Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Wien, 2018, Müllcontainer, Siebenjähriges Mädchen
Fozzie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

16.06.2018 um 12:04
..... wollte nur los werden.....,

Das ist echt schrecklich wie kaltblütig, nur aus Laune heraus, ein kleines Kind im Alter meiner Tochter von jemandem getötet wird. Einfach so...., ich könnte heulen.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

27.06.2018 um 21:36
Nun geht die Angst der blutrache um, der Vater ist aus dem Gefängnis ausgebrochen. Die Täterfamilie fürchtet nun um ihr Leben.
Wie die "Krone" berichtet, sind die Sicherheitsbehörden in Österreich in höchster Alarmbereitschaft. Der Grund: Der Vater der ermordeten Hadishat ist in Südtirol aus dem Gefängnis ausgebrochen.


Der Tschetschene musste wegen Schleppereiverdachts eine Haftstrafe in Italien absitzen. Er soll die Gelegenheit eines Freigangs zur Flucht genutzt haben. Die Fahndung nach dem Mann läuft bereits.
http://www.heute.at/oesterreich/news/story/52349392


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

27.06.2018 um 22:53
Wenn ich schon so was wie "Täterfamilie" lese. Das ist die Familie des Täters aber keine Täterfamilie.
Die "Krone" berichtet, das ist vergleichbar mit die "Bild" hat berichtet.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

29.06.2018 um 14:17
@emz
Familie des Täters = Täterfamilie...Familie des Opfers = Opferfamilie.
Ob du das nun so oder so aussprichst, ist mMn das Gleiche.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

29.06.2018 um 14:25
Nina75 schrieb:@emz
Familie des Täters = Täterfamilie...Familie des Opfers = Opferfamilie.
Ob du das nun so oder so aussprichst, ist mMn das Gleiche.
@Nina75
Hier muss ich emz Recht geben.

Opferfamilie bedeutet, dass alle Angehörigen betroffen sind und leiden. Sie haben Tochter, Schwester, Enkelin, Nichte etc. verloren.

Mit dem Wort Täterfamilie suggeriert man genau das: dass alle Angehörigen hinter dem Täter stehen.
Es gibt zu Viele, die tatsächlich so denken und eine ganze Familie in Sippenhaft nehmen.

Um sich von diesen Scharfmachern zu distanzieren, sollte man sich anders ausdrücken.

"Familie des Täters" lässt den verschiedenen Angehörigen den Raum, sich von der Tat des Sohnes, Bruders, Enkels etc. zu distanzieren.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

29.06.2018 um 15:01
@frauzimt

Genau so wollte ich verstanden werden
Hätte es nicht besser ausformulieren können.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

01.07.2018 um 12:44
laut einem bericht in der krone (ich weiß, es ist "nur" die kronen zeitung) ist ein freund von robert k. dazugestoßen kurz nach dem mord. das hab ich bisher nirgens gelesen:

aus dem artikel:
Ein Freund, der Robert wenige Minuten nachdem er die Siebenjährige erstochen hatte, überraschend besuchte, die Leiche der Kleinen entdeckte und damit unfreiwillig zum Mitwisser wurde - gilt ebenfalls als gefährdet. Genauso wie ein Schulkollege, dem der 16-Jährige später den Mord beichtete.

quelle:
https://mobil.krone.at/1732333


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

02.07.2018 um 20:21
Hallo @cassiopeia1977
danke für den Link!
cassiopeia1977 schrieb:(ich weiß, es ist "nur" die kronen zeitung)
Ich bin da nicht so kritisch, weil ich meine, dass man in diesen Blättern (deutsche "Bild" auch) immer auch ein Fünkchen Wahrheit findet.

Die Info mit dem Freundesbesuch und dem Schulkollegen ist für mich auch neu. Ggf. findet sich hier eine Antwort auf die Frage, wer bei der Aufräumaktion geholfen hat? Da wurden ja auch schon mal die Eltern verdächtigt, aber nun könnte sich ein anderes Bild ergeben, nicht wahr?

Blutrache ist natürlich vollkommener Mist und einer zivilisierten Gesellschaft unwürdig. Ich weiß allerdings - und es wurde hier im Thread zum aktuellen Fall ja schon ausführlichst diskutiert und belegt - , dass das in Kulturen noch vorkommt, ja sogar üblich ist. Leider.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

02.07.2018 um 21:00
Da gibt so einen schönen roten Balken Beitrag von Lepus, Seite 28

Geht das jetzt schon wieder mit den pauschalisierenden Beschuldigungen los? Und das auf Basis der Kronen-Zeitung?


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

06.07.2018 um 07:03
heute gibts wieder einen artikel. demnach wurde hadishat vor dem mord bereits vom täter gewürgt und er hat sie danach ins bad getragen. auch die aussage mit dem freund, der dazukam, wird wieder erwähnt.
quelle:
https://mobil.krone.at/1735311

für mich persönlich klingt das alles irgendwie so, als möchte er jetzt einen auf unzurechnungsfähig machen.

denke, ob sie gewürgt wurde, muss ja bei der obduktion festgestellt worden sein.

eine frage an die rechtskundigen aus eigenem interesse: hat der freund, den er angeschrieben und zu sich gerufen hat, eigentlich was zu befürchten? immerhin wusste er von dem mord und hat nichts gesagt.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

06.07.2018 um 16:22
§ 138 StGB - Nichtanzeige geplanter Straftaten

(1) Wer von dem Vorhaben oder der Ausführung

einer Vorbereitung eines Angriffskrieges (§ 80),
eines Hochverrats in den Fällen der §§ 81 bis 83 Abs. 1,
eines Landesverrats oder einer Gefährdung der äußeren Sicherheit in den Fällen der §§ 94 bis 96, 97a oder 100,
einer Geld- oder Wertpapierfälschung in den Fällen der §§ 146, 151, 152 oder einer Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion und Vordrucken für Euroschecks in den Fällen des § 152b Abs. 1 bis 3,
eines Mordes (§ 211) oder Totschlags (§ 212) oder eines Völkermordes (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder eines Kriegsverbrechens (§§ 8, 9, 10, 11 oder 12 des Völkerstrafgesetzbuches),
einer Straftat gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 232 Abs. 3, 4 oder Abs. 5, des § 233 Abs. 3, jeweils soweit es sich um Verbrechen handelt, der §§ 234, 234a, 239a oder 239b,
eines Raubes oder einer räuberischen Erpressung (§§ 249 bis 251 oder 255) oder
einer gemeingefährlichen Straftat in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 4, des § 309 Abs. 1 bis 5, der §§ 310, 313, 314 oder 315 Abs. 3, des § 315b Abs. 3 oder der §§ 316a oder 316c
zu einer Zeit, zu der die Ausführung oder der Erfolg noch abgewendet werden kann, glaubhaft erfährt und es unterläßt, der Behörde oder dem Bedrohten rechtzeitig Anzeige zu machen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer

von der Ausführung einer Straftat nach § 89a oder
von dem Vorhaben oder der Ausführung einer Straftat nach § 129a, auch in Verbindung mit § 129b Abs. 1 Satz 1 und 2,
zu einer Zeit, zu der die Ausführung noch abgewendet werden kann, glaubhaft erfährt und es unterlässt, der Behörde unverzüglich Anzeige zu erstatten. § 129b Abs. 1 Satz 3 bis 5 gilt im Fall der Nummer 2 entsprechend.

(3) Wer die Anzeige leichtfertig unterläßt, obwohl er von dem Vorhaben oder der Ausführung der rechtswidrigen Tat glaubhaft erfahren hat, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

06.07.2018 um 16:23
Ich nehme an in diesem Fall könnte (3) zutreffen...


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

06.07.2018 um 19:53
@hoptimistin

Ist das jetzt deutsches oder österreichisches Recht, das du da zitierst?
Oder sind die Bestimmungen womöglich in beiden Staaten gleich?


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

06.07.2018 um 21:03
Die Tat war bereits vollendet, als der Freund davon erfuhr, wenn ich das richtig verstanden habe.
Also keine noch in Planung befindliche Straftat.

Auch Begünstigung dürfte hier kaum Anwendung finden. Die Absicht fehlt.


https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/299
§ 299 StGB Begünstigung
StGB - Strafgesetzbuch

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 06.07.2018

(1) Wer einen anderen, der eine mit Strafe bedrohte Handlung begangen hat, der Verfolgung oder der Vollstreckung der Strafe oder vorbeugenden Maßnahme absichtlich ganz oder zum Teil entzieht, ist mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren zu bestrafen.

(2) Wer einen anderen dazu verleitet, ihn zu begünstigen, ist nach Abs. 1 nicht zu bestrafen.

(3) Nach Abs. 1 ist ferner nicht zu bestrafen, wer die Tat in der Absicht begeht, einen Angehörigen zu begünstigen oder zu verhindern, daß er selbst wegen Beteiligung an der strafbaren Handlung, derentwegen der Begünstigte verfolgt wird oder eine Strafe oder vorbeugende Maßnahme an ihm vollstreckt werden soll, bestraft oder einer vorbeugenden Maßnahme unterworfen werde.

(4) Wer eine der im Abs. 1 mit Strafe bedrohten Handlungen begeht, um von sich oder einem Angehörigen Schande oder die Gefahr strafrechtlicher Verfolgung oder eines unmittelbaren und bedeutenden vermögensrechtlichen Nachteils abzuwenden, ist nicht zu bestrafen, wenn die Folgen, die durch die Tat abgewendet werden sollten, auch unter Berücksichtigung der Gefährlichkeit des Begünstigten und der Schwere der Tat, die der Begünstigte begangen hat oder derentwegen er verurteilt worden ist, schwerer gewogen hätten als die nachteiligen Folgen, die aus der Tat entstanden sind oder hätten entstehen können.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

07.07.2018 um 14:51
@hoptimistin
@eldec

es handelt sich hier um deutsches strafrecht.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

19.07.2018 um 18:42
Youtube: Mord an Hadishat: Flüchtiger Vater untergetaucht

Der aus dem Bozener Knast geflohene Vater des ermordeten Mädchens soll sich nach wie vor versteckt halten und hat nun ein Video an die Medien gegeben. Darin äußert er sich, dass er nicht an einer Blutrache interessiert ist.

Lt. Anwalt der Opferfamilie wird auf die Fertigstellung des psychiatrischen Gutachtens gewartet.

Der Vater des Opfers hat Personen beim Grenzübertritt geholfen, wurde deshalb in Italien verurteilt, er ist nicht gefährlich. Er wird seine restliche Haft in Österreich verbüßen müssen und dann wird man sehen, ob ein humanitärer Aufenthaltstitel in Österreich möglich ist. In Tscheschenien gilt er als verfolgt.

Der Anwalt der Opferfamilie betont noch einmal, wie schon von allen Familienmitgliedern versichert wurde, es wird keine Blutrache geben.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

11.08.2018 um 00:20
Der Justiz liegt ein erstes Gutachten über jenen 16-Jährigen vor, der am 11. Mai in Wien-Döbling die siebenjährige Hadishat erstochen haben soll. Eine psychologische Sachverständige, die den Burschen im Auftrag der Staatsanwaltschaft untersucht hat, bescheinigt diesem laut der österreichischen „Kronen Zeitung“ (Donnerstag-Ausgabe) eine extreme emotionale Abstumpfung und eine schwer gestörte Persönlichkeitsentwicklung.

https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Mord-an-Hadishat-Erstes-Gutachten-zum-Taeter


Scheint wohl darauf hinauslaufen, dass er nicht als zurechnungsfähig eingestuft werden kann. Mal sehen was dann am Ende das psychiatrische Gutachten aussagen wird.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

11.08.2018 um 19:44
@Wüstensonne
Danke Wüstensonne.
Wüstensonne schrieb:eine extreme emotionale Abstumpfung und eine schwer gestörte Persönlichkeitsentwicklung.
Ich frage mich, woher das kommt. Aber furchtbar ist es in jedem Fall. Und ich meine: auch für den Täter. Kann er denn noch von den tschetschenischen Kriegserlebnissen beeinflusst sein? Ich frage das neutral. Ich lebe ganz weit weg, habe eine vollkommen andere Nationalität und habe keinerlei Bezug - weder zur Täter- noch zur Opferfamilie.


melden

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

11.08.2018 um 20:50
puntanorte schrieb:Ich frage mich, woher das kommt. Aber furchtbar ist es in jedem Fall. Und ich meine: auch für den Täter. Kann er denn noch von den tschetschenischen Kriegserlebnissen beeinflusst sein?
@puntanorte
Ich finde de Link gerade nicht.
Der junge Mann soll zwei Jahre alte gewesen sein, als er mit seinen Eltern das Land verließ. Wenn ich mich richtig erinnere.

Ich glaube, so leicht sind solche Taten nicht zu erklären.
Oder man würde es sich damit zu einfach machen.

Es gibt auch Wohlstandskinder, die in Friedenszeiten grausame Taten verüben.
Die auch nicht wissen warum eigentlich.


melden
Anzeige

Wien. Leiche einer Siebenjährigen in einem Müllcontainer entdeckt

04.10.2018 um 08:10
https://wien.orf.at/news/stories/2939569/

Es gibt etwas Neues.

In einem neuen psychiatrischen Gutachten wird der 16-jährige Verdächtige, der im Mai in Döbling eine Siebenjährige ermordet haben soll, als zurechnungsfähig bezeichnet. Der Psychiater befürchtet aber „erneut Tötungsdelikte“.

98 Seiten umfasst der Bericht, den der Sachverständige Peter Hofmann nun der Staatsanwaltschaft übermittelt hat. Er kommt darin zu dem Schluss, dass der Verdächtige von einer kombinierten Persönlichkeitsstörung mit schizoid-narzisstischen Anteilen und einem Wasch- und Kontrollzwang geprägt ist. Zurechnungsfähigkeit und Schuldfähigkeit sind aber gegeben.

Der Psychiater spricht allerdings von „großer Gefahr“, dass der 16-Jährige „mit großer Wahrscheinlichkeit unter dem Eindruck seiner geistigen und seelischen Abartigkeit höheren Grades erneut Tötungsdelikte begehen wird. Diese Gefährlichkeit kann nur intramural (innerhalb von Krankenhausmauern, Anm.) hintangehalten werden“.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt