Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

1.637 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Auto, 2017 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

15.06.2018 um 15:41
Zitat von BelaBeluBelaBelu schrieb:Aber das hätte ich jetzt so gedacht
Ja, wäre naheliegend. Denn was würde sich rechtlich ändern wenn es um die gleiche vermisste Person geht? Bei Auskunft (also Meldeadresse und so) sind nur Angehörige befugt eine solche einzuholen -eine bloße "Freundin" wäre da nicht ausreichend. Aber eine Vermisstenanzeige kann ja jeder stellen.
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Selbst wenn er die Nummernschilder selbst ausgetauscht hätte, hätte er damit Zeit herausgeschlagen. Zu was dient das denn bitte sonst?
Also diese angebliche Zeitgewinnung erscheint mir sehr naiv. Das Auto auf einem Ikea-Parkplatz war einerseits nicht auf Anhieb zu finden, aber ein Parkplatz der nach Feierabend wie leer geräumt ist ist nun auch keine wasserdichte Hinhaltetaktik. Ich sag's mal salopp -wenn ich Zeit gewinnen wollte, fahre ich nach Polen oder Tschechien und stelle es dort irgendwo ab und fertig. Im besten fall hat sich das Auto dann selbst aufgelöst oder es dauert ewig bis der Eurokrat Amtshilfe aus Deutschland ersucht.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

15.06.2018 um 17:00
Zitat von SuinxSuinx schrieb: Bei Auskunft (also Meldeadresse und so) sind nur Angehörige befugt eine solche einzuholen -eine bloße "Freundin" wäre da nicht ausreichend.
Weiß nicht, warum du das überhaupt schreibst, hat nämlich nichts mit dem Thema zu tun.
Aber um falsche Infos aus der Welt zu schaffen:

https://adressermittlung.de/service/einwohnermeldeamt-auskunft/


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 07:42
Sollte es einen Täter geben, finde ich die "Autoverbringung" auf den Parkplatz clever.

Großer Parkplatz an der Autobahn. Es könnte auch zu einem Pendler gehören etc...

Wäre das Fahrzeug der Mitarbeiterin nicht aufgefallen, würde es wahrscheinlich heute noch dort stehen.

Die anderen genannten Möglichkeiten, wie Abbrennen oder Verbringen nach Polen, wären viel auffälliger.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 08:44
Das erinnert mich ein ganz klein wenig an den Fall "Anton Thanner aus Cham", dessen Auto auch auf einem Supermarktparkplatz gefunden wurde. Aber bei Harmut Weiske kommt halt dazu, dass jemand die Nummernschilder ausgetauscht hat, was beweist, dass der Täter (falls es einen gibt) genau über Hartmut Weiske Bescheid wusste. Interessant wäre es zu wissen, wo sich Hartmut Weiske aufgehalten hat, wenn er einfach mal für ein paar Tage verschwand.


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 08:45
Zitat von jadajada schrieb:Die anderen genannten Möglichkeiten, wie Abbrennen oder Verbringen nach Polen, wären viel auffälliger.
Der Schein trügt. Solche abgelegenen Einkaufszentren, wo ausschließlich Parkplätze zum Einkaufen genutzt werden fällt ein einsam stehendes Auto nach Feierabend erst recht auf. Ich finde das Auto wäre 1.000x unauffälliger in einer größeren Stadt irgendwo geparkt (des gleichen Landkreises wegen der Kennzeichen-Zuordnung)

Vielmehr denke ich dass HW dort eine Verabredung hatte und umgestiegen ist.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 08:48
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Vielmehr denke ich dass HW dort eine Verabredung hatte und umgestiegen ist.
Genauso sah es ja bei Anton Thanner auch aus. Der erzählte damals seinen Bekannten und der Familie, dass er ein Operation im nahegelegenen Tschechien machen würde. Bei Hartmut Weiske liegt der Fall natürlich etwas anders. Er verkehrte auch auf Oldtimer-Treffen und bei XY wurde übermittelt, dass er nicht so ganz begeistert schien, als seine Freundin mitkommen wollte. Könnte irgendwer aus diesen Kreisen mit seinem Verschwinden zu tun haben?


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 08:55
@Robin76

Mal angenommen er hatte dort wirklich eine Verabredung und ist umgestiegen und später beseitigt worden. So hatte der Täter schon mal Zugang zu den Autoschlüsseln und wenn die anderen Kennzeichen auch noch im Auto waren -so ergibt sich eine einigermaßen plausiblen Erklärung. D.h. a) niemand mußte nochmal zur Scheune und b) die Vermisstenanzeige erfährt der Täter aus den Medien und handelt indem die Kennzeichen austauscht.

Die Frage aber für was er dadurch zeit gewonnen hätte -bleibt trotzdem rätselhaft.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 09:40
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Mal angenommen er hatte dort wirklich eine Verabredung und ist umgestiegen und später beseitigt worden. So hatte der Täter schon mal Zugang zu den Autoschlüsseln
Sofortigen Zugang zu den Schlüsseln, ja. Aber ist derjenige, zu dem Weiske ins Auto stieg, tatsächlich auch der Täter, oder nur der Abholer? Mit wem hatte Weiske sonst noch Kontakt? Hat er anschließend seine Schlüssel verloren, befinden sich die Schlüssel immer noch bei der anzunehmenden Leiche und der Abholer bzw. Kennzeichenwechsler hat keine Möglichkeit des Zugriffs auf die Schlüssel?

Der Grund für einen Zeitgewinn mag möglicherweise in der selbsttätigen Vernichtung von Spuren im Wageninneren zu finden sein.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 09:44
Viel Zeit wahrscheinlich nicht. Aber evtl. ein paar Tage, die die Polizei damit verbringt das Rätsel zu lösen. Die wird sich ja auch damit beschäftigen, genau wie wir.
Und je mehr Tage vergehen desto besser für den evtl. Täter. In dieser Zeit hat er evtl. noch einmal den Tatort gewischt, noch einmal Spuren verändert. Man weiß ja nicht was passiert ist.

Es ist ja auch nur eine vermeintliche Zeitschindung. Wer weiß was derjenige sich dabei gedacht hat.

Diese Aktion birgt allerdings ein Risiko. Denn damit ist der Kreis diejenigen, die an die Nummernschilder kommt eingeschränkt. Ich halte es für ausgeschlossen dass ein Fremder Wochen später noch einmal in die Scheune einbricht.

Entweder waren die Schilder im Auto oder es war jemand aus dem Umfeld .


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 09:49
Zitat von emzemz schrieb:Aber ist derjenige, zu dem Weiske ins Auto stieg, tatsächlich auch der Täter, oder nur der Abholer?
Wenn er nicht der Täter war, hätte er sich längst bei der Polizei gemeldet und die Belohnung abgeräumt.
Zitat von Minnimaus123Minnimaus123 schrieb:In dieser Zeit hat er evtl. noch einmal den Tatort gewischt, noch einmal Spuren verändert. Man weiß ja nicht was passiert ist.
Also Zeit hätte er ja genug vom Tag des Verschwindens bis zur Anzeige -Spuren wischt man doch nicht 2 Monate später. Vielleicht hat das ganze ja auch keine große Logik gehabt sondern sollte nochmal zusätzlich Rätsel aufwerfen?


2x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 10:54
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Vielleicht hat das ganze ja auch keine große Logik gehabt sondern sollte nochmal zusätzlich Rätsel aufwerfen?
Ziemlich großes Risiko für ein kleines Rätselchen. Da brauch bloß ne Streife vorbeifahren. Da war's das.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 11:03
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Selbst wenn er die Nummernschilder selbst ausgetauscht hätte, hätte er damit Zeit herausgeschlagen. Zu was dient das denn bitte sonst?
Für was noch Zeit gewinnen es ist schon genug Zeit vergangen was soll das noch bringen?

Ich kann mir nur vorstellen das dieser Nummernschildertausch vielleicht genau das bezwecken soll was einige User vermuten, der Täter könnte aus dem nahen Umfeld kommen den Verdacht dorthin zu lenken.
Vielleicht darum diese mühe und der Tausch so zeitnah mit der Vermisstenanzeige.


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 11:08
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Ziemlich großes Risiko für ein kleines Rätselchen.
Das Risiko wäre genau so groß wie für ein großes Rätsel/Vertuschen. Warum (außer Jux) sollte man sowas erst 2 Monate später abziehen?
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Da brauch bloß ne Streife vorbeifahren. Da war's das.
Ja gut, Polizei fährt ja nicht auf belebte Parkplätze Streife. Jemand der so tut als würde er im Kofferraum was suchen -hat im nu die Kennzeichen hinten gewechselt. Und vorne ginge das genau so schnell, aber im Zweifel könnte man rausfahren und andersrum parken.


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 11:11
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Wenn er nicht der Täter war, hätte er sich längst bei der Polizei gemeldet und die Belohnung abgeräumt.
Aber nur dann, wenn er sich ansonsten rein gar nichts hat Zuschulden kommen lassen im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Hartmut Weiske oder sonstigen Straftaten. Das wäre aber schwer vorstellbar.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 11:21
Zitat von emzemz schrieb:Aber nur dann, wenn er sich ansonsten rein gar nichts hat Zuschulden kommen lassen im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Hartmut Weiske oder sonstigen Straftaten.
Naja, was denn nun? Entweder ist jemand in einem Verbrechen involviert oder halt nicht. Mit deiner Aussage weiter oben hast du unterstellt, dass es sich um 2 Personen handeln könnte -einen Täter und einen völlig ahnungslosen Abholer bzw. die Verabredung der mit der Tat überhaupt nicht zu tun hat.

Für DIESEN Fall habe ich geschrieben dass er zur Polizei gehen könnte. Ansonsten wäre es ja natürlich Quatsch.


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 12:26
@Suinx

Wurden die Kennzeichen vermutlich nicht erst ausgetauscht, nachdem die Suche nach HW öffentlich wurde? So hab ich das bei XY verstanden.

Der Täter muss also immensen Druck gehabt haben, dieses Risiko einzugehen.

Und dass dort keine Streifen fahren, kann man wahrscheinlich ausschließen.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 13:25
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:So hab ich das bei XY verstanden.
Ja, so habe ich das auch verstanden und es ist definitiv so gewesen, denn sonst hätten sie das nicht so betont im Beitrag.
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Der Täter muss also immensen Druck gehabt haben, dieses Risiko einzugehen.
Ist schwer einzuschätzen -entweder hat jemand aus Panik und unüberlegt gehandelt oder aber wie ich schon schrieb wollte jemand die Polizei an der Nase führen. Einen -aus Sicht des Täters- erkennbaren und plausiblen Grund sehe ich weiterhin nicht.


1x zitiertmelden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 13:50
Offenbar hat sich der Hinweis, die fehlenden Nummernschilder könnten sich in München befinden, nicht bestätigt.

https://www.tag24.de/nachrichten/weissenfels-vermisster-hartmut-weiske-aktenzeichen-xy-ungeloest-zdf-mysterioes-643855


melden

Hartmut Weiske - vermisst seit 30.06.2017 in Weißenfels

16.06.2018 um 15:21
Zitat von SuinxSuinx schrieb:wollte jemand die Polizei an der Nase führen
Aus welchem Grund? Bis heute gibt es kein Motiv, keinen TV, kein gar nichts.

HW ist verschwunden und hat keine Spuren hinterlassen. Das ist alles was man weiß.


1x zitiertmelden