Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

680 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Neugeborene, Ausgesetzt
Klee8
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 12:27
Was könnte der Grund sein, ein Jahr warten für DNA-Analyse?
suscat schrieb:Verständnis wird vermittelt durch den Bericht der Psychologin.
Ist das zielführend?


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 12:37
@Klee8
Ja ich finde es schon interessant wie berichtet wird. Was der Grundton ist. Evt. sind ja die Berichte so abgefasst, dass die Frau angesprochen werden soll?
Also psychologisch motiviert.

@ all

Ich finde ihr hängt Euch zusehr an dem Medikament auf . Medikamente wie Metoprolol sind einfach in ganz vielen Haushalten vorhanden. Es gibt auch " volkstümliche" Vorstellungen wie die wirken und was sie bewirken. Das mit Medikamenten querbeet rumexperimentiert wird - das ist einfach so. Jemand der ohne Hilfe entbindet oder dazu gezwungen wird dies zu tun - glaubt ihr da wird genau recherchiert welche Medikamente man wann einnehmen darf oder auch nicht? Da diese Medikament auch so häufig ist - führt das meiner Meinung nach zu garnix.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 12:40
@Klee8
Ach und der Grund für das Warten - Kosten Nutzen Faktor? Relevanz und Kapazitäten der Labore?

Ich glaube die Ermittlungsbehörden gingen nicht sofort von einem Zusammenhang aus. Soweit ich das mitbekommen habe, war das nicht sofort auf dem Schirm, eben weil der Fall so auch ziemlich einmalig ist.


melden
Klee8
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 12:50
suscat schrieb:Ich glaube die Ermittlungsbehörden gingen nicht sofort von einem Zusammenhang aus. Soweit ich das mitbekommen habe, war das nicht sofort auf dem Schirm, eben weil der Fall so auch ziemlich einmalig ist.
So wie man nur eine Warscheinlichkeit ausgeht mit gleichen Vater;-) Es gibt doch Geschwister DNA ?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 12:51
@Klee8
@suscat
Die Handtücher, die bei dem zweiten und dritten Baby gefunden wurden, sind voll mit Blutspuren von der Mutter. Allerdings dauert die erste DNA-Analyse mehr als ein Jahr - auch wegen der Überlastung des LKA nach dem islamistischen Terroranschlag im Dezember 2016, wie Schwarz sagt.

Erst im Herbst 2017 liegt das Ergebnis vor.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/berlin--drei-babys-in-drei-jahren-ausgesetzt---sie-haben-dieselbe-mutter-79872...


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 13:48
Klee8 schrieb:Was könnte der Grund sein, ein Jahr warten für DNA-Analyse?
Da stelle ich mal die Gegenfrage, was hätte eine frühere Feststellung der DNA an dem derzeitigen Stand der Ermittlungen geändert? Nichts, und damit ist es nicht von Belang, wenn die Labore dringendere Arbeiten vorzogen.

Wenn drei Kinder die selbe Mutter und den selben Vater haben, erübrigt sich ein Geschwistertest.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 13:58
@Klee8
es heißt das es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch der gleiche Vater ist.
Für Brandenburg ermittelt Jens Höwer, in den beiden Berliner Fällen von 2015 und 2016 seine Kollegin vom LKA, Uta Rösel. Beide stehen im regen Austausch und versuchen auch den Vater mit Hilfe von DNA-Spuren zu ermitteln. Doch das ist schwierig: "Die väterliche DNA muss man aus der DNA der Mutter und des Kindes berechnen. Da treten natürlich Lücken auf", sagt Höwer.

Doch die Polizei kommt dennoch zu einem verblüffenden Resultat: "Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben wir es mit dem gleichen Vater zu tun." Das wäre bislang einmalig in Deutschland.
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/05/taeter-opfer-polizei-drei-babys-helios-klinik.html


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 14:10
@Klee8
ich glaube mit 99,was auch immer %iger Sicherheit sagen könnten die das nur, wenn sie die DNA des Vaters hätten.......mit dem, was sie haben (DNA Mutter/Kinder) können sie nur mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, also so sicher sein wie man eben sein kann, ohne die DNA des Vaters zu haben


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 16:13
Moin.. wenn das Medikament in der ersten Schwangerschaft bzw. beim ersten Baby nachgewiesen wurde und dieses Medikament auch bei Prüfungsangst verwendet wird... und jetzt nicht mehr nachgewiesen wurde.. dann kann es doch sein, dass die Mutter zu diesem Zeitpunkt eventuell Abschlussprüfungen hatte? In der Nähe befindet sich ja auch eine Schule.. hatte ich schon mal angemerkt..


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 16:58
Süddeutsche 4. Juni 2018, 11:53 Uhr
http://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-jedes-jahr-ein-baby-1.4000625

Berlin
Jedes Jahr ein ausgesetztes Baby

Die Spuren führen in den Nordosten, dorthin, wo Berlin alles andere ist als hip, was ja sonst das Bild ist, das Berlin in alle Welt verkauft. Felder wechseln sich mit schlichten Einfamilienhäusern ab, dazwischen Plattenbauten, und noch mehr Plattenbauten.

Ob die Mutter die Babys nicht wollte? Ob sie gezwungen wurde, sie wegzugeben? Es sei auch nicht auszuschließen, dass irgendwo eine Frau festgehalten und missbraucht werde, sagt die Berliner Polizei. "Alles ist denkbar."

Es sind Stellen, an denen Menschen vorbeikommen und die trotzdem abgelegen sind. So, als wollte die Frau dafür sorgen, dass ihre Kinder entdeckt werden, sie selbst aber nicht.

Wenn man die Fundorte abläuft, fällt auf, wie dörflich die Großstadt hier ist. Die Bewohner stehen am Gartenzaun zusammen, im Bus grüßt man einander. Die Ermittler haben in den vergangenen Monaten alles hier durchkämmt, Nachbarn gefragt, nach Zeugen gesucht. Niemandem ist etwas aufgefallen. Schon gar nicht eine Frau, die dreimal hintereinander schwanger war und dann kein Kind hatte.

Auf den Bildern eine Frau, die ein Kind auf einem weißen Kopfkissen trägt, sie ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, mittelgroß und schlank, schulterlanges, dunkles Haar.


640x360

Emma, die erste der drei Schwestern, trug dieses weiße Jäckchen und diesen Strampler. Für die beiden anderen hatte die Mutter oder der Vater keine Kleidung mehr besorgt. (Foto: Polizei Berlin)


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 17:02
Pforzheimer Zeitung 19.05.2018
https://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Raetsel-um-drei-im-Jahresrhythmus-ausgesetzte-Babys-mit-gleicher-Mutter-_ari...


Rätsel um drei im Jahresrhythmus ausgesetzte Babys mit gleicher Mutter

2446962 1 articledetail baby2


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 17:21
@robix
@MissRedford
super Recherche und Gedankengänge.

es wurde nicht Auffälliges entdeckt, heißt sie bzw. die Mutter sind beim Ablegen der Babys sehr sehr vorsichtig.
Beobachten den Ablageort evtl. auch schon etwas länger, bis der Zeitpunkt günstig ist.
und das max. 2 Stunden nach der Geburt ?
selbst wenn sie eine gute Kondition hat wird sie diese Strecke nicht gelaufen sein, also entweder wurde sie gefahren, oder eine andere Frau hat das Baby abgelegt.
Möglich auch, beim Ablegen des 1. Kindes, war es noch die Mutter, und dann wurde bekannt, dass es Videoaufnahmen gibt, und die beiden weiteren Babys wurden von anderen Personen abgelegt.

sie werden bei einer erneuten Schwangerschaft (hoffe es gibt kein weiteres Baby mehr ) nur noch vorsichtiger sein.
irgendwie will mir nicht in den Kopf, dass diese Frau das immer wieder durchlebt, durchleidet und dann die Babys sofort loswerden will. So kurz nach der Geburt.

Sie hatte - egal aus welchen Beweggründen sie handelt - großes Glück. Es kann so viel "schief" gehen unter der Geburt, das ist ein hohes Risiko für Mutter und Kind. Hier wird wohl auch noch nicht einmal eine Hebamme vor Ort gewesen sein, selbst wenn die den Mund gehalten hätte.
Das zeigt die nicht fachmännisch abgetrennte Nabelschnur.
Was für ein Risiko - !


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 17:29
@robix
die Infos sind alle schon im thread zu finden, warum postest Du das denn alles noch einmal? Bist Du zu irgendwelchen neuen Schlüssen gekommen?
MissRedford schrieb:Moin.. wenn das Medikament in der ersten Schwangerschaft bzw. beim ersten Baby nachgewiesen wurde und dieses Medikament auch bei Prüfungsangst verwendet wird... und jetzt nicht mehr nachgewiesen wurde.. dann kann es doch sein, dass die Mutter zu diesem Zeitpunkt eventuell Abschlussprüfungen hatte?
also eine schwangere Schülerin, die dann kein Baby hat würde doch irgendwem (Eltern, Freunde, Schulkameraden) auffallen? Insbesondere, wenn ein Baby ausgesetzt wird.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 18:19
@Tussinelda
nein, bin ich nicht, ich habe mir nur gedacht, dass sie jetzt - falls Baby Nr. 4 - , evtl. nur noch vorsichtiger sein werden.
gebe Dir Recht, war wieder zu schnell mit der Tastatur und meinen Gedanken.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 19:54
Tussinelda schrieb:also eine schwangere Schülerin, die dann kein Baby hat würde doch irgendwem (Eltern, Freunde, Schulkameraden) auffallen? Insbesondere, wenn ein Baby ausgesetzt wird.
Das halte ich nun auch für völlig unsinnig!


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 19:56
hoptimistin schrieb:Das halte ich nun auch für völlig unsinnig!
was, die schwangere Schülerin oder meinen post dazu? das wird so nicht unbedingt klar.....


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 19:58
Tussinelda schrieb:@robix
die Infos sind alle schon im thread zu finden, warum postest Du das denn alles noch einmal? Bist Du zu irgendwelchen neuen Schlüssen gekommen?
die fotos wurden dem thread hinzugefügt und es war immerhin ein süddeutsche artikel von heute.

ansonsten les ich erst mal und warte auf den moment wo du zum ersten mal zu irgendeinem sinnvollen schluss kommst.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 20:01
robix schrieb:die fotos wurden dem thread hinzugefügt und es war immerhin ein süddeutsche artikel von heute.
der nichts Neues enthielt, darum geht es doch und die Fotos sind schon längst im thread und der andere Artikel ist vom 19.05. auch nix Neues drin.....
robix schrieb:ansonsten les ich erst mal und warte auf den moment wo du zum ersten mal zu irgendeinem schuss kommst.
ja doll, ich wüßte nicht, dass hier geschossen wird, aber wenn Du meinst


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 20:24
@Tussinelda
Wir wissen nichts über die Mutter und ihre Statur. Ich bin selbst Mutter.
Beide Male hatte ich einen anderen Bauch..
Bei übergewichtigen Frauen ist das nicht unbedingt immer zu erkennen..
Meine Stiefmutter ist dafür das beste Beispiel..
Nicht jedem sieht man eine Schwangerschaft an.. die eine "trägt" den Bauch nach vorne, bei der anderem verteilt sich das... als wenn das noch nie vorgekommen wäre..
Was ist dann bitte daran abwegig?
Es war ein Gedankengang mehr nicht.
Oder gibt es mittlerer Weile ein Foto der Mutter?


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

04.06.2018 um 21:06
Tussinelda schrieb:also eine schwangere Schülerin, die dann kein Baby hat würde doch irgendwem (Eltern, Freunde, Schulkameraden) auffallen? Insbesondere, wenn ein Baby ausgesetzt wird.
In meinem Bekanntenkreis wurde eine 13jährige schwanger. Sie hat das aus Scham nicht erzählt, dachte ihre Eltern seien enttäuscht von ihr.
Ich kenne die Familie, die Eltern, die ältere Schwester. Das ist eine nette Familie.
Die Schwangerschaft wurde von der Mutter erst bemerkt, als das Mädchen im 7. Monat war. Sie hat weite Kleidung getragen, der Bauch war nicht groß, keine Wassereinlagerungen.
Und weil daran nun wirklich keiner gedacht hat, wurde es erst ganz spät gesehen.

Die haben sich dann übrigens alle, nach dem ersten Schrecken, auf das Kind gefreut.
Seit dem ich das miterlebt habe, gehe ich nicht mehr davon aus, dass eine Schwangerschaft auffallen muss. Und ich denke nicht mehr, dass eine Familie kaputt ist, wenn die Eltern nicht sehen, dass eine Tochter ein Kind erwartet.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt