Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

779 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Neugeborene, Ausgesetzt

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

14.12.2019 um 11:47
Zitat von musikengel
musikengel
schrieb:
als ich das gelesen habe, habe ich einmal kurz überlegt, ob es einen Zusammenhang geben könnte...nur dass dann eben eine größere Strecke mit dem Auto zurückgelegt wurde.
Stade liegt irgendwo hinter Hamburg. Google Routenplaner nennt eine Reisezeit von knapp 4 Stunden mit dem Auto. Über 350 km. Das halte ich für deutlich zu weit weg. In der Zeit wäre man von Berlin aus auch nach Kassel gefahren, oder in die andere Richtung durch halb Polen.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

14.12.2019 um 13:28
Sofern es die gleiche DNA ist, wäre ich wieder bei Zirkus- oder Jahrmarktleuten, die ihre Kinder nicht einer unsicheren Zukunft aussetzen möchten.

Vermutlich wären diese Leute selbständig und privat versichert, sofern sie es sich leisten können?

In diesem Fall könnten sie es sich vielleicht auch nicht leisten, das könnte eine mögliche Erklärung für die scheinbar unbemerkte Schwangerschaft und Geburt sein.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

14.12.2019 um 13:55
@Hanseatin
oder, sie wussten, dass jetzt alle im Umkreis sensibilisiert sind, die Gefahr einer Entdeckung evtl. zu groß....
evtl. hat jemand ein Auto organisiert..und dann ist die Strecke über die Autobahn kein Problem...
einfach damit es nicht mit diesen Fällen in Verbindung gebracht wird...
wobei sie da die Ermittler unterschätzen...



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

14.12.2019 um 20:03
@musikengel
@Hanseatin
Ich gehe davon aus, dass die Polizei einen DNS-Test durchführen lassen wird, um zu sehen, ob das Kind mit den drei Kindern aus Berlin verwandt ist.

Zu bedenken gebe ich allerdings, dass es jährlich mehrere Aussetzungen von Neugeborenen in Deutschland gibt. Eine richtige Statistik habe ich jetzt leider nicht dazu gefunden, aber für manche Jahre gibt es Nachrichtenmeldungen, zB:

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/936509/neue-statistik-mehr-neugeborene-getoetet-oder-ausgesetzt
Die Zahl der Kindstötungen direkt nach der Geburt steigt in Deutschland. Im ersten Halbjahr wurden 10 Neugeborene tot aufgefunden – das waren schon mehr als im gesamten Jahr 2016 mit 9 Fällen. Das geht aus Zahlen des Kinderhilfswerks Terre des hommes hervor, die unserer Redaktion vorliegen. Rechnet man die ausgesetzten Babys hinzu, die lebend vor Kliniken, in Parks oder Innenstädten entdeckt wurden, summierte sich die Zahl 2016 auf 14 Fälle. Im Jahr 2015 waren es allerdings noch 30 Babys gewesen.
Also, wenn irgendwo im Land ein Kind ausgesetzt wird, dann muss das lange nicht mit dem Berliner Fall zusammenhängen.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

15.12.2019 um 15:15
Ich habe mich in den Fall eingelesen und er geht mir doch ziemlich ans Herz muss ich sagen. Kam schon einmal der Gedanke auf, dass es sich bei der Mutter um eine Minderjährige handeln könnte? Ich persönlich finde ja, dass Geburtsgröße und Gewicht der Babys etwas unterdurchschnittlich sind. Das spricht entweder für eine kleine oder junge Mutter oder eben eine nicht so optimale Versorgung während der Schwangerschaft. Angenommen, so grausam es auch klingt, es gibt eine Familie, deren Vater sich an seinen eigenen Töchtern vergeht. Die Schwangerschaften müssen geheim gehalten werden, die Babys werden von der etwas älteren Schwester weggebracht, vielleicht auf Befehl des Vaters oder eher heimlich, bevor er den Babys etwas antut. Die ältere Schwester schweigt still, weil sie vielleicht auch misshandelt wird. Ich finde es schwierig eine Mitwisser in zu haben, die wirklich dicht hält sich niemandem anvertraut.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

16.12.2019 um 06:45
Zitat von Chamomilla
Chamomilla
schrieb:
Das spricht entweder für eine kleine oder junge Mutter
Die Frau, die beim Ablegen beobachtet wurde, soll ja schlank sein. Für mich passt das auch dann, wenn diese Frau die Schwester ist.

Manche Frauen kriegen eher leichte, kleine Kinder.
Ich tippe auch auf eine kleine Mutter, kleiner als 1,60 m.

Evtl. hat die Frau während der Schwangerschaft ja geraucht? Dann bleiben die Babys auch etwas kleiner.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

16.12.2019 um 08:52
Das mit dem Rauchen kann ich mir auch gut vorstellen. Stressbewältigung oder einfach nur das soziale Umfeld. Ich gehe immernoch von einem evtl. Missbrauch aus. Für mich passt eins nicht zusammen und da versuche ich noch Sinn reinzubekommen. Das ist der Betablocker, den sie in der ersten Schwangerschaft genommen zu haben scheint. Wenn es wirklich eine jugendliche Frau war, wozu dann der Betablocker? Das hieße ja auch, sie hatte Zugang zu einem Arzt, zumindest bis dahin. Warum dann keine Pille zur Verhütung? Oder fing da das Martyrium erst an und ab der ersten entstandenen Schwangerschaft wurde kein Arzt mehr aufgesucht, damit die Schwangerschaften nicht auffallen? Was wäre mit Schule/Ausbildung?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine erwachsene Frau, die vielleicht schon 2 Kinder hat, also eine ältere Tochter (die das 1. Baby weggebracht hat) und ein jüngeres Kind (wegen der zu großen Windel), ihre Tochter beauftragt das Kind wegzubringen. Man muss doch immer "Angst" haben, dass sie sich jemandem anvertraut und alles ausplaudert. Oder ihr wird massiv gedroht. Alles nur rätselhaft und fern der Realität.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

16.12.2019 um 11:14
Zitat von Aloceria
Aloceria
schrieb:
Stade liegt irgendwo hinter Hamburg. Google Routenplaner nennt eine Reisezeit von knapp 4 Stunden mit dem Auto. Über 350 km. Das halte ich für deutlich zu weit weg. In der Zeit wäre man von Berlin aus auch nach Kassel gefahren, oder in die andere Richtung durch halb Polen.
Zitat von Aloceria
Aloceria
schrieb:
Also, wenn irgendwo im Land ein Kind ausgesetzt wird, dann muss das lange nicht mit dem Berliner Fall zusammenhängen.
Im Bereich des Möglichen wäre ja auch, dass es einen Umzug gab. Es kommt durchaus vor, dass Familien umziehen, um sich behördlicher Aufsicht zu entziehen bzw. dieser im Vorfeld vorzubeugen. Verglichen wird hoffentlich auch schon deshalb immer.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

24.03.2020 um 23:00
https://www.bz-berlin.de/tatort/babyleiche-entdeckt-toetete-eine-mutter-erneut-ihr-neugeborenes

Das scheint ja nicht der ‚Berliner Fall‘ zu sein, allerdings hab ich mich gefragt, warum die Ermittler das Geschlecht des Babies nicht bekanntgeben wollen...



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

24.03.2020 um 23:03
Ich meine, gab es noch einen Fall, wo das Geschlecht eine Rolle spielen könnte, so dass die Ermittler es lieber vorerst zurück halten wollen??



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

25.03.2020 um 09:21
@-nya-
den gleichen Gedanken hatte ich auch...und zufällig vor Jahren dann dort noch ein Baby ?
das wäre von Berlin aus nicht so weit zu fahren....

die Ermittler werden aber die DNA der Babys eh abgleichen.
Die Gegend im Nationalpark Unteres Odertal ist weithin einsehbar, um diese Jahreszeit sind hier nur wenige Menschen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es dieselbe Mutter war, die schon vor sechs Jahren ihr Neugeborenes tötete und dort ablegte.
Quelle: https://www.bz-berlin.de/tatort/babyleiche-entdeckt-toetete-eine-mutter-erneut-ihr-neugeborenes

wobei diese Babys ja - leider - getötet wurden. Das wäre dann keine Übereinkunft.
---------

warum könnte die Frau aus Berlin aufgehört haben ? gesundheitliche Gründe ? die unglückliche Lage beendet ?
andere gute Partnerschaft ?

und sie traut sich nicht ihre Kinder zurückzufordern, weil sie sich strafbar gemacht hat ?
oder weil sie die 3 gar nicht finanziell versorgen kann ?

mal sehen ob dieser Fall jemals gelöst wird.
bleibt alle gesund.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

26.03.2020 um 21:02
Zitat von Chamomilla
Chamomilla
schrieb am 16.12.2019:
Das ist der Betablocker, den sie in der ersten Schwangerschaft genommen zu haben scheint. Wenn es wirklich eine jugendliche Frau war, wozu dann der Betablocker?
Das Medikament wird auch zur Migränephrophylaxe eingesetzt.

https://www.dr-gumpert.de/html/betablocker_in_der_schwangerschaft.html



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

25.08.2020 um 21:49
Bin grad auf den Fall gestoßen. Gibt es hier was neues? Habe eure Beiträge mal in der Schnelle überflogen. Was mir als erstes aufgefallen ist: das erste Kind hatte etwas blaues an und eine viel zu große Windel, also tippe ich auf ein älteres Kind (Junge) im Umfeld oder bei der Mutter selbst.
Ich könnte mir vorstellen, das es sich eventuell um eine Minderjährige handelt- strenge eventuell gläubige Eltern und einer Schwester die ihr hilft die Schwangerschaften zu vertuschen. Vielleicht haben die Eltern verboten einen Freund zu haben. Keine Verhütung weil sie sowieso keinen Sex haben darf usw.



melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

06.09.2020 um 10:46
Zitat von 000zero000
000zero000
schrieb am 25.08.2020:
Gibt es hier was neues? H
ich habe nichts mehr gehört oder gelesen. Vielleicht ist die Frau umgezogen, oder noch schlimmerer Gedanke, setzt die Babys jetzt nicht mehr aus, sondern tötet sie.

oder aber, die ganze Sache hat aufgehört.

Mit so einer Schuld muss aber erst einmal jemand leben können.



melden