Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

611 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Kinder, 13 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.10.2018 um 21:09
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Ist eine derartige Persönlichkeitsstörung eine Entschuldigung?
Sie ist auf alle Fälle die Ursache. Dennoch muss man das Verhalten nicht entschuldigen, denn je nach Störung könnte sie als zurechnungsfähig gelten. Dann wird da nichts mehr entschuldigt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.10.2018 um 21:11
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Sollte sie nicht wegen der jahrelangen extrem schlechten Behandlung ihrer Kinder bestraft werden? Ist eine derartige Persönlichkeitsstörung eine Entschuldigung?
So ganz werde ich daraus auch nicht schlau. Zumal das Verfahren ja wohl vor Ablauf der zwei Jahre eröffnet wird, also der Prozess. Wenn das Urteil schon ergangen sein sollte, bevor die Therapie beendet ist, wie sollen dann die Anklagepunkte noch fallengelassen werden ?


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

31.10.2018 um 23:51
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Zumal das Verfahren ja wohl vor Ablauf der zwei Jahre eröffnet wird, also der Prozess
Nein, der Ablauf ist folgender:

Die haben versucht festzustellen, ob die beiden bereit sind für eine Verhandlung.
Der Anwalt der Angeklagten hat beantragt, dass sie eben diese 2 Jahre in Behandlung kann. Das hätte den Prozessbeginn (zumindest für die Mutter, k.A. wie es beim Vater gewesen wäre) um diese 2 Jahre nach hinten verschoben. nach Ende der Therapie hätte man dann geprüft ob die Vorwürfe fallen gelassen oder eben verhandelt werden.

https://abc7.com/perris-torture-case-judge-denies-request-by-turpin-childrens-mom/4419509/
Louise Turpin's attorney said had she been granted the treatment, it could have delayed the trial for up to two years. The charges against her could have also been dismissed.
Meines Erachtens nach schlicht ein Schachzug, gut, dass der Richter das nicht zugelassen hat.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

01.11.2018 um 16:24
@NeonMouse
Meines Erachtens nach schlicht ein Schachzug
Logisch. Sollte die Therapie greifen, erscheint sie dann "geläutert" und "reuig" vor Gericht, was natürlich einen positiven Eindruck hinterlasst und ein Urteil positiv beeindrucken könnte.

Allerdings sollte doch wohl erst das Gericht über ihren jetzigen geistigen Zustand entscheiden, danach urteilen und festegen, ob sie staatlich finnazierte Hilfe erhält oder doch einfach nur Knast.
gut, dass der Richter das nicht zugelassen hat.
Yep, er war hat auch nicht blöd und kennt seine Pappenheimer.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

01.11.2018 um 18:30
"halt" statt "hat".


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

01.11.2018 um 19:01
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Allerdings sollte doch wohl erst das Gericht über ihren jetzigen geistigen Zustand entscheiden, danach urteilen und festegen, ob sie staatlich finnazierte Hilfe erhält oder doch einfach nur Knast
Das tut es doch auch.

Es wurde beschlossen dass sie hinter Gittern behandelt wird und dass es deswegen keinen Aufschub gibt. Beim nächsten Termin wird nochmal festgestellt ob die beiden "ready" für das Hauptgerichtsverfahren sind, wenn das bejaht werden kann werden die ersten Termine angesetzt.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

03.11.2018 um 11:08
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:Die haben versucht festzustellen, ob die beiden bereit sind für eine Verhandlung.
Der Anwalt der Angeklagten hat beantragt, dass sie eben diese 2 Jahre in Behandlung kann. Das hätte den Prozessbeginn (zumindest für die Mutter, k.A. wie es beim Vater gewesen wäre) um diese 2 Jahre nach hinten verschoben. nach Ende der Therapie hätte man dann geprüft ob die Vorwürfe fallen gelassen oder eben verhandelt werden.
Merkwürdiges System, zumal bei einer Therapie ja im Normalfall gar nicht gesagt werden kann, wie lange sie dauert, bis eine Verbesserung oder sogar Heilung eintritt. Hier wird das Ganze im Vorfeld auf zwei Jahre begrenzt.
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:Meines Erachtens nach schlicht ein Schachzug, gut, dass der Richter das nicht zugelassen hat.
Seh ich auch so, ein rein taktisches Vorgehen. Ich habe kein Problem mit einer Therapie, auch wenn ich es immer noch interessant fände zu erfahren, wer die Diagnose bei ihr stellte. Aber diese Therapie sollte hinter Gittern stattfinden. Diese Frau ist in meinen Augen höchst manipulativ und brandgefährlich.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

23.02.2019 um 15:13
Eltern bekennen sich schuldig
Vor Gericht hat sich das Ehepaar Turpin schuldig bekannt, 12 seiner 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten zu haben. Das jüngste Kind blieb von den Misshandlungen verschont.

Die 50-jährige Louise Turpin und ihr 57 Jahre alter Ehemann David haben die Vorwürfe von Folter, schwerer Misshandlung und Kindesgefährdung eingeräumt.

Die beiden Angeklagten erwartet eine Strafe von mindestens 25 Jahren bis lebenslänglich. Das Urteil soll am 19. April gesprochen werden.
Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/Folter-Eltern-bekennen-sich-schuldig-article20872189.html


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

23.02.2019 um 16:50
@Morelius

Ich gehe davon aus, daß die sich aus taktischen Gründen schuldig bekannten und nicht, weil sie sich einer Schuld bewusst sind.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

19.04.2019 um 23:37
Heute wurde das Urteil verkündet.

Das Strafmaß lautet 25 Jahre bis lebenslang.

Das heißt, David und Louise Turpin müssen mindestens 25 Jahre absitzen, bevor sie einen Antrag auf Begnadigung stellen können.

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/folter-schwere-misshandlung-und-vernachlaessigung-eltern-zu-lebenslanger-haft-verurteilt/24239164.html


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

20.04.2019 um 00:00
Zitat von MoreliusMorelius schrieb:Das Strafmaß lautet 25 Jahre bis lebenslang.
Ein gutes Urteil, auch wenn es das Leid der Kinder nicht ungeschehen machen kann. Ausgehend vom Alter der Beiden sind auch 25 Jahre quasi lebenslänglich. Sollten sie wirklich so lange leben, kommen sie mit viel Glück erst als Greise aus dem Knast.


melden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

20.04.2019 um 07:23
Hat das Gericht auch den sexuellen Missbrauch festgestellt? Ich hatte damals gelesen, dass zumindest ein Mädchen durch den Vater sexuell missbraucht worden sein soll.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

20.04.2019 um 08:05
Wer die Statements von zweien der Kinder selbst hören möchte (und die Krokodiltränen der Mutter sehen) kann das hier tun:

https://www.theguardian.com/us-news/video/2019/apr/19/turpin-children-read-statements-during-sentencing-of-parents-video
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Hat das Gericht auch den sexuellen Missbrauch festgestellt? Ich hatte damals gelesen, dass zumindest ein Mädchen durch den Vater sexuell missbraucht worden sein soll.
Soweit ich das feststellen kann nicht. Ich wüsste auch nicht, dass so etwas im Raum stand. "(child) abuse" heisst nicht zwingend sexuell. Das darf man nicht wortwörtlich mit "Kindesmissbrauch" übersetzen, sondern eher mit Kindesmisshandlung.

Edit: Zug zurück, da war doch was - die Tochter hatte da was ausgesagt.
https://www.washingtonpost.com/nation/2019/04/19/they-held-their-children-house-chains-now-they-may-be-prison-life/?utm_term=.1c7091c33577

Ob das Teil des Urteils war konnte ich leider nirgends finden.


1x zitiertmelden

Ehepaar in den USA hielt seine 13 Kinder angekettet gefangen

20.04.2019 um 08:09
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:Soweit ich das feststellen kann nicht. Ich wüsste auch nicht, dass so etwas im Raum stand. "(child) abuse" heisst nicht zwingend sexuell.
@NeonMouse
Ja , ich weiss. Das Wort abuse führt oft zu Missverständnissen in der Übersetzung.
Abuse bedeutett nur "missbrauch". Bei uns geht man automatisch von sexuellem Missbrauch aus.
Es müsste dann sexuel abuse heissen.

Ich habe damals in einem der Artikel gelesen, dass dem Vater der sexuelle Missbrauch einer Tochter vorgeworfen wurde. Allerdings könnte es sein, dass der Artikelschreiber das Wort abuse falsch übersetzt hat.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Der Fall Jeffrey MacDonald
Kriminalfälle, 337 Beiträge, am 20.03.2021 von Ironiesator
Comtesse am 18.10.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
337
am 20.03.2021 »
Kriminalfälle: Darlie Routier/Kaltblütiger Kindermord
Kriminalfälle, 1.021 Beiträge, am 30.11.2020 von puppi076
truejustice am 19.09.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 49 50 51 52
1.021
am 30.11.2020 »
Kriminalfälle: Doppelmord in Sumter County - Opfer nach 44 Jahren identifiziert
Kriminalfälle, 222 Beiträge, am 13.03.2021 von Vernon2
Vernon2 am 12.10.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
222
am 13.03.2021 »
Kriminalfälle: Der seltsame Tod der Elisa Lam
Kriminalfälle, 1.416 Beiträge, am 20.03.2021 von Mickelangelo
M11 am 15.05.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 69 70 71 72
1.416
am 20.03.2021 »
Kriminalfälle: Ungeklärter mysteriöser Mord an Schauspieler Bob Crane (1978)
Kriminalfälle, 41 Beiträge, am 20.02.2021 von bodensee
bodensee am 30.12.2020, Seite: 1 2 3
41
am 20.02.2021 »