Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Wien, 2018, Siebenjähriges Mädchen, Müllcontainer

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

07.11.2018 um 15:05
emz schrieb:Gilt das für Jugendliche in Österreich?
Weil in Deutschland gibt es da max. 10 Jahre.
Hab gerade bei Wiki nachgelesen. In Österreich ist der Strafrahmen (der natürlich nicht ausgeschöpft werden muss) anders.
Lest selbst. Ich mag Wiki nicht zitieren.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

12.11.2018 um 22:32
https://wien.orf.at/news/stories/2946876/

Der Prozess gegen jenen 16-jährigen Burschen, der im Ditteshof in Döbling ein siebenjähriges Mädchen erstochen haben soll, wird noch vor Weihnachten stattfinden. Der Angeklagte muss sich am 19. Dezember wegen Mordes verantworten.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

19.12.2018 um 19:35
Anbei ein Bericht vom heute stattgefundenen Prozess:

https://derstandard.at/2000094353166/Prozess-gegen-normalen-jungen-Menschen-der-Siebenjaehrige-toetete

Der Angeklagte gab an, Stimmen gehört zu haben. Der Prozess wurde übriges unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen abgehalten.
Der gesamte 3. Stock im Grauen Haus (so heisst das Landesgericht für Strafsachen Wien) war gesperrt. Der Angeklagte trug eine Stichschutzweste. Der Beschuldigte ist geständig, zwei Gutachter kommen zu etwas unterschiedlichen Schlüssen, ob der Täter zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig war oder nicht.

Zu hoffen ist, dass festgestellt wird, dass er zurechnungsfähig war, plus eine Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher erhält. Das erlaubt im Schnitt eine längere "Verwahrung".


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

19.12.2018 um 22:35
Es dürften 13 Jahre Haft und damit Zurechnungsfähigkeit plus anschließende Einweisung in eine Anstalt geworden sein.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 06:03
Am ersten und einzigen Prozesstag gegen Robert K. wurde der 16-Jährige am Mittwoch in Wien wegen Mordes an der 7-jährigen Haidshat verurteilt. Die Geschworenen sahen es als erwiesen an, dass K. zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig gewesen und dementsprechend zu bestrafen ist.

Robert K. (16) wurde des Mordes an Hadishat G. (7) schuldig gesprochen und zu 13 Jahren Haft plus Anstaltseinweisung verurteilt. Er nahm das Urteil völlig gefasst zur Kenntnis: "Ich habe verstanden".

Die Verteidigerin Liane Hirschbrich und die Staatsanwältin Monika Gansterer erbaten sich beide drei Tage Bedenkzeit. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig.

Schuldig! 13 Jahre Haft für Hadishats Killer - Wien | heute.at
https://amp.heute.at/oesterreich/wien/story/Hadishat-Urteil-Robert-K--ist-schuldig-47582238


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 06:05
Sorry, hatte vergessen zu kennzeichnen, dass der oben geschriebene Text aus der Zeitung stammt und keine eigenen Worte sind.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 07:46
13 Jahre plus Einweisung, damit kann man leben. Es macht die Kleine nicht mehr lebendig, aber wenigstens ist er für lange Zeit "weg vom Fenster". Ich bin allerdings überrascht, daß es nur einen Prozesstag gab. Läuft das immer so in Österreich ?


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 11:38
@Photographer73
Läuft das immer so in Österreich ?
Nö. Aber hier waren sich alle einig. Ich habe die Verhandlung jetzt nicht verfolgt, hat er sich eigentlich schuldig bekannt?
Im Grunde genommen wurde die Tat an sich doch nicht bestritten. Es ging daher nur um die Frage, zurechnungsfähig oder nicht.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 11:59
Da ist wohl das österreichische Strafrecht bei Jugendlichen etwas höher angesetzt als in Deutschland. Da wäre die Obergrenze bei Mord zehn Jahre gewesen.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 20:31
emz schrieb:Da ist wohl das österreichische Strafrecht bei Jugendlichen etwas höher angesetzt als in Deutschland. Da wäre die Obergrenze bei Mord zehn Jahre gewesen.
Meiner Meinung nach viel zu wenig...
es ist schon ein heftiger Fall...
13 Jahre finde ich lächerlich für das Leben eines Kindes....


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 20:52
Interesse_01 schrieb:Meiner Meinung nach viel zu wenig...
es ist schon ein heftiger Fall...
13 Jahre finde ich lächerlich für das Leben eines Kindes....
Amiland, das wäre sicher eher nach deinem Geschmack.
Da werden auch Kinder zu drastischen Strafen verurteilt.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 21:20
Interesse_01 schrieb:13 Jahre finde ich lächerlich für das Leben eines Kindes....
Das ist jetzt mal die Haftstrafe. Wie lange er darüberhinaus in Verwahrung bleibt, steht auf einem anderen Blatt.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 21:48
So jemand wie er darf nie wieder unbeaufsichtigt unter der Menschen....


