Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

111 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Verschwinden, Kriminalfall, 2006

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

10.07.2017 um 15:55
T68 schrieb:...oder dort in der Nähe wohnt, was auch noch eine Möglichkeit wäre. Aber ja, ich gebe Euch recht, auch ich denke immer mehr an einen Bauarbeiter. Einer der weiß, wo ihr Auto steht und weiß, dass es möglicherweise dort kaum/keine Beobachter oder nur ein geringes Risiko gibt.
ass es jemand war, der in dem Wohnkomplex wohnte oder dort arbeitete liegt in der Tat irgendwie auf den Hand. Ehrlich gesagt könnte es aber auch sein, dass der Täter seinen PKW auf einem Parkplatz ihres Wohnkomplexes abgestellt hatte, sie an ihrem PKW überwältigte und mit dem auch wegbrachte, ihr Fahrzeug dann an dem anderen Wohnblock abstellte (um so zurück zu seinem Fahrzeug zu kommen) und zu Fuss zurück zu seinem Auto ging, um damit dann wegzufahren. Dadurch wäre er nur ein geringes Risiko eingegangen, als er ihr Fahrzeug abstellte (weil es in einiger Entfernung zu ihrer Wohnung stand), wäre sicher aber auch nicht aufgefallen, als er sich in sein eigenes Fahrzeug begab. Außerdem hätte er vermieden, Spuren in seinem eigenen PKW zu verursachen.

Egal wie: Man muss schon ziemlich abgebrüht sein, um das so durchzuziehen.


melden
Anzeige

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

10.07.2017 um 19:20
Manisali schrieb:Ich weiß nicht, ob das gestellt oder "echt" ist, aber jedenfalls kann man sich mit diesem Bild eine bessere Vorstellung von dem Verdächtigen machen...
Wieso gestellt? Das Bild zeigt jemanden mit einer Cricket-Uniform, um die Ähnlichkeit zu den Klamotten des Verdächtigen zu zeigen.
Jemand bei Websleuths meint hingegen, dass er einen Fahrradhelm und eine Uniform eines Sicherheitsdienstes tragen würde. Zumindest der Fahrradhelm klingt garnicht so weit hergeholt.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

10.07.2017 um 23:12
Cricketspieler dürften in Orlando eher dünn gesät sein.
Private Sicherheitsleute kleiden sich üblicherweise möglichst bullenähnlich in gedeckten Farben.

Auf dem Bild hier sehe ich keinen Fahrradhelm, sondern eher eine hochgerollte Mütze, vielleicht sogar eine hochgerollte Skimaske.
ta6432e0 Car-Suspect-Clothes-Comparison
Weiß jemand zufällig, ob Anstreicher z. B. beim Streichen von Decken – was ohne spezielle Deckenfarbe in eine furchtbare Sauerei ausarten kann – jemals Skimasken tragen? Weiße Trikothandschuhe tragen sie jedenfalls fast immer, das kenne ich aus eigener Anschauung.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 12:54
@VanDusen
@Seefahrer

Was meint ihr? Könnte der POI (Person of Interest) eine Frau sein? Ich habe diese Aussage während meiner Recherchen schon sehr oft gelesen.

Für mich wirkt der POI eher männlich. Auffällig sind jedoch die viel zu großen Schuhe, siehe hier:

POI, Schuhe


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 13:31
@Zulu67
Die Schuhe sehen für mein Dafürhalten normal groß aus
361a2-kesse

Ich bin mir allerdings noch immer nicht im Klaren, was das da an seinem Hinterkopf ist: eine hochgerollte Mütze, ein Dutt, ein Fahrradhelm, unter eine Baseballkappe gesteckte lange Haare?


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 13:33
@VanDusen


Habe ich auch schon in anderen Foren/Seiten gelesen.. die Kopfbedeckung könnte ein mögliches Haarnetz sein. Bäcker/in? Arzthelfer/in?

Auch möglich ein sogenannter "newsboy hat".


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 13:37
ImbaWendel schrieb:Bäcker/in? Arzthelfer/in?
Ich sage "Maler" – und dazu passt der Newsboy Hat (hierzulande als "Schiebermütze" bekannt) ganz hervorragend. Wie ich bereits erwähnte, ist das Streichen von Decken oftmals eine furchtbare Sauerei, aber so ein Schiffchen aus zusammengefaltetem Zeitungspapier, wie Maler das früher trugen, habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 14:23
@Zulu67
Zulu67 schrieb:Für mich wirkt der POI eher männlich. Auffällig sind jedoch die  viel zu großen Schuhe
Ich habe Deinen Bildausschnitt mal mit entsprechender Software vergrößert, ohne dass ich wirklich erkennen kann, ob die Schuhe tatsächlich zu groß sind oder ob eventuell nur ein Bildfehler (bedingt durch die Türstrebe unmittelbar links vom Schuh) diesen Eindruck erweckt.

Was aber m.M.n. gegen zu große Schuhe spricht ist, dass bei dieser Fußstellung der Fuß aus einem zu großen Schuh rausrutschen müsste; er scheint aber doch festzusitzen.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 19:02
Was ich etwas merkwürdig finde: In den Bildern im Beitrag von VanDusen zeigt die Kamera bei beiden Bildern einen Zeitstempel von 13:00:27. Die beiden Bilder sind auch in dem vorher hier schonmal verlinkten Video (Youtube: Jennifer Kesse - Person of Interest)
enthalten.
Zusätzlich sind dort bei 1:09 und 1:14 aber nochmal praktisch die selben Bilder zu sehen mit Zeitstempeln von 13:00:26 und 13:00:28.
Hat jemand eine Erklärung dafür? Wurden bei einem der beiden Bilderpaare vllt. nachträglich die Zeitstempel geändert? Falls ja, warum?


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

11.07.2017 um 19:24
auf den bildern von @VanDusen schaut es für mich wie eine schwarze baseballkappe aus,bei der hinten ein kleines zöpfchen/kleiner dutt herausschaut.
(so lauf ich manchmal auch rum)

schwarze basballkappe,helle kleidung,schwarze schuhe - da tippe ich dann doch auf arbeitskleidung.
obwohl...
auf dem bild ( @VanDusen /23:12h) ohne den gitterzaun schaut es irgendwie nach freizeitkleitung aus.

des einzige wo ich mir zu 100% sicher bin ist die baseballkappe.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

12.07.2017 um 11:22
muskelbiber schrieb:Hat jemand eine Erklärung dafür? Wurden bei einem der beiden Bilderpaare vllt. nachträglich die Zeitstempel geändert? Falls ja, warum?
Du hast scharfe Augen ;-)

Wikipedia: Disappearance_of_Jennifer_Kesse
The person of interest who parked Jennifer's car was captured by a surveillance camera which snapped a photo once every three seconds.
Das heißt, für jedes der Fotos gibt es zwei unterschiedliche, jeweils um eine Sekunde voneinander abweichende Zeitstempel.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

12.07.2017 um 12:13
@VanDusen
VanDusen schrieb:Das heißt, für jedes der Fotos gibt es zwei unterschiedliche, jeweils um eine Sekunde voneinander abweichende Zeitstempel.
Tut mir Leid, aber das habe ich jetzt nicht verstanden!

Wenn eine Überwachungskamera alle 3 Sekunden eine Aufnahme macht, sollten die Zeitstempel der aufeinander folgenden Aufnahmen doch auch um diese drei Sekunden differieren.
Und wieso gibt es zwei Zeitstempel, die auch noch unterschiedlich sind?

Da stehe ich im Moment auf dem Schlauch!


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

12.07.2017 um 21:54
VanDusen schrieb:Du hast scharfe Augen ;-)
Ich habe extra auf die Sekunden geachtet, weil ich das mit den 3 Sekunden auch schon irgendwo gelesen hatte und mir 3 Sekunden doch recht lang erscheinen, um an so einem Tor vorbei zu gehen.
Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass es zwei Kameras gab, die jede Sekunde eine Aufnahme machen. Bei den Bilderpaaren wurden die Bilder der beiden Kameras dann vermischt.


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

12.07.2017 um 23:29
@muskelbiber

Du hast Recht, das ist verwirrend. Ich habe hier noch ein anderes Video gefunden, da sieht man es besser. Der Zeitstempel wurde nicht nachträglich geändert, es wurden nur zu unterschiedlichen Zeitpunkten Screenshots gemacht. Es sind zwar jeweils Standbilder, aber die Zeit läuft durch.

Dass die Kamera nur alle drei Sekunden ein Bild aufzeichnet, habe ich sogar selbst noch weiter oben geschrieben (wurde in dem von mir dort verlinkten Video so gesagt), das scheint aber eine falsche Information zu sein. Vielmehr zeichnet die Kamera jede (!) Sekunde ein Bild auf, wie man in dem Video sieht, der TV ist eben trotzdem in jeder Sekunde vom Zaun verdeckt.

Alle drei Sekunden (und es gibt immerhin drei Bilder des TV am Zaun) ist ja schon allein deswegen Quatsch, weil niemand sechs bis neun Sekunden braucht, um dieses kurze Stück zu passieren. Der TV braucht genau drei Sekunden.


melden
Lionel.twain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

13.07.2017 um 13:26
@VanDusen

Wohnte die Freundin dieses Chefs, die sich verfolgt fühlte im gleichen Komplex wie JK, hätte mich mal interessiert?


melden

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

13.07.2017 um 14:41
Lionel.twain schrieb am 05.07.2017:@Comtesse

Welche Theorie hättest Du denn hier parat? Würde mich mal interessieren?
Spät gesehen, aber besser spät als nie.

Also, ich denke, dass sie noch im Haus abgepasst wurde von jemandem, der auch einen festen Bezug zu dem Haus hat, in dem sie wohnte. Entweder wohnt/e er selbst da oder arbeitet/e da. Das würde erklären, dass er danach das Auto benutzte und es wegfuhr - es sollte so aussehen, als hätte JK das Haus ganz normal verlassen, damit niemand IM Haus nach ihr sucht. Ob er das Auto auch zum Transport ihrer Leiche brauchte, wäre Spekulation - da es hellichter Tag war, denke ich eher, dass das wohl aufgefallen wäre, wenn man da eine Leiche rausgeschleppt hätte. Auch Bauarbeiter, die plötzlich längere Zeit verschwinden und noch dazu plötzlich in fremde Autos steigen und wegfahren, würden wohl Kollegen auffallen und Ärger bekommen. Daher tippe ich eher auf einen Bewohner des Hauses und dass die Tat in dessen Wohnung geschah. Jemand, der sie vielleicht unter einem Vorwand ansprach, als sie sich auf den Weg zur Arbeit machte, und dann in seine Wohnung lockte und da dann überwältigte. Dann fuhr er ihr Auto weg, damit alle denken, sie sei weggefahren. Danach hätte er alle Zeit der Welt gehabt zu entscheiden, wie es weitergeht.

Ein freiwilliges Verschwinden schließe ich aus, ebenso einen Bauarbeiter, weil er keine Gelegenheit gehabt hätte, da so schnell eine Frau verschwinden zu lassen. Das klappt schon eher, wenn man da Räumlichkeiten abschließbar für sich allein vor Ort verfügbar hat. Weiß man denn überhaupt, wer da noch alles so wohnte? Als Familie und Ermittler würde ich mir die Nachbarn genauer angucken.


melden
Anzeige
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Verschwinden der Jennifer Kesse

13.07.2017 um 14:57
ich vermute,sie war im begriff sich erst für die arbeit fertig zumachen.
zwar schon angezogen - aber vlt. noch ungeschminkt o. noch keine haare gemacht.
daher evtl. die unordnung in der whg.

musste sie an dem tag nich eher los?
des müsste der täter ja dann auch gewusst haben.
durch beobachtung?

oder

es ist tatsächlich abends passiert.
sie musste früh eher los u. hat sich deshalb abends die sachen rausgesucht.
vlt. war der termin für sie wichtig u. sie wollte besonders gut aussehen o. such einfach in der kleidung wohlfühlen.
sie duscht/badet am abend u. wird kurz danach überfallen.
ihr nachtzeug muss sie ausziehen o. hatte es noch gar nicht an.
nur wohin mit ihr u. wie transportiert?
in eine leerstehende whg. vom komplex?
in irgendwas eingewickelt in ein auto/transporter verbracht u. weggefahren?

nachts bekommen die leute dort wahrscheinlich genauso wenig mit wie hier.
jemanden auf dem weg zur arbeit zum mitkommen zu überreden stell ich mir schwer vor - derjenige will los u. hat es eilig........


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt