Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Lollie Winans und Julie Williams (1996)

4 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Mord, Doppelmord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Mord an Lollie Winans und Julie Williams (1996)

01.02.2021 um 17:30
Am 19. Mai 1996 brachen die 24-jährige Julianne Williams, genannt Julie, und die 26-jährige Laura Winans, genannt Lollie, zu einer Wanderung mit ihrem Golden Retriever im Shenandoah National Park im Westen Virginias auf. Die beiden hatten sich zwei Jahre zuvor bei einer Non-Profit-Organisation, die Wanderungen für Frauen organisiert, kennengelernt und waren ein Paar. Ihre Familien wussten jedoch nichts von der Beziehung der beiden oder von ihrer sexuellen Orientierung.

574fa6c5f3212.image
Julie (links) und Lollie (rechts)

Lollie stammte aus einer wohlhabenden Familie in Michigan, konnte jedoch mit diesem Leben nichts anfangen. 1994 zog sie nach Maine und besuchte das Unity College. Sie machte auch eine Ausbildung als Wilderness Guide.

Julie stammte aus Minnesota und hatte Geologie studiert. Sie gewann den Minnesota State Double Tennis Championship, während sie an der High School war und arbeitete ehrenamtlich in einem Frauenhaus. Während ihres Studiums verbrachte sie auch einige Zeit in Europa. Zur Zeit des Mordes arbeitete sie in einem Buchladen in Burlington, Vermont, sollte aber am 1. Juni 1996 einen neuen Job als Geologin in Lake Champlain, Vermont beginnen.

Beide verband ihre Liebe fürs Wandern und Natur allgemein.

Das letzte Mal lebend gesehen wurden sie am 24. Mai. Zuvor waren sie am Pinnacles Overlook auf dem Skyland Drive gewesen. Am 31. Mai wurden sie von Julies Vater, der nach wie vor davon ausging, dass beide nur gute Freundinnen waren, vermisst gemeldet.

Taj-the-dog
Der Hund der beiden, Taj

Kurz darauf fanden Park Rangers ihren Hund, Taj, der ohne Leine ziellos im Park herumlief. Bereits am nächsten Tag fanden die Rangers ihre Zelte an einer Stelle nahe eines Flusses am Bridal Trail, der zwischen Big Meadows und Skyland verläuft.

Beide Frauen waren auf brutale Weise ermordet worden. Beide Leichen waren nackt, gefesselt und geknebelt. Ihre Kehlen waren aufgeschnitten. Es gab keine Anzeichen für einen sexuellen Übergriff. Aus der Tatsache, dass sich alle Wertsachen und Geld noch vor Ort befanden, wurde auch ein Raub ausgeschlossen. Eine Leiche befand sich im Zelt, die andere außerhalb.

Die Pastorin der liberalen Kirchgemeinde, in der Julie Williams war, gab schließlich gegenüber der Presse zu, dass die beiden in einer festen Beziehung gewesen waren. Dafür wurde sie von den Familien kritisiert, da die beiden ihre Beziehung (noch) relativ geheim gehalten hatten und somit nicht gewollt haben konnten, dass die Öffentlichkeit davon erfuhr. Die Pastorin begründete ihren Schritt damit, dass sie auf ein mögliches, von Homophobie oder Frauenhass motiviertes Hassverbrechen aufmerksam machen wollte.

Obwohl der Park an diesem Wochenende (es war schönes Wochenende und eine Woche nach Memorial Day) voll mit Wanderern und Touristen gewesen war, hatte niemand etwas Verdächtiges beobachtet.

Bald konnten die Ermittler jedoch mögliche Verbindungen zu anderen Verbrechen herstellen. Bereits 7 andere Morde waren am Appalachian Trail in der Vergangenheit begangen worden. Eines davon war eine Frau, die von einem Mann erschossen wurde, nachdem sie ihre Freundin geküsst hatte. Dieser Mann saß 1996 jedoch bereits im Gefängnis eine lebenslange Freiheitsstrafe ab. Im Oktober 1986 war ein anderes lesbisches Paar, Rebecca Dowski und Cathleen Thomas, am Colonial Parkway in Virginia auf eine ähnliche Weise in ihrem Auto ermordet worden. Bis 1989 wurden drei weitere, heterosexuelle Paare an diesem Parkway ermordet. Möglicherweise von einem Serienmörder; die Verbrechen wurden bis heute nicht aufgeklärt. Der Parkway liegt knapp 240 km vom Shenandoah National Park entfernt.

Ein weiterer Verdächtiger war Darrell David Rice. Im Juli 1997 verfolgte und bewarf er eine kanadische Touristin im Shenandoah National Park und versuchte, sie in seinen Lieferwagen zu ziehen. Sie konnte sich jedoch losreißen und verstecken. Nachdem er sich abfällig über Frauen äußerte und zudem sagte, Lollie und Julie hätten verdient zu sterben, da sie lesbisch gewesen sein, wurden die Ermittler auf ihn aufmerksam. Zudem konnte durch Überwachungskameras festgestellt werden, dass Darrell am 25. und 26. Mai, sowie am 1. Juni in den Park gefahren sei. Am 10. Juni 2001 wurde Anklage gegen ihn erhoben. Da die Morde als Hassverbrechen eingeordnet worden fiel dies unter die Kompetenz eines Bundesgerichts, womit es die Möglichkeit der Todesstrafe gab. Am Tatort fand man jedoch keine forensischen Hinweise, die auf ihn hindeuteten. Man fand im Jahr 2003 jedoch ein Haar, das weder ihm, noch einer der Frauen zugeordnet werden konnte. 2004 wurde die Anklage gegen ihn fallengelassen, sie kann jedoch in Zukunft wieder erhoben werden.

Der Fall bleibt bis heute ungeklärt.

Was denkt ihr?

Quellen:
- https://www.fbi.gov/wanted/seeking-info/julianne-williams
- https://www.fbi.gov/wanted/seeking-info/laura-winans
- https://thetruecrimestoryteller.wordpress.com/2020/01/05/the-murders-of-julie-williams-and-lollie-winans/
- https://www.strangeoutdoors.com/true-crime-in-the-outdoors/2020/1shenandoah-national-park-murders
- https://barryyeoman.com/1996/11/murder-on-the-mountain/


1x zitiertmelden

Mord an Lollie Winans und Julie Williams (1996)

02.02.2021 um 13:15
Hi und danke fürs Einstellen.

Leider nicht der erste und letzte brutale Mord auf dem Appalachian Trail. Berühmt auch für die Missing 411 Fälle in denen immer wieder Menschen verschwinden.

Das FBI hat zu dem Fall damals wohl gesagt
The FBI announced shortly afterwards that the murders appeared to be "random."
Because so many people visited the park in 1996 (1.57 million people) it would be hard to solve the crime.
Quelle: https://www.strangeoutdoors.com/true-crime-in-the-outdoors/2020/1shenandoah-national-park-murders
Zitat von laikaaaaalaikaaaaa schrieb:Darrell David Rice
Halte ich auch für einen guten Tatverdächtigen. Aber ohne Beweise und Spuren... schwierig.

Ebenso für diesen Kumpanen:
Another man, Richard Evonitz, has been considered a suspect in the Shenandoah National Park murders. He died by suicide in 2002 after police connected him to three other murders. However, forensic evidence has not confirmed Evonitz’s potential involvement in the case.
Results: Unsolved. The FBI continues to investigate this case; Rice remains a suspect. He was released from prison in 2011.
Quelle: https://unsolvedmysteries.fandom.com/wiki/Julianne_Marie_Williams_and_Laura_Winans

Ich denke man wird warten müssen bis sich der Täter jemandem anvertraut - ansonsten bleibt es wohl unsolved.


1x zitiertmelden

Mord an Lollie Winans und Julie Williams (1996)

03.02.2021 um 13:08
Danke für das Vorstellen des Falles!

Kann man nicht getrost sagen, dass das einzelne Haar, welches nicht zugeordnet werden konnte, getrost außen vor gelassen werden kann, weil es zufällig dort hingelangt sein könnte?

Ich persönlich denke, einer der beiden Verdächtigen war es.

Schlimm genug, dass es zwei solcher durchgeknallten Gestalten gibt. Aber noch so einer wäre ja schon ein enormer Zufall.


