Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

680 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Neugeborene, Ausgesetzt

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

05.06.2018 um 13:09
@Tussinelda
Ok. Also nach deiner Erklärung muss sie ja dann zu Fuß unterwegs gewesen sein.. alle dreimal.. weil sonst würde sich ja Fremd-DNA auf der Decke oder sonstiges befinden..

Wie hat sie es dann angestellt kurz nach der Geburt, mit Sicherheit sehr geschwächt, die Säuglinge in verschiedenen Gegenden abzulegen?

Bist Du Mutter? Das soll nicht indiskret klingen.. nur zum Nachvollziehen..


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

05.06.2018 um 13:17
Es wäre möglich, dass die Mutter in der Zwischenzeit umgezogen ist und die dritte Geburt nicht mehr in Buch, sondern in Blankenburg stattgefunden hat. Dann wäre der Fußweg zum 3. Ablageort vielleicht ähnlich weit wie der Weg von der alten Wohnung zu den ersten beiden Ablageorten.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

05.06.2018 um 13:32
@MissRedford
also zur Klarstellung, ich habe jetzt nochmal nachgelesen und muss korrigieren. Es wurde keine Fremd DNA gefunden bezieht sich allein darauf, dass es die gleiche Mutter ist bei allen 3 Babies und mit großer Wahrscheinlichkeit der gleiche Vater. Ob sonst noch DNA gefunden wurde, wurde nicht bekannt gegeben, ist also zumindest theoretisch möglich. Somit sind diese Aussagen
Photographer73 schrieb:Zudem wurde nur DNA von der Mutter gefunden und die Videoaufnahmen zeigen eine Frau zwischen 20-30 Jahren. Sollte das nicht die Mutter gewesen sein, ist es schon sehr erstaunlich, daß sich keine weitere DNA beim Transport übertragen hat.
emz schrieb:Was festzustehen scheint, es wurde bei keinem der drei Kinder Fremd-DNA gefunden.
Daraus könnte man folgern, dass die Neugeborenen auch nur von der Mutter berührt worden waren.
Tussinelda schrieb:Hier wurde am Kind und dem, was beim Kind war, keine fremde DNA gefunden.
nicht ganz korrekt. Es kann so sein, da es aber darüber gar keine Aussagen der Polizei gibt und es nur Aussagen darüber gibt, dass die DNA der Mutter bei allen Kindern die gleiche ist, die Mutter also feststeht und praktisch (hohe Wahrscheinlichkeit) auch der Vater, kann man das nicht wissen.


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

10.06.2018 um 18:42
2. September 2015, am 6. August 2016 und am 27. August 2017 – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/30414298 ©2018
Ob in 2-3 Monaten die Serie weiter geht? Hoffen wir mal nicht.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

13.06.2018 um 14:36
die Mutter der Babys aus Berlin wollte mit Sicherheit dass sie gefunden und versorgt werden...
also hat sie noch ein Herz für ihre Babys...so mein Gefühl

dass hier hat mich heute sehr bewegt, Gänsehaut-Momente...
hier der Link
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/baby-wird-in-brasilien-lebendig-begraben---und-ueberlebt-acht-stunden-unter-...


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

13.06.2018 um 15:14
Musikengel schrieb:die Mutter der Babys aus Berlin wollte mit Sicherheit dass sie gefunden und versorgt werden...
also hat sie noch ein Herz für ihre Babys...so mein Gefühl
Dem kann ich mich nicht anschließen, wenn ich mir ansehe, wo und wie sie die Kinder ausgesetzt hat. Sie hatten einfach Glück, nicht gestorben zu sein, eines der Babys war bereits unterkühlt.
Hätte sie die Kinder gut versorgt wissen wollen, sie wäre zu einer der Babyklappen gefahren.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

14.06.2018 um 23:33
Ich glaube nicht das die Serie in 2-3 Monaten weiter geht...nicht weil sie nicht wieder ein Kind bekommt, sondern weil der Fall durch die Medien so hohe Wellen geschlagen hat das sie es nicht wieder aussetzen wird, sondern eher anderweitig "verschwinden lassen" wird...ist natürlich nur meine Einschätzung, aber ich befürchte durch das große Aufsehen könnte ein eventuelles "neues Baby" sterben, denn offensichtlich wollte sie ja alles, nur genau das nicht...aber ich hoffe natürlich das ich falsch liege... 🤷‍♀️


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

15.06.2018 um 09:57
emz schrieb:Dem kann ich mich nicht anschließen, wenn ich mir ansehe, wo und wie sie die Kinder ausgesetzt hat. Sie hatten einfach Glück, nicht gestorben zu sein, eines der Babys war bereits unterkühlt.
Hätte sie die Kinder gut versorgt wissen wollen, sie wäre zu einer der Babyklappen gefahren.
na sie hat zumindest nicht irgendwo hingebracht, wo sie garantiert nicht oder auf jeden Fall zu spät gefunden werden. Außerdem setzt Du voraus, dass sie Kenntnis über Babyklappen hat.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

15.06.2018 um 10:18
Tussinelda schrieb:Außerdem setzt Du voraus, dass sie Kenntnis über Babyklappen hat.
Ja, das setze ich voraus, oder wie es so schön heißt, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Und ich lobe die Mutter auch nicht dafür, dass sie die Kinder nicht an einem Ort abgelegt hat, "wo sie garantiert nicht oder auf jeden Fall zu spät gefunden werden."


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

15.06.2018 um 10:21
@emz
das hätte sie aber machen können, wenn ihr das Schicksal der Kinder vollkommen am Arsch vorbei ginge.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

15.06.2018 um 10:42
@Tussinelda
genau so sehe ich das auch. Es gibt so viele die in Mülltonnen oder im Gebüsch gefunden werden. Sie wollte mit Sicherheit , dass die Kinder eine Chance haben zu überleben.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 18:32
Im Gegensatz zu den zwei späteren Findelkindern fehlten auf dem Strampler und dem Kissen, auf dem das erste Baby abgelegt wurde, DNA-Spuren der Mutter. Dafür gab es dort andere Spuren. Die Analyse ergab: Sie stammen von einer nahen Verwandten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war jene junge Frau, die nach Sonnenuntergang mit Emma zur Bushaltestelle am Klinikum schlich, nicht die Mutter. Womöglich war es eine ältere Schwester der drei Mädchen.

Vermutlich gibt es im Haushalt der Mutter sogar noch ein weiteres Kind. Denn Emma hatte eine Windel, die viel zu groß für ein Neugeborenes war. Ihr blauer Strampler war abgetragen, stammt aus einem Otto-Versand-Katalog aus dem Jahr 2005

Quelle
https://www.google.de/amp/s/www.morgenpost.de/berlin/article214956295/Ausgesetzt.html%3fservice=amp

"Fremd"DNA wurde nun doch gefunden, zumindest von einer nahen Verwandten.
Irgendwie bekomme ich ja extreme Bauchschmerzen, bei dem Gedanken, dass da noch ein weiteres Kind im Haushalt leben könnte.
Möchte sie die Mädchen wohlmöglich beschützen? Wenn dem so wäre, könnte man dann nicht einen sicheren Schutz für die Mädchen wählen wie zB Babyklappe, Jugendamt, Polizei, Krankenhaus?

Der August nähert sich und unser Garten befindet sich nur unweit von den 3 Fundorten inkl guter Bekanntschaft die dort wohnt. Sprich... ich bin regelmäßig in der Gegend und ich hab einfach ein unschönes Gefühl dabei.
Ich hoffe doch sehr, dass die "Mutter" nicht nochmal schwanger wurde.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 19:13
Auch bemerkenswert:

Lilo (das 2. ausgesetzte Mädchen) hat ein Indiz in diese Geschichte gebracht: einen Grashalm. Er klemmte in der Halsfalte des Babys. Wurde Lilo im Waldstück an der Autobahn, ein paar Meter von Heike Kriegers Haus entbunden?

Allerdings ist da Lilos Grashalm. Auch andere Spuren belegen: Das erste Kind, Emma, wurde in einem Haus oder einer Wohnung geboren, die zwei jüngeren Kinder draußen. Lebt die Mutter also in Gefangenschaft, so konnte sie diese mindestens zweimal verlassen. Und: Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger. Lebt sie vielleicht gar nicht mit dem Vater zusammen? Kommt es nur einmal im Jahr zum Geschlechtsverkehr?


https://www.morgenpost.de/berlin/article214956295/Ausgesetzt.html


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 19:44
Wenn man nur einmal im Jahr Geschlechtsverkehr hat wäre es aber schon ein großer Zufall, in der Zeit auch noch gerade zufällig einen Eisprung zu haben. Daran glaube ich nicht...:


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 20:46
hoptimistin schrieb:Wenn man nur einmal im Jahr Geschlechtsverkehr hat wäre es aber schon ein großer Zufall, in der Zeit auch noch gerade zufällig einen Eisprung zu haben. Daran glaube ich nicht...:
Muss doch nicht einmal im Jahr sein. Vielleicht ist er 6-8 Wochen da, um Weihnachten herum z.B.
frauzimt schrieb:Auch andere Spuren belegen: Das erste Kind, Emma, wurde in einem Haus oder einer Wohnung geboren, die zwei jüngeren Kinder draußen.
Ich finde diese Vermutung bemerkenswert.

Daraus würde ich ableiten, dass die Frau nicht alleine lebt und eine Person im Haushalt (oder mehrere) von den Geburten nichts mitbekommen dürfen.
Die erste Geburt hat die Frau vielleicht selber überrascht. Oder erst da zeigte man ihr, dass Kinder nicht erwünscht sind und sie gefälligst nicht schwanger zu werden hat.
Und seit dem verkriecht sie sich zum Gebären draussen.

Zumindest eine Frau scheint ihr ja zu helfen.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 21:06
Wenn die junge Frau, die das erste Baby abgelegt hat, wirklich die ältere Schwester der Mädchen ist, dann ist sie um viele Jahre älter als ihre Geschwister, wenn man schon von junger Frau spricht und nicht Mädchen. Man hatte sie doch damals auf 20-30 geschätzt. Die Mutter wäre dementsprechend wahrscheinlich auch nicht mehr sehr jung. Außerdem muss mindestens ein Mädchen, d.h. die ältere Schwester, in der Familie nicht so unerwünscht gewesen sein wie die ausgesetzten. Da allerdings ein großer Altersunterschied besteht, kann man auch auf die Idee kommen, dass sich in der Zwischenzeit viele Dinge im Leben der Mutter geändert haben, eventuell auch ein anderer Mann, der andere Vorstellungen hat.
Hat nur das erste Baby die andere Person ausgesetzt und die anderen dann die Mutter selbst? Zumindest mehr Hinweise gibt es anscheinend nur dafür. Auch da könnte man darüber nachdenken, wieso die Vorgehensweise eine andere wurde. Okay kann auch daran liegen, dass der Zustand der Mutter bei der ersten der drei in Frage kommenden Geburten schlechter war als bei den folgenden aus irgendeinem Grund, oder sie eben keine Möglichkeit hatte, nach draußen zu kommen, während sie bei den folgenden Geburten sich bereits draußen befand.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 21:18
könnte es nicht auch eine Schwester der Mutter gewesen sein? Oder kann man das in der DNA so genau differenzieren? Es wäre dann die Tante der Babys gewesen. Das ist doch auch eine recht nahe Verwandte.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 21:28
Nudelkugel schrieb: Da allerdings ein großer Altersunterschied besteht, kann man auch auf die Idee kommen, dass sich in der Zwischenzeit viele Dinge im Leben der Mutter geändert haben, eventuell auch ein anderer Mann, der andere Vorstellungen hat.
Ja, gut vorstellbar. Wenn sie eine große Tochter hat, stammt sie vermutl. aus einer früheren Beziehung.
Nudelkugel schrieb:Auch da könnte man darüber nachdenken, wieso die Vorgehensweise eine andere wurde. Okay kann auch daran liegen, dass der Zustand der Mutter bei der ersten der drei in Frage kommenden Geburten schlechter war als bei den folgenden aus irgendeinem Grund, oder sie eben keine Möglichkeit hatte, nach draußen zu kommen, während sie bei den folgenden Geburten sich bereits draußen befand.
Vielleicht ist sie nach der Geburt des ersten (ausgesetzten) Kindes misshandelt worden und versuchte danach den Schlägen zu entgehen und entband deshalb im Freien?

Das ist ohnehin nur eine Vermutung, die auf dem gefundenen Grashalb beruht.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 21:42
pinkpony schrieb:könnte es nicht auch eine Schwester der Mutter gewesen sein? Oder kann man das in der DNA so genau differenzieren? Es wäre dann die Tante der Babys gewesen. Das ist doch auch eine recht nahe Verwandte.
Das habe ich mich auch gefragt und zwei Mal lesen müssen, da ich darüber gestolpert bin, dass es sich um die Schwester der drei Mädchen handeln soll und nicht eine Schwester der Mutter. Aber auch das ja nur eine Vermutung, so wie das da ausgedrückt wurde. "Nahe Verwandte" ist da denke ich schon exakter. Aber wenn man schon sagen konnte, dass alle drei Mädchen die gleiche Mutter hatten, kann man dann eventuell auch sagen, dass das auf die andere Frau auch zutrifft? Bin da aber echt nicht so bewandert.
frauzimt schrieb:Vielleicht ist sie nach der Geburt des ersten (ausgesetzten) Kindes misshandelt worden und versuchte danach den Schlägen zu entgehen und entband deshalb im Freien?
Da ist wirklich vieles möglich. Vielleicht auch etwas so Banales wie die Wetterlage.


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 22:18
Nudelkugel schrieb:Da ist wirklich vieles möglich. Vielleicht auch etwas so Banales wie die Wetterlage.
Ja. Aber wie gesagt, bis auf einen Grashalm scheint es für eine Geburt im Freien keine Indizien zu geben.
Also sehr hypothetisch.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt