Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Ermordet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 09:58
@Bandini

Ja, das wäre durchaus auch möglich, grade weil es dort 'scheinbar' sicher ist, geht man da evtl nachschaun. Würd ich vielleicht auch machen, Polizei ist ja schnell da :/

Ich warte gespannt auf neue Ergebnisse.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 09:59
Der Tatort wurde von der Drohne von oben fotografiert.
Ebenso wurde eine 3D Nachbildung (komme nicht auf den namen) des Tatortes gemacht.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 09:59
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Es gibt m.E. kein vernünftiges, denkbares Szenario, das von einem längeren Transport des Opfers ausgeht.
Die Gerichtsmedizin u. Kriminalbiologen können anhand der Todesflecken u. einer Bodenanalyse den Todeszeitpunkt u. den Liegeort feststellen. Die Ortung des Handys wird sicherlich auch Bestandteil der Ermittlungen sein. Spuren fremder DNA dürften gefunden werden.

Vermutlich wurden dem Opfer neben dem Handy, Bankkarte(n) u. Geld geraubt. Da die Ringe nicht entwendet wurden, verdichtet sich aus meiner Sicht ein Blitzüberfall durch Gelegenheit.

Entweder wurde Frau F. beobachtet, wie sie alleine den Biergarten verließ, o. Frau F. wurde Zufallsopfer i.S.e. ad hoc Entscheidung.

https://www.welt.de/vermischtes/article168541374/Ihre-Leiche-lag-30-Meter-von-der-Polizeistation-entfernt.html
Während die Zahl der Delikte im vergangenen Jahr noch bei 26 lag, verfolgte die Polizei zwischen dem 1. Januar und dem 14. Juni 2017 bereits 45 Straftaten. Dabei handelte es sich vor allem um Diebstähle von Fahrzeugen. Dazu kommen Körperverletzung, Raub und Sexualdelikte.



1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 10:28
@Marounes
Zitat von MarounesMarounes schrieb:Der Tatort wurde von der Drohne von oben fotografiert.
Ebenso wurde eine 3D Nachbildung (komme nicht auf den namen) des Tatortes gemacht.
Das habe ich schon verstanden, nur was fängt man damit an, bzw. was erhofft sich die Kripo dadurch ?


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 10:50
1. Das die Presse und wohl auch die Polizei von Tatort spricht find ich an der Meldung interessant. Man geht wohl davon aus, das Fundort gleich Tatort, bzw nahe dem Tatort ist

2. Die Kripo erhofft sich einen Überblick über das Gelände und den Bewuchs zu der Jahreszeit zu bekommen, eventuell vielleich noch Spuren zu entdecken, wie etwa Schleifspuren oder irgend etwas zu finden, was man in der reich mit Gestrüpp bewachsenen Ecke vielleicht nur von oben entdecken kann


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 10:50
@seli
Evtl um den Tatablauf später (samt täter) besser zu rekonstruieren bzw nachzuempfinden.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 11:25
Zitat von zorroxyzzorroxyz schrieb:Sorry, wer fährt denn bitte mit dem Taxi diese Route zu einem Bus?Schon mal in Berlin ein Taxi für so eine Strecke bestellt?
Das ist den Taxifahrern egal, wie sie Ihr Geld verdienen. Die Zeiten sind hart genug, da nimmt
man jede Tour.

Zudem gibt es in Berlin die Möglichkeit des "Winketaxis", bzw. den "Winketarif". Das ist generell
für kurze Strecken gedacht und kostet 5 Euro bis max. 2km. Kommt man über die 2km wird nach
dem normalen Taxitarif abgerechnet.

Und ja, ich nehme mir fast jeden Samstag für eine ähnlich kurze Strecke ein Taxi. Hat noch keiner
abgelehnt, wenn er an der Wilmersdorfer Straße das Endziel genannt bekam.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 11:25
Zitat von millymilly schrieb:Während die Zahl der Delikte im vergangenen Jahr noch bei 26 lag, verfolgte die Polizei zwischen dem 1. Januar und dem 14. Juni 2017 bereits 45 Straftaten. Dabei handelte es sich vor allem um Diebstähle von Fahrzeugen. Dazu kommen Körperverletzung, Raub und Sexualdelikte.
Diese Angabe bezieht sich jedoch nicht auf diesen Weg, sondern auf die Strasse des 17.Juni und den ca 5 m südlich davon verlaufenden Fuss-und Radweg im Tiergarten. Allein aufgrund der Ausmaße des Parks werden hier also Straftaten ausgewertet, die gerne auch mal 4 Km entfernt vom Tatort in der Nähe des Brandenburger Tors verübt wurden.

Der ganzen Gegend könnte es aber sicher zugutekommen, wenn wie von dem bestimmt auch ums Geschäft besorgten Wirt des Schleusenkrugs gefordert, durch regelmässige Kontrollen und Platzverweise die Szene ein wenig vertrieben wird. Das Problem ist dann jedoch aus Berliner Gesamtsicht noch lange nicht gelöst, da die besagte Szene dann einfach 1 oder 2 U-Bahnstationen weiter zieht und sich dort niederlässt.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 11:34
@kaietan
Die Wurzel muss an ganz anderer Stelle angepackt werden. Aber das ist ein anderes u. langes Thema.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 11:48
Zitat von kaietankaietan schrieb:Der ganzen Gegend könnte es aber sicher zugutekommen, wenn wie von dem sicher auch ums Geschäft besorgten Wirt des Schleusenkrugs gefordert, durch regelmässige Kontrollen und Platzverweise die Szene ein wenig vertrieben wird. Das Problem ist dann jedoch aus Berliner Gesamtsicht noch lange nicht gelöst, da die besagte Szene dann einfach 1 oder 2 U-Bahnstationen weiter zieht und sich dort niederlässt.
Dieses generelle Problem bekommt man mMn am schnellsten mit entsprechend viel Licht
in den Griff, zumindest am Anfang. Licht bedeutet nicht nur, daß man Wege besser sehen
kann, sondern eben auch, daß Licht allgemein abschreckend wirkt, wenn man eine Straftat
begehen will.

Und mittlerweile gibt es leistungsstarke LEDs die im Dauerbetrieb auch noch billiger sind als
andere Leuchtmittel. Das sollte auch in Berlin finanziell drin sein und dürfte unterm Strich billiger
sein, als im nachhinein Opfer zu betreuen und Ermittlungen aufzunehmen.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 11:48
es kann doch durchaus sein, dass es durchaus zeugen der tat gibt, diese aber anstatt einzugreifen vor angst den Tatort schnellstmöglich verlassen haben. diese meiden dann auch jegliche aussage, da unterlassene Hilfeleistung ja auch strafbar ist.

oder S:F. wurde durch Hilferufe an den Wegrand gelockt und dann dort überfallen- da kann es durchaus sein, dass keiner etwas mitbekommen hat.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 13:14
Zitat von inci2inci2 schrieb:Dieses generelle Problem bekommt man mMn am schnellsten mit entsprechend viel Lichtin den Griff, zumindest am Anfang. Licht bedeutet nicht nur, daß man Wege besser sehenkann, sondern eben auch, daß Licht allgemein abschreckend wirkt, wenn man eine Straftatbegehen will.
Da es in der Diskussion ja um derartige Probleme im Tiergarten ganz generell geht, würde das aber ja bedeuten, dass man diesen  ca. 4 km x 3 km großen Park komplett ausleuchten müsste. Und dann logischerweise auch noch heller, als es am Schleusenweg der Fall ist, den das hat dann ja offenbar nicht ausgereicht. Und dieser Weg ist durch die vorhandenen Laternen und zum Teil auch noch das Licht vom Bahndamm schon ziemlich ordentlich erleuchtet.

Gleissende Helle bei Nacht im gesamten Tiergarten? Bin nicht sicher, ob die Idee fliegen wird ;-)
Zitat von PrimaveraPrimavera schrieb:oder S:F. wurde durch Hilferufe an den Wegrand gelockt und dann dort überfallen- da kann es durchaus sein, dass keiner etwas mitbekommen hat.
Eventuell. Allerdings wird dieses Gebüsch ziemlich offensichtlich relativ häufig als Abort genutzt. So sieht es da dann auch aus und duftet entsprechend. Ich denke, es gibt durchaus eine Hemmschwelle, die überwunden werden will bevor man sich auf den Weg dort hinein macht. Stichwort Tretminen etc...


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 13:21
Zitat von kaietankaietan schrieb:Gleissende Helle bei Nacht im gesamten Tiergarten? Bin nicht sicher, ob die Idee fliegen wird ;-)
Ich meinte auch eher die Zugangswege, und helle LEDs sind ja nicht gleißend hell,
soll ja kein Flutlicht werden.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 15:39
@kaietan


So schätze ich die Situation auch dort ein. Bist du durch gejoggt?

Das dauert vom Wirtshaus zum Bus ... ne Minute?

Sie war ja zu Fuß unterwegs und da kommen dir noch mehr Menschen entgegen oder in deiner Richtung vorbei.

Mal schaun.

------------------

Traurig. Raubmord find ich in Deutschland tatsächlich traurig und beängstigend.

Ich weiß, gabs schon immer.

Ich hoffe, der Mörder bekommt eine halbwegs gerechte Strafe, es würde mich ein wenig beruhigen, wenn er schnellstens gefasst wird.

Oder es waren mehrere Täter !?


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 16:31
Finde die Diskussion ob der Weg gefährlich war oder nicht wirklich mehr als anstrengend. Es gibt nun wirklich genug Fälle, wo Leute an gut freuquentierten, hellen Orten plötzlich ohne Zeugen überfallen werden. Ich fürchte nur Glück oder Kommissar Zufall kann diesen Fall ich klären.
Kann ja prinzipiell alles auch enorm schnell gegangen sein.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 18:15
Vielleicht ist S.F. gar nicht auf dem Weg vom Lokal zum Bahnhof überfallen worden ? Wenn diese Strecke um diese Uhrzeit noch so gut frequentiert und hell ausgeleuchtet ist, so dass es den ortskundigen Allmyusern fraglich vorkommt, dass hier ein Überfall geschehen sein könnte !
Möglicherweise ist sie auf ihrem Heimweg viel weiter gekommen als wir annehmen ?
Kann es es sein, dass sie erst viel später ( z. B. am Bahnhof ) auf ihren Mörder getroffen und zu ihm ins Auto gestiegen ist ( weil sie ihn eventuell kannte ) und dann umgebracht wurde ?
In tiefster Nacht hat der Mörder die Leiche dann ( auf welche Weise auch immer ) zu dem dubiosen Weg gebracht, den die Frau zuvor gekommen war, um den Anschein zu erwecken, ein Junkie habe sie dort überfallen um an Geld zur Finanzierung seiner Drogen zu kommen.


1x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 19:51
@BirneHelene
Diese Gedanken hatte ich auch schon.
Wie will man allerdings das Opfer an die Fundstelle verbracht haben?
Viele Möglichkeiten gibt's ja nicht.
Der Täter hätte ja auch immer damit rechnen müssen gesehen zu werden.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 20:00
Zitat von BirneHeleneBirneHelene schrieb:In tiefster Nacht hat der Mörder die Leiche dann ( auf welche Weise auch immer ) zu dem dubiosen Weg gebracht, den die Frau zuvor gekommen war, um den Anschein zu erwecken, ein Junkie habe sie dort überfallen um an Geld zur Finanzierung seiner Drogen zu kommen.
Und damit die Gefahr eingegangen doch gesehen zu werden? Warum sollte man die Leiche nicht eher komplett verschwinden lassen oder ganz weit wegbringen, statt sie zurück zubringen? Von den etwaigen Spuren, die potenziell an einer Leiche vorhanden sein können, mal abgesehen.


melden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 21:48
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/mord-an-susanne-f--wirt-fuerchtet-um-seine-mitarbeiter-28394178
Mord an Susanne F. Wirt fürchtet um seine Mitarbeiter – Ries beklagt die Zustände schon seit Jahren. Immer wieder falle die Straßenbeleuchtung aus, sagt der 54-Jährige. Dann sei der Weg an einigen Stellen manchmal wochenlang stockfinster. Aggressive Wohnungslose aus Osteuropa haben an dem Weg ein dauerhaftes Zeltlager errichtet, Drogensüchtige campieren zwischen Büschen. „Aber weder Polizei noch Ordnungsamt fühlen sich zuständig.“

Ries und seine Angestellten fühlen sich von den Behörden alleingelassen. „Auf diesem gefährlichen Weg müsste viel mehr Streife gelaufen werden. Die Leute, die sich dort illegal niederlassen, müssen Platzverweise bekommen“, fordert er. Zudem müssten die Büsche und das hohe Gras an der Bahntrasse regelmäßig geschnitten werden.
Mehr muss man zur Umfeldanalyse nicht sagen. - Es gibt Menschen, die sich keine Gedanken machen "Mir passiert schon nichts" - andere meiden solch ein Umfeld bzw. bleiben in der Gruppe zusammen. Manchmal kommt alles anders.

Es nutzt nicht, den Abend in einer Gruppe zu verbringen, wenn die letzten Meter vor der eigenen Haustür zur Falle werden. In anderen Fällen sind die eigenen vier Wände nicht sicher.

Schaue ich quer durch die Fälle in der Krimirubrik haben die meisten Fälle eines gemeinsam: die Opfer vertrauten anderen: Tanja Gräff, Kim Wall, Höxter, ... oder dem Leben im Allgemeinen: Susanne F. u. viele andere Opfer, die wir alle in gewisser Weise sind - die meisten Menschen haben einfach nur Glück.


2x zitiertmelden

Vermisste Susanne Fontaine in Berlin tot aufgefunden

12.09.2017 um 22:32
Zitat von millymilly schrieb:Schaue ich quer durch die Fälle in der Krimirubrik haben die meisten Fälle eines gemeinsam: die Opfer vertrauten anderen: Tanja Gräff, Kim Wall, Höxter, ... oder dem Leben im Allgemeinen: Susanne Fröhlich, Höxter...u. viele andere Opfer, die wir alle in gewisser Weise sind.
Anderen Menschen zu vertrauen, ganz besonders, wenn man sie schon länger kennt,
ist eine Grundwesensart des Menschens.

Und in der Regel wird dieses Vertrauen auch nicht erschüttert oder missbraucht, denn
alle Fälle, die auf einem Vertrauensmissbrauch basieren, sind, unterm Strich immer noch
absolute Einzelfälle gesamtgesellschaftlich gesehen.

Was es natürlich gibt, sind Kriminalitätsschwerpunkte, und dazu gehört eben auch das
der Bahnhof Zoo und das Umfeld des Bahnhofs Zoo. Und um dort Gefahren zu minimieren,
also präventiv aktiv zu werden, das ist Sache der Stadt Berlin.


melden