1x zitiertmelden

Mord an Lollie Winans und Julie Williams (1996)

04.02.2021 um 23:43
@MissMietzie
@annichen

Danke für eure Beiträge :)
Zitat von annichenannichen schrieb:Kann man nicht getrost sagen, dass das einzelne Haar, welches nicht zugeordnet werden konnte, getrost außen vor gelassen werden kann, weil es zufällig dort hingelangt sein könnte?
Das habe ich mir auch gedacht. Es könnte ja zum Beispiel sein, dass das Haar von einem Freund oder einer Freundin der beiden stammt und auf andere Weise z.B. beim Umarmen auf ihre Kleidung gekommen ist und so "mitgetragen" wurde. Andernfalls halte ich es auch für gut möglich, dass der oder die Täter beim Angriff zumindest irgendwelche forensischen Spuren hinterlassen haben. Es war ja vermutlich in der Zeit recht trocken und windstill, sodass keine Spuren vernichtet würden.
Zitat von MissMietzieMissMietzie schrieb:Halte ich auch für einen guten Tatverdächtigen. Aber ohne Beweise und Spuren... schwierig.
Zitat von annichenannichen schrieb:Ich persönlich denke, einer der beiden Verdächtigen war es.

Schlimm genug, dass es zwei solcher durchgeknallten Gestalten gibt. Aber noch so einer wäre ja schon ein enormer Zufall.
Ja, das ist wohl das wahrscheinlichste. Bei Darrell Rice auch gerade, weil man ja wohl Videoaufnahmen hat, wie er an den Tagen, an denen das Verbrechen vermutlich verübt wurde, in den Park fuhr und er das später abstritt.

Was ich mich dennoch frage, ist, ob es einen Zusammenhang mit den Colonial Parkway-Morden gibt, zumindest mit dem ersten Fall. Das ist ja auch eine Theorie, denn die Morde an Rebecca Dowski und Cathleen Thomas weisen sehr viele Ähnlichkeiten auf zu dem Mord an Julie und Lollie. Beides waren lesbische Paare und beide wurden erdrosselt. Es gibt bei den CP-Morden die Theorie, dass der Täter entweder Polizist oder Park Ranger ist oder sich als solcher ausgibt. Alle Opfer wurden nämlich (vermutlich) in ihren Autos getötet oder aus ihren Autos vorher gelockt. An mehreren Tatorten war entweder das Handschuhfach geöffnet oder der Geldbeutel eines der Opfer lag auf dem Armaturenbrett, so, als wollte jemand seinen Führerschein vorzeigen. Auch scheint es so, als hätten alle Opfer freiwillig angehalten, so, als wären sie von jemandem in einer Uniform dazu aufgefordert worden.

Wenn es ein Park Ranger war, könnte der ja später auch im Shenandoah National Park tätig gewesen sein (schließlich liegen zwischen beiden Taten circa 10 Jahre). Nur eine Überlegung. Ich nehme auch an, dass man das evtl. überprüft hat.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Der Fall Jens Söring
Kriminalfälle, 28.986 Beiträge, am 23.02.2021 von ElvisP
minu16 am 28.02.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 1483 1484 1485 1486
28.986
am 23.02.2021 »
von ElvisP
Kriminalfälle: "Snapchat-Killer" Mordfall Liberty German & Abby Williams
Kriminalfälle, 1.842 Beiträge, am 27.03.2021 von seneca22
Yong am 30.03.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 93 94 95 96
1.842
am 27.03.2021 »
Kriminalfälle: Doppelmord in Sumter County - Opfer nach 44 Jahren identifiziert
Kriminalfälle, 222 Beiträge, am 13.03.2021 von Vernon2
Vernon2 am 12.10.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
222
am 13.03.2021 »
Kriminalfälle: Elizabeth Short - The Black Dahlia
Kriminalfälle, 443 Beiträge, am 22.02.2021 von Reißzähnchen
Sternenhell am 09.11.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 20 21 22 23
443
am 22.02.2021 »
Kriminalfälle: Mordfall JonBenét Patricia Ramsey
Kriminalfälle, 3.567 Beiträge, am 07.04.2021 von scjay
Mr.Sunshine am 15.09.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 176 177 178 179
3.567
am 07.04.2021 »
von scjay