Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

672 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Suizid, Ägypten, 2017, Fenster, Magdalena Z, Magdalena

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 00:18
Wurde denn bestätigt das Magdalena alleine die Reise als Geburtstagsüberraschung gebucht hat oder kann das auch nur erzählt worden sein?


melden
Anzeige

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:04
Mich würde auch brennend interessieren wie es sein kann das alle anderen Medien dieser Welt sich 12-13 Tage nach dem Todesfall melden. 
Erhoffe mir jetzt einfach das es nicht so schnell nachlässt. 


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:04
Guten Abend,
zunächst möche ich sagen, wie sehr mich das Schicksal von Magdalena bestürzt. Ich bin sehr betroffen, dass diese schöne, junge Frau auf diese schreckliche Art ums Leben gekommen ist. Mein Mitgefühl für die Familie und Angehörigen.

Ich arbeite in der Tourismusbranche und bin schon sehr häufig in Ägypten zu Gast gewesen. Weil mehrfach die Frage zu dem Transport in das 300km entfernte Krankenhaus gestellt wurde, möchte ich gerne die örtlichen Umstände beschreiben:
Dieses Krankenhaus aus dem das Video stammt ist ein kleines lokales "Krankenhaus", welches mit unseren Kliniken nicht vergleichbar ist. Es ist wirklich keinesfall geeignet Menschen mit einer Psychose oder ähnlichem zu behandeln.

Hier in Europa würde man es bestenfalls als "Gesundheitszentrum" bezeichnen, wo man eine Diagnose für Alltagsverletzungen und weniger schwere Krankheiten bekommen kann. Das erklärt zum einen warum das Krankenhaus sich zunächst geweigert hat Magdalena aufzunehmen, aber evtl. auch die ursprüngliche Weigerung von Magdalena sich dort behandeln zu lassen.
(hierzu gibt es auch einen Fehler in dem sonst sehr gut gemachten englischsprachigen Recherche Video- dazu später mehr*).

Touristen mit gesundheitlichen Problemen lassen sich dort üblicherweise auch nicht behandeln. Entweder konsultieren sie Vertragsärzte der Hotels, oder gehen - für schwerere Erkrankungen oder Verletzungen - in das Hotel in Hurghada (300km entfernt - zwischen diesen Orten gibt es keine Alternative), oder sie werden per Krankentransport in das Heimatland ausgeflogen. Offenbar verfügte Magdalena nicht über eine Auslandskrankenversicherung, die in solchen Fällen auch mit den Ärzten kommunizieren kann.
Selbst ohne psychische Störung (ich will nicht beurteilen ob Magdalenas Zustand durch Drogen oder anderes ausgelöst wurde) wäre es also eine Europäerin nicht besonders angenehm dort untersucht bzw. behandelt zu werden. Das Personal ist überwiegend männlich (es gibt wenige weibl. Krankenschwestern) und schon die "normale" Sprache (lauter fremde Männer die in einer nicht verständlichen Sprache auf sie einreden, bzw. über sie reden)  und die "Szenerie" kann durchaus bedrohlich wirken. Einmal wegen der hygienischen Bedingungen, andererseits auch wegen der Einrichtung und mangels der sprachlichen Verständigungsmöglichkeiten. Sie war ja auf die Übersetzung des Reiseleiters angewiesen.
All diese Umstände könnten erklären, warum Magdalena dort auf keinen Fall bleiben wollte. Sie wurde letztlich mit Handtüchern an das Bett gebunden. Eine weitere sehr belastende und beängstigende Situation, die die Fluchtendenzen verstärkt haben wird. Dadurch wäre erklär dass sie den Sprung aus dem Fenster unternahm. Ich sehe das eher als Flucht, denn als geplanten Suizid.

Nun zu dem Fehler in dem Video*

Magda Zuk


Hier wird ja die Aussage des Arztes bezweifelt, dass sich Magdalena geweigert hätte aus dem Auto zu steigen, andererseits aber ein Video vorliegt, wo sich sich eben in genau dem Krankenhaus befindet. Da liegt ein Recherchefehler vor. Es git zwar die markierte Aussage des Arztes, aber wenn man weiterliest, wird erklärt, dass Magdalena zum ersten Mal am 28. April in das Krankenhaus gebracht wurde, da hat sie sich geweigert aus dem Auto zu steigen. Am 30. April erschien sie wieder und dann ist sie freiwillig in die Klinik gegangen und die Dinge nahmen ihren schrecklichen Verlauf. Mir ist nicht verständlich, warum das bei der sonst so akribischen Recherche übersehen wurde.

Die "Neben"- Unterhaltung des Reiseleiters, währens des langen Videos mit Magdas Freund, wird auch als seltsam erwähnt. der Reiseleiter spricht parallel mit einem Unbekannten. Da wird die Anrede "President" und "Captain" erwähnt. Hierzu kann ich sagen, dass so eine Anrede gegenüber einem Vorgesetzten durchaus nicht unüblich ist.

Ich hoffe ich habe gegen keine Foren Regeln verstossen und bitte im Falle dessen um einen Hinweis. Weiterhin hoffe ich, dass meine Schilderungen beitragen können, die Situation vor Ort zu beschreiben.


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:26
Mahmud brachte Magda zum Flughafen, aber da wurde gesagt sie sei viel zu unstabil um reisen zu können, sie gefährdet andere Passagiere. Man kam also zurück ins Hotel. 

Er brachte sie auch ins Krankenhaus, sie wollte aber nicht untersucht werden.

Als sie im Hotel war, da gibt es auch einen Film im youtube wo Magda nur in einem Bademantel ist, gebeugt, sie kniete auf dem Boden vor der offenen Zimmertür, auf den Knien.

Als sie zum zweiten Mal im Krankenhaus ist, da sieht es so aus als ob sie weglaufen wollte. Stellt euch vor, man sieht in den Aufnahmen aus dem Krankenhus nur 4 Männer um sie herum, keine Ärzte, Pfleger, eine Krankenschwester. Als sie einen der Männer sieht, geht sie auf  ihn zu. Sie schlägt ihn mit den Fäusten. Sie wird aber von hinten gefasst. Es kommt ein 


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:28
wegen des Krankenhausbesuches...waren doch zwei verschiedene Videosequenzen oder?
Einmal trägt sie einen kurzen Rock und läuft in das Krankenhaus und davor...sieht aus, als würde sie telefonieren und dann die bekannteste Szene hat sie Jeans an...korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege....


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:36
Toilette, daher hat sie Magda von den Fesseln (gemacht aus Handtüchern) befreit. Magda soll sie dann angegriffen haben und ist aus dem Fenster rausgesprungen. Man hat sie in ein anderes Krankenhaus gebracht, 150km weit entfernt. Da ist sie auch gestorben.


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:37
Hm warum die Medien ausserhalb Polens jetzt anfangen drauf einzugehen, weiss ich nicht, ehrlich gesagt ist mir dahingehend nichts aufgefallen. Aber vom Nachtiel ist es immerhin nicht.

Was da jetzt an der Aussage des Arztes dran ist, die du erwähnt hast, kann ich grad nichts zu sagen, ist jetzt etwas zu spät zum recherchieren ;) mache ich morgen villeicht.

Ähm aber mal was anderes was mich interressiert. So schwär es manchmal fällt, und so sehr auch alles in eine andere Richtung zu weisen mag, ich betrachte Indizien immer möglichst neutral, bis sie nicht von Öffentlicher Seite wiederlegt werden. Heißt, solang es von Öffentlicher Seite nicht belegt wird, dass sie nach einer Autopsie diese oder jene Droge Intus hatte, ist Magdalena für mich als nüchtern zu betrachten, so schwer es ins Bild passen will Punkt.

Worauf ich hinaus will ist, ich versuche mir vor zu stellen ob dieser Zustand ohne Drogen/Tabletten/Mittelchen möglich wäre? Mit Drogen kenn ich ähnliche Zustände wohl aber ist es vorstellbar, dass sich, ich sage mal schleichend eine anfängliche Angst, die z.B. in der ersten Nacht anfing als Magdalena alleine im Hotel war, dann zur Panik bishin zur einer solchen Hysterie mit fast Blackouts entwickelt??

Ein paar Punkte hast Du ja schon aufgezählt, fremdes Land, komplett fremde Kultur,  erste Nacht alleine, sie hört irgendwelche Geräusche die villeicht ja auch da waren aber evntl. garnicht das für was sie es hielt, Hitzeschock, Flüssigkeitsmangel was weiss ich, im Endeffekt ist vom Urlaub bzw. von Ägypten wie sie es sich im Kopf ausgemalt hatte nicht mehr übrig geblieben. Die Nacht war alles andere als entspannend, hat sie eher verängstigt, sie geht Morgens mit einem mulmigen Gefühl im Bauch unter die Leute, obwohl alles friedlich ist. Irgendein mann macht villeicht ein "Flirtversuch" was ja auch nichts aussergewöhnliches wäre, sie fasst es falsch auf das alles steigert und steigert sich ins negative. SIe beginnt ein Gespräch, nur der Reiseleiter spricht ihre Sprache, die anderen die dabei sind diskutieren Arabisch und lachen dabei, schonwieder bildet sie sich was ein und so weiter usw.
justice12 schrieb:Selbst ohne psychische Störung (ich will nicht beurteilen ob Magdalenas Zustand durch Drogen oder anderes ausgelöst wurde) wäre es also eine Europäerin nicht besonders angenehm dort untersucht bzw. behandelt zu werden. Das Personal ist überwiegend männlich (es gibt wenige weibl. Krankenschwestern) und schon die "normale" Sprache (lauter fremde Männer die in einer nicht verständlichen Sprache auf sie einreden, bzw. über sie reden) und die "Szenerie" kann durchaus bedrohlich wirken. Einmal wegen der hygienischen Bedingungen, andererseits auch wegen der Einrichtung und mangels der sprachlichen Verständigungsmöglichkeiten. Sie war ja auf die Übersetzung des Reiseleiters angewiesen.
Hat villeicht jemand Erfahrungen oder ein Link/Quelle ob man sich nüchtern aber im Stress usw. in so ein "Delyrium" steigern kann??


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:37
@YoAnna

Könntest Du bitte Deine Beiträge zusammenfassen, damit es nicht zu so vielen Einzelbeiträgen kommt, die teilweise auseinandergerissen werden, weil andere User in der Zwischenzeit auch schreiben ? Irgendwann erschließt sich kein Zusammenhang mehr.


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:38
Die Familie hat versucht sich mit der polnischen Botschaft in Cairo in Verbindung zu setzen. Man hat sie ignoriert, nichts gemacht. 

Als der Freund von Marcus nach Ägypten kam, Magda war schon im Koma und unbewusst.


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 01:39
@selune2016 
Danke für die Mühe und besonders danke an dein Mann, sehr nett das ihr das übersetzt habt, ich persönlich habe die erste Übersetzung dieser Art in einem Kommentar gesehen. Da es leider viele Trolle gibt, die irgendetwas beahupten was nicht stimmt war ich erstmal misstrauisch. 

Die übersetzung deines Mannes deckt sich mit der Übersetzung in den polnischen Nachrichten. Ab 3:36 ist das zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=WLQMXTtVr6g 

Mahmoud K redet mit jemanden auf Arabisch übers Telefon. 
Mahmoud K:Ona stoi przede mna...
Mahmoud K:Sie steht vor mir...
 
Mahmoud K:Tak mowie do cebie... ona stoi przede mna... 
Mahmoud K:Ich sage es dir doch... Sie steht vor mir...
 
Mahmoud K sagt zu seinem Gesprächpartner was der Inhalt des Gespräches ist zwischen Magda und Markus. 
Mahmoud K:Jej facet rozmawia z nia... proboje uspokoic i mowi do niej "zaczekaj bede jutro". Mahmoud K:Ihr Freund spricht mit ihr... versucht sie zu beruhigen und sagt ihr "warte ich werde morgen da sein". 

Mahmoud K ist sich wohl bewusst in welchen Zustand Magda ist, aber er scheint sich auch über etwas zu amüsieren: 
Mahmoud K:Ona wyglada na to ze powtorzy i wejdzie do hotelu zamnie sie i cos zrobi. Hehe... tak szefie 
Mahmoud K:Sie sieht so aus, als würde Sie es wiederholen, und geht ins hotel, schließt sich ein und macht was. Hehe... ja chef (Dieser Satz ergibt für mich irgendwie kein Sinn .....) 

Mahmoud K die weiteren Fragmente des Gesprächs, zeigen das der Reiseleiter einen großen Respekt vor der Person hatte, mit der am Telefon gesprochen hat. 
Mahmoud K:Jesli Allah pozwoli prezesie.... 
Mahmoud K:Wenn Gott es erlaubt, Präsident (Wortwörtlich) 
Besser wäre wohl: So Gott will, Präsident 

Mahmoud K war sich wohl nicht ganz bewusst mit wem er redet und hat ihn darum gebten sich vorzustellen. 
Mahmoud K:Ok, dobrze, dobrze.... czy moge miec zaszczyt i cie poznac? Ok, dobrze kapitanie Khaled!! 
Mahmoud K:Ok gut, gut.... darf ich ihnen die Ehre erweisen und Sie kennenlernen ? Ok, gut Kapitän Khaled!! 

Mahmoud K musste immer wieder den geheimnisvollen Kapitän Kahled versichern das er die Polin nicht aus den Augen lässt. 
Mahmoud K:Stoje przed nia... 
Mahmoud K:Ich stehe vor ihr.... 

Man hört das der Reiseleiter immer ungeduldiger mit der ganzen Situation wird. 
Mahmoud K:Niech Bog... tych klientow zwariowanych... Nie chce przestac... a w koncu dac jej kutasa 
Mahmoud K:Gott soll... diese wahnsinigen Klienten... Sie will nicht aufhören... und ihr endlich einen schwanz geben. (Kutas polnischen schwimpfwort für Penis) 

Mahmoud K:W koncu mowie trzeba dac jej kutasa 
Mahmoud K:Ich sag doch man muss ihr endgültig einen Schwanz geben 

Am Ende des Gespräches sagt Magda ihren Freund eine Geheimnisvolle Nachricht. 
Markus: Was ist passiert, sag es ? Sag es, sei Mutig, dann haben wir das aus dem Kopf. Magda: M... 

Indem Moment reagiert Mahmoud K und sagt zu Magda auf polnisch. 
Mahmoud K:Magda kurwa ja myslalem, ze... 
Mahmoud K:Magda verdammt nochmal ich dachte, das.... (Kurwa-> heisst hier das er sich aufregt) 

Man kann den Eindruck gewinnen, das Magda eingeschüchtert ist und in der Gegenwart von Mahmoud K. das Gespräch nicht vorsetzen will. 
Magda sagt zu Markus: Zadzwonie do ciebie ze swojego najwyzej... 
Magda: Ich rufe dich von meinem an.... (Handy)

Finde schade das der Beitrag von @selune2016 gelöscht wurde Sie hat sich bereit erklärt das Arabische zu übersetzen, ihr man hat sich das mehrmals angehört und bestätigt die Übersetzung von Polsat News. Und gleichzeitig wird die These von @Milka1911 Diskussion: Der Fall Magdalena Zuk in Ägypten 2017 indem alten geschlossen Thread wiederlegt.  Das war der Grund wieso wir einen Arabischen übersetzer gesucht haben. Und ihr Beitrag wird gelöscht mit der Begründung das kann jeder behaupten. Ich verstehe euch wenn ihr was löscht, weil die Regel nicht eingehalten werden. Aber sowas ist echt schade denn es wäre ein Person die alle Arabische berichte hätte einbringen können. 


melden

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 02:01
Mal eine Frage in die Runde, die hoffentlich nicht überlesen wird:

Wenn ihr Freund doch nicht mit nach Ägypten konnte, weil sein Pass abgelaufen war, wieso konnte er sie dann auf einmal dort abholen? Das verstehe ich nicht. Oo


melden
Anzeige

Magdalena Z. verstorben in Ägypten (2017)

13.05.2017 um 02:08
Jetzt bitte hier nicht wieder alle ausflippen. Wie ich bereits geschrieben habe:
Ich denke der Stein ist jetzt ins Rollen gekommen und somit wir auch mehr Nachtichten auf Deutsch erhalten werden. Einfach mal in geduld üben...
Und da es hier ein deutsches Forum ist macht es vll nicht Sinn sämtliche polnische Quellen zu Teilen da selbst diese sich wie schon gesagt seit 12-13 Tagen stark verändern bzw. viele neue Fakten, Vermutungen usw. auftauchen...


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt