Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 12:16
@Fyra

Das stimmt.
Ich finde nur generell gut, wenn über das Thema Menschenhandel gesprochen wird, weil er stattfindet. Nicht nur, wenn das Thema "mal wieder aktuell ist".

Das Problem ist ja, dass es in Wirklichkeit um ein Kräfte-missverhältnis geht.
Auf der einen Seite die Empörten- auf der anderen die "Unantastbaren", die ab und zu eine "Bauern" opfern, um die Empörten zu beruhigen.


melden
Anzeige
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 12:39
@Fyra

Wie soll der Junge denn da weggekommen sein und wer soll ihn zu Verwandten gebracht haben?
Die Mutter war doch in dieser Behörde.
Das LKA hat eine Vermissteninfo herausgegeben.

Da fehlt uns wiedermal der Durchblick


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 12:48
@Comtesse

Ich weiß das die Polizei so nicht handeln darf und dies normalerweise auch so nicht macht. Ich finde es ist einfach auch eine ganz andere Medienpräsenz und Transparenz als bei Beispielsweise Inga/Elias und das bei einem Kind was sich noch viel weniger zu helfen weiß.

Gestern mußte ich einfach mal kurz meinen Unmut bekunden, so oft höre ich was wie die blöden Flüchtlinge etc, ich möchte es jetzt nicht hier so ausbreiten. Daher mein Unmut, sowas sehen die "Asylanten raus Schreier" dann nämlich nicht.


Was mich verwundert ist, das ich gelesen habe das die Kindsmutter schon seit 2 (?) Jahren in Deutschland leben soll, habe ich mich verlesen oder stimmt das? Wenn ja, waren die Kinder auch schon diese Zeit hier? Dann müssten die Kinder doch ein paar Brocken verstehen oder sind die Kinder erst später nachgeholt worden? Kinder lernen sowas ja recht schnell, ich bi davon ausgegangen das die Familie ganz neu in Deutschland ist.

Falls ich da was falsch verstanden habe bitte berichtigen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 13:04
Reine Spekulation: Ich präferiere als "Lösung" den von anderen hier geschriebenen Gedanken, durch die Familie ein Mittel zum Zweck zu inszenieren - leider. Das Gute daran: man könnte hoffen, dass der Bub unversehrt ist. Sehr aufhorchen lassen haben mich die Aussagen des LG der Mutter, der von dem Jungen durchweg in der Vergangenheit sprach, also "er war" und so weiter, das finde ich seltsam und erschreckend, ist aber hoffentlich nur der Sprachbarriere geschuldet?


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 13:16
@puntanorte
Auch wenn ich diesen Gedanken hier eingebracht habe, finde ich, dass man keinesfalls andere Möglichkeiten aussen vor lassen sollte.
Die Aussage des Rollstuhlfahrers deuten für mich stärker in Richtung Verbrechen oder bislang unentdecktem Unfall.
Hoffen wir das Beste.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 13:20
@kodama
Es wäre aber auch eine Art "Übergabe" im besagten Park möglich gewesen, nicht wahr? Reine Spekulation selbstverständlich und keinerlei Unterstellungen, nur Gedankenspiel unter Berücksichtigung durchaus verständlicher nachvollziehbarer Motivation.


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 13:38
@puntanorte

Dafür gibt es doch noch gar keine Anhaltspunkte.
Ok, da stimmt was nicht, gehörig was nicht aber in welche Richtung ist doch noch völlig unklar.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 13:47
@puntanorte

Ich glaube das dieses in der Vergangenheit sprechen des Lebensgegährten einfach wegen der Sprachbarriere zustande kam. Viele Nichtdeutsche haben gerade damit Probleme weil man im deutschen ja oftmals das Perfekt nutzt und nicht die "reine Vergangenheit", dies gibt es in vielen Ländern nicht.

Persönlich höre ich solche Fehler von Ausländern sehr häufig, ebenfalls gab es hier im Forum auch mal einen Fall um ein vermisstes Mädchen, der Vater hat auch so "komisch gesprochen, einige deuteten das als Hinweis, lag aber nur daran das er nicht so gut deutsch konnte.

Für deutsche Ohren hört es sich immer direkt falsch an wenn jemand in der Vergangenheit spricht, sowas springt einen direkt an. Deshalb wird es sofort bemerkt, ich denke aber nicht das es was auszusagen hat. Der Lebensgefährte konnte ja nicht so gut deutsch, von daher lag es einfach an der Sprachbarriere. Hinzu kommt noch das man bestimmt sehr aufgeregt ist wenn so ein Fernsehteam ankommt und einen filmt. Und dann noch die Sorgen um das Kind, da würde ich bestimmt auch Durchwinander reden.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 14:19
@lawine
Wir leben aber nicht früher, sondern jetzt. 😉 Früher habe ich mein Geld auch nicht am GAA abgehoben und die Auszüge wurden persönlich per Hand überreicht. Wir diskutieren über heutige Abläufe.
Zudem gehe ich davon aus, dass Flüchtlinge, die bereits zwei Jahre hier sind, inzwischen über ein Konto verfügen und dass die Miete an den Vermieter überwiesen wird, so wie es auch bei Hartz IV geschieht. Bei frisch angekommenen Flüchtlingen sieht das natürlich anders aus, aber Miete für die Unterkunft in einem Erstauffanglager wird sicher nicht ausgezahlt. 😉 Wäre sicher auch nicht ratsam, in einer solchen Unterkunft über größere Geldbeträge zu verfügen. Ich habe ein paar Jahre Bankpraxis hinter mir und kann aus der Zeit nur sagen, dass selbst nichtdeutschsprachige Gastarbeiter hier innerhalb kürzester Zeit ein Konto eröffnet haben.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 14:24
Wurde denn überhaupt irgendwo gesagt, das Geld gab es in bar? War das nicht nur eine ungläubige Aussage von Kronprinzessin, "womöglich auch noch in bar" und keine Feststellung oder gar Tatsache? Ich dachte, die Verwunderung galt mehr der Höhe der Summe und nicht der Auszahlungsart. Das dürfte das gesamte Geld sein, das einer fünfköpfigen Familie vom Amt zusteht für Miete und Lebensunterhalt. Ja, da musste ne alte Oma früher lange für stricken, wie man so schön sagt.

Dass ein kleiner Junge, der schon 2 Jahre in Deutschland wohnt, kein Wort Deutsch spricht, würde bedeuten, dass er bisher dann keinen Kontakt zu deutschen Kindern hatte sondern nur in der Familie betreut wurde, wo auch nicht deutsch gesprochen wird.


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 14:50
2900 Euro Netto für 5 Personen ist sehr, sehr viel und ich bezweifle das diese Angaben richtig sind!


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 15:17
@AveMaria

Was das Kontoeröffnen angeht, so ist es heutzutage sehr schwer bis unmöglich als Ausländer ohne mind. Gute Deutschkenntnisse ein Konto zu eröffnen. Begründet wird das damit, dass der Ausländer die AGBs (seit wann wollen denn Unternehmen ihre AGBs verstanden haben ;)) verstehen soll. Die Banken legen gleich einen nach in dem sie sagen, dass ein herbeigerufener Kumpel mit selbst fließenden Deutschkenntnissen nicht ausreicht, sondern ein beglaubigter Übersetzer her muss. Das ist der Stand der Dinge bei den meisten Banken und Sparkassen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 15:51
2900 Euro kommen auch für fünf Personen nicht monatlich zusammen, das halte ich für völlig unrealistisch. Ich habe beruflich direkt mit Flüchtlingen zu tun und ich kenne zumindest in meinem Bereich keinen einzigen, der solche Summen von irgendeinem Amt bekommt. Auch nicht für fünf Personen (und Flüchtlinge bekommen übrigens auch kein Kindergeld, Flüchtlinge bzw. Asylsuchende erhalten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz - die Höhe dieser Leistungen ist exakt festgelegt und z.B. hier nachlesbar.

https://www.tagesschau.de/inland/asyl-153.html

Mehr als etwa 1700 Euro für fünf Personen gibt das AsylbLG einfach nicht her. Und selbstverständlich werden Kosten für die Unterkunft in der Regel direkt an den Vermieter bzw. Träger der Einrichtung überwiesen. Richtig ist in der Tat, dass viele Asylsuchende kein Girokonto bei einer deutschen Bank haben, das Problem liegt hauptsächlich in häufig unvollständigen Ausweisdokumenten bzw. darin, dass die Papiere, die den Aufenthaltsstatus bescheinigen und zu diesem Zweck von der deutschen Ausländerbehörde ausgegeben werden häufig kein Passfoto aufweisen. Damit kommen dann die Banken nicht zurecht.
Aber ganz von all dem abgesehen war das mit den 2900 lediglich eine Randbemerkung, mit der ich wirklich keine OT Diskussion lostreten wollte. Deshalb würde ich es jetzt soweit es mich betrifft auch gerne dabei belassen, da es hier ja eigentlich um das verschwundene Kind geht.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 16:14
@all
Fakt ist ja wohl, dass die Mutter vom LaGeSO
Geld abholte. Über die Höhe zu streiten ist müßig. Fakt ist, es gibt das Geld in bar und es muss persönlich abgeholt werden. Die Frau kann es sich nicht aussuchen, wie sie ihre Leistung ausbezahlt haben möchte.

Der Andrang an den LaGeSos ist zur Zeit enorm und es herrschen Zustände, die mit "geregelt" nicht immer treffend beschrieben sind.
Grundleistungen

Nach § 3 AsylbLG wird für den bis zu 3 Monate umfassenden Zeitraum der Unterbringung in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende gemäß § 44 Asylverfahrensgesetz „der notwendige Bedarf an Ernährung, Unterkunft, Heizung, Kleidung, Gesundheits- und Körperpflege und Gebrauchs- und Verbrauchsgütern des Haushalts […] grundsätzlich durch Sachleistungen gedeckt“. Zusätzlich wird ein Barbetrag nach § 3 Abs. 1 AsylbLG gewährt.


Nach Ablauf der Erstaufnahme werden zusätzlich zum Barbetrag nach § 3 Abs 1 die Grundleistungsbeträge nach § 3 Abs. 2 AsylbLG gewährt. Diese Leistungen sind seit März 2015 anders als zuvor im Regelfall in Form von Bargeld zu gewähren. Nur wenn besondere örtliche Umstände es erfordern, sind ausnahmsweise auch unbaren Abrechnungen, Wertgutscheine oder Sachleistungen zulässig.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 16:23
für Bayern zB gilt darüber hinaus:
Ausgenommen vom grundsätzlichen Vorrang der Barleistung sind die Bedarfe an Unterkunft, Heizung und Hausrat. Diese können gesondert als Geld- oder Sachleistung erbracht werden.
heißt im Klartext: ja es ist möglich, dass Miete und Mietnebenkosten in bar ausgezahlt werden. Es ist nur eben nicht vorrangig.
eine Mietwohnung in Berlin für 4 (5) Personen kostet warm nicht nur nen Appel und nen Ei


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 17:38
@Suinx
Okay, die Bestimmungen haben sich in den letzten Jahren auf allen Ebenen drastisch verschärft - das mag in der Tat ein Grund sein. Nur: Wie wäre es im Rahmen der Globalisierung einfach mal mit AGB's in verschiedenen Sprachen? 😉

@Kronprinzessin
Danke für die Ausführungen. Über die Sache mit der einwandfreien Identifikation hatte ich auch schon nachgedacht. Da gibt es bestimmt einige Fälle, in denen es schwierig wird.

@lawine
Auch dir danke für deine zusätzlichen Ausführungen. Puuh, dann haben die Behörden damit ja auch noch jede Menge Arbeit.

Für mich ist das Thema damit auch erledigt, mich haben nur die Abläufe auf dem Amt interessiert, die Höhe der Beträge ist für mich irrelevant. Finde es schlimm, dass dazu überhaupt ein Betrag in der Presse genannt wird.

Eben kam ein Bericht über den kleinen Mohamed im ZDF in "Hallo Deutschland". Kam leider zu spät. Hat es jemand gesehen? Irgendwelche neuen Erkenntnisse?


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 18:13
AveMaria schrieb:Nur: Wie wäre es im Rahmen der Globalisierung einfach mal mit AGB's in verschiedenen Sprachen? 😉
Tja, verkehrte Welt! Würde man als Ausländer einen Handy-, DSL-, Sky-Vertrag oder sonstige Knebelverträge abschließen wollen -ist man ohne Deutschkenntnisse gerade gut genug. ;)

Nichtsdestotrotz wäre ich natürlich dafür die AGBs (sämtlicher Unternehmen) auch in den wichtigsten Sprachen + die EU-Sprachen zu drucken und dem Kunden zu geben. Immerhin stehen schon auf jeden Schokoriegel die Zutaten auf mehreren Sprachen -warum also die Banken auch nicht umerziehen?


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 21:35
http://infocomma.net/deutschland-28/polizei-sucht-bisher-vergeblich-nach-fluchtlingskind-455.html

Ich verstehe allerdings den letzten Absatz nicht, ich hab ihn mal hier reinkopiert.


Wer hat Mohamed nach dem 01.10.2015 12:00 Uhr gesehen? Jedoch könnte diese Angabe auch bedeuten, dass er mit seinen Eltern über Serbien einreiste.

/I]

Ich denke die Familie ist seit 2 Jahren in Deutschland? Und warum ist die Info so wichtig? Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch. Ansonsten steht nichts neues in dem Artikel, nur das der Rollstuhlfahrer sich sicher sei das es sich um Mohamed handelt den er gesehen hat.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 21:55
@MissGreen
Sieht aus, als wäre dem Autor oder Setzer da einiges durcheinander gerutscht. Würde nicht weiter darüber sinnieren. 😉


melden
Anzeige
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

06.10.2015 um 22:45
Ob 2.900 in bar oder ein anderer Betrag hat in dem Artikel eigentlich gar nichts zu suchen. Wie der Junge plötzlich nach Gießen gekommen sein soll, erschließt sich mit auch nicht wirklich. Und warum der Junge nach zwei Jahren in Deutschland keinen Brocken Deutsch spricht, verstehe ich auch nicht. Muss ich vielleicht auch nicht. ist auch in dem Zusammenhang vollkommen irrelevant.

Was mich sehr wundert ist, dass eine Mutter ihren 4jährigen Sohn in diesem heillosen Chaos vor der Tür des Gebäudes warten lässt. Das hätte unter Umständen Stunden dauern können, bis sie wieder raus kommt.


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt