Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

611 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Kinder, 13

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 16:01
off-peak schrieb:Hast Du den Thread nicht gelesen? Dir scheint offenbar nicht klar zu sein, dass die Eltern in Haft sind. Es gibt daher keine Familie oder Zustände im Hause mehr, denen auch nur eines der Kinder noch ausgeliefert wäre.
Ich nehme eher an, Du hast ihn nicht gelesen. Sonst wüsstest Du, dass vor Jahren bereits ein Kind versucht hat, auszubrechen und aber zur Familie zurückgebracht wurde. Davon ist die Rede und der Gefanke, ob dieses Kind ggf grausam bestraft wurde.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 19:56
@hoptimistin

Das ist mir klar, allerdings machen Deine Fragen keinen Sinn.
Du fragst:
Mich würde interessieren, ob das Mädchen, ..., identifiziert ist und sich unter den geretteten Kindern befindet.
Welcher Sinn steckt dahinter? Wozu ist es interessant, zu wissen, wer sie ist?

Und warum sollte sie sich nicht unter den geretteten Kindern befinden. Es wurden keine im Haus zurück gelassen.
Bei den Zuständen in dieser Familie möchte ich mir die auf das Weglaufen folgende Bestrafung lieber gar nicht ausmalen.
Ich auch nicht, aber warum erwähnst Du es? Steht das in irgendeinem Zusammenhang mit Deiner ersten Frage?


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 20:08
FF schrieb:FrauZimt schrieb:
Du hast mich, scheint´s, gründlich missverstanden.
Ich will keine Namen wissen.
Ja, aber es ist eben auch nicht relevant, welches Kind genau was erleiden musste.
Wenn sie als Gruppe irgendwo auftauchen, ließe sich leicht nachvollziehen, welches Kind gemeint ist.
O.K. Vielleicht liegt es an mir und ich habe missverständlich ausgedrückt.
Ich versuche es nochmal:

Es wird berichtet, dass die Eltern in ihrer Zeit in Texas neben dem Wohnhaus einen Campingwagen hatten.
In diesem Campingwagen wohnten die Eltern, im Haus hielten sie ihre Kinder.
Wie es aussieht, sind sie vor den Elternaufgaben, den Problemen, dem Dreck und Gestank im Haus (die Ursache hierfür ist bekannt), in den Wohnwagen geflüchtet.
Ich könnte mir vorstellen, dass sie mit dem jeweils jüngsten Kind in ihrem Wohnwagen lebten und sich somit eine kleine heile Disney-Familienwelt erschufen, weil ihnen Babys keine "Probleme machten".

Ich möchte nicht wissen, wie das jeweilige Babykind hieß.

Auf den Gedanken brachte mich, das nun jüngste Kind, an dem wohl weder Unterernährung noch Vernachlässigung, zu erkennen sind.

Ich möchte nicht wissen WELCHES Kind, ich könnte mir vorstellen, dass das das "Familienmodell" gewesen ist.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 20:09
@off-peak
Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Eine Bestrafung könnte auch tödliche Folgen für das Kind gehabt haben, und daher die Frage, ob das betreffende Kind jetzt bei der Festnahme gefunden, identifiziert und am Leben ist. Dass 13 Kinder gefunden wurden, heißt nicht, dass es nicht auch mal mehr gewesen sein könnten. Das zeigt ja z.B. der von @Maine.Coon verlinkte Fall.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 20:13
AveMaria schrieb:Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Eine Bestrafung könnte auch tödliche Folgen für das Kind gehabt haben, und daher die Frage, ob das betreffende Kind jetzt bei der Festnahme gefunden, identifiziert und am Leben ist.
So habe ich den Beitrag auch verstanden.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 20:21
So haben wir ihn alle verstanden...

Weiß jemand, wielange es in etwa in den USA dauern wird, bis da ein Verfahren anläuft?


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

29.01.2018 um 23:05
@AveMaria
Ist das wirklich so schwer zu verstehen?
Nein. Aber da ein Teil des Gedankens, der zur Formulierung führte, fehlt, kommt es eben zu einer anderen Interpretation als womöglich angedacht war.
Eine Bestrafung könnte auch tödliche Folgen für das Kind gehabt haben, und daher die Frage, ob das betreffende Kind jetzt bei der Festnahme gefunden, identifiziert und am Leben ist.
Danke, so formuliert wird es klar(er).

Allerdings wurden ja ALLE Kinder lebendig geborgen. Das betreffende Mädchen müsste daher dabei gewesen sein.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

30.01.2018 um 00:06
@off-peak
off-peak schrieb:Allerdings wurden ja ALLE Kinder lebendig geborgen. Das betreffende Mädchen müsste daher dabei gewesen sein.
Wie @E_M hier schon zitierte, war oder ist sich die Polizei da wohl nicht so ganz sicher, da sie mit Leichenspurhunden das Grundstück absuchten.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

30.01.2018 um 06:57
Was mich an dieser Sache am meisten erschreckt; dass es möglich ist, sowas inmitten der Gesellschaft zu leben.

Ich kenne die Strukturen in den USA nicht, aber aus meiner Sicht besteht da die Möglichkeit, dass so einige weggeguckt haben.

Und auch hier ist sowas denkbar. Weil viele sich vom Staat verlassen fühlen. Jedenfalls hört man das bei so einigen raus, mit denen man einmal ein Gespräch führt.

Ich habe zwar selber keine Kinder; jedoch wenn ich mir vorstelle, Kinder in der Anzahl. Das kann funktionieren, aber sicher nur dann, wenn man einige Bedürfnisse zurücksetzt. Es gibt sicherlich Menschen, die darin eine Berufung finden.

Die Möglichkeit der privaten Beschulung (Unterricht zuhause) ist für etwas, was solche Umstände nur heraufbeschwört. Bei einer normalen Beschulung wie wir sie kennen, ist sowas zwar auch nicht ausgeschlossen, aber es fällt doch eher mal auf, dass etwas nicht stimmt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

30.01.2018 um 21:07
HerrderRinge schrieb:Die Möglichkeit der privaten Beschulung (Unterricht zuhause) ist für etwas, was solche Umstände nur heraufbeschwört. Bei einer normalen Beschulung wie wir sie kennen, ist sowas zwar auch nicht ausgeschlossen, aber es fällt doch eher mal auf, dass etwas nicht stimmt.
Ich finde die Möglichkeiten des Home schoolings noch nicht mal generell schlecht. Die Kontrollen müßten aber besser sein, damit niemand einfach so durchs Raster fällt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

30.01.2018 um 22:13
Photographer73 schrieb:Ich finde die Möglichkeiten des Home schoolings noch nicht mal generell schlecht. Die Kontrollen müßten aber besser sein, damit niemand einfach so durchs Raster fällt.
richtig!

1) In den USA (ebenso wie zB. auch in Kanada oder Australien) in einigen Regionen sowieso keine Alternative zum Homeschooling, weil die Bevölkerungsdichte so niedrig liegt.

2) Auch in einer Vielzahl europäischer Länder ist Heimunterricht möglich, wenn auch weniger verbreitet, so zB. in Österreich, in der Schweiz, in Dänemark. In Irland, Italien und Spanien ist die Möglichkeit des Heimunterrichts sogar in der Verfassung verankert.

3) Auch in Deutschland gibt es die Schulpflicht erst seit dem Reichsschulpflichtgesetz von 1938! Bis dahin haben viele Studenten und arbeitslose Akademiker ihren Lebensunterhalt als Hauslehrer bestritten.

Im Allgemeinen gibt es mit dem Homeschooling keine Probleme, jedoch hängt sehr viel von der jeweiligen Ausgestaltung der Bildungspflicht ab. In Österreich zB. müssen Schüler im Heimunterricht zu jedem Schulsemesterbeginn sich vorstellen bei der Direktion der jeweils zugeordneten Schule und müssen regelmäßig Externisten-Prüfungen, also Lernstandsüberprüfungen in der jeweiligen Schule ablegen. Das funktioniert!


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 10:41
@otternase
Finde ich grundsätzlich eine Gute Idee, sofern es dann auch solche Kontrollen gibt. Ich mein unsere viel zu vollen Schulklassen könnten dadurch einbisschen kleiner werden und einige Schüler würden unter einem individueller gestaltbaren Unterrichtsplan vielleicht viel besser gefördert werden können. Aber Kontrolle scheint da ja schon sehr wichtig zu sein, wie gerade dieser Fall jetzt doch zeigt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 18:49
@otternase

Das ist doch eine wunderbare Lösung, wie das in Österreich läuft. Dann müssen nicht nur (um ähnlich krasse Fälle wie diesen hier) die Kinder regelmäßig den Behörden vorgestellt werden, sondern es wird auch gesichert, dass die Kinder den Stoff können, den sie ihrem Alter gemäß können sollten.

Ich vermute, dass es da noch viel öfter Problem mit gibt, wenn das Homeschooling so lasch gehalten wird, wie es in Kalifornien wohl zu sein scheint (bei den 13 Kindern waren ja überhaupt keine Kontrollen!). Im Extremfall könnten die Eltern ja eine Heimschulung vortäuschen und die Kinder dann nicht mal Lesen und Schreiben lernen lassen, weil sie z.B. keine Lust dazu haben und den Aufwand Fremd-Schule scheuen.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 19:35
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kalifornien-eltern-hielten-13-kinder-gefangen-polizei-befreit-gefesselte-geschwist...

Die Eltern von ihm sagten, ihr Sohn und seine Frau seien streng religiös. Gott habe sie dazu aufgerufen, so viele Kinder zu haben, wie das in dem Artikel beschrieben ist .
AlteTante schrieb:Im Extremfall könnten die Eltern ja eine Heimschulung vortäuschen und die Kinder dann nicht mal Lesen und Schreiben lernen lassen, weil sie z.B. keine Lust dazu haben und den Aufwand Fremd-Schule scheuen.
Das wird auch so gewesen sein . Man kann sich durch diese religöse Bezeichnung nach außen hin scheinbar viel Respekt verschaffen , in Wirklichkeit können auch Elternteile die eigene Verantwortung nach Gründung der Familie auch einfach abgeben an andere Mitglieder , wenn man diese Lebensform in christlichen Gemeinschaften gewählt hat, was in den Rezensionen nicht vermerkt wurde, hat sich auch in Amerika abgespielt .

Hatte das Buch deshalb in einer christlichen Bücherstube gefunden .

https://www.amazon.de/Stell-keine-Fragen-erz%C3%A4hle-L%C3%BCgen/dp/3765519812

Da würde sich dieser Spruch galt bewähren : Vertrauen ist gut , Kontrolle ist besser .


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 19:46
AveMaria schrieb:Finde ich grundsätzlich eine Gute Idee, sofern es dann auch solche Kontrollen gibt.
Ich finde die Idee auch gut, aber ich glaube, ein Gesetz, dass Heimunterricht möglich macht, wäre ein Einfallstor für alle möglichen Spinner. In Mecklenburg Vorpommern gibt es ein "braunes Dorf", da laufen die Kinder angezogen rum wie 1933.
Und solche Leute würden ihr Recht auf Heimunterricht dann vor Gericht einklagen.
AveMaria schrieb:Ich mein unsere viel zu vollen Schulklassen könnten dadurch einbisschen kleiner werden und einige Schüler würden unter einem individueller gestaltbaren Unterrichtsplan vielleicht viel besser gefördert werden können.
Das darf nicht die Reaktion auf zu volle Schulklassen sein.
Gegen volle Schulklassen gibt es nur ein wirkungsvolles Mittel: Mehr Personal einstellen und mehr Klassen aufmachen.

Individueller Unterricht, wäre toll. Aber heute schwirren mir zu viele Ideologien rum.
AveMaria schrieb:Aber Kontrolle scheint da ja schon sehr wichtig zu sein, wie gerade dieser Fall jetzt doch zeigt.
Daran wird es scheitern.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 19:55
frauzimt schrieb:Das darf nicht die Reaktion auf zu volle Schulklassen sein.
Die Auflagen, eine Privatschule zu eröffnen, sind in Deutschland nicht besonders hoch.

Leider ist es aus marktwirtschaftlicher Sicht kein erfolgsversprechendes Investment.

Und scheinbar ist den Deutschen die Ideologie dann doch nicht (mehr) so wichtig wie früher,
als noch "Reformschulen" gegründet wurden wie die "Odenwaldschule".

Die Sängerin Nena hat sich aber mal rangewagt an so ein Projekt:

Sie träumten von einer Schule, an der Kinder lernen dürfen, wie sie es wollen. Eine Schule, an der Schüler und Lehrer gleich viel zu sagen haben. Tatsächlich aber ist der Alltag auf der von Popstar Nena in Hamburg gegründeten Privatschule chaotisch. {...}

Alles an dieser Schule ist ungewöhnlich: Ins Leben gerufen wurde sie von einem Popstar. Das Konzept ist radikal. Und anstelle von harten Schulbänken stehen gemütliche Sofas in den Räumen.
{...}
Die Ganztagsschule ist Nenas Mission: "Das ist Teil meiner Aufgabe in diesem Leben", erzählte sie bei Reinhold Beckmann in der Talkshow. Auf Konzerten wirbt die 47-Jährige, bürgerlich Gabriele Susanne Kerner, um Spenden. Drei ihrer vier Kinder gehen auf die Schule. {...}

Irgendwie, irgendwo, irgendwann - in Rahlstedt entscheidet jedes Kind selbst, was, wann und wie es lernt. Es gibt keinen Stundenplan, auch keine Fächer oder Klassen. Zum Unterricht verabreden sich die Schüler mit den Lehrern, wenn sie es wollen. {...}

Bereits nach sechs Monaten glauben das viele Eltern an der Neuen Schule Hamburg nicht mehr. Mindestens acht haben ihre Söhne und Töchter wieder herausgenommen, weil sie nicht lernen konnten und es massive Probleme mit Gewalt gab.


https://www.stern.de/politik/deutschland/privatschule-schade--nena--3082582.html


melden
Maine.Coon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 20:13
accattone schrieb:Die Sängerin Nena hat sich aber mal rangewagt an so ein Projekt:
Wenn man die Schule hier in's Gespräch bringt, sollte man das korrekter Weise mit dem aktuellem Stand der Dinge tun
(der oben zitierte Stern-Artikel ist aus dem Jahr 2008).
"Uns gibt es jetzt schon zehn Jahre", sagt Philipp Palm
Das radikale Konzept kam nicht überall gut an; die ersten Jahre waren schwer. Die Privatschule wurde von vielen Seiten kritisiert: Nachdem 2008 Beschwerden bei der Schulbehörde eingegangen waren und Eltern ihre Kinder enttäuscht wieder abmeldeten, versah man die Schule mit strengen Auflagen. Der weitere Betrieb wurde nur genehmigt, wenn die Schule sehr viel genauer den Leistungsstand der Schüler ermittelt und zielgerichtete Konzepte entwickelt, wie Lücken aufgefüllt werden können, hieß es damals.
"Unser gemeinschaftliches Zusammenleben an der NSH gestalten wir in demokratischer Weise selbst. Die Erwachsenen und die Schüler handeln und reden dabei immer auf Augenhöhe – gleichberechtigt. So ist auch unser ,Goldenes Regelbuch' entstanden, das wir ständig pflegen und erneuern."

Die ersten Schüler der NSH haben ihren Hauptschulabschluss inzwischen bestanden. Die Prüfung wird extern abgehalten. "Einige andere stehen bereits kurz vor der mittleren Reife", sagt Sarah Alexi, "das ist dann die nächste Hürde, mit der wir beweisen werden, dass unser pädagogisches System im schulischen Leistungsvergleich mithalten kann."
https://www.abendblatt.de/hamburg/article212231773/Nenas-Neue-Schule-Hamburg-Antiautoritaerer-Kinderladen-3-0.html
(Artikel vom 13.10.2017)


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 20:23
@Maine.Coon

Es ging darum, dass es auch in Deutschland möglich ist, alternative Schulkonzepte in die Welt zu setzen.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 20:23
wer mag, kann sich hier zum thema home-schooling einlesen.
die situation in den usa wird herausgearbeitet

https://www.bundestag.de/blob/415424/dbc64afb565391f883ebe737ba44475f/wd-8-047-09-pdf-data.pdf


melden
Maine.Coon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.01.2018 um 20:36
@accattone
accattone schrieb:Es ging darum, dass es auch in Deutschland möglich ist, alternative Schulkonzepte in die Welt zu setzen.
Ja, Privatschulen gibt es viele.

@frauzimt
danke für den Link zum Homeschooling!


melden
480 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Messias von Köln91 Beiträge