Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

2.454 Beiträge, Schlüsselwörter: FBI, Magier, Kinderpornografie

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

17.07.2016 um 14:48
Vielen Dank, für die Erklärungen @Rick_Blaine
Rick_Blaine schrieb:Man kann sogar argumentieren, dass beide Seiten die Sache nicht ganz ernst genommen haben, denn es kommen LOL etc. vor.
In Anbetracht der Tatsache um was sich der Chat dreht - geht es kaum geschmackloser, das noch mit LOL etc. zu garnieren. Das lässt tief blicken und legt den Charakter von Rouven frei.
Rick_Blaine schrieb:Und das sagt die Anklagevertretung: Auf einem anderen Netzwerk, Grindr, habe sich Rouven mit einem bisher unbekannten user verabredet, einen minderjährigen Jungen gemeinsam zu missbrauchen. Dabei geht der chat in extreme Details, was mit dem Jungen angestellt werden sollte. Um den Jungen gefügig zu machen, so verabredete man, sollten ihm Drogen verabreicht werden. Die Idee soll von Rouven stammen. Und Rouven soll zugesagt haben, er bringe die Drogen, wenn der andere den Jungen bringe. Man wollte sich in einem Hotel in Vegas treffen.
Gemeinsam einen minderjährigen Jungen missbrauchen, den man mit Drogen gefügig macht und extreme Details, was man alles mit ihm machen möchte - Sorry, mir fällt keine Stelle ein, an der ein LOL angebracht wäre und es tun sich wahre Abgründe auf.

Mir ist klar, dass meine Beiträge deutlich erkennen lassen, dass ich kaum mehr an die Unschuld von Rouven glaube - obwohl doch die Unschuldsvermutung gilt. Alleine die Tatsache, dass er solche Szenarien in echt mit jemandem per chat bespricht - Phantasie hin oder her - lassen mich erschaudern. Irgendwie ist solchen Menschen scheinbar nicht bewusst, was den Kindern da angetan wird - egal, ob die user "nur" KiPo schauen - was dort passiert, passiert ja real mit den Kindern.


melden
Anzeige

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 09:31
@grizzlyhai
Ja, angesichts der Tatsache, dass dieser Fall schon so weit fortgeschritten ist, müssten weitere Tatbestände wohl in eigenen Verfahren verfolgt werden. Das trifft besonders für die Missbrauchsvorwürfe (Verabredung des live-Missbrauchs) zu, da hier die Bundesanwaltschaft und das Bundesgericht gar nicht zuständig wären.

Es wird angegeben, dass eine "glass pipe" bei der Durchsuchung gefunden wurde, das wäre auch ein Delikt, das angeklagt werden könnte (possession of drug paraphernalia), aber vermutlich auch besser vor einem Gericht des Staates Nevada. Auch hier müsste natürlich bewiesen werden, wem diese pipe gehörte, was eventuell gar nicht so einfach ist.

Bis jetzt jedenfalls steht nur die Anklage KP im Raum.

@yasumi
Nein, nichts mehr gehört.
Im chat-Verlauf geht es um die Frage, was man denn so anzubieten habe, was man suche, usw. Es werden die in der Szene typischen und inzwischen allseits bekannten Codewörter benutzt.

Interessant ist allerdings, dass die beiden chatter schnell zum Thema kommen, live miteinander sex zu haben, um dann bei dem Missbrauch des Jungen zu landen. Es werden auch Bilder getauscht, die aber im vorliegenden Dokument weder beschrieben noch dargestellt werden, es wird nur der Bilddateiname gegeben. Im Prozess werden diese dann vermutlich gezeigt. Man kann allerdings aus dem Zusammenhang ahnen, um was es geht: Bilder die die beiden chatter selbst zeigen, bzw. bestimmte Körperteile. Nicht KP.

Zu einem live Treffen scheint es dann aber doch nicht zu kommen.

@Interested

Ich kann das nachvollziehen, aber man muss natürlich fairer Weise hier sagen: all das beruht bisher auf der Darstellung der Anklagevertretung. Rouven wird Gelegenheit bekommen, seine Seite der Sache darzustellen. Bis dahin sollten wir versuchen abzuwarten, uns ein Urteil zu bilden.

Übrigens: Die Bundesanwaltschaft hat in ihrer Antwort auf den Antrag der Verteidigung bereits eingeräumt, auf das Photo der glass pipe, die Fotos aus den versteckten Kameras, die Drogenkonsum zeigen, und eine Telefon-chatnotiz, in der es um Drogen geht, als Beweismittel verzichten zu wollen, da diese Dinge nichts mit der angeklagten Tat zu tun haben. Die Jury wird also davon nichts zu hören bekommen.

Was die Anklage aber unbedingt in den Prozess einbringen will ist dieses chat-Protokoll, das die Verteidigung gerne ebenfalls raushalten will.

