Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

2.588 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Serienmörder, 1989, 1993 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 18:07
@MissHudson: mit Sicherheit hatten KWW und auch sein Bruder keine gute und harmonische
Kindheit . Und es gab Viele in dieser Generation, wo das der Fall war. Leider habe ich noch
kein Buch von Sabine Bode gelesen, aber ich habe es vor. Irgendwie schrecke ich auch ein wenig
davor zurück, denn mein Vater der ein liebenswerter Mensch war, legte einige Verhaltensweisen an
den Tag die mich irritierten. Jetzt keine Gewalt oder Abwertungen, es waren subtilere Dinge die
ich, 20 Jahre nach dem Krieg geboren, nicht rational zuordnen konnte.

Damals war es in den ländlichen Gebieten, also wohl auch im Lüneburger Raum, so das nicht wenige
Ehepaare nur zu diesen wurden, weil sich ein ungewolltes Kind angekündigt hatte.
Manchmal ging das gut, oft aber behielten diese Art Ehen einen unguten Beigeschmack. Man darf
ja nicht vergessen: auch Männer haben eine Seele:-) Dann aus gesellschaftlichen Erwartungen, Zwang
eine Frau heiraten "müssen", die es eigentlich nicht hätte sein sollen, stelle ich mir schwierig vor.
Das muss ja bei Wichmann sen. und Ehefrau nicht so gewesen sein ! Man interpretiert da doch Er-
klärungen hinein, weil das Ganze so unbegreiflich ist bzw. war- und man instinktiv nach Mustern sucht,
die solche charakterlichen Entgleisungen nachvollziehbar machen könnten .

Möglicherweise war Wichmann auch frühsexualisiert. Er war wenn ich es richtig erinnere, bereits vor der
ersten, dokumentierten Tat an der Mieterin der Eltern, in dem Heim "Wichernstift".
Ohne Grund wurde da ein Kind aus zumindest äußerlich "intaktem"Elternhaus nicht eingewiesen, das
alles war ja mit Kosten verbunden, die zumindest teilweise von den Eltern aufgebracht werden mussten.
Dann dieser Überfall auf eine junge Frau als 16 jähriger, als sexuelle Belästigung eingestuft .
Normale Jungen in dem Alter sind eher schüchtern dem anderen Geschlecht gegenüber, gehen nicht so
aggressiv vor, auch wenn das Interesse natürlich meist bereits vorhanden ist .
Wo hatte er das "gelernt" ?


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 18:17
http://www.lern-psychologie.de/kognitiv/bandura.htm
Zitat von AnneOnedinAnneOnedin schrieb:Dann dieser Überfall auf eine junge Frau als 16 jähriger, als sexuelle Belästigung eingestuft .Normale Jungen in dem Alter sind eher schüchtern dem anderen Geschlecht gegenüber, gehen nicht soaggressiv vor, auch wenn das Interesse natürlich meist bereits vorhanden ist .Wo hatte er das "gelernt" ?
Für die Jungen, ist der Vater ja das männliche Rollenmodell. Nach dem Prinzip des Modelllernens von Albert Bandura haben sie es sich vom Vater abgeguckt. Wenn Vater Wichmann seine Ehefrau vor den Augen der Söhne schlecht behandelte, haben die Jungs verinnerlicht, dass man als Mann so mit Frauen umgehen darf = erwünschtes und nachahmenswertes Verhalten.

Dazu wird der Vater damit auch erfolgreich gewesen sein und nach der Drohung mit dem Beil und ähnlichen Verhaltensweisen des Vaters, wird Frau Wichmann Senior, den Wünschen ihres Ehemannes- auch gegen den eigenen Willen- gefolgt sein. Das haben die sich die Jungen gemerkt und als Muster abgespeichert.
Sie haben gelernt, dass man sich über die Wünsche und Bedürfnisse von Frauen, ungestraft hinwegsetzen darf.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 18:54
Ob Ihr es glaubt oder nicht: Abgesehen vielleicht von der Sache mit dem Beil:

Aber solche Vater gab es damals viele. Es war die Norm das Kinder geschlagen wurden.
Die Generation Wichmann Senior war durch 3.Reich, Krieg und den Ueberlebenskampf der Nachkriegszeit verroht.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 19:54
@spookytooth

Vielen Dank, ich habe mir die Nummer aufgeschrieben und melde mich da in den nächsten Tagen. Wahrscheinlich Anfang nächster Woche. Nochmals Danke.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 20:12
https://www.welt.de/print-welt/article667234/Stark-werden-trotz-schwerer-Kindheit.html
Zitat von QuiverQuiver schrieb:Aber solche Vater gab es damals viele. Es war die Norm das Kinder geschlagen wurden. Die Generation Wichmann Senior war durch 3.Reich, Krieg und den Ueberlebenskampf der Nachkriegszeit verroht.
Das stimmt alles. Trotzdem ist das keine hinreichende Erklärung dafür, dass KWW zum Mörder geworden ist.
Denn der größte Teil der Menschen, die auch Kriegskinder oder Kriegsenkel sind, autoritär erzogen wurden, schlimme Dinge im Krieg erlebt haben, wurden eben nicht zum Mörder.

Da kommt auch das Resilienz Prinzip zum Tragen, dass Kinder auch trotz schlechter Bedingungen in der Kindheit und Jugend als Erwachsene nicht zwangsläufig kriminell werden und ein zufriedenes Leben führen können.


3x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 20:59
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Wenn Vater Wichmann seine Ehefrau vor den Augen der Söhne schlecht behandelte, haben die Jungs verinnerlicht, dass man als Mann so mit Frauen umgehen darf = erwünschtes und nachahmenswertes Verhalten.
Allerdings sagten - soweit uns bekannt ist - die ehemaligen Partnerinnen des KWW aus dass er sie gut behandelt hätte, z B die Ex-Zahnarztgattin aus Süddeutschland.
Demnach schien er also durchaus 'einen Unterschied zu machen' zwischen Frauen, mit denen er eine private (Liebes-?)Beziehung führte und Frauen, die für ihn 'Opfer' waren, dass er letztere alles andere als 'gut behandelte' wissen wir ja alle.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 21:16
Eben. Wenn die Prügel von Wichmann Senior keine Erklaerung/Entschuldigung für die Taten seines Sohnes sind, warum diskutieren wir hier so weit ausufernd und spekulativ das Familienleben der Wichmanns?


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 21:17
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Demnach schien er also durchaus 'einen Unterschied zu machen' zwischen Frauen, mit denen er eine private (Liebes-?)Beziehung führte und Frauen, die für ihn 'Opfer' waren, dass er letztere alles andere als 'gut behandelte' wissen wir ja alle.
Das denke ich auch, dass KWW da ganz rational vorgegangen ist. Die EX Zahnarztgattin brauchte er, um früher aus der JVA heraus zu kommen, sie hat ihn mindestens anfangs finanziert, wenn nicht sogar über die drei Jahre in Karlsruhe.
Alice brauchte er auch, angeblich brachte sie Vermögen mit in die Ehe. Ab und an war es auch wichtig für ihn, dass sie ihm ein Alibi geben konnte ( zum Bsp. für den Abend, des 14. August 1989 als BM verschwand).
Allgemein war es wichtig für ihn den Eindruck eines seriösen Lebenswandels durch eine Ehe, nach außen zu dokumentieren.

Wobei ja im Podcast der Zeit gesagt wurde, dass Alice W. angeblich am Abend des 14. August um 22. Uhr schlafen ging. Offenbar ohne KWW? Hatte man bereits getrennte Schlafzimmer?
Aber den damaligen Beamten hat dieses Alibi durch Alice völlig ausgereicht und es wurde nicht weiter überprüft.
Eigentlich hätte sich Alice W. damals selbst Gedanken machen müssen, wo ihr Gatte in der fraglichen Nacht abgeblieben ist. Ich vermute sie war bereits zu sehr mit KWW verstrickt und wird sich selbst Zweifel an ihm verboten haben.
Ihr Geld hatte er aufbegraucht und ansonsten hat er sie auch gut behandelt.

Die Frauen, die er nicht "brauchte" wurden dann seine Opfer. Wobei ich der Meinung bin, dass eine lebende Birgit M. auch nützlicher für ihn hätte sein können, als später als Leiche in der Werkgrube. Evtl. wäre sie auch großzügig zu ihm gewesen, ganz abgeneigt war sie ihm ja offenbar nicht.
Ihr angeschlagenes Selbstwertgefühl wegen der Scheidung von HM, hätte sie durch eine Affäre aufpolieren können. Wenn es drauf ankam, konnte er sich ja auch sehr gut benehmen.

Sonst hätte m. E. auch die Beziehung zur Karlsruherin nicht über mehrere Jahre, so gut funktioniert.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 23:16
Es wäre interessant zu wissen, ob die Karlsruher Zahnärztin noch lebt. Mir ist auf gefallen, dass Die Zeit 2018 in einem Artikel von dieser Frau ausschließlich in der Gegenwartsform schrieb.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

14.11.2019 um 23:44
@Quiver
Die Ermittler haben doch noch lebende ehemalige Geliebte, Arbeitskollegen, Nachbarn, Schulkameraden des KWW, soweit sie noch zu kontaktieren waren, aufgesucht.
Darunter war auch die Zahnarztgattin. Sie hat ja nur positiv von ihm gesprochen. Heute ist die Lebenserwartung allgemein sehr hoch, bei Frauen im Durchschnitt höher als bei Männern, warum sollte sie also nicht noch leben?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 00:10
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Wobei ich der Meinung bin, dass eine lebende Birgit M. auch nützlicher für ihn hätte sein können, als später als Leiche in der Werkgrube. Evtl. wäre sie auch großzügig zu ihm gewesen, ganz abgeneigt war sie ihm ja offenbar nicht.
Ihr angeschlagenes Selbstwertgefühl wegen der Scheidung von HM, hätte sie durch eine Affäre aufpolieren können. Wenn es drauf ankam, konnte er sich ja auch sehr gut benehmen.
Darüber habe ich mir auch schon mehrfach Gedanken gemacht.
Könnte mir das Szenario am ehesten so vorstellen, dass BM KWW an besagten Abend evtl 'eine Abfuhr erteilt' oder ihn auf andere Art und Weise 'gekränkt' hat bzw dass zumindest KWW es so aufgenommen/ empfunden haben könnte.
KWW konnte mit Zurückweisungen (wahrscheinlich besonders auch durch Frauen) offenbar nicht gut umgehen, evtl hat sich die Situation aufgeschaukelt und es kam infolgedessen zur Tötung von BM!?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 00:39
@ThoFra
Ich bin da zwiegespalten. Einerseits ist bekannt, dass die Handschelle mit dem Blut der BM bei der Hausdurchsuchung im geheimen Zimmer 1993 samt der anderen Utensilien wie Waffen, Munition, Fesselungsmaterial, Betäubungsmitteln etc. gefunden wurde.

Außerdem gab es eine nachträglich eingezogene Rigipswand im Keller des Hauses Streitmoor, bei der ein Leichenspürhund angeschlagen hat.

Die Funde aus dem geheimen Zimmer, sind ja in Vorbereitung und Planung eines möglichen Verbrechens gehortet worden. Anders ist aus meiner Sicht die Kombination der Gegenstände sehr eindeutig kriminell.

Beim gewöhnlichen BDSMler würde man Fesselungsmaterial und Handschellen finden. Aber scharfe Waffen und Munition hat der BDSMler in der Regel nicht in der Wohnung, da diese nicht bei derlei Sexualpraktiken gebraucht werden. Mal abgesehen dass es ein Verstoß gegen das Waffengesetz wäre.

Und wozu zieht man eine Rigipswand ein, um einen Teil vom Keller abzuteilen? Ich könnte mir vorstellen, dass KWW schon lange die Phantasie hatte, ein Opfer in seinem Geheimtrakt quasi in Besitz zu nehmen und zu missbrauchen. Evtl. hatte er auch einen Helfer beim Transport der BM ins Streitmoor. Da war dann nichts mit Tötung der BM im Affekt, sondern diese war eiskalt geplant. Denn da KWW BM kannte, konnte er sie nicht mehr laufen lassen.

Bis zur NDR Doku hatte ich zunächst vermutet, dass BM zunächst freiwillig mit zu KWW gefahren ist. Nachdem aber durch die Doku klar war, dass BM wahrscheinlich von einem Fahrzeug hinter dem eigenen Wohnhaus bei Dunkelheit abgeholt wurde ( Waldweg nach/ von Adendorf, der gut zu befahren war) und KWW sicher nicht zur Haustür ihr Anwesen betrat, ist die freiwillige Variante einer Verabredung mit BM für mich komplett raus. Der Wecker von BM stand auf kurz vor sieben Uhr, sie wollte am nächsten Morgen eine Kücheneinrichtung für eine neue Wohnung kaufen.
BM wurde gezwungen und KWW hatte dabei wahrscheinlich einen Helfer. Ein versehentlicher erotischer Unfalltod im Zuge von BDSM Sexpraktiken im gegenseitigen Einverständnis oder Ähnliches ist auch raus, denn dabei kommt es nicht zum Tod durch Kopfschuss.
Tot ist tot und bei einer Verstorbenen muss man nicht mit Kopfschuss nachhelfen.

Es kann gut sein, dass KWW stimmungsabhängig eine niedrige Reizschwelle hatte, aber der Mord an BM war meines Erachtens das Resultat einer Planung und keine Tötung im Affekt, weil sich eine Situation aufgeschaukelt hatte.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 04:28
Zitat von AnneOnedinAnneOnedin schrieb:Allerdings habe ich auch schon überlegt, ob dieses viele Herumgereise- für einen Gärtner und etwaigemBaumarktangestellten eher ungewöhnlich- nicht auch irgendwelchen Aktivitäten wie Pornofilmen oderVertrieb von privat gedrehten Filmen geschuldet sein konnte. Neben Drogen-oder Waffenschmuggelund ähnlichem.
Also...

Wir fassen mal kurz zusammen, sonst verlieren wir den Überblick.

K.W.W. war mutmaßlich eine regionale/überregionale Größe im

- Waffenschmuggel

- Drogenhandel

- rechtsextremen Milieu

- Rotlichtmilieu/Callboy

- Produktion/Vertrieb pornographischer Filme

"nebenbei" arbeitete er als Friedhofsgärtner, pflegte Beziehungen zu einem wie auch immer gearteten Netzwerk, musste ein Haus mit weitläufigem Grundstück unterhalten, korrespondierte via Kontaktanzeigen mit einer großen Anzahl älterer alleinstehender Frauen und zog eine Blutspur als mordender Serientäter, durch die gesamte Republik.

Habe ich was vergessen ?


@JamieStarr

Danke für deine Recherche.

Wenn du damit fertig bist, die 563 privaten Nachrichten zu beantworten^^….die du aufgrund deines Rechercheergebnisses bekommen hast,...würde mich folgendes interessieren:

Mit welcher Methode, findet man eine Person in einem Filmclip, der neben tausenden anderen in einem Portal abgelegt ist ?

An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön, für deine Recherchearbeit.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 07:15
Zitat von JamieStarrJamieStarr schrieb:Vielen Dank, ich habe mir die Nummer aufgeschrieben und melde mich da in den nächsten Tagen. Wahrscheinlich Anfang nächster Woche. Nochmals Danke.
Handelt es sich dabei um einen kommerziellen öffentlichen Porno oder ist es evtl. eine private Aufzeichnung aus einem Swingerclub o.Ä?
Falls es sich um ersteres handelt, wie lautet der Titel?
Falls es ein privates Machwerk (möglicherweise eigenes) Ist, verstehe ich dass da nicht weiter drüber geredet werden soll


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 10:34
Zitat von poncoponco schrieb:JamieStarr schrieb:
Vielen Dank, ich habe mir die Nummer aufgeschrieben und melde mich da in den nächsten Tagen. Wahrscheinlich Anfang nächster Woche. Nochmals Danke.
Handelt es sich dabei um einen kommerziellen öffentlichen Porno oder ist es evtl. eine private Aufzeichnung aus einem Swingerclub o.Ä?
Falls es sich um ersteres handelt, wie lautet der Titel?
Falls es ein privates Machwerk (möglicherweise eigenes) Ist, verstehe ich dass da nicht weiter drüber geredet werden soll
Genau meine Meinung.

Zumindest könnte man einen Screenshot des Gesichtes hier hineinstellen.

Das ganze hat wieder mal etwas von "huuuuu ich weiß was ganz geheimes, aber darf gaaar nicht drüber reden".


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 11:13
@ all

Stellt euch mal vor, ich sage jetzt etwas dazu. Keine Ahnung, wer hier sonst noch mitliest. Möglicherweise der Einsteller des Films, Der löscht dann seinen Account und alles ist futsch? Das wäre schade.
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Mit welcher Methode, findet man eine Person in einem Filmclip, der neben tausenden anderen in einem Portal abgelegt ist ?
Ich beschäftige mich seit knapp 30 Jahren mit diesem Thema. Über Wichmann wußte ich bis zur Ausstrahlung der NDR Doku nichts. Als dort aber von schmutzigen kleinen Videocassetten die Rede war, wußte ich, wo ich suchen muß. Mein Hauptinteresse liegt bei Spielfilmen. Ich weiß, wie gewisse Portale funktionieren und was es bereits alles auf Video gegeben hat. Es gibt Stichwörter, die es erleichtern, einen Film unter hunderten zu finden. Tausende sind es nicht. Diese Filme selbst haben auch keinen strafrechtlichen relevanten Inhalt, sondern in der Hauptsache sind das schon damals in einer gewissen Szene bekannte Profidarsteller gewesen, die sich auf etwas härtere Praktiken spezialisiert haben. Mehr kann ich dazu nicht schreiben. Anfragen bringen nichts, darum sollen sich die zuständigen Stellen kümmern. Für mich war die Suche eher eine kleine Fingerübung.

Das war von mir dazu.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 11:19
Zitat von JamieStarrJamieStarr schrieb:Ich beschäftige mich seit knapp 30 Jahren mit diesem Thema
Mit dem Thema Pornos? Ja das ist gut, dass wir hier einen "abgewichsten" Profi mit an Bord haben, mit grossem Wissensschatz.

Laden Sie das Filmchen einfach herunter oder nutzen Sie einen Bildschirmrekorder zur Sicherung.

Diese Geheimnistuerei bei so einem ernsten Thema ärgert mich. Sie ergötzen sich an Ihrem Getue und dem daraus resultierenden Interesse hier im Forum wahrscheinlich genau so wie an den Filmchen..

Würden Sie ernsthaft über Infos verfügen, wäre es ja wohl kein Problem hier eine Mitteilung zu machen.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 11:53
Zitat von poncoponco schrieb:Mit dem Thema Pornos? Ja das ist gut, dass wir hier einen "abgewichsten" Profi mit an Bord haben, mit grossem Wissensschatz. Laden Sie das Filmchen einfach herunter oder nutzen Sie einen Bildschirmrekorder zur Sicherung. Diese Geheimnistuerei bei so einem ernsten Thema ärgert mich. Sie ergötzen sich an Ihrem Getue und dem daraus resultierenden Interesse hier im Forum wahrscheinlich genau so wie an den Filmchen.. Würden Sie ernsthaft über Infos verfügen, wäre es ja wohl kein Problem hier eine Mitteilung zu machen.
Hey...schalte mal zweieinhalb Gänge runter.

@JamieStarr

hat einen guten Job gemacht. Und war darüber hinaus noch so freundlich, es uns im Thread auch mitzuteilen. Er hätte es auch bei der alleinigen Mitteilung an die Ermittler belassen können.

Und seiner "Geheimnistuerei" kann ich mich nur anschließen. Was nützt es uns, wenn wir diesen Clip anschauen ? Wir werden wohl kaum die anderen handelnden Personen, oder die Örtlichkeit identifizieren können.

Vielleicht gelingt dies aber den Ermittlern und sie können wertvolle Erkenntnisse über räumliche/zeitliche Achsen, von K.W.W. gewinnen.


Ich geh jetzt offline, sonst fang ich noch an mich aufzuregen. Da hat jemand, mal wirklich eine gute Idee und setzt sie auch noch erfolgreich um und als Dankeschön wird er angepampt.


2x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 13:08
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Ich geh jetzt offline, sonst fang ich noch an mich aufzuregen. Da hat jemand, mal wirklich eine gute Idee und setzt sie auch noch erfolgreich um und als Dankeschön wird er angepampt.
Ach was, da steh ich drüber. Trotzdem danke. Dafür einen kleinen auf den ersten Blick off topic Clip, aber ich glaube, du weißt, was ich damit meine. Keine Sorge, ich hab alles im Griff. Safety First.



Youtube: Now You See Me Movie CLIP - Atlas Interrogation (2013) - Mark Ruffalo Movie HD
Now You See Me Movie CLIP - Atlas Interrogation (2013) - Mark Ruffalo Movie HD



melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

15.11.2019 um 13:49
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:hat einen guten Job gemacht. Und war darüber hinaus noch so freundlich, es uns im Thread auch mitzuteilen. Er hätte es auch bei der alleinigen Mitteilung an die Ermittler belassen können.

Und seiner "Geheimnistuerei" kann ich mich nur anschließen. Was nützt es uns, wenn wir diesen Clip anschauen ? Wir werden wohl kaum die anderen handelnden Personen, oder die Örtlichkeit identifizieren können.

Vielleicht gelingt dies aber den Ermittlern und sie können wertvolle Erkenntnisse über räumliche/zeitliche Achsen, von K.W.W. gewinnen.


Ich geh jetzt offline, sonst fang ich noch an mich aufzuregen. Da hat jemand, mal wirklich eine gute Idee und setzt sie auch noch erfolgreich um und als Dankeschön wird er angepampt.
Ich respektiere deine Meinung und schätze alle deine Beiträge. Sehe dies aber ganz anders, wie oft haben wir das schon gehabt, dass hier neue Schreiberlinge auf dem Plan treten und vorgeben ganz heisse Infos zu haben aber leeeeider nicht darüber reden können und wollen. In meinen Augen ist das Geblubber, mehr nicht. Es gibt keinen Grund da etwas zurückzuhalten, besonders weil KWW ohnehin schon tot ist und keine Persönlichkeitsrechte mehr hat.

Wie kann man hier irgendwas anteasern und dann sagen "Verrat ich aber nicht".. Diese Kindergartenaktionen durchschaue ich.


melden