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 21:49
off-peak schrieb:Ich habe die Verhandlung jetzt nicht verfolgt, hat er sich eigentlich schuldig bekannt?
Ja, er war geständig 15 Jähre wäre das Höchstmaß im Jugendstrafrecht. Er war ja erst 16 Jahre bei der Tat.
Photographer73 schrieb:Ich bin allerdings überrascht, daß es nur einen Prozesstag gab. Läuft das immer so in Österreich ?
Ist schon eher ungewöhnlich, dass es so schnell ging. Möglicherweise hat man sich wegen der massiven Sicherheitsvorkehrungen bemüht, sehr schnell zu sein. Das Urteil wurde auch sehr spät - ich glaube um 22:00 Uhr - verkündet. Die drei Berufsrichter haben übrigens die Befassung eines dritten psychiatrischen Gutachters, der von der Verteidigung beantragt worden war, abgewiesen. Die zwei im Prozess vernommenen Gutachter waren ja uneinig, ob der Täter nun zum Tatzeitpunkt unzurechnungsfähig war oder nicht. Offenbar war man sich sehr sicher, dass er zurechnungsfähig war. Die eine oder andere Erklärung des Angeklagten über seinen Geisteszustand ("sehe ein Mädchen mit zerfetzten Kleidern und rot geränderten Augen" bzw. "Hände, die aus der Wand ragen"), klang auch mehr nach einem Horrorfilm (zB Der Fluch) als nach dem eigenen Geisteszustand.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 22:07
Wikipedia: Lebenslange_Freiheitsstrafe

Vielleicht doch erst mal lesen, bevor weiterhin gewisse Wünsche ausgesprochen werden.
Verfassungsrechtliche Zulässigkeit

Einem Verurteilten muss die grundsätzliche und gesetzlich festgeschriebene Möglichkeit eingeräumt werden, irgendwann die Freiheit wiederzuerlangen. Allein die Möglichkeit der Begnadigung nach z. B. 30 oder 40 Jahren Haft reicht dazu nicht aus. Dies gebieten nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 21. Juni 1977 das Rechtsstaatsprinzip und die Menschenwürde (BVerfGE 45, 187, 253 ff.). Die lebenslange Freiheitsstrafe ist nach Maßgabe der Entscheidungsgründe mit dem Grundgesetz gerade noch vereinbar, jedoch nie als absolute Strafe im Sinne einer von vornherein feststehenden Strafverbüßung bis zum Tode.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 22:16
Der Schutz der Gesellschaft ist nicht so wichtig?

Wer in so jungen Jahren ein kleines argloses Nachbarsmädchen abschlachtet (denn anders kann man es ja wohl kaum nennen!), zeigt doch, dass er zu allem fähig ist. Soll sich das etwa in 10, 13 oder 15 Jahren ändern?


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

20.12.2018 um 22:32
AlteTante schrieb:Der Schutz der Gesellschaft ist nicht so wichtig?
Nur zur Info: der von @emz verlinkte Text beschreibt die Sichtweise der deutschen Gesetzgebung, die in gegenständlichem Fall nicht anwendbar ist. Weil Österreich...

Wie die Sichtweise der österreichischen Gesetzgebung zu diesem Grundsatz aussieht, weiß ich nicht, wird vermutlich ähnlich sein. Tut aber auch nichts zur Sache.

Denn: wenn der Bursche die 13 Jahre abgesessen hat, heißt das noch lange nicht, dass er dann frei kommt. Es wurde nämlich auch die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beschieden. Das ist nichts anderes, als in Deutschland die Sicherheitsverwahrung. Und da kommt er nur raus, wenn sich die mit ihm befassten Psychiater sicher sind, dass er keine Gefahr mehr für die Allgemeinheit darstellt. Soweit ich mich erinnere wird das jährlich festgestellt.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

21.12.2018 um 00:01
In Österreich dauert die lebenslange Haftstrafe im Durchschnitt 22,5 Jahre, die Haftdauer erstreckt sich von 15 bis derzeit 37 Jahre. Gem §36 StGB iVm §19 JGG dürfen Personen, die zur Tatzeit noch nicht 21 waren nicht zu lebenslanger Haft verurteilt werden. Die Haft kann auch zu Teilen im Herkunftsland des Delinquenten verbüßt werden.

Es gibt einige schreckliche Beispiele aus der österreichischen Justizpraxis, was passieren kann, wenn unsachgemäß über eine vorzeitige Haftentlassung entschieden wird. Das bekannteste Beispiel ist der "Häfenliterat" Jack Unterweger.

Das Bubi wird also nach Verbüßung seiner Haft zeitlich unbegrenzt in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher und gefährliche Rückfallstäter eingewiesen werden. Sollte er daraus jemals entlassen werden (hängt von seiner Prognose ab) wird er mit Sicherheit anschließend ohne großes Trará abgeschoben.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

21.12.2018 um 17:07
@Seneca22
Ja, er war geständig 15 Jähre wäre das Höchstmaß im Jugendstrafrecht.
Danke. Das erklärt dann doch sehr gut die Kürze der Verhandlung.


@AlteTante
Soll sich das etwa in 10, 13 oder 15 Jahren ändern?
Wenn er nicht behandelt wird, nein, und selbst dann ist es fraglich. Die Erfahrungen mit Tätern dieser Art zeigen, dass sie so gut wie unheilbar sind.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

21.12.2018 um 20:58
Blues666 schrieb:Denn: wenn der Bursche die 13 Jahre abgesessen hat, heißt das noch lange nicht, dass er dann frei kommt. Es wurde nämlich auch die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beschieden. Das ist nichts anderes, als in Deutschland die Sicherheitsverwahrung. Und da kommt er nur raus, wenn sich die mit ihm befassten Psychiater sicher sind, dass er keine Gefahr mehr für die Allgemeinheit darstellt.
Genauso ist es. Zunächst gibt es 13 Jahre Haft in einer Haftanstalt (wo natürlich auch schon Behandlungen stattfinden können) und anschließend in eine Anstalt gemäß § 21 StGB. Vermutlich war es eine sogenannte 21 Abs. 2 Einweisung (für zurechnungsfähige Täter). So wie ich das sehe, hat das Gericht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Die Maximalstrafe von 15a Haft gab es nicht, weil mildernd das Geständnis zu berücksichtigen und der Täter auch nicht vorbestraft war. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Täter länger weggeschlossen bleibt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt