weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

572 Beiträge, Schlüsselwörter: Wien, 2018, Siebenjähriges Mädchen, Müllcontainer

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:35
Ich vermute auch: Er hat wohl verinnerlicht, dass Mütter einen besonderen Wert haben, und dass es nichts Schlimmeres gibt, als eine Mutter unglücklich zu machen. Egal ob mit einem brutalen Mord oder nur mit einer einfachen Lüge. Vielleicht hofft er auch, dass man ihm sein angebliches Mitgefühl mit der Mutter des Opfers zugute hält.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:36
Nina75 schrieb:Wenn er so eine grausame Tat begeht, weil er so viel Wut in sich hat, wieso sollte ihm da irgendwer, vor allem die Mutter dann leid tun ??
Verstehe ich nicht.
@Nina75
Ich weiss es natürlich nicht, aber ich erkläre es mir mit der Verehrung der Mutter generell.
Besonders bei den Katholiken wird die Mutter total überhöht, als Madonna gesehen.

Möglicherweise ist das in seiner Religion auch so?
Es gibt ja viele Parallelen zwischen dem Christentum und dem Islam.

Von daher wird ihm die Mutter leid tun (nicht die Eltern), weil Mütter geehrt werden.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:36
Rao schrieb:Solange man noch ein lebendes Kind zu finden hofft, wird man wohl noch nicht die Mülltüten im Container durchsuchen. (Eklig!)
Das wurde aber gemacht und ist nachzulesen.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:38
AlteTante schrieb:Er befand sich in einer Verfassung, in der es ihm nicht nur gelang, die Leiche loszuwerden und das Bad zu putzen, sondern auch noch den Abfluss wieder hinzukriegen. Klingt nicht nach jemanden, der von seiner eigenen Tat entsetzt ist.
Wahrscheinlich war er es einfach gewöhnt, kleinere Reparaturen in der Wohnung durchzuführen. Dann beeindruckt einen der zur Unzeit verstopfte Abfluß nämlich auch nicht.


melden
Lionel.twain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:39
Hoptimistin schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein 16 jähriger in der Zeitspanne, in der die Eltern einkaufen waren (1-2 Stunden?)all dies alleine geschafft haben will: mit dem Mädchen Eisgegessen, es bestialisch ermordet , wobei massiv viel Blut verloren ging und dabei der Abfluss verstopfte, alle Spuren perfekt beseitigt, sich selbst komplett gereinigt, das Kind in einen Sack verpackt und dann noch zur Mülltonne getragen zu haben?
Ich glaube nicht, dass es realistisch ist, dass er dass er das alleine gemacht hat.
Wenn ich mir den Vierfach-Mord von Rupperswil ansehe kann ich mir schon vorstellen, dass der Junge das alleine durchgezogen hat.
Der Täter war um die zwanzig Jahre alt und hat alle vier Personen alleine getötet.
Er wurde weder beim Betreten, noch beim Verlassen des Hauses gesehen.
Sein Zeitrahmen war auch begrenzt, viele dachten an mehrere Täter.
Also, es ist schon einiges möglich, was man sich nicht vorstellen kann.
Rao schrieb:Ist absolut zu schaffen, wenn man sich nicht grad wie eine Schnecke bewegt, sondern in Gedanken schon vorher mal den Ablauf durchgespielt hat, was der Fall gewesen sein dürfte. Zufallsopfer, zufällige Gelegenheit, aber der Plan für einen Mord - an irgendwem, irgendwann - dürfte schon länger festgestanden haben.
So sehe ich das auch.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:39
Hätte er doch wenigstens schon vorher an diesen Respekt und diese Ehre gedacht.
Kommt mir eher vor, als hätte er dies nie getan.
Wer seine Mutter oder allgemein Mütter so viel ehrt und respektiert, fügt ihnen kein Leid zu.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:39
flincibinci schrieb:Das wurde aber gemacht und ist nachzulesen.
Wirklich durchsucht oder nur oberflächlich gecheckt?


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:39
flincibinci schrieb:Das wurde aber gemacht und ist nachzulesen.
Klar. Von der Polizei. Es ist ja auch etwas anderes, ob man als Angehörige oder Nachbarn ein vermisstes Kind sucht oder als Polizei, die sowieso gleich vom Schlimmsten ausgehen muss.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:40
flincibinci schrieb:Rao schrieb:
Solange man noch ein lebendes Kind zu finden hofft, wird man wohl noch nicht die Mülltüten im Container durchsuchen. (Eklig!)
Das wurde aber gemacht und ist nachzulesen.
man hat in die müllcontainer geguckt, weil man hoffte dort irgendwas zu finden.
man hat aber vor allem überall gesucht, weil man hoffte dass sich das kind irgendwo lebend aufhält.

ich hab das auch so von der pk in erinnerung.

man wird aber bestimmt nicht jeden müllsack durchgesehen haben.
vor allem glaub ich auch nicht, dass das kind oben auf lag.
er wird die leiche zugedeckt haben.

...und so intensiv wurde der müll von den anwohnern nicht durchsucht.

das tat zum glück (muss man sagen) die polizei


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:42
Nina75 schrieb:Hätte er doch wenigstens schon vorher über diesen Respekt und diese Ehre gedacht.Kommt mir eher vor, als hätte er dies nie gehabt.Wer seine Mutter oder allgemein Mütter so viel ehrt und respektiert, fügt ihnen kein Leid zu.
Wir wissen nix über die Familienverhältnisse. Ob da nicht einiges unter der Decke verborgen war, was nicht das Licht der Welt sehen sollte. Oder was der Junge zumindest so empfunden hat, denn in der Pubertät fühlen sich die meisten Jugendlichen wie Aliens, die auf dem falschen Planeten abgesetzt wurden, unverstanden im harmlosesten Fall.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:43
@Rao
Aber die wenigsten ermorden ein Nachbarskind.


melden
Lionel.twain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:44
Rao schrieb:Wirklich durchsucht oder nur oberflächlich gecheckt?
Es hieß, dass dort gesucht wurde.
Es ist aber auch klar, dass man zu diesem Zeitpunkt nicht nach einem toten Kind in einem Müllsack gesucht hat.
Wahrscheinlich wurde, dass Kind dadurch übersehen.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:46
AlteTante schrieb:Aber die wenigsten ermorden ein Nachbarskind.
Die wenigsten. Ausnahmen gibt es leider immer. Z. B. Fall James Bulger, vergessen?


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:53
@Rao
Das war natürlich ein ganz extremer Fall.

Ich dachte eher an den anderen jungen Mann, der auch ein Nachbarskind und später seinen Freund umgebracht hat, und der damit auch noch im Internet herumprahlte. Er hat hier auch irgendwo einen Thread.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 17:57
Das ist ein jüngerer Fall, aber wenn man suchen täte, kämen mehr Fälle zum Vorschein. Ist für diesen Thread aber witzlos außer zu wissen, auch diese Tat war nix neues unter der Sonne.


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 18:05
AlteTante schrieb:Ich dachte eher an den anderen jungen Mann, der auch ein Nachbarskind und später seinen Freund umgebracht hat, und der damit auch noch im Internet herumprahlte. Er hat hier auch irgendwo einen Thread.
Das war der Fall Marcel H...
Diskussion: Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 18:21
Rao schrieb:Siehe Amokläufer, immer wieder. Oder Kindermörder.
Mir fällt gerade weder ein Amokläufer noch ein nicht sexuell motivierter Kindermörder ein, der nicht vor der Tat deutliche psychische Auffälligkeiten zeigte. Eine Tat im Rahmen einer akuten Psychose liegt offenbar auch nicht vor.

Im Übrigen bleibt es für mich dabei, dass die bekannt gemachten Zeitabläufe es für den mutmaßlichen Täter höchst schwierig gemacht hätten, die Säuberung der Wohnung sowie die unbeobachtete Verbringung der Leiche im Alleingang zu bewältigen.

Wahrscheinlich wurde, dass Kind dadurch übersehen.

Oder es war noch nicht da.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 18:22
trailhamster schrieb:Im Übrigen bleibt es für mich dabei, dass die bekannt gemachten Zeitabläufe es für den mutmaßlichen Täter höchst schwierig gemacht hätten, die Säuberung der Wohnung sowie die unbeobachtete Verbringung der Leiche im Alleingang zu bewältigen.
Seh ich genauso. Warten wirs ab ob die Ermittler noch etwas herausbekommen können. Sicher will der TV niemanden belasten.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.05.2018 um 18:24
Die Entsorgung der Leiche (sprich: Verbringung in den Müllcontainer) kann in wenigen Minuten erledigt gewesen sein. Um den Tatort zu säubern (und wahrscheinlich war nur das Badezimmer davon beeinträchtigt), hätte er sich einschließen können, und wenn Eltern oder Bruder nach Hause gekommen wären, hätten sie gedacht, er würde einfach ein bisschen länger im Bad brauchen als sonst.

Wer rechnet schon damit, dass der große Bruder oder gar das eigene Kind gerade in der eigenen Wohnung einen Mord begangen hat?


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden