Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

1.591 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, 2017, Bahn, Brücke, Indiana, Monon High Bridge, Eisenbahnbrücke, Snapchat-killer
Silver01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:29
oBARBIEoCUEo schrieb:Eventuell sollte das nicht 'him or us' heißen, sondern humorous/humorvoll. :-D
Das dachte ich auch zuerst. Oder ein Wort, dass ich noch nicht kenne und sich ähnlich wie humorous anhört :D

Hab dann aber nach dem Script der Folge gegooglet (ist ne Serie), weil ichs genau wissen wollte, und es war tatsächlich "him or us".


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:29
Die Untersuchung zum Mord an der 14-jährigen Liberty German und der 13-jährigen Abigail Williams begann am Montag, den 13. Februar um 5:30 Uhr, als die Familienmitglieder sie als vermisst meldeten.


Hier die Timeline zum Fall. Quelle:

http://fox59.com/2017/02/16/timeline-disappearance-and-deaths-of-liberty-german-and-abigail-williams-in-delphi/




Montag 13 Februar 2017 5:30

Die Mädchen erscheinen nicht am Treffpunkt, an welchem sie abgeholt werden sollen und werden als vermisst gemeldet.

Es beginnt eine groß angelegte Suche von Freiwilligen und Polizei, die das Gebiet nach Liberty und Abigail absuchen. Die Suche muss wegen beginnender Dunkelheit abgebrochen werden.

Carroll County Sheriff Tobe Leazenby erklärt in einer Pressemitteilung, dass es kein Hinweis auf ein Verbrechen gibt oder das sich die Mädchen in unmittelbarer Gefahr befinden.
Die größte Sorge gilt der exponierten Lage und der damit einhergehenden Unfallgefahren.



Dienstag 14 Feruar 2017 am Morgen

Die Suche nach den Mädchen geht weiter. Mit Freiwilligen, Polizei, K-9 Einheiten und Tauchern.

Gegen Mittag werden die Körper zweier Mädchen etwa eine halbe Maile von der Brücke entfernt aufgefunden.
Die Behörden geben noch keinen Hinweis auf die Identität, geben aber bekannt, dass es sich möglicherweise um ein Verbrechen handelt.

Ein paar Stunden später:

Delphi Community Schools Superintendent Gregory Briles gibt eine Erklärung ab, dass es sich bei den Leichen, die am Mittag gefunden wurden, um die beiden vermissten „Delphi Community Middle School Schülerinnen" handelt, auch wenn die endgültige Betätigung noch nicht vor liegt.  

Briles sagt, dass Trauer Berater für Studenten und Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden. Die Sicherheit der Schule soll verstärkt werden.  Alle Schulaktivitäten in der Delphi Community Middle School werden für den Rest der Woche abgesagt.



Mittwoch, 15. Februar 2017


Autopsien werden in Terre Haute an den Leichen durchgeführt welche am Dienstag entdeckt wurden. Die örtlichen Behörden beraumen ein Treffen an, nachdem die Autopsien abgeschlossen ist.
Sgt. Kim Riley vom Indiana State Police gibt eine kurze Aktualisierung zu den Untersuchung.
Er sagt, die Autopsie sei zwar abgeschlossen, lehne es aber ab etwas über die Todesumstände bekannt zu geben oder Verdächtigungen gegen Personen auszusprechen. Er sagt, die Polizei habe "Hunderte von Tipps" aus der Gemeinde erhalten.

Riley rät den Eltern, ihre Kinder genau zu beobachten und ihren Aufenthaltsort zu überwachen.

Indiana State Police und die Carroll County Sheriff's Department halten eine weitere Pressekonferenz ab, in welcher sie offiziell bestätigen, dass es sich bei den augefundenen Leichen um Liberty und Abigail handelt. Sie sagen, der Fall wird als Doppelmord untersucht.
Sie glauben aber nicht, dass eine unmittelbare Gefahr für die Gemeinde besteht.

Indiana State Police veröffentlicht das Foto eines Mannes, der in Zusammenhang mit einer Spur zum Verschwinden der Mädchen, als „ Zeuge“ stehen könnte. Die Polizei sagt, sie wollen nur mit diesem Mann reden, dass sie ihn aber nicht in direktem Zusammenhang mit dem Tod der beiden Mädchen, suchen.


Donnerstag 16 Februar 2017

Die Polizei richtet eine Hotline für Hinweise zum Fall ein. Es gehen 250 Tips ein.

Uhr Indiana-Staatspolizei durchsucht in Zusammenhang  zum Fall ein Haus in Delphi. Es wird keine Verhaftung vor genommen.



Sonntag 19 Februar 2017

Indiana State Police gibt bekannt, der Mann auf dem Foto welcher zu Fuß entlang des Trails ging zum Zeitpunkt des Verschwinden der Mädchen, ist ein Verdächtiger in Zusammenhang mit ihrem Tod.



Montag 20 Februar 2017


Die Polizei gibt bekannt, sie führen eine landesweite Suche zu dem Mann durch, der auf dem Foto zu sehen ist und bittet weiterhin um Informationen über die Hotline, zum Fall.

Carroll Grafschaft-Staatsanwalt Robert T. Ives warnt die Bewohner von Delfhi davor, niemanden zu belästigen, zu stören oder zu beschuldigen,  besonders jene nicht, die in dem Haus leben, welches Thema bei einem Durchsuchungsbefehl letzte Woche war.



Dienstag 21 Februar 2017


Ein Beamter sagt, dass der Tod der Jugendlichen zu Sicherheitsveränderungen entlang des Monon High Bridge Trail führen könnte. Die Änderungen könnten Sicherheitskameras beinhalten.



Mittwoch 22 Februar 2017


Ermittler halten eine Pressekonferenz ab, um den Stand der Untersuchung zu aktualisieren. Die Polizei zeigt, dass Liberty German Videos und Audios des Verdächtigen auf ihrem Handy aufgezeichnet hat.
ISP veröffentlicht die Audioaufnahme mit der Stimme eines Mannes welcher sagt: "Den Hügel hinunter."

Es wird eine Belohnung von 41 000 $ ausgesetzt, für Hinweise zur Ergreifung des Täters.



Donnerstag 23 Februar 2017


Uhr Indiana State Police sagt, sie haben 3.900 Tipps im Fall erhalten, mit 1.900 von ihnen kommen nach der Veröffentlichung der Audio-Aufnahme. Eine Spende von $ 9.000 aus dem Büro von US Rep. Todd Rokita hebt die Belohnung auf $ 50.000.

Indiana State Police gibt bekannt, dass das FBI die Hotline für Tipps im Fall übernommen hat.



Montag 27 Februar 2017


Die Polizei sagt, sie hätten fast 10.000 Tipps im Fall bekommen. Die Belohnung steigt auf fast 100.000 Dollar.



Dienstag 28 Februar 2017


Entgegen Gerüchten gibt die Indiana State Police bekannt, dass es keine Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Tod von Liberty German und Abigail Williams gegeben hat. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit, nicht zu Schlussfolgerungen zu kommen oder Gerüchte über soziale Medien zu verbreiten.



Mittwoch 1 März 2017


Retired Indianapolis Colts Punter Pat McAfee und Jim Irsay verkünden eine $ 97.000 Spende, um die Belohnung auf $ 200.000 zu bringen.



Mittwoch 8 März 2017


Beamte verkünden die Bildung einer Task Force, um die Sicherheitsmöglichkeiten auf den Trails um Delphi zu erkunden.
Die Ermittler sagen, sie arbeiten mit dem FBI zusammen, um ein Profil des Verdächtigen aufzubauen.



Donnerstag 9 März 2017

Mike Patty, der Großvater von Liberty, spricht zum ersten Mal seit dem Tod von Libby und Abby, in den Medien. Er dankt der Gemeinschaft für die Spenden und Unterstützung. Er glaubt das die Tipps helfen werden, den Fall zu lösen.

Sgt. John Perrine von Indiana State Police sagt der Fall ist "emotional für alle von uns" in Bezug auf die Ermittler. Er sagt, dass die Belohnung auf $ 224.000 gestiegen ist und die Polizei mehr als 11.000 Hinweise erhalten hat.


Montag 13 März 2017

Die Trail Safety Task Force trifft sich, um Sicherheitslücken entlang des Delphi-Trailsystems zu diskutieren und Empfehlungen für mögliche Änderungen vorzunehmen.


Freitag 17 März 2017

Indiana State Police, FBI und Carroll County Sheriffs haben einen Durchsuchungsbefehl zum Haus und Eigentum von Ron Logan, der Eigentum dort besitzt, wo die Leichen von Abby und Libby im Februar gefunden wurden. Logan wurde Anfang dieser Woche in Haft genommen.



Freitag 24 März 2017


Authorities announce that the investigation into the teens’ deaths will begin to look a little different in the coming weeks as they begin the “normalization” process in the investigation.


Die Behörden verkünden, dass die Untersuchung der Todesfälle der Jugendlichen in den kommenden Wochen ein wenig anders aussehen wird, als sie den "Normalisierungsprozess" in der Untersuchung beginnen.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:30
@PinkPony
Blödsinn. Erstens wurde bei der Obduktion eindeutig Mord als Todesursache festgestellt. Außerdem wurden die Leichen eine dreiviertel Meile von der Brücke entfernt gefunden.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:32
Also das was ich erkennen kann ist das er ein braunes Base Cap auf hat, einen Kapuzenpullover und darüber eine blaue Jacke, die Kapuze hat er über der Jacke raushängen. Ob er in die Kamera schaut kann ich nicht erkennen.

Das Bild ist tatsächlich stark vergrößert und deshalb so unscharf. Auf einer anderen Seite habe ich das Bild klein gesehen da ist es schärfer aber da es klein ist erkennt man genauso wenig wie auf dem großen Bild.

Es könnte auch sein die Mädchen haben ihn fotografiert und das hat ihn verärgert und er ist durchgedreht...wobei ich das eher nicht glaube. Ich vermute schon das sie ihn fotografiert haben weil sie evtl. schon etwas geahnt haben und er sie verfolgte... leider steht nirgends ob er sie missbraucht hat und wie er sie getötet hat. Aber in so einem Fall gehe ich stark von Missbrauch aus.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:45
Das letzte Foto, ein Schnappschuss von Liberty German, aufgenommen um 14:07 auf der Brücke, etwa eine Stunde nachdem die beiden ihre Wanderung begonnen hatten.

delphi1

Mich wundert vor allem, dass der Täter das Handy nicht an sich genommen oder entsorgt hat. 


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:46
Dream-lia schrieb:leider steht nirgends ob er sie missbraucht hat und wie er sie getötet hat. Aber in so einem Fall gehe ich stark von Missbrauch aus.
Weil das Täterwissen ist?


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:49
@Silver01

Ok, dann ist das ja geklärt. :-D


@Dream-lia
Ich würde eher jemanden in einem kleineren, aber schärferen Bild erkennen. Auch durch den besseren Gesamteindruck.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 10:57
Hier finden es ja manche ungewöhnlich, wieso die beiden nicht die Eltern oder den Notruf gewählt haben. Also in dem Alter fühlt man sich mitunter schon erwachsen und unabhängig, vor allem, wenn man zu zweit ist... was soll da schon ein einzelner "komischer Typ" ausrichten? Zumal man ja nicht unbedingt sofort daran denkt, dass der einem was böses will, wenn der da einfach nur in der Nähe herumspaziert. Ich denke, als sie die Gefahr erkannt haben, war es leider bereits zu spät. Sehr traurige Geschichte :(


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 11:06
Minara schrieb:Also in dem Alter fühlt man sich mitunter schon erwachsen und unabhängig, vor allem, wenn man zu zweit ist... was soll da schon ein einzelner "komischer Typ" ausrichten? Zumal man ja nicht unbedingt sofort daran denkt, dass der einem was böses will, wenn der da einfach nur in der Nähe herumspaziert. Ich denke, als sie die Gefahr erkannt haben, war es leider bereits zu spät. Sehr traurige Geschichte :(
Ich denke, sie haben die Gefahr erkannt, als sie die Fotos gemacht haben. Aber es ist sowieso müßig, sich darüber Gedanken zu machen, was man selbst tun würde. Am Ende weiß man es eh nicht, weil man nicht in einer solchen Situation war.

Ich kann zwar vermuten, dass ich eher anders gehandelt hätte, am Ende weiß ichs aber nicht.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 11:10
Wenn das so eine abgelegene Gegend ist, hatten sie evtl. auch keinen Empfang, um Eltern oder Notruf zu verständigen.

Er hatte sicher eine Waffe bei sich, sonst hätte er die zwei nicht gleichzeitig in Schach halten können.

Die armen Mädchen, was für ein Alptraum.


melden

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 11:17
@PurePu

Um Fotos an Snapchat zu schicken, braucht man aber Empfang.
Auf dem Bild hat er so eine Bauchtasche, vielleicht hatte er da ein Messer drin.


Als Eltern wünscht man sich natürlich, dass die Kinder direkt anrufen, wenn ihnen etwas komisch vorkommt, doch leider hört das in der Pubertät auf. Da kann man eigentlich immer wieder nur an die Vernunft appellieren. Wie sie sich entscheiden, kann man nicht mehr wirklich beeinflussen.


melden
Anzeige

"Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams

30.03.2017 um 11:35
nodoc schrieb:Weil das Täterwissen ist?
Stimmt daran habe ich noch gar nicht gedacht!
Edna schrieb:Ich denke, sie haben die Gefahr erkannt, als sie die Fotos gemacht haben. Aber es ist sowieso müßig, sich darüber Gedanken zu machen, was man selbst tun würde. Am Ende weiß man es eh nicht, weil man nicht in einer solchen Situation war.
Ist aber aufjedenfall sehr mutig von ihnen noch ein Bild zu machen!

PurePu
Er hatte sicher eine Waffe bei sich, sonst hätte er die zwei nicht gleichzeitig in Schach halten können.
Muss nicht sein! Ich denke ein so großer/breiter Mann ist auch ohne Waffe angsteinflößend. Er kann ja genauso gut einfach nur gesagt haben wenn ihr wegrennt oder schreit töte ich euch beide. Alleine so eine Aussage in Kombination mit seinem Aussehen reicht aus um die Mädchen einzuschüchtern...  
Meine große Tochter ist zwar weitaus jünger aber wir waren letztes Jahr mal auf einem Indianer Fest wo eine Stadt aufgebaut war wie sie in den Wilden-Westen Filmen (Cowboy Indianer etc.) oft dargestellt werden. Dort gab es auch ein Gefängnis mit Gittern wo die Kinder drin spielen durften. Und natürlich gab es dort auch viel Show für die Besucher. Und somit kam ein Schausteller und schrie zu den Kindern "Raus aus meinem Knast" die Kinder hatten so eine Angst, den Gesichtsausdruck meiner Tochter werde ich nie vergessen, sie hatte panische Angst, hat sofort diese "Bude" verlassen und kam zu mir gerannt! Und so stell ich mir das auch in solchen Fällen vor, wenn Kinder so eine wahnsinnige Angst haben tun sie alles was der Täter sagt. War doch im Fall "Mirco" damals auch so! Ich denke da kann man als Eltern auch reden wie man will.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.618 Beiträge