Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

365 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, Borken ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 17:36
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Jitka Streubelova vermisst
heute um 17:18
@Misetra
Was ist aber dann Dein Alternativszenario? Andere Streitende hätten sich doch längst melden können. Ich gehe schon davon aus, dass die Frau Jitka war, die versucht hat, den oder die Angreifer los zu werden.

Es wäre doch mehr als ein merkwürdiger Zufall, wenn ausgerechnet um 1.30 Uhr in einer Wohnstraße draußen im Freien noch ein Paar laut streitet.
Die Nachbarin wusste nicht, um welche Uhrzeit es war. Offensichtlich war es aber nicht so, dass es für die Nachbarin so klang, dass die Frau bedroht war, und um Hilfe hat sie auch nicht geschrien. Natürlich wäre es erstaunlich, wenn in so einer relativ kleinen Straße in der gleichen Nacht zwei Paare aneinander geraten, aber unmöglich ist es nicht. Vielleicht aber hat jemand Jitka abgepasst, jemand, der schon länger ein Auge auf sie geworfen hatte. Vielleicht hatte sie auch noch eine Bekanntschaft in der Nachbarschaft und ist in der Nacht noch dorthin gegangen, und da ist dann etwas eskaliert.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 17:42
klingelt man um 1.30 uhr noch woanders?


1x zitiertmelden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 17:44
Aber wird dürfen auch nicht vergessen, dass an diesem Tag in Gronau ein Oktoberfest stattfand. Möglicherweise befand sich das streitende Paar auch auf den Nachhauseweg. Aber es wäre schon ein Zufall, wenn dann nicht ausgerechnet in dieser Nacht Jitka verschwunden wäre. Hätte sie mit ihrem Bekannten gestritten, so hätte sie voraussichtlich beim Aussteigen durch die offenen Tür mit diesem gestritten. Dann hätte man eventuell noch ein Türenschlagen und ein Auto hören müssen, wie es oben jemand erwähnt hat. Also doch jemand, der dort wohnte oder Jitka dort abgepasst hatte und in der Nähe seinen Wagen stehen hatte. Er könnte anschließend Jitka in seinen Wagen verfrachtet und weggebracht haben.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 17:44
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Jitka Streubelova vermisst
heute um 17:42
klingelt man um 1.30 uhr noch woanders?
Wenn es ein Liebhaber ist, schon.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 17:49
Der Bekannte wurde eingehend überprüft und es gab keine großen Widersprüche. Aber es könnte kleine gegeben haben, weil er z.B. nicht der Täter ist, aber trotzdem z.B. einen Streit für sich behalten haben könnte, um nicht in Verdacht zu geraten. Dann könnte es so gewesen sein, dass er noch mit in die Wohnung wollte und sie ihn aufforderte, zu fahren. Daraufhin könnte es schon so eine Reaktion geben: "Das lasse ich mir nicht 2 x sagen." Sie könnte erst im Nachhinein einem Täter begegnet sein und diese Begegnung könnte so verlaufen sein, dass die Nachbarin nichts mehr hören konnte.


1x zitiertmelden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 17:53
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Der Bekannte wurde eingehend überprüft und es gab keine großen Widersprüche. Aber es könnte kleine gegeben haben, weil er z.B. nicht der Täter ist, aber trotzdem z.B. einen Streit für sich behalten haben könnte, um nicht in Verdacht zu geraten. Dann könnte es so gewesen sein, dass er noch mit in die Wohnung wollte und sie ihn aufforderte, zu fahren. Daraufhin könnte es schon so eine Reaktion geben: "Das lasse ich mir nicht 2 x sagen." Sie könnte erst im Nachhinein einem Täter begegnet sein und diese Begegnung könnte so verlaufen sein, dass die Nachbarin nichts mehr hören konnte.
Warum sollte er in ihre Wohnung wollen, sie war doch davor in seiner Wohnung, und er hat sie anschließend nach Hause gefahren. Dass sie auf den paar Metern dann gleicih ihrem Mörder begegnete, ist schon ein recht unwahrscheinliches Szenario, es sei denn, wie ich bereits schrieb, jemand hätte den ganzen Abend da auf sie gewartet.