Auch hier ist in gewisser Weise interessant, wie die Dinge formuliert werden: die Anklage spricht davon, dass "Personen" auf den Kameraufnahmen zu sehen sind, die illegal Drogen konsumieren. Sie spricht hier nicht vom "Angeklagten" oder "Rouven." Ob der nun zu den Personen gehört, weiss man nicht. Daher sollten wir hier auch die Unschuldsvermutung gelten lassen.

Zum Schluss noch eine Bemerkung zu dem, was @yasumi schon sagte: es ist interessant, wie die Darstellung des angeblich verabredeten Missbrauchs in der Presse von der Darstellung im Chatprotokoll abweicht. Auch das ist wieder eine Erinnerung, dass wir bis zum Prozess abwarten sollten, uns eine endgültige Meinung zu bilden.

Ihr bekommt jetzt aber, so denke ich, einen ganz guten Einblick, was alles vor einem Prozess hinter den Kulissen abläuft, und wie wichtig das ist. Lange bevor eine Jury zusammengestellt wurde, werden nun, wie ich ja früher schon beschrieben habe, teilweise extrem wichtige Weichen für den Prozessverlauf gestellt. Diese extrem wichtige Arbeit der Verteidiger, Ankläger und des Richters sehen die Öffentlichkeit und die Juroren in der Regel eben nicht.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 09:40
Rick_Blaine schrieb:es ist interessant, wie die Darstellung des angeblich verabredeten Missbrauchs in der Presse von der Darstellung im Chatprotokoll abweicht.
Naja, nicht nur in der Presse.

Aus der Anordnung der Untersuchungshaft:
Additionally, the government’s proffer indicates that the defendant has been involved in Skype conversations with another adult male about arranging to have the other adult male have sex with someone he represented was his daughter while the defendant and the adult male engaged in conduct.
Beitrag von Rick_Blaine, Seite 19


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 09:49
Rick_Blaine schrieb:Ihr bekommt jetzt aber, so denke ich, einen ganz guten Einblick, was alles vor einem Prozess hinter den Kulissen abläuft, und wie wichtig das ist. Lange bevor eine Jury zusammengestellt wurde, werden nun, wie ich ja früher schon beschrieben habe, teilweise extrem wichtige Weichen für den Prozessverlauf gestellt. Diese extrem wichtige Arbeit der Verteidiger, Ankläger und des Richters sehen die Öffentlichkeit und die Juroren in der Regel eben nicht.
Absolut, und dafür danke ich noch mal ganz ausdrücklich. Schreibe hier zwar kaum, aber lese alles höchst interessiert mit und bin extrem gespannt auf den Prozess und finde es sehr sehr gut, mal solche detaillierten Einblicke zu bekommen von einem Experten.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 09:55
@yasumi
Interessant, dass Du das noch mal herausgesucht hast. Das ist allerdings ganz anders. Im jetzt vorliegenden Protokoll ist davon keine Rede, weder Skype, noch Tochter, usw. Man würde jetzt doch gerne mal sehen, was damals die Anklagevertretung vorgelegt hat. Leider ist das nicht öffentlich zugänglich.

Eine Erklärung könnte sein, dass es sich um chat-Auszüge verschiedener Tage handelt. In der jetzt besprochenen Antwort der Anklage wird nur ein Ausschnitt vorgelegt, der zwei verschiedene Tage umfasst, und auf Grindr ablief. Man kann daraus aber nicht schliessen, ob die beiden chatter das Thema weiter an einem dritten Tag vertieft haben...

Da es im vorliegenden Antrag nicht um diese Verabredung geht, sagt die Anklagevertretung im Moment auch nichts weiter dazu.

Allerdings würde ich als Verteidiger da genau nachhaken und eventuell eine weitere "motion in limine" einreichen.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 10:18
@yasumi
Ich habe das jetzt noch einmal nachgesehen, und tatsächlich: es scheint hier von zwei verschiedenen Dingen die Rede zu sein:

In der "Motion to review and amend the detention order" vom 21. März spricht Marchese eindeutig von "Skype chat Protokollen," welche die Anklagevertretung der Verteidigung auf Anweisung des Gerichts zur Verfügung gestellt hat, in welchen es um den Missbrauch der angeblichen "Tochter" des chatpartners geht.

Die Richterin sprach in der Anordnung vom 18. März genau davon.

Nun geht es aber in der "Response to defendant's motion in limine regarding drug use" vom 14. Juli um ein chat-Protokoll von Grindr, in dem es um den Missbrauch eines Kindes geht. Keine Rede davon, in dem bisher veröffentlichten Teil, dass es eine Tochter sei. Es ist zwar möglich, dass von einem Mädchen gesprochen wird (im Chatverlauf verwenden die beiden an dieser Stelle den Begriff "a young," im Verlauf vorher sprachen sie aber von Jungen. In der Zusammenfassung für die Richterin spricht die Staatsanwältin dann auch konkret von "young boys."

Entweder ging es bei Skype um eine Fortsetzung dieses chats, der dann erst eine konkrete Wendung zu einer "Tochter" genommen haben muss, oder einen ganz anderen chat.

Leider bieten die bisher veröffentlichten Dokumente hier keine Klarheit. Ob wir diese später erhalten, werden wir sehen, denn wie gesagt: die Verabredung dieser Taten ist nicht angeklagt.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 11:20
Wenn das us-gericht es wollte, könnte es aber doch auch die alleinige absprache im chat zu dieser straftat ahnden.

Ich erinner an die fälle einer us-amerikanerin die ihren ehemann umbringen lassen wollte, personen in ihrem umfeld fragte (ich glaube einen arbeitskollegen), letztendlich an einen verdeckten ermittler geriet dem sie in einem pkw ihre pläne offenbarte und dann vor gericht kam.
Statt Scheidung Ehefrau engagiert Polizisten als Auftragsmörder
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article117919425/Ehefrau-engagiert-Polizisten-als-Auftragsmoerder.html





Oder der schlagzeuger einer rockband (AC/DC), der am telefon einen mord in auftrag gegeben haben soll und auch deswegen angeklagt wurde.
AC/DC-Schlagzeuger gibt Morddrohung zu
http://www.sueddeutsche.de/panorama/neuseeland-acdc-schlagzeuger-gibt-morddrohung-zu-1.2444857

Wie das jetzt mit dem chatverlauf des Jan Rouven ist weiß ich nicht. Aber nach menschlichem empfinden ist das fantasieren darüber schon anlass genug das sie weiter Kp konsumieren werden, und auch weiterhin dafür kinder körperlich und seelisch mißbraucht werden um diese kinderpornovideos und bilder herzustellen.

Wer so darüber redet der will das auch irgendwie.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 11:32
Ich kritisiere auch einen justiz-unzustand den es in vielen demokratrischen ländern gibt.

Nämlich das wenn jemand im allgemeinen eine sehr schwere straftat begangen hat, es dann oft in solchen fällen vorkommt, das wenn sich herausstellt dass da noch andere straftaten des gleichen täters zu beklagen sind, diese oftmals fallengelassen werden weil das interesse daran nicht mehr so groß ist aufgrund des schwererwiegenden falls.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 11:42
@Rick_Blaine
Danke fürs Auseinanderklamüsern.

Ich hab das jetzt so verstanden: bei Grindr ging es erstmal um Sex zwischen den beiden, sie tauschten vermutlich auch entsprechende Bilddateien von sich selber aus. Dann ging es um einen Jungen, dabei wurden Begriffe und Abkürzungen benutzt, die in einschlägigen Kreisen verwendet werden. Was aus dem anfänglichen Wunsch miteinander Sex zu haben geworden ist, bleibt unklar.

Denkbar ist aber schon, dass der "Live Sex" dann via Skype erfolgte, als Cam-Sex, der undokumentiert blieb, und dass danach erneut über Minderjährige gechattet wurde.

Wie auch immer: Wenn der Chat als Beweis zugelassen wird, werden wir es vielleicht noch erfahren. Wenn nicht, dann eben nicht.
Rick_Blaine schrieb:Die Bundesanwaltschaft hat in ihrer Antwort auf den Antrag der Verteidigung bereits eingeräumt, auf das Photo der glass pipe, die Fotos aus den versteckten Kameras, die Drogenkonsum zeigen, und eine Telefon-chatnotiz, in der es um Drogen geht, als Beweismittel verzichten zu wollen, da diese Dinge nichts mit der angeklagten Tat zu tun haben.
Die Anklage verzichtet jetzt also auf die Bilder der Kameras, die Drogenkonsum dokumentieren sollen. Ich hatte mich gefragt, wofür sie überhaupt als Beweismittel eingeführt werden sollten. Womöglich nur, um Rouven charakterlich in ein schlechtes Licht zu rücken? Falls ja, dann stell ich mir die Frage, wie wasserdicht die Anklage tatsächlich ist.

Denn wenn die Zuordnung der gefunden Dateien so eindeutig ist, wie die Anklage uns glauben machen will, dann dürfte es doch eigentlich - auch für die Jury - egal sein, ob der Angeklagte möglicherweise Drogen konsumiert. Ein Drogenkonsum würde in gewisser Weise sogar eine "Erklärung" für ein "bedauerliches Verhalten" bieten. Der Stress, womöglich Beziehungsprobleme, dann die Drogen, die einen zu "falschen Entscheidungen" verleiten, man kennt das ja. So in der Art.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:20
Gerade ein bericht in "hallo deutschland". ZDF


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:24
Hier link zum livestream. noch kann man zurück auf den anfang spulen

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/live/1822600/Das-ZDF-im-Livestream#/beitrag/livevideo/1822600/Das-ZDF-im-Livestre...


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:37
OT.
Danke @Akantea.

Normalerweise werden die verfügbaren videos von tv-mediatheken erst später nach der sendung geladen. Daher habe ich jetzt nicht geschaut

Leider kann ich das vid hier nicht sehen.

@all
Sein anwalt ist sich ja ziemlich sicher das JR auf der bühne stand während die Kp´s geladen wurden.

Auch das es so offen angesprochen wird wie FA jetzt in LV gesehen wird und das sich LV-scene wundert das er nicht als verdächtiger gilt.

So wie der anwalt von JR erzählt soll er sich dort im knast gut vergönnen, immer gut drauf sein wenn das verteidigerteam ihn dort 3x/woche besucht und mit den bediensteten dort würde er sich gut verstehen.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:39
nanu....
hab den livestream angeschaltet, aber da kam nix über Rouven ?!
wird das später nochmal woanders zur verfügung gestellt?

oder mag jemand einfach kurz zusammenfassen, falls es da überhaupt was gab, was wir noch nicht wissen? :D
habe das gefühl, wir sind hier echt gut informiert immer...
danke dafür auch an @Rick_Blaine


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:39
@aero
Mein Verdacht die letzten Tage war ja sowieso, dass die VT sich drauf beruft "er kanns nicht gewesen sein" und nicht auf technische Dinge.

Was andres lässt sich schwer vermuten....

werden sehen...


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:40
@Finchen
du musst im stream zurückspulen. ungefähr so weit wie von jetzt bis aeros post ist. Das macht man unten mit dem regler. Man kommt aber maximal 2 Stunden zurück soweit ich weiss.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 17:43
OT:

Der eigentliche bericht, wenn er denn zum laden sein wird, ist noch nicht abrufbar.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 18:00
danke, hab es gesehen.
sowohl sein Verteidiger als auch Jan selbst sind zuversichtlich.
auch sein Manager glaubt an ihn.

für mich ist hier definitiv FA der Hauptverdächtige neben Jan. Er hat sich schnellstmöglich abgesetzt nach Deutschland......
er hätte Zugriff gehabt zu allen Medien. Er könnte auch die Mailadresse von Jan kennen (die mit dem Decknamen)...
und anscheinend hat der Verteidiger irgendein Ass im Ärmel, denn er sagte, eigene Ermittlungen hätten definitiv ergeben, dass Jan zum Zeitpunkt der meisten Downloads auf der Bühne stand.

Wer lebte denn noch alles in ihrem Anwesen?
Der Manager sprach von FA und anderen, die dort gelebt haben sollen...
also wohl nicht nur Besucher gewesen sein sollen..


melden
Alex1976
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 18:18
@all
wenn die Verteidigung wirklich beweisen könnte, dass er zumindest bei einem Teil der Downloads auf der Bühne stand, dürfte - nach meinem Verständnis - die gesamte Anklage kippen. DAS wäre ein Träumchen ...


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 18:51
@Alex1976
Alex1976 schrieb:@all
wenn die Verteidigung wirklich beweisen könnte, dass er zumindest bei einem Teil der Downloads auf der Bühne stand, dürfte - nach meinem Verständnis - die gesamte Anklage kippen. DAS wäre ein Träumchen ...
aero schrieb:
Mit sicherheit wird das FBI auch nachgeprüft haben ob er an an diesen "on´s" in Las Veagas bei einem auftritt oder zu hause war.
Diese vermutung habe ich hier auch schon geäußert.

Eigentlich dürfte es ja kein problem sein festzustellen ob er an den vom FBI genannten zeitpunkten, wo im hause Rouven Kp. geladen wurde, dort in LV seiner arbeit nachging oder tatsächlich zu hause war.


melden
Anzeige
Alex1976
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.07.2016 um 18:56
@aero
nach Aussage von Marchese ist ja genau das der Fall! Er sagt ja selbst, dass Jan zu einigen Downloadzeiten auf der Bühne stand und somit nicht zeitgleich irgendwas downloaden kann. Er sei zwar ein hervorragender Magier, aber sooo gut dann auch wieder nicht. Wenn der Vortrag der Verteidigung tatsächlich stimmt, dann dürfte einem Freispruch nichts im Wege stehen.

Und dann wäre zumindest auch klar, dass das FBI kräftig geschludert hat in seinen Ermittlungen.

Hoffentlich erfahren wir dann auch irgendwann, wer tatsächlich für den Ruin von Jan verantwortlich ist.


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt