Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Wien, 2018, Müllcontainer, Siebenjähriges Mädchen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 14:27
Wenn die Familie (also vor allem die Eltern) des Täters von der Tat nichts gewusst haben oder es nicht wahrhaben wollten, bevor er das Geständnis ablegte, dann sprechen diese SMS und Sprachnachrichten doch gar nicht dagegen. Vielleicht wollen sie nur ganz klar herausstellen, dass sie selbst damit nichts zu tun haben. Fände ich gar nicht mal so unnormal.

Und auf dem Video (ist es denn echt?) sind die Eltern doch überhaupt nicht drauf. Sondern anscheinend der Täter und mindestens zwei Gleichaltrige, vermutlich also seine Kumpel. Das könnte bedeuten, dass er lügt, heißt aber keinesfalls, dass die Eltern davon gewusst haben.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 14:29
@frauzimt
Die Opferfamilie wird die sms schon haben und nachweisen können, denn nach Phantasien gegenüber der Öffentlichkeit und somit auch gegenüber der Polizei, wird es ihnen im Moment ( hoffentlich ) nicht sein.
Auch wenn man seitens der Presse Belege dafür hat, stimmt " seitens der Opferfamilie", denn mit dieser und nicht mit der Täterfamilie hat die Presse über die sms gesprochen.
Die Opferfamilie sagt, sie habe sms mit Inhalt xx bekommen . Die Presse schreibt ( korrekt ) Wir haben von der Opferfamilie erfahren ( seitens der Opferfamilie heißt es ), die Täterfamilie habe sms mit dem Inhalt xx erhalten.
Es müsste gar nicht anders formuliert werden, denn solange es den Inhalt der Info nicht ins Gegenteil verkehrt, ist die Formulierung doch dem Journalisten über lassen ;-) .


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 14:31
AlteTante schrieb:Wenn die Familie (also vor allem die Eltern) des Täters von der Tat nichts gewusst haben oder es nicht wahrhaben wollten, bevor er das Geständnis ablegte, dann sprechen diese SMS und Sprachnachrichten doch gar nicht dagegen. Vielleicht wollen sie nur ganz klar herausstellen, dass sie selbst damit nichts zu tun haben. Fände ich gar nicht mal so unnormal.

Und auf dem Video (ist es denn echt?) sind die Eltern doch überhaupt nicht drauf. Sondern anscheinend der Täter und mindestens zwei Gleichaltrige, vermutlich also seine Kumpel. Das könnte bedeuten, dass er lügt, heißt aber keinesfalls, dass die Eltern davon gewusst haben.
Auf den Punkt gebracht.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 14:33
Bigmäc schrieb:Die Opferfamilie wird die sms schon haben und nachweisen können, denn nach Phantasien gegenüber der Öffentlichkeit und somit auch gegenüber der Polizei, wird es ihnen im Moment ( hoffentlich ) nicht sein.
Auch wenn man seitens der Presse Belege dafür hat, stimmt " seitens der Opferfamilie", denn mit dieser und nicht mit der Täterfamilie hat die Presse über die sms gesprochen.
Die Opferfamilie sagt, sie habe sms mit Inhalt xx bekommen . Die Presse schreibt ( korrekt ) Wir haben von der Opferfamilie erfahren ( seitens der Opferfamilie heißt es ), die Täterfamilie habe sms mit dem Inhalt xx erhalten.
Es müsste gar nicht anders formuliert werden, denn solange es den Inhalt der Info nicht ins Gegenteil verkehrt, ist die Formulierung doch dem Journalisten über lassen ;-) .
o.k.
ich hätte es nur etwas anders formuliert.

Ich finde en Kurs, der jetzt von der presse eingeschlagen wird, nicht richtig.
Hab mir diesen kurzen Filmclip aus der Wohnung angesehen. - Natürlich ist man neugierig, wenn man über den Fall liest, aber
das sollte alles nicht veröffentlicht werden.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 14:38
frauzimt schrieb:Ich finde en Kurs, der jetzt von der presse eingeschlagen wird, nicht richtig.
Hab mir diesen kurzen Filmclip aus der Wohnung angesehen. - Natürlich ist man neugierig, wenn man über den Fall liest, aber
das sollte alles nicht veröffentlicht werden.
Das sehe ich ganz genauso.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 14:42
frauzimt schrieb:.k.
ich hätte es nur etwas anders formuliert.

Ich finde en Kurs, der jetzt von der presse eingeschlagen wird, nicht richtig.
Hab mir diesen kurzen Filmclip aus der Wohnung angesehen. - Natürlich ist man neugierig, wenn man über den Fall liest, aber
das sollte alles nicht veröffentlicht werden.
Ich auch , aber wir haben den Bericht ja auch nicht geschrieben ;-) .

Das Video gehört m.E. überhaupt nicht an die Öffentlichkeit, sondern hätte einzig und alleine , auch zur Überprüfung des Erstellungsdatums und der Hintergründe des Entstehens , einzig in Ermittlerhände gehört.
Aber leider halten sich so manche Medien nicht an presseethische Regeln, wenn der Kampf um Verkaufszahlen ihnen einen Vorsprung in Aussicht stellt .


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

17.05.2018 um 18:39
Ich habe das Video nicht gesehen. Gelöscht habe ich es aus formalen Gründen.
Ich habe jetzt auch nicht jeden Folgebeitrag gelöscht, der das Video mehr oder weniger thematisiert, weil ich dann wieder einen Rattenschwanz hätte löschen müssen.
Falls der Clip medienethisch bedenklich ist, vlt. einfach darauf verzichten, erst recht, wenn er die Diskussion qualitativ nicht weiter bringt.

Seid bitte nach wie vor sensibel mit Verdächtigungen. Abgesehen von diesem Jugendlichen ist momentan niemand offiziell verdächtigt oder gar beschuldigt, an der Tat oder danach beiteiligt gewesen zu sein.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 08:36
Mir stellt sich die Frage warum wer überhaupt ein Video macht wo rein zufällig 2mal der blutige Teppich zu sehen ist u es dann im Nachhinein ins Netz stellt..Könnte einem schon vorher verdächtig erscheinen auf Grund der Umstände..Woher nimmt die Mutter die Kraft täglich Interviews nach so nem Drama zu geben ? Ich weiss jeder ist anders,aber ich wollte zb nach dem Tod meines Vaters die ersten Tage mit niemandem reden u nur meine Trauer ausleben..
Am wenigsten verstehe ich aber dass Hadishat nach Tschetschenien überstellt wird!Ich mein,man baut sich nen neuen Lebensmittelpunkt hier auf u begräbt sein Kind(dem man ja eigentl nah sein will)dann dort von wo man geflüchtet ist??
Check das voll nicht durch!
Grad beim Zeitung stöbern gelesen dass der mutmassliche Täter schon vorher Klassenkammeraden bedroht hatte u laut denen gefährlich war. Komisch dass das allen immer erst im nachhinein wieder einfällt...


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:02
Kärntna schrieb:Mir stellt sich die Frage warum wer überhaupt ein Video macht wo rein zufällig 2mal der blutige Teppich zu sehen ist u es dann im Nachhinein ins Netz stellt..Könnte einem schon vorher verdächtig erscheinen auf Grund der Umstände
Wann wurde das denn ins Netz gestellt und wie kam es zu dieser Zeitung?
Ich denke ja, die Jungs haben mit ihren Handys rumgejuxt und gefilmt (wie immer) und im Nachhinein hat der Filmer kapiert, dass der Film Geld wert ist und hat den Clip verkauft.

Und was du über die Mutter schreibst:
Jeder trauert anders.
Die Zeitungen senden Leute hin, die nett und mitfühlend wirken. Muss ja noch nichtmal gespielt sein.
Und dann ist jemand in seinem Unglück vielleicht froh, sich aussprechen zu können.

In einem anderen Fall hat der Ehemann offensiv den Kontakt zur Presse gesucht.
Es ist einfach so, dass sich einige Menschen zurückziehe wollen-und andere gehen an die Öffentlichkeit.
Hier kann man scher noch mal unterscheiden zwischen "die Presse nutzen"-und "sich benutzen lassen".


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:16
Kärntna schrieb:Am wenigsten verstehe ich aber dass Hadishat nach Tschetschenien überstellt wird!Ich mein,man baut sich nen neuen Lebensmittelpunkt hier auf u begräbt sein Kind(dem man ja eigentl nah sein will)dann dort von wo man geflüchtet ist??
Sehe ich genauso!
Ich würde mein Kind auch nicht in einem Land begraben wollen, selbst wenn es mal meine Heimat war, aus dem ich flüchten musste. Soweit ich informiert bin, wurde die kleine Hadishat in Österreich geboren. Ja, man muss auch nicht alles verstehen. ;-)


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:20
Indina schrieb:Kärntna schrieb:
Am wenigsten verstehe ich aber dass Hadishat nach Tschetschenien überstellt wird!Ich mein,man baut sich nen neuen Lebensmittelpunkt hier auf u begräbt sein Kind(dem man ja eigentl nah sein will)dann dort von wo man geflüchtet ist??
Sehe ich genauso!
Ich würde mein Kind auch nicht in einem Land begraben wollen, selbst wenn es mal meine Heimat war, aus dem ich flüchten musste. Soweit ich informiert bin, wurde die kleine Hadishat in Österreich geboren. Ja, man muss auch nicht alles verstehen. ;-)
Man kennt die Hintergründe nicht.
Vielleicht kann sie sich gegen die Familie zu Hause nicht durchsetzen und das wurde bestimmt-ohne dass die Mutter dazu etwas sagen durfte.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:27
Vielleicht wurde es hier schon gepostet?

Mich überrascht das gerade:

Das Mädchen hatte 20 Kilo, der Täter knapp 40 Kilo

Das steht in einem Onlineartikel.
http://www.krone.at/1709374

Ich hätte den jungen Mann für viel schwerer gehalten.
Wenn das Gewicht stimmt, muss er ein sehr zierlicher junger Mann sein.

Ich wog mit 16 bei 172 knapp über 50 kg. Und ich war sehr schlank.


melden
Wonder7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:48
@frauzimt
Das Gewicht überrascht mich auch. Da die Strecke vom Tatort zum Fundort nicht weit weg liegt, gehe ich davon aus, das es sicherlich für den TV tragbar gewesen wäre. Wenn auch mit etwas Mühe. Allerdings kommt es da auch auf den Zustand des tragenden Körpers an. Hat hier jemand die Größe des TV gepostet?


melden
Wonder7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:52
Wenn ich mir vorstelle 2 Kästen a 10 Liter gleichzeitig von der Wohnung zum Hof zu tragen, käme ich sicherlich ins schwitzen bzw wäre sehr angestrengt. Dabei wiege ich weitaus mehr als der TV. Aber zwei Kästen sind wiederum nicht mit einem kleinen zierlichen und beweglichen Körper nicht wirklich zu vergleichen.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 09:55
Wonder7 schrieb:Wenn ich mir vorstelle 2 Kästen a 10 Liter gleichzeitig von der Wohnung zum Hof zu tragen, käme ich sicherlich ins schwitzen bzw wäre sehr angestrengt.
wen wir müssen schaffen wir mehr, als wir uns zutrauen. man wächst über sich hinaus und entwickelt große kraft.
da stellt man die eigene befindlichkeit hintan.


melden
Wonder7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 10:01
@Kärntna
Das die kleine in die Heimat ihrer Eltern überführt wird kann mehrere Gründe haben. Je nachdem wie die Familie bestattet ( ich gehe mal von der muslimischen Variante aus), ist das deutsche Gesetz nicht immer mit der muslimischen Tradition zu vereinbaren. Zudem geht es auch um den richtigen Platz für eine Bestattung. Glaubensgemäss muss das Grab Richtung Mekka zeigen. Dazu gibt es verschiedene Beispiele. Ein weiterer Grund könnte sein, das die bereits verstorbenen Familienmitglieder zusammen eine Grabstätte haben und sie die kleine lieber dort ihre Ruhe finden lassen als „ganz allein“ in Deutschland auf einem Friedhof. Aber letztendlich ist das Angelegenheit der Familie.


melden
Wonder7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 10:03
@frauzimt
Ja das stimmt. Wir können mehr Kräfte entwickeln in Extremsituationen. Zudem sagt man ja, dass man mindestens das eigene Gewicht tragen kann wenn auch nicht über lange Strecken. Wissenschaftlich belegtes habe ich dazu aber noch nicht gelesen. Und so eine Tüte/Tasche kann man auch gut mit zwei Händen packen. Einfach schrecklich !!


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 10:07
Wonder7 schrieb:@frauzimt
Ja das stimmt. Wir können mehr Kräfte entwickeln in Extremsituationen. Zudem sagt man ja, dass man mindestens das eigene Gewicht tragen kann wenn auch nicht über lange Strecken. Wissenschaftlich belegtes habe ich dazu aber noch nicht gelesen. Und so eine Tüte/Tasche kann man auch gut mit zwei Händen packen. Einfach schrecklich !!
Trotzdem halte ich die "fast 40 kg" für einen Übertragungsfehler.

In der PK wurde der junge Mann als fesch bezeichnet- aber nicht als sehr klein für sein Alter.

Ich nehme zur Kenntnis, dass in dem Artikel 40 kg steht, - aber bezweifle das.


melden
Wonder7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 10:13
@Kärntna
Ich kenne auch einige „merkwürdige“ oder „agressionsgeladene“ Menschen bzw. gab es in jeder Stufe immer eine Person die man in die Richtung zuordnen konnte. Aggressives Verhalten, grade bei Jugendlichen, macht einen aber nicht unbedingt zum Mörder. Ich gehe mal davon aus, dass die Menschen wirklich erst nach dem Schock reflektiert haben und sich dann einiges zusammenschließen konnte. Weißt du denn in welcher Art er seine Mitschüler bedroht hat ? Kam es zu einer polizeilichen Meldung oder einem Einsatz ?
Zu der Mutter und ihren Interviews. Klar, jeder trauert anders. Jedoch denke ich um der Presse nicht zum „Opfer“ zu fallen muss man sehr gut nachdenken. Ich gehe davon aus, das die Mutter in Ihrer Trauer noch etwas überfordert ist und sich daher auch auf die Interviews einlässt oder sich vielleicht denkt das sie da durch muss weil es so großes medieninteresse gibt. Mein Nachbar hat damals seine beiden Kinder ermordet und an diesem Tag habe ich die Presse und ihre Mittel erstmal richtig kennengelernt! Daher bin ich da sehr vorsichtig und möchte keiner etwas unterstellen.


melden
Anzeige
Wonder7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

18.05.2018 um 10:24
Ich habe grade in einem Artikel gelesen, das die Mutter des Opfers Besuch von der Mutter des Täters bekommen hat, die dieser aber nicht traut und das Gefühl hatte nur ausgefragt zu werden. Die Mutter des Opfers kann sich zudem nicht vorstellen, das die Täterfamilie nichts bemerkt hat.

Der Vater des Täters gab ein Interview im Tschetschenischen Rundfunk.

Dies finde ich nun merkwürdig. Wieso lasse ich die Mutter des Mörders meines Kindes in meine Wohnung wenn ich diese a Mitverdächtige und B wenn ich das Gefühl habe der Besuch dient einem Selbstzweck.
Vielleicht erlangte sie das Gefühl ja auch erst während des Besuchs.


melden
391 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt