Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 10:11
Die Plädoyers finden heute wegen Erkrankung der Verteidigerin nicht statt.


1x zitiertmelden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 10:11
Zitat von ayslynnayslynn schrieb:Heute um 9:00 Uhr beginnt die Staatsanwaltschaft zu plädieren.
Ich bin gespannt, ob sie tatsächlich auf lebenslange Haft plädiert.
Die Plädoyers wurden wegen Krankheit der Verteidigerin auf unbestimmte Zeit verschoben.

https://www.stimme.de/hohenlohe/nachrichten/sonstiges/Plaedoyers-im-Fall-Ole-verschoben;art140018,4150032


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 10:13
Zitat von gräfinzahlgräfinzahl schrieb:Die Plädoyers finden heute wegen Erkrankung der Verteidigerin nicht statt.
Schon wieder??? Das ist nicht der erste Termin der wegen Erkrankung der Verteidigung verschoben wird. Und jetzt auch noch auf unbestimmte Zeit?

Hoffentlich hat sie nix schlimmes...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 11:01
https://www.gschwaetz.de/2019/02/04/muss-der-prozess-gegen-elisabeth-s-neu-aufgerollt-werden/

So sehr ich bislang Kritik an diesem Magazin äußerte, dieser Beitrag, betreffend die Fristen gem. § 229 StPO, scheint mir sauber recherchiert zu sein.
Nun sollen am 18. Februar 2019 die Plädoyers vorgetragen und am 26. Februar 2019 das Urteil gesprochen werden.
Ist bekannt, ob die Verteidigerin Anke Stiefel-Bechdolf noch einen weiteren Verteidiger an ihrer Seite hatte?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 11:08
Nachtrag:

Ich möchte noch den Link hinzufügen https://dejure.org/gesetze/StPO/229.html


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 11:14
ja, eine weitere verteidigerin wurde heute bestellt, die verhandlung aber trotzdem heute nicht weitergeführt...

die 1. verteidigern ist schon im laufenden verfahren das dritte mal errkankt.....


2x zitiertmelden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 11:18
Zitat von seepferd2017seepferd2017 schrieb:ja, eine weitere verteidigerin wurde heute bestellt, die verhandlung aber trotzdem heute nicht weitergeführt...
Dabei wäre es vielleicht sogar in Elizabeths Interesse gewesen, wenn der 1. Prozess geplatzt wäre. Schlimmer könnte sie sich in einem 2. Prozess auch nicht präsentieren und die neue Verteidigung könnte auf die Erfahrungen vom ersten Prozess zurückgreifen und zum Beispiel versuchen, eine Mordanklage zu verhindern.

Vorausgesetzt ein erneuter Prozess hieße tatsächlich Tabula Rasa, d.h. der Verhandlungsstand aus dem 1. Prozess würde nicht in den neuen Prozess einfließen.

Wie ist das? Fängt ein erneuter Prozess wirklich wieder bei 0 an, evtl. sogar mit einem anderen Richterteam?


1x zitiertmelden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 11:24
Zitat von seepferd2017seepferd2017 schrieb:ja, eine weitere verteidigerin wurde heute bestellt, die verhandlung aber trotzdem heute nicht weitergeführt...
Wo kann man das ausführlicher nachlesen?
Danke


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 11:48
https://www.stimme.de/hohenlohe/nachrichten/sonstiges/Plaedoyers-im-Fall-Ole-verschoben;art140018,4150032

@emz für dich wegen der neuen verteidigerin........


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 12:01
Zitat von falstafffalstaff schrieb:Wie ist das? Fängt ein erneuter Prozess wirklich wieder bei 0 an, evtl. sogar mit einem anderen Richterteam?
Der Prozess fängt vor der selben Kammer bei 0 an, wenn länger als drei Wochen unterbrochen war.


1x zitiertmelden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 12:08
In dem Artikel heißt es:
Obwohl Anwältin Peggy Eisele zusätzlich zu Anke Stiefel-Bechdolf als Wahlverteidigerin bestellt wurde, konnte der Termin heute nicht vertreten werden.
Ich meine fast, den Namen Peggy Eisele bereits bei Beginn des Prozesses gelesen zu haben.
Ob sie aber das Plädoyer übernehmen könnte, vermag ich nicht zu beurteilen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 12:29
Zitat von gräfinzahlgräfinzahl schrieb:Der Prozess fängt vor der selben Kammer bei 0 an, wenn länger als drei Wochen unterbrochen war.
Das wäre in diesem Falle ein klarer Vorteil für die Angeklagte. Wenn sie sich in einem zweiten Prozess beispielsweise dazu durchringen könnte eine Geschichte zu erfinden in der sie aufgrund einer Provokation von dem Jungen durchgedreht wäre, könnte sie evtl. den drohenden Mordvorwurf vermeiden. Es bliebe dann immer noch eine leichte Diskrepanz zu den fehlenden Abwehrspuren - das wäre aber nichts im Vergleich mit den Widersprüchen zwischen ihren aktuellen Versionen und den Untersuchungsergebnissen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 14:07
Ursprünglich waren für Montag die Plädoyers geplant. Es ist Verteidigerin Anke Stiefel-Bechdolf, die krankheitshalber bis Mitte des Monats keinen Gerichtstermin wahrnehmen kann. Eine Vertretung aus ihrer Kanzlei war am Montag nicht zu bekommen, deshalb konnten auch Staatsanwaltschaft und Nebenklage nicht plädieren. Das wirft den Terminplan des Heilbronner Schwurgerichts zunächst einmal durcheinander, denn die erkrankte Anwältin verteidigt auch in weiteren Verfahren.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/Heilbronn-Keine-Plaedoyers-am-Montag-im-Prozess-gegen-Pflegeoma,meldung-plaedoyers-pflegeoma-100.html

Das Urteil war ursprünglich für den Mittwoch vorgesehen, jetzt wird es am 26. Februar erwartet.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 16:03
So weit ist es ja noch lange nicht. Die Verteidigerin hat ja, wie geschrieben, eine Vertreterin, die nur heute nicht konnte.

Mittlerweile müsste ja allgemein bekannt sein, dass Zeitungen immer dazu neigen, zu übertreiben.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

04.02.2019 um 16:09
Ursprünglich sollten die Plädoyers im Fall Ole heute gehalten werden. Nun musste der Termin wegen Erkrankung der Verteidigung verschoben werden. Obwohl Anwältin Peggy Eisele zusätzlich zu Anke Stiefel-Bechdolf als Wahlverteidigerin bestellt wurde, konnte der Termin heute nicht vertreten werden.

https://www.stimme.de/hohenlohe/nachrichten/sonstiges/Plaedoyers-im-Fall-Ole-verschoben;art140018,4150032

Ein Blick auf die HP zeigt, Peggy Eisele arbeitet in derselben Kanzlei wie Stiefel-Bechdolf

https://www.sbh-anwaelte.de/

Ist sie dann nicht auch die Vertretung aus der Kanzlei? Kann das jemand erklären?


melden