich Sue und Tina auch schon bettfertig oder machte es den Eindruck, als ob sie noch jemanden erwarten?

Auch was Sheila beobachtet hat, bevor sie das Haus verließ und zu den Nachbarn ging, wäre interessant:

- Hat sie irgendwelche Pläne mitbekommen, die für den Abend angedacht waren von ihrer Mutter für den Abend?
- War irgendwas anders als sonst?
- Hat sie mitbekommen, dass ihre Mutter andere Nachbarskinder zum Übernachten einladen wollte?
- Hat sie eine Erklärung dafür, warum Sue das getan haben soll?

Aus den Interviews in der Doku geht ziemlich stark hervor, dass in dieser Familie der Zusammenhalt unheimlich groß war und sehr von Liebe geprägt. Sheila spricht unheimlich liebevoll von ihrer Mutter und ihren Geschwistern, ebenso wie andere Verwandte. Das steht im krassen Gegensatz zu dem, was Nachbarn und Bekannte über die Familie in den Interviews sagen, die die Familie als asozial beschreiben, die Kinder als dreckig und verwahrlost, und Sue wird nachgesagt, sie sei Trinkerin gewesen und habe sich für Geld an Männer sexuell verkauft. Hier ist die Frage, inwiefern es evtl. Menschen gab, die diese Familie hassten?

Auffällig auch: Wären John und Dana nicht dazugekommen und wäre Sheila nicht bei den Nachbarn über Nacht gewesen, dann hätte es wahrscheinlich 3 tote Frauen/Mädchen gegeben: Sue, Tina und Sheila. Das zusammen mit der Tatsache, dass man die 3 nebenan schlafenden Jungen leben ließ und John und Dana evtl. einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort auftauchten, lässt durchaus die Vermutung zu, dass dieses Verbrechen sich vor allem gegen die Frauen in dieser Familie richtete. Das kann natürlich einfach sexuell motiviert gewesen sein, wobei ich da auch denke, das hätte man dann einfacher haben können bei anderer Gelegenheit. Daher halte ich für wahrscheinlicher, dass jemand die Frauen/Mädchen dieser Familie hasste, evtl. genau wegen des Rufs, den die Familie hatte oder weil derjenige die Frauen/Mädchen dieser Familie als Bedrohung empfand für sich selbst. Hier wäre natürlich vor allem der Vorwurf des Missbrauchs an Tina interessant, gegen wen der sich richtete, denn mit dem Tod von Sue und dem Verschwinden von Tina war dieser Vorwurf für diesen Mann natürlich praktischerweise vom Tisch.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 08:35
Zitat von heike75heike75 schrieb:Dana hatte um eine Hand / Handgelenk Klebeband und um einen Fuss / Knöchel Klebeband. Er muss gefesselt gewesen sein.
In der Doku wurde ja gezeigt, dass sich ziemlich viele Hellseher an diesem Fall versucht haben. Zu dem obigen fällt mir das ein, was eine dieser Frauen im Interview sagte: Sie "sah" Dana an einen Küchenstuhl mit Metallbeinen gefesselt. Das würde zu den obigen Fesselungen passen... allerdings kann die Frau das auch einfach selbst logisch geschlussfolgert haben, wenn sie die Tatortbilder und Obduktionsergebnisse kannte.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 09:13
Hallo Comtesse,

ich werde versuchen heute Abend eine durchaus schlüssige Version hier zu posten. Du hast imho schon den richtigen "Riecher" mit den Missbrauchsvorwurf bei Tina. Es geht konkret um die zweimalige, aktenkundige Aussage einer Krankenhausmitarbeiterin (wahrscheinlich die Ärztin) die klar belegt das die 12-jährige Tina von Marty geschwängert wurde. Wer weiter recherchiert sollte auch mal einen Blick auf Marylins Tochter werfen, die zu ihrem leiblichen Vater zurückgezogen ist und die nach den Morden telefonisch auch eingeschüchtert wurde, das sie den Mund halten soll, sonst passiere ihr das selbe wie den Sharps. Ich schliesse mich deiner Schlußfolgerung komplett an, das das Verschwinden Tinas ganz konkret der Tatsache diente, das man wenn man schon die Schwangerschaft nicht mehr geheim halten kann, zumindest die Vaterschaftsfrage verhindern wollte.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 09:35
@KrimiFan72
Da bin ich schon jetzt gespannt. Wobei mich wundern würde, wenn Tina schon geschlechtsreif gewesen wäre, sodass sie schwanger werden konnte. Es gibt Mädchen, die mit 12 schon ihre Tage haben, aber das sind meist Mädchen, die auch so schon weiter entwickelt sind, meist schon köprerlich auch größer und/oder "gewichtiger" als andere Mädchen gleichen Alters. Tina wird eher physisch entwicklungsverzögert beschrieben, klein und zierlich, sodass man sie eher für 9-10 gehalten hätte als für 12. Solche Mädchen werden meist auch später geschlechtsreif. Ausnahmen bestätigen wie gesagt die Regel, aber mit 12 schon schwanger werden können wäre gerade auch zur damaligen Zeit echt ungewöhnlich.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 09:45
Justin machte in 2004 in einem Interview eine merkwürdige Aussage: Als er aus der Cabin 28 befreit wurde morgens, sei er erst die paar Schritte zu sich nach Hause gelaufen, dann aber von großer Panik ergriffen worden und wieder umgekehrt zur Cabin 28. Er verspricht sie an dieser Stelle im Interview und sagt: "... I went back home!", also, dass er wieder umkehrte und "zurück nach Hause ging". Das ist doch echt ungewöhnlich - da ist in dem Haus gerade ein Dreifachmord passiert, alles ist voller Blut, jeder wäre doch froh,da wegzukommen und nach Hause zu kommen, aber er empfand sein wahres Zuhause als bedrohlich und den Tatort emotional als sein "Zuhause". Freudscher Versprecher nennt man sowas wohl.

Er sagt dann, er habe sich noch ca. 5 Minuten am Haus Nr. 28 herumgedrückt, bevor er sich dann doch entschloss, nach Hause zu gehen. Er hatte Angst, seiner Mutter könnte auch was passiert sein in der Nacht und dass sie auch tot ist. Für mich spricht das alles irgendwie schon dafür, dass es möglich ist, dass Justin's Stiefvater der Täter war und Justin dies auch wusste, und dass er DESHALB Angst hatte, nach Hause zu gehen. Sonst macht es doch gar keinen Sinn, jedes Kind wäre doch unter anderen Umständen froh, nach Hause zu kommen nach so einem Erlebnis. Aber "Zuhause" war wohl für Justin eher bei Sue gewesen als bei sich selbst.

Wenn man nun vergleicht: Sue war gegen Marilyn (Justins Mutter) ja eine regelrechte Kämpferin. Beide Frauen hatten gewalttätige Beziehungen, aber während Marilyn in ihrer ausharrte und ihre Kinder einem brutalen Stiefvater aussetzte, hatte Sue sich befreit und ihre Kinder und sich da rausgeholt. Sie lebte ohne Mann und sie kam klar, ihr Haus, ihre Familie war geprägt von Liebe. Justin muss das wie das Paradies vorgekommen sein, wenn er bei ihnen war, und Sue muss ihm vorgekommen sein wie eine Heldin, im Gegensatz zur eigenen Mutter, die sich diesen Schritt nicht traute, worunter auch die Kinder zu leiden hatten. Ich glaube wirklich, dass Justin lieber bei den Sharps war als bei sich Zuhause, und dann kam diese Nacht und seine Wahlheimat wurde zerstört, wahrscheinlich von dem Mann, der ihm auch das eigene Leben Zuhause zur Hölle machte, der seine Schwester schon vertrieben hatte zu ihrem leiblichen Vater etc.! Für ihn muss eine Welt in der Nacht zusammengebrochen sein.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 10:58
Es gab ja bei der Spurensicherung die Entdeckung, dass sich Messereinstiche im Holzfurnier der Wandverkleidung befanden. Als ich das hörte, hatte ich irgendwie sofort so eine Vorstellung im Kopf, dass Täter und Opfer anfangs noch zusammensaßen und über irgendwas sprachen oder evtl. auch anfingen zu streiten, und dass die Situation dann zunehmend bedrohlicher wurde, was noch dadurch betont wurde, dass einer der Besucher plötzlich anfing, mit einem Messer gegen die Wand zu werfen, also immer wieder das Messer werfen, es aus der Wand ziehen, es wieder werfen etc.! Ich habe das mal selbst erlebt bei einem Typen, der auch insgesamt total unzurechnungsfähig wirkte, man rechnet jeden Moment, dass er das Messer beim nächsten Mal nicht gegen die Wand wirft sondern gegen eine der anwesenden Personen, und irgendwie waren alle Anwesenden starr vor Schreck und haben sich höchst passiv verhalten, um den bloß nicht zu verärgern oder seine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Vielleicht würde das erklären, warum es so einfach war für den/die Täter, mehrere Personen zu überwältigen - weil alle irgendwie schon vorher so verängstigt waren?! Vor allem, wenn da jetzt einer - latent aggressiv und messerwerfend - sitzen würde, der durch Alkohol oder Drogen nicht mehr Herr seiner Sinne ist, muss man ja mit allem rechnen.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 11:52
So, jetzt versuche ich noch mal, aus den bekannten Fakten ein schlüssiges Szenario zu entwickeln. Aus der Doku geht hervor, dass Tina eine Schuhschachtel mitgenommen hat, die zu einem Schulbastelwettbewerb gehörte. Ihre Schwester Sheila sagte aus, die Schachtel war am Vorabend, als sie das Haus verließ, um bei den Nachbarn zu schlafen, noch da, und dass Tina ganz verrückt mit dem Ding war, sodass sie davon ausgeht, dass Tina diese Box mitgenommen hat, als sie das Haus mit dem/den Tätern verließ. Das spricht dafür, dass Tina nicht unter Zwang sondern mehr oder weniger freiwillig mitging.

Ferner wird in der Doku gesagt, dass der Barbesitzer, bei dem Marty und Bo bis ca. 2 Uhr zu Gast waren, seine Bar um 2:15 Uhr verließ und von da aus merkwürdige Geräusche hörte, die später als die Geräusche des Mordes sich erwiesen. Die Bar ist ca. 10-15 Gehminuten vom Haus 28 entfernt. Bo und Marty wohnten direkt gegenüber von Haus 28, keine 3 m entfernt. Sie sagten beide aus, als sie um 2 Uhr heimkehrten, fiel ihnen nichts auf. Das kann aber nicht sein, wenn der Barbesitzer 10-15 Gehminuten entfernt sehr wohl was mitbekommen hat.

Ich stelle es mir so vor:

Marty und Bo kehrten gegen 2 Uhr von der Bar zurück. Sie waren dort mit allen anderen Gästen zusammen rausgeschmissen worden, da der Besitzer um 2 Uhr schließen wollte. Sie waren aber noch nicht müde und wollten noch Spaß. Beim Heimkehren sahen sie, dass bei Sue noch Licht brannte. Die Kinder waren alle schon schlafen, aber Johnny und Dana waren gerade erst aus Quincy zurückgekehrt, weshalb sie und Sue noch aufwaren. Marty und Bo klopften an und wollten Sue besuchen, evtl. auch Sheila, von der sie nicht wussten, dass sie bei Nachbarn schläft in der Nacht. Es kommt zu einem Streit, in dessen Verlauf Dana und Johnny versuchen, die beiden Männer aus dem Haus zu schmeißen. Daraufhin wird Dana niedergeschlagen mit einem herumliegenden Hammer. Er hat so eine schwere Kopfverletzung, dass Sue durch sein Blut läuft und ihm ein Couchkissen unter seinen Kopf legt, um ihn zu stabilisieren. Sue und Johnny flippen deshalb völlig aus!

Die Täter bekommen nun Panik, denn sie sehen, dass Dana zu schwer verletzt ist, um das Ganze zu vertuschen. Sie fesseln und knebeln Johnny und Sue, Johnny wird partiell an Dana gefesselt, weshalb der nur an einer Hand und einem Fuß gefesselt ist. Dann töten die Täter Sue, Dana und Johnny.

Plötzlich steht Tina in der Tür und fragt, was geschehen ist? Die Täter sind geschockt, aber aus irgendeinem Grund wollen sie sie nicht auch töten, zumal Tina offensichtlich vor Schlaftrunkenheit nicht realisiert, dass die beiden ihr bekannten Männer dieses Massaker angerichtet haben. Sie tun daher so, als wären sie auch gerade erst gekommen und hätten den Tatort so vorgefunden. Einer deckt Sue zu, damit die verstörte Tina ihre tote Mutter so nicht sehen muss. Dann sagen sie zu Tina, sie müssten weg, zur Polizei, Tina soll mitkommen. Tina schnappt sich den Schuhkarton, an dem sie so hängt, und fährt mit. Am Zielort der Fahrt wartet leider nicht die Polizeistation sondern Tinas eigener Tod.


1x zitiertmelden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 13:56
Zitat von heike75heike75 schrieb: das Tina ein "besonderes Verhältnis" zu einem Lehrer hatte und es genoss, wenn sie "umsorgt" wurde, gegenüber den anderen Kindern "etwas besonderes" war
Meinst du besagten Lehrer der nach diesem Verbrechen "sexuell auffällig" geworden ist? Der auch diese Fotos von Tina in der Schule gemacht hat?


1x zitiertmelden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 14:10
Zitat von ComtesseComtesse schrieb:Sie waren aber noch nicht müde und wollten noch Spaß. Beim Heimkehren sahen sie, dass bei Sue noch Licht brannte
Was dieser zufälligen Sache widerspricht ist die Tatsache, dass sie zu gut ausgestattet waren schon alleine die 2 Rollen Tape trägt man doch nicht mit sich rum wenn man von einem Barbesuch kommt.
Zitat von ComtesseComtesse schrieb:Einer deckt Sue zu, damit die verstörte Tina ihre tote Mutter so nicht sehen muss.
Waren nicht sogar Sue und Glenna zugedeckt? Wenn es die Täter waren die diese zudeckten spricht es ja sehr wohl dafür, dass eine Verbindung zu ihnen hatten. Ich denke auch der Schlüsse liegt, wie in vielen englischen Foren geschrieben, im "Liebesleben" von Sue.


1x zitiertmelden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 15:01
Oh sorry... Glenna und Sue sind ja die gleiche Person :D


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 15:41
Hallo Comtesse,

ja leider wird auf vielen Seiten häufig ein Schukarton erwähnt. Es gibt auf Youtube ein Video von der Hausbegehung zusammen mit Sheila und Rick Sharp. In dem Video erwähnen beide, das der fehlende Gegenstand eine hölzerne Werkzeugkiste ist, die Johnny in der Schule beim Werken gebaut hatte und auf die er sehr stolz war. Die Täter wollten töten und haben deshalb einen Hammer und ein Schlachtermesser mitgebracht, zu dem Fesselmaterial wird nur an einer Stelle in einer der drei Dokus erwähnt, das es sich um extrem viel Material handelt, also nicht unbedingt haushaltsübliche Mengen und das es unterschiedliches Klebematerial war.

@MissMietzie
das "Liebesleben" von Sue wird imho übertrieben dargestellt. Eine alleinerziehende Mutter mit 4 Kindern galt und gilt in der prüden, mittelalterlichen Wertvorstellung der USA selbst heute noch automatisch als -------------. Anderseits war es auch eine für mich gezielter Versuch den Täter als den unbekannten Liebhaber darzustellen um abzulenken.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 16:17
Zitat von MissMietzieMissMietzie schrieb:Was dieser zufälligen Sache widerspricht ist die Tatsache, dass sie zu gut ausgestattet waren schon alleine die 2 Rollen Tape trägt man doch nicht mit sich rum wenn man von einem Barbesuch kommt.
Alle Utensilien (Tape, Hammer, Messer) sollen aus dem Haushalt der Sharps stammen und Waffen der Gelegenheit gewesen sein, was dafür spricht, dass dieses Verbrechen nicht von langer Hand geplant war. Der Werkzeugkasten der Familie fehlte nach der Tat (lt. Sheila bei erster Begehung des Hauses nach der Tat mit einem Ermittler).


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 16:22
@KrimiFan72
Es sind 5 Kinder, nicht "nur" 4. Und laut Täterprofil von John Douglas stammten die Waffen aus dem Haushalt der Familie.

Sue soll nicht abgeneigt gewesen sein, neue Männerbekanntschaften zu machen, aber ich glaube auch nicht, dass sie "herumgehurt" hat, wie es ihr einige nachsagten. Auch wenn sie nachweislich Dates hatte und dann auch über Nacht wegblieb und die Kids in der Zeit sich selbst überließ. Allerdings gibt es in der Familie schon auch weitere Auffälligkeiten, die dafür sprechen, dass hier nicht alles rosig lief und die Kids auch nicht unbedingt sehr behütet aufwuchsen:

- Sheila bekam mit 14 Anfang 1981 ein Baby und gab es zur Adoption frei
- Tina wurde Anfang 1981 missbraucht von einem Nachbarn
- Johnny rannte kurz vor den Morden für unbestimmte Zeit von Zuhause weg, es wurde nie festgestellt, wo er in der Zeit gewesen ist

Es scheint also schon so gewesen zu sein, dass Sue mit der Erziehung der Kinder etwas überfordert war und ihnen auch nicht die Sicherheit und das Behüten geben konnte, das die Kinder brauchten. Das sind ja schon drei Dinge, die zwar einzeln auch in gutem Hause geschehen können, aber wenn sie alle drei in relativ kurzer Zeit in ein und derselben Familie geschehen, ist es schon alarmierend.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 16:27
@Comtesse
bei dem Hammer bin ich eher überzeugt, das dieser Marty gehört hat. In dem Verhör bei der Polizei gibt er zu, das er einen solchen Hammer besessen hat, der hätte aber immer "draußen" vor der Haustür gelegen und würde seit der Tat fehlen. Er gibt nur zu, was er nicht mehr leugnen kann.
Das Sue Sharp ein solch großes Schlachtermesser besessen hat, wie es für die Tat benutzt wurde glaube ich auch nicht so richtig, zumal es ein Schlachtermesser mit einer Lederscheide war, so wie man es eher von Schlachtern kennt, die es transportieren müssen. Auf dem Bild vom Tatort ist auch zu sehen, das der Hammer und das Schlachtermesser neben einem kleinen Transportkoffer abgelegt sind, gerade so als würde das zusammengehören.


melden

Die Keddie Morde

25.08.2015 um 17:24
@KrimiFan72
Also, das Messer hat jetzt für meine Begriffe keine außergewöhnliche Länge, wenn man es mit dem Hammer vergleicht. Wie lang ist ein Hammer? 30-40 cm? Das Messer wirkt nicht viel länger, ich denke schon, dass man sowas in einem Haushalt mit 6-7 Personen besitzt, wo entsprechend gekocht wird.
https://www.pinterest.com/pin/502855114614352848/


melden