1x zitiertmelden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 18:03
@Misetra
Stimmt, hatte ich jetzt vergessen. Sie waren ja schon zuvor bei ihm in der Wohnung. Es ergibt deshalb keinen Sinn, dass er auch noch mit zu ihr gewollt hätte.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 18:05
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Warum sollte er in ihre Wohnung wollen, sie war doch davor in seiner Wohnung, und er hat sie anschließend nach Hause gefahren. Dass sie auf den paar Metern dann gleicih ihrem Mörder begegnete, ist schon ein recht unwahrscheinliches Szenario, es sei denn, wie ich bereits schrieb, jemand hätte den ganzen Abend da auf sie gewartet.
Das meine ich auch. Also, dass da nur einer in der Nähe gewartet haben kann. Oder derjenige war auf dem Fest und kannte Jitka schon vorher, er sieht sie kommen und dann ergreift er die Gelegenheit.... Und da würde evtl. auch der Streit passen. Nur, dass da nach dem Streit nicht noch andere Geräusche gehört worden, ist schon komisch.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 18:12
Zitat von xylw9xylw9 schrieb:In der Nähe der Wohnung ist ein zugewachsenes Gebiet. Wir nennen es hier auch den Wald den man eigentlich schlecht betreten kann.
@xylw9
Danke. Das finde ich sehr interessant. Wurde dieses Gebiet bereits mit Hunden durchsucht? Hier könnte man evtl. fündig werden.
Leider glaube ich nicht daran, dass Jitka noch lebt.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 18:32
@Rotmilan
Das weiß ich leider gar nicht.. das einzige was wir hier in Gronau erfahren haben ist das sie weg ist und die Suchanzeige danach nichts mehr leider.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 18:56
Falls Jitka S. jemanden Nachts in der Nähe tatsächlich aufsuchte, dann wird diese Person sehr wahrscheinlich einen Handyeintrag haben.


1x zitiertmelden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 19:02
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Falls Jitka S. jemanden Nachts in der Nähe tatsächlich aufsuchte, dann wird diese Person sehr wahrscheinlich einen Handyeintrag haben.
Das kann schon sein. Deshalb muss er aber in keinster Weise verdächtig sein und auch nicht als Liebhaber identifiziert worden sein. Wenn jemand in der Nachbarschaft wohnt, muss ich ihn auch nicht anrufen, sondern kann einfach mal klingeln. Ich könnte jetzt alle möglichen Spekulationen anstellen, dann würde alles gelöscht als haltlose Spekulation. Also lasse ich es. Aber da in dem XY-Beitrag betont wurde, wie locker sie und ihr On-/Off die Beziehung sahen, könnten da auch noch andere Männer im Spiel gewesen sein. Zudem kann man glaube ich auch nicht jeden Handybesitzer identifizieren, wenn beispielsweise Prepaid-Karten aus dem Ausland benutzt wurden.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 20:04
Ich glaube nicht so recht daran, dass Jitka in derselben Nacht gegen 1.30 Uhr noch einen anderen, möglichen Liebhaber aufgesucht hat.
Man kann es nicht sicher ausschließen, aber sie war ja doch schon 50 Jahre alt. Da ist man doch nicht mehr so drauf, die Nächte durchzumachen.

Vor allem nicht, wenn man auch noch einen körperlich anstrengenden Job als Raumpflegerin und Krankenpflegerin hat. Dazu noch ihre Rückenschmerzen. Ich gehe schon eher davon aus, dass ihr jemnad vor der Haustür aufgelauert hat.
Die Person kann schon länger ein Auge auf Jitka geworfen haben. Wenn Jitka nicht mittels einem PKW verschleppt wurde, bleiben nur noch die verwilderte Grünanlage in der Nähe ihrer Wohnung. Oder der Täter müsste ganz in der Nähe ein Haus haben.

Dann müsste es sich um einen oder zwei Männer handeln, die so etwas wie eine sturmfreie Bude/ Werkstatt haben und keine Ehefrau/ Freundin im Haus.

Ich muss dabei gerade an den Fall Frauke Liebs denken. Frauke wurde ja vermutlich auch verschleppt, in einer Werkstatt oder Haus mehrere Tage gefangen gehalten und die Leiche dann in einem Waldgebiet abgelegt.


Ok., die Fälle sind nicht 1:1 vergleichbar. Frauke hatte sich ja noch telefonisch gemeldet, von Jitka hat niemand mehr etwas gehört.

Was die Sache nur noch bedenklicher macht, meiner Meinung nach.


1x zitiertmelden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 20:14
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Die Person kann schon länger ein Auge auf Jitka geworfen haben. Wenn Jitka nicht mittels einem PKW verschleppt wurde, bleiben nur noch die verwilderte Grünanlage in der Nähe ihrer Wohnung. Oder der Täter müsste ganz in der Nähe ein Haus haben.
Dann müsste das ja von längerer Hand geplant gewesen sein, denn schließlich war sie wochenlang weg und gerade erst zurückgekommen. Dann musste der Täter vielleicht stundenlang auf sie warten, denn er wusste ja nicht, ob sie weg war oder wann sie zurückkam. Oder wohnt er so nahe, dass er sie ganz genau beobachten konnte? Nicht viele Menschen wussten, dass sie zurück war. Hat sie den Mörder nach ihrer Rückkehr zufällig auf der Straße getroffen und er war so im Bilde? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass in den wenigen Metern bis zum Haus ihr ein Mensch auflauert, zu dem sie in keinster Weise irgendeine Vorbeziehung hatte.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 20:27
@Misetra
Wenn es einen Stalker in der Nachbarschaft gibt, könnte es so sein, dass sie selbst diese Person nur sehr flüchtig, von der Straße kannte. Man merkt es ja nicht immer, wenn man beobachtet wird. So krankhaft veranlagte Typen warten auch schon mal stundenlang. Und haben auch die Energie, das Opfer unter Umständen monatelang zu observieren, bis sich eine Gelegenheit bietet.
Gewisse Vorbereitungen müsste der Täter natürlich getroffen haben. Evtl. hat sich die Dauer ihrer Kurmaßnahme dort herum gesprochen?
Hatte sie bei der Post einen Nachsendeauftrag gestellt? Oder haben Nachbarn den Briefkasten von J. während der Kur geleert? Wenn so ein Postzusteller oder Nachbar beiläufig die Bemerkung fallen lässt, Frau S. ist ja am so und sovielten, wieder im Hause und der Stalker findet das heraus? So schwer ist das nicht, wenn es nicht gerade ein anonymes Hochhaus ist.

Ich habe auch schon durch einen Postzusteller erfahren, wann eine Nachbarin aus einem längeren Urlaub zurück ist. War gar kein Problem.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 22:40
sehr merkwürdiger fall...

meine Theorie ist, dass sie ein Zufallsopfer wurde.

da war ja dieses fest in der stadt...vielleicht ein betrunkener Heimkehrer, der die Gelegenheit ausnutzte?

nicht sehr wahrscheinlich, ich weiss, aber die anderen hier genannten Möglichkeiten wollen noch weniger in meinen kopf.


1x zitiertmelden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

27.08.2018 um 22:53
Vielleicht sollte man mal alle wegen Sexualdelikten vorbestraften Leute aus der Gegend überprüfen.
Die Idee "Stalker", finde ich nicht schlecht.
Vielleicht hat dieser Stalker Jitka auf dem Heimweg überfallen oder ein Anwohner hat sie in sein Haus gezerrt.
Es gab mal einen Fall, wo eine junge Frau verschwunden ist und es ein Jahr keine Spur gab.
Erst als man begonnen hat alle vorbestraften Dorfbewohner zu überprüfen, ist der Verdacht auf einem Mann gefallen.
Man hat ihre Leiche dann in seinem Haus in einem Lehmkeller gefunden. Später kam raus, dass er sie auf ihrem Heimweg in sein Haus gelockt hatte.
Ich glaube die Frau hieß Alexandra.
Wohin ich hinaus möchte: Ich könnte mir im Fall von Jitka unter Umständen ein ähnliches Szenario vorstellen.


melden

Borken/Gronau 2017. Jitka Streubelova vermisst

28.08.2018 um 00:06
@1988
Sowas in der Richtung, könnte ich mir auch noch vorstellen.

@Ventil
An die Spontantat eines Betrunkenen, glaube ich weniger. Zwar kommt es unter Alkoholeinfluss nachweislich oft zu Gewalttaten, aber hier muss der Täter ja doch sehr besonnen vorgegangen sein.

Ich glaube ein Betrunkener wäre nicht mehr in der Lage, das Opfer so gut zu verstecken, dass es nicht mehr aufgefunden wird. Im Suff und mit einer Leiche über der Schulter ( eine Leiche ist verdammt schwer) erst nach einem geeigneten Versteck zu suchen, kann ich mir eher weniger vorstellen. Jitka war ja mit 1,77 cm Größe und kräftiger, wenn auch nicht dicker Statur, kein so "leichtes" Opfer.

Bei alkoholbedingten Gewaltdelikten werden die Opfer doch meist einfach an Ort und Stelle liegen gelassen.


melden