Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

858 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Getötet, Ältere Fälle

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:31
Naja mein Vater kann sich als alter VFL Fan immer noch dran erinnern. Die Geschichte von ewig verschobenen Spiel habe ich schon ein paar Mal gehört.

Ebenso von Spiel gegen Ajax in der Saison darauf, bei dem er im Stadion war.
Ventil schrieb:ist ja nun wirklich lange her, es ist schwer, dass sich da noch zeugen melden und ich denke diese "sagenumwobene Spielabsage" soll dem gedächtnis möglicher zeugen auf die Sprünge helfen.
So ist das. Das ist wie mit dem 11. September 2001. Da kann ich mich auch noch genau erinnern, was ich damals gemacht habe. So geht es vielen, die ich kenne.

Ich frage mich ja, ob der Mann in der U-Bahn wirklich Andreas Dünkler gewesen ist. Wenn ja, was ist dann passiert? Er hatte dann eine blutende Wunde am Rücken. Wenn es sich dabei um ein Verbrechen gehandelt hat, dann schleppt man einen doch eigentlich nicht durch die Gegend, zumindest nicht als Täter.


melden
Anzeige

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:35
raptor83 schrieb:Wenn es sich dabei um ein Verbrechen gehandelt hat, dann schleppt man einen doch eigentlich nicht durch die Gegend, zumindest nicht als Täter.
Ausser man will ihm den Rest geben und ihn verschwinden lassen, um einen Zeugen zu beseitigen... 🤷‍♀️


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:38
@osttimor
Haha, danke. Natürlich DM :)

Ja, es war natürlich nicht unmittelbar ein zeitlicher Zusammenhang. Es wurde auch nicht klar gesagt ob die Anhebung für ihn ungewöhnlich war. Ich wiederum finde es eher einen ungewöhnlich hohen Betrag, wenn man nicht gerade einen Beruf hat der viel mit Geld zu tun hat (Für einen händler wäre es vermutlich überhaupt nicht ungewöhnlich)

Es scheint aber zumindest keine unmittelbare Erklärung für das Geld abheben zu geben.

Durch die Frage nach Freundschaften wurde die nach meiner Lesart die Möglichkeit suggeriert, dass es sich um einen Freundschaftsdienst handeln könnte


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:42
Spinelli schrieb:Ausser man will ihm den Rest geben und ihn verschwinden lassen, um einen Zeugen zu beseitigen...
Ich stelle immer wieder fest, dass ich für sowas wohl nicht abgebrüht genug bin. Im Auto könnte ich mir ja noch irgendwie vorstellen aber nicht in der U-Bahn.

@Vorsichtfalle
Die Frage ist für mich eher, ob die abgehobene Höhe für ihn normal war oder ungewöhnlich. Von den Ausführungen in der Sendung schließe ich darauf, dass das nicht normal war, da ja nach irgendwelchen Plänen bzw. Anschaffungen gefragt wurde, die er tätigen wollte.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:42
@raptor83
Ich muss sagen, dass ich es auch am wahrscheinlichsten finde dass das Spiel vor allem als Erinnerungsanker erwähnt wurde.

Dennoch habe ich zwischendurch auch gedacht: warum reiten die so darauf rum? Außerdem wurde die Stimmung vorm Stadion als latent aggressiv dargestellt. Mir schien der Vermisste jetzt nicht aus ultra, aber evtl wollte man zumindest die Möglichkeit abklopfen, dass er mit gegnerischen Fans aneinander geriet.....?!


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:42
Oder die Straftat lief dummdreist bzw. nach dem Motto "uns erwischt eh keiner" ab.

Es gab ja über die Jahre Hinweise zum Äusseren sowie zum Wortschatz der den AD verschleppenden.

Dazu passt m.E. auch der in Windrichtung aufgefundene Perso des mutmasslichen Opfers.


Able_Archer.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:45
@raptor83
Ja, du hast Recht, das hatte ich nicht mehr präsent.
Dann war es ungewöhnlich.
Kann natürlich sein dass er sich auch einfach zum Beispiel einen neuen Anzug kaufen wollte.

Oder wie gesagt eine geldleihe


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:49
Vorsichtfalle schrieb:Dennoch habe ich zwischendurch auch gedacht: warum reiten die so darauf rum? Außerdem wurde die Stimmung vorm Stadion als latent aggressiv dargestellt. Mir schien der Vermisste jetzt nicht aus ultra, aber evtl wollte man zumindest die Möglichkeit abklopfen, dass er mit gegnerischen Fans aneinander geriet.....?!
So wurde eigentlich eher einer seiner Begleiter dargestellt. Auf mich wirkte er eher als jemand, der beruhigend auf seine Mitmenschen einwirkte.

@Vorsichtfalle
Wie gesagt: So interpretiere ich das.

Auch die Sache mit dem Perso finde ich komisch. Man könnte wirklich darauf kommen, dass den irgendwer mit sich rumgetragen hat. Er wurde ja als sehr korrekt beschrieben. Der Ausweis sah ja verknickt aus. Der Ermittler im Studio meinte, dass ihn wohl jemand in der Gesäßtasche getragen haben muss. Interessant fand ich auch die Frage, ob der Ausweis verwendet worden ist.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:49
Hallo,
hab heute erstmals von dem Fall gehört über die Fernsehsendung.
Finde den Vermisstenfall äußerst mysteriös, so das ich mich die Tage mal mit den Postings hier und den externen Quellen beschäftigen will
Seht mir bitte nach, wenn ich hier erst einmal nur den ersten Eindruck schreiben kann, den ich beim ersten sehen des Beitrages kommt.

Also soweit ich das verstanden habe, hat der Zeuge, der die "mysteriösen drei" gesehen hat sofort die Polizei verständigt.
Solche Polizeirufsäulen gab es damals noch und soweit ich weis, waren die damals auch direkt mit der Polizei verbunden und nicht mit irgend einem Sicherheitsdienst.
Dann hat er sich offensichtlich nicht weiter um den Vorfall gekümmert, warum auch.
Als er nach drei Jahren einen ensprechenden Artikel in der Lokalpresse las, da fiel ihm der Vorfall wieder ein.

Er konnte zwar den genauen Tag nicht mehr verifizieren, hat den offensichtlich verletzten Mann aber, sowie ich das im Film verstanden habe, als Andreas Dünkler identifiziert. Ob diese Identifikation "sicher" ist, das kam bei mir nicht so richtig rüber.
Spontan dachte ich, der Zeuge könnte durchaus einerAutosuggestion erlegen sein. Er sah das Bild in der Zeitung und asozierte das sofort mit dem mysteriösen Vorfall.

Der Ausweis des Andreas D. wurde Monate später am Elbufer 70km von dem Ort an dem sich die Spur verliert gefunden.
Der Ausweis weist Gebrauchsspuren auf, die wahrscheinlich nicht von Andreas D. stammten. Im Wasser lag er aber nicht für längere Zeit.
Auch der Kommissar legt die Möglichkeit ausdrücklich dar, das der Ausweis durchaus eine Zeit lang unbefugt benutzt wurde.

Das der Mann DM 600,- abgehoben hat wurde zwar betont, aber das halte ich bei einem Referendar nun auch 1997 nicht für so viel Geld, das es in irgend einer Form auffällig wäre. Zudem hat er auch nicht sein ganzes Konto leer gemacht hat, was ein Indiz für freiwilliges Verschwinden wäre

Eigentlich sehe ich erst einmal vier Möglichkeiten, was dem Mann passiert sein kann:

1. Er geriet auf dem Weg in Streit mit 2 Unbekannten oder auch Bekannten. Die stochen ihn ab und transportierten ihn dann wie von dem Zeugen gesehen. Anschließend töteten sie ihn und ließen die Leiche verschwinden

2. Er ist betrunken verunglückt. Z.B. wie der HSV Mitarbeiter, der wohl in die Elbe gefallen ist und erst Monate später wieder auftauchte

3. Er hat Selbstmord begangen. Dafür gibt es zwar keine Anhaltspunkte, aber so mancher ist kurz vor einer ihm "lebenswichtig" erscheinenden Prüfungssituation durchgedreht. Ich denke da an eine Berliner Studentin, die kurz vor ihrer letzten Staatsexamensprüfung in die Ostsee gegangen ist, obwohl sie alles immer gut gemeistert hatte.
Aber: Hätte sein Ausweis dann nicht Monate im Wasser gelegen haben müssen, was eben nicht der Fall war.

4. Er verschwand bewusst, weil er irgend welche Probleme hatte oder den ganzen Leistungsdruck satt und neu anfangen. Halte ich aber nach dem im Fernsehbericht geschilderten Persönlichkeitsprofil für nicht wirklich wahrscheinlich


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:53
raptor83 schrieb: Man könnte wirklich darauf kommen, dass den irgendwer mit sich rumgetragen hat
Vielleicht eine Trophäe die dann irgendwann doch "zu heiss" wurde...!? 🤔


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:56
Loide,

es gab doch abseits von xy bereits im Vorfeld so viele VÖ's zum Thema (allgemein sowie von der Cold Case Unit), bis hin zur Beschreibung der Personen, welche dem mutmasslich schwer verletzten AD "aus der Bahn halfen", bis hin zu deren Ausdrucksweise / Dialekt.

Dann wird der Perso an der ELBE in Windrichtung gefunden....

Aber vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch....


Able_Archer.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 22:56
@raptor83
[quoteSo wurde eigentlich eher einer seiner Begleiter dargestellt. Auf mich wirkte er eher als jemand, der beruhigend auf seine Mitmenschen einwirkte.


Ich meinte damit auch tatsächlich eher die Stimmung als ihn. Er wurde tatsächlich als eher ruhig und seriös beschrieben. Aber evtl ist er iwie zwischen die Fronten geraten.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:10
Nightrider64 schrieb:3. Er hat Selbstmord begangen. Dafür gibt es zwar keine Anhaltspunkte, aber so mancher ist kurz vor einer ihm "lebenswichtig" erscheinenden Prüfungssituation durchgedreht. Ich denke da an eine Berliner Studentin, die kurz vor ihrer letzten Staatsexamensprüfung in die Ostsee gegangen ist, obwohl sie alles immer gut gemeistert hatte.
Aber: Hätte sein Ausweis dann nicht Monate im Wasser gelegen haben müssen, was eben nicht der Fall war.

4. Er verschwand bewusst, weil er irgend welche Probleme hatte oder den ganzen Leistungsdruck satt und neu anfangen. Halte ich aber nach dem im Fernsehbericht geschilderten Persönlichkeitsprofil für nicht wirklich wahrscheinlich
An sowas habe ich auch schon gedacht. Hat es ja immer wieder gegeben und die Dartstellung des Falls kann man, zumindest mit viel Phantasie, durchaus so deuten und zwar in der Situation, als er am Schreibtisch in die Akten vertieft ist und seine Pflegeschwester ihn anspricht.

Ein Kommilitone ist damals auch nicht aufgetaucht, ohne irgendwas zu sagen. Ich war einigermaßen sauer, weil er nicht zu einer Prüfung erschienen ist, die wir gemeinsam hatten. Das Thema war aber durch, da ich die Prüfung dann allein gemacht habe und ihn später noch erreicht habe.

Er wurde aber nicht so dargestellt, obwohl man jedem nur vor den Kopf gucken kann. Ich habe bei meinem ersten Studium auch mit mir gerungen, weil ich festgestellt habe, dass das nicht das war, was ich wollte. Nach außen habe ich aber lange gute Miene gemacht, wenn irgendwer gefragt hat. So kam er für mich aber nicht rüber. Ich glaube da irgendwie nicht dran. Vor allem war er ja fast fertig.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:13
Able_Archer schrieb am 05.12.2017:
Hallo,

ich möchte gerne eine Zusammenfassung meiner Gedanken vorstellen:


Zur Faktenlage:


1) Das Opfer wurde zuletzt in HH-Eppendorf -vermutlich schwer verletzt- gesehen. Daraus ergeht m.E. These A.

2) Am Tattag hob das Opfer vom Geldautomaten der Deutschen Bank in der Eppendorfer Landstrasse 70 DM 600,- ab. Daraus ergeht m.E. These B.

3) Das Opfer konnte bei der letzten Sichtung nicht mehr selbständig gehen und verlor Blut. Daraus ergeht m.E. These C.

4) Die Täter sprachen eine unverständliche Fremdsprache. Daraus ergeht m.E. möglicherweise These D.

5) Die geschilderte Bekleidung eines Täters (Trainingsanzug mit grossem Emblem) war gerade damals bei Osteuropäern hip. Daraus ergeht m.E. möglicherweise These E.

6) Die Täter kümmerten sich offensichtlich nicht darum, gesehen zu werden. Daraus ergeht m.E. These F.

7) Die Täter konnten in HH trotz Zeugen nicht identifiziert werden. Daraus ergeht m.E. These G.

8) Der Perso des Opfers wurde bei Brunsbüttel am Elbufer gefunden. Daraus ergeht m.E. These H.


Meine Thesen:


A) Das Todesopfer ist in Eppendorf zu finden.

B) Das Motiv war Raub.

C) Das Opfer verstarb noch in Eppendorf und wurde dort an einem einfach erreichbaren Ort -ich denke Müllcontainer oder Alster- entsorgt.

D) Es handelte sich bei den Tätern vermutlich um Gastarbeiter, vor allem baltische Sprachen sind schwer zu identifizieren.

E) Hier könnte ein weiteres Indiz auf eine osteuropäische Herkunft vorliegen.

F) Die Täter könnten sich in der Sicherheit gewogen haben, das Land ohnehin kurzfristig zu verlassen.

G) Die Täter waren zum Zeitpunkt der Ermittlungen nicht mehr in der BRD.

H) Der Perso wurde evtl. von einem Schiff auf der Elbe oder einem Arbeiter mit Bezug zum Hafen Brunsbüttel entsorgt. Der Perso war evtl. gekrümmt, weil er lange in der Natur lag.



Able_Archer.
Dies nur zum Hintergrund meiner Erwägungen, welche ich heute an 950195 weitergab.



Able_Archer.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:26
@Able_Archer
OK, Du hast ein plausibles Szenario.
Aber was, wenn die Beobachtung des Zeugen gar nichts mit Andreas Dünkler zu tun hat ?

Ich bin mir da nicht so sicher, das man sich nach drei Jahren noch genau erinnern kann, das man genau diese, in der Zeitung abgebildete Person erkannt hat.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:31
Nightrider64 schrieb:Aber was, wenn die Beobachtung des Zeugen gar nichts mit Andreas Dünkler zu tun hat ?
Warum meldet sich dann nicht ein Trio (oder wenigstens einer davon), so nach dem Motto "neeeee, das war nich Andreas, das war ich, hatte zu viel gebechert, doofe Geschichte..." ?


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:35
@Nightrider64


Vor dem Hintergrund des Fallsettings sehe ich den Vorteil, dass die Beweiserhebungen vermutlich nicht gefaked sind.

(Es also für die individuellen Indizien tatsächlich tatrelevante Gründe gibt)

Nur dadurch funktioniert meine These.

Mal sehen, bei xy sah man meine These als plausibel an.

(Ich rief dort nur an, weil ich die Beziehungsebene der Tat aufgrund der bisher vö. Details für unwahrscheinlich halte...)


Able_Archer.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:41
Spinelli schrieb:Warum meldet sich dann nicht ein Trio (oder wenigstens einer davon), so nach dem Motto "neeeee, das war nich Andreas, das war ich, hatte zu viel gebechert, doofe Geschichte..." ?
neee, das war nicht andreas, wir haben einen anderen abgestochen! klingt jetzt überspitzt formuliert lustig, könnte aber durchaus der grund sein warum sich deshalb keiner meldet, wenn diese sichtung wirklich nichts mit andreas zu tun hat.

wegen dem stadion noch mal: der freund von andreas hat nicht viel gesagt, aber auch er hat sich recht mystisch zun geschehen im inneren des stadions geäußert, wenn man auf nichts anspielen will, warum dann sendezeit verschwenden? die sendung wurde ohnehin weit überzogen!


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:43
@Spinelli
Vllt weil derjenige zu viel gebechert hat und sich nicht mehr erinnert;)


Wie dem auch sei:

Natürlich muss es nichts mit dem verschwinden zu tun haben, aber man muss ja mal da anfangen was man hat.


Ich würde des weiteren mal den Abend durchgehen.
Der Vermisste hat ein Bier getrunken und ist dann zur ubahn. Er hatte den Vorsatz nach Hause zu fahren. Ist er auch in die ubahn eingestiegen? Wenn er den Vorsatz hatte, liegt das nahe. Dann müsste er auf dem Weg von der ubahn Station nsch Hause verschwunden sein. Isr dss wahrscheinlich? Wie war so die Ecke in der er wohnte?

Wenn er nicht in die ubahn Einstieg, was könnte ihn abgehalten haben? Mit Handys waren noch nicht sehr verbreitet (hatte er eines?) . Dann müsste er zufällig jemanden getroffen haben? Oder er wusste das bekannte noch iwo warten und ist da noch hin. Hier wäre es tatsächlich gut mehr über den damaligen Bekanntenkreis zu wissen


melden
Anzeige

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

10.10.2018 um 23:51
@Spinelli
Weil man in einer Millionenstadt vieles auch gar nicht mitbekommt bzw. die Zusammehänge nicht sieht.
Wenn jetzt z.B. zwei Typen ihren Kumpel der bei einer Messerstecherei zwischen Hools was abbegommen hat zum Krankenhaus/ Arzt schleppen. Die kommen doch dann Jahre später gar nicht darauf, das sie dabei aufgefallen sind. Wenn die überhaupt die Lokalpresse verfolgen.

In Hamburg werden wahrscheinlich jeden Tag Leute Opfer von Messerstechereien oder sonstiger Gewalt. Ob der Zeuge tatsächlich Andreas D Jahre später noch mit Sicherheit als den verletzten Mann identifizieren kann, darüber muss ich erst ne Nacht drüber nachdenken ob das wirklich plausibel ist.

@Able_Archer
Wieso?
Able_Archer schrieb:Mal sehen, bei xy sah man meine These als plausibel an.
Kanntest Du den Mann?
Wie kommst Du darauf, das Deine These in xy als plausibel angesehen wurde .
Also von einem Raubmord durch osteuropäische "Gastarbeiter" in Trainingshosen wurde da kein Wort gesprochen.
Was die Möglichkeit natürlich nicht ausschließt

Hatte er wirklich nur ein Bier getrunken?
Ist er vielleicht noch weiter gezogen mit seinen DM 600,- auf St Pauli, ohne das seine Kumpel das unbedingt wissen sollten.
Hat der Zeuge nicht vielleicht einen ganz anderen Fall zu einem ganz anderem Zeitraum beobachtet.

Aber der Threat hat ja 10 Seiten hier, die ich erst einmal durchgehen muss. Vielleicht wird dann einiges klarer.


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt