Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Wien, 2018, Siebenjähriges Mädchen, Müllcontainer

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:27
trailhamster schrieb (Beitrag gelöscht):Die Leiche wurde aber erst nachts in der Mülltonne entsorgt.
Wie passt das denn zu dem Post?
Miss_marpleee schrieb:„Wie der Täter später gegenüber der Polizei beschreibt, muss er die Leiche dann rasch wegräumen, die Dusche verstopft bei seinem Versuch, die Blutspuren zu reinigen. Er stopft den Leichnam in einen Plastiksack und bringt ihn schnell hinunter zu den riesigen Müllcontainern. Das Messer wirft er in eine andere Tonne.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:27
Und ergänzend.
Ich finde den Fatalismus des Verdächtigen bemerkenswert.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:27
@Miss_marpleee danke! Des heisst der Typ spaziert mitten am Nachmittag durch spielende Kinder(darunter sein bruder) mit nem Sack voller Leiche und keinem fällt ein so ein schwerer Sack (meine Tochter is 3 u hat 12kg)auf an den man sich zumindest später erinnern würde? Krasse Gschicht🙈


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:28
tenbells schrieb:Wie passt das denn zu den Post?
Die Mülltonnen wurden abends durchsucht und da gab es angeblich noch keine Leiche im Müllsack.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:29
Miss_marpleee schrieb:Ich denke auch, dass hier kein spezieller Vorsatz vorhanden war, weil er einfach nichts organisiert hatte. Dennoch find ich es beachtlich, dass er das Mädchen noch in die Dusche gelockt hat und seinem „Drang“ nicht direkt in der Küche, beim Eis essen nachgegeben hat.
Miss_marpleee schrieb:Ich glaube im Vorfeld wurde nichts geplant, aber in der Situation hat er sich sehr wohl Gedanken über den „bestmöglichsten“ Tatvorgang gemacht.
(Wo wird er am wenigsten gestört, wo kann er Spuren am schnellsten beseitigen)
Genau das ist derPunkt.
Also keine spontane Tat ,ohne Überlegung.
Es geht ja bei der Frage ob "mit oder ohne Vorsatz" darum, ob der Täter von der Tat hätte zurücktreten können.
Blues666 schrieb:TV bzw. Täter eventuell selbst in den Finger geschnitten hat, um sein Alibi zu untermauern, geht aus den uns bekannten Informationen - sofern ich nichts übersehen habe - nicht hervor.
Ich glaube der Schnitt in die Hand/Finger ist nicht beabsichtigt passiert.
Er wird alles in Hektik gemacht haben.

ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er sich extra geschnitten hat, zur Rechtfertigung.
Damit hätte er ja automatisch die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:30
Ich vermute, dass der Täter die Leiche noch am Nachmittag in den Container geworfen hat. Sie war in einen Plastiksack eingepackt. Im Container waren sicher noch zig andere Müllsäcke; immerhin war es der Tag vor der Müllabfuhr.
Es wäre durchaus möglich, dass man (mit einer Taschenlampe im Dunkeln) auch in diesen Container hineingeleuchtet hat, vielleicht sogar diesen Sack sah, ihn aber für einen normalen Müllsack gehalten hat, der vielleicht sogar noch von anderen überdeckt war. Immerhin suchte man nach einem lebenden Kind.

Dass die Leute am Morgen meinten, die Leiche hätte da noch nicht drin sein könnten, weil sie das hätten merken müssen, spricht nicht dagegen, dass sie nicht schon drin war.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:30
@trailhamster
Anscheinend wurde sie nur nicht gefunden, man weiß ja auch nicht wie tief sie im Müll vergraben war.

Und wenn man ein Kind sucht schaut man eventuell nur oben drauf weil man nicht unbedingt das schlimmste erwartet


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:30
@trailhamster

Er hat die Leiche direkt „entsorgt“ , die Eltern waren nur einkaufen.
„Die Familie des 16-Jährigen zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause und gerade einkaufen.“
Quelle:

https://www.google.at/amp/s/amp.heute.at/oesterreich/wien/story/Mord-an-Hadishat-in-Doebling-Polizei-gibt-Pressekonferen...


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:32
frauzimt schrieb:ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er sich extra geschnitten hat, zur Rechtfertigung.
Damit hätte er ja automatisch die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt.
Zumal er ja die Sache mit dem Schnitt offenbar erst der Polizei gesagt hat. Gegenüber den Eltern hatte er ja keinen Erklärungsbedarf (er hatte die Wohnung ja so gesäubert, dass man als Unbedarfter nichts erkennen konnte).
trailhamster schrieb:Die Mülltonnen wurden abends durchsucht und da gab es angeblich noch keine Leiche im Müllsack.
Die Anzeige bei der Polizei erfolgte erst um 23:30, die Mülltonnen wurden erst kurz vor der Entleerung durchsucht, das müsste dann am Morgen gewesen sein.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:34
Blues666 schrieb:Die Anzeige bei der Polizei erfolgte erst um 23:30, die Mülltonnen wurden erst kurz vor der Entleerung durchsucht, das müsste dann am Morgen gewesen sein.
Nein, die Mülltonnen wurden schon abends von Angehörigen und Nachbarn ohne Erfolg durchsucht.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:36
AlteTante schrieb:Es wäre durchaus möglich, dass man (mit einer Taschenlampe im Dunkeln) auch in diesen Container hineingeleuchtet hat, vielleicht sogar diesen Sack sah, ihn aber für einen normalen Müllsack gehalten hat, der vielleicht sogar noch von anderen überdeckt war. Immerhin suchte man nach einem lebenden Kind.
Die Füße schauten raus


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:36
Die Müllabfuhr kam und die Polizisten haben die Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht, dass eine Suche stattfindet und im Zuge dessen wurde dann der Sack gefunden. Anscheinend ragten die Füße des Mädchens heraus.
Ich tu mir einfach etwas schwer mit der Vorstellung, was zwischen Tat und Vertuschung passiert ist.. er hat anscheinend auch eine Art Tragehilfe genommen, da die Henkel gerissen sind. Wie konnte er das unbemerkt bewerkstelligen. Wenn die Müllabfuhr Tags darauf zur Leerung kommen sollte, muss der Eimer auch dementsprechend voll sein. Daher denke ich auch nicht, dass das Mädchen unter zig Müllsäcken begraben lag.
Schrecklich das ganze


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:40
frauzimt schrieb:Also keine spontane Tat ,ohne Überlegung.
trailhamster schrieb (Beitrag gelöscht):Dann haben mehrere Familienangehörige und Anwohner schlimme Sehstörungen. ;-) denn die haben nach der angeblichen Leichenablage nichts in den Mülltonnen entdeckt
Die wenigsten Menschen haben Röntgenaugen und können (und das noch im Dunkeln) durch einen schwarzen Sack hindurchsehen.
trailhamster schrieb:Die Füße schauten raus
Der Täter wird den Sack so positioniert haben, dass die Beine durch andere Säcke verdeckt wurden. Er musste schließlich damit rechnen, dass noch jemand anderer den Container aufmacht. Und sei es nur, um seinen eigenen Hausmüll hineinzuwerfen.


melden
ihrspinntja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:42
@Miss_marpleee

Es könnte ja sein, dass das Blut nicht sichtbar war sondern die Polizei dem TV sagte, dass die Hunde an seiner Wohnung auf eine Blutspur gestossen wären -- und daraufhin sagte er dann, das müsse an seiner Schnittverletzung liegen ...


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

15.05.2018 um 19:42
@trailhamster

Das ist das, was ich auch nicht verstehe. Laut berichten ragten die Füße aus denn Sack. Die Tat wurde um Ca 15 Uhr begangen und kurz darauf wurde das Verschwinden bemerkt. Selbst wenn man davon ausgeht, dass die Suche in den Mülltonnen erst Stunden später stattgefunden hat, kann ich mir schwer vorstellen, dass dies dann unbemerkt geblieben ist. Anwohner und Freunde haben bei der Suche geholfen.
Könnte es vielleicht auch möglich sein, dass der Täter sich bei der Suche aktiv beteiligt hat und die Mülleimer selber „durchsucht“ hat. Ich weiß , dass ist jetzt hart an der Grenze zu wilden Spekulationen, da nichts in der Art publik wurde. Aber iwie ist das Ganze für mich sonst schwer erklärbar


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt