Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

680 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Neugeborene, Ausgesetzt

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 22:21
Das neue Profil: Eine Frau zwischen 33 und 48 Jahren, die in einer familiären Beziehung lebt, über ein Auto verfügt und womöglich bereits ein oder zwei Kinder hat.
https://www.morgenpost.de/berlin/article214956295/Ausgesetzt.html

Ich nahm immer an, es würde sich um eine sehr junge Frau handeln, die ungewollt schwanger wurde und nicht weiter wusste in ihrer Situation.

Wenn dies nun zutrifft, dann frage ich mich wirklich, was in einer erwachsenden Frau vorgeht, die anscheinend schon andere Kinder geboren hat.


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 22:32
Dieses neue Altersprofil passt dann auch wirklich mit der wesentlich älteren Schwester der ausgesetzten Neugeborenen zusammen. Also sind sich die Ermittler schon ziemlich sicher, dass es sich nicht um eine andere Verwandtschaftsbeziehung handelt oder wodurch sonst ergibt sich nun das höher geschätzte Alter mittlerweile?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 22:35
Wüstensonne schrieb:Das neue Profil: Eine Frau zwischen 33 und 48 Jahren, die in einer familiären Beziehung lebt, über ein Auto verfügt und womöglich bereits ein oder zwei Kinder hat.
frauzimt schrieb:Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger. Lebt sie vielleicht gar nicht mit dem Vater zusammen? Kommt es nur einmal im Jahr zum Geschlechtsverkehr?
Vllt stammen diese Kinder auch von einer Affaire, die eben nur an Feiertagen her kommt und deswegen müssen sie "weg".
Möglich ist vieles... man kann nur Mutmaßen.
Ob das sonderlich Hilfreich ist, ist aber fraglich.

In der Nähe befinden sich viele Kleingärten - die zur Winterzeit nicht bewohnt werden. Zur Zeugung könnte man da also ungestört verkehren und es ist nicht zwangläufig logisch das sie dort in der Nähe wohnt. Vllt liegt dort nur das Häuschen... dann wäre auch erklärbar warum einige Geburten draußen stattfanden und eine drin.

Vllt gibt es Mitwisser zu der Affaire und daher auch das Verständnis die Kinder zu entsorgen.
Schwester der Erzeugerin könnte dort einen Garten gemietet haben damit Ehemann der Mutter nicht dahinter kommt? (alles nur Ideen...will hier niemanden etwas unterstellen)

Blankenburg ist mit der S-Bahn gut zu erreichen.. mit dem Auto noch viel besser. Sogar mit dem Fahrrad wäre es mühelos von Pankow aus dort hin zu fahren..
Kind 2 wurde dort abgelegt auf einer Treppe... mitten im Einfamilienhaus-Wohngebiet. Da geht man nicht mal eben so vorbei...man geht quasi ins Wohngebiet.
Irgendwie beschleicht mich der Gedanke das die Mutter nicht zum ersten Mal dort lang fuhr/ lief.
Da ist jedes Haus bewohnt... warum soweit Abseits wo die Gefahr doch groß war gesehen zu werden?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

29.07.2018 um 23:13
Stonechen schrieb:Vllt stammen diese Kinder auch von einer Affaire, die eben nur an Feiertagen her kommt und deswegen müssen sie "weg".
Eine Affaire würde freies Handeln voraussetzen, daran glaube ich eher nicht, da sie dann wohl verhüten würde.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 02:24
Das neue Profil: Eine Frau zwischen 33 und 48 Jahren, die in einer familiären Beziehung lebt, über ein Auto verfügt und womöglich bereits ein oder zwei Kinder hat.
Würde doch mal behaupten, dass es für eine Frau ab 40 äußerst unwahrscheinlich ist, dreimal in so kurzem Abstand schwanger zu werden... Und medizinische Hilfe können wir wohl ausschließen...
Seltsam, dass die Altersspanne so weit gefasst wird.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 05:25
frauzimt schrieb:Und: Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger. Lebt sie vielleicht gar nicht mit dem Vater zusammen? Kommt es nur einmal im Jahr zum Geschlechtsverkehr?
Kinder, die im August auf die Welt kommen, werden im November gezeugt.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 08:15
frauzimt schrieb:
Und: Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger. Lebt sie vielleicht gar nicht mit dem Vater zusammen? Kommt es nur einmal im Jahr zum Geschlechtsverkehr?
Sonnenschein81 schrieb:Kinder, die im August auf die Welt kommen, werden im November gezeugt.
@Sonnenschein81
Und Kinder, die im September auf die Welt kommen?
Ich habe direkt aus dem Zeitungsartikel zitiert. Am besten postest du deinen Beitrag dort, unter de angegebenen Link.

Lebt die Mutter also in Gefangenschaft, so konnte sie diese mindestens zweimal verlassen. Und: Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger.
https://www.morgenpost.de/berlin/article214956295/Ausgesetzt.html


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 08:36
Ich hab von Anfang an nicht an die - hilflose Frau in Gefangenschaft Theorie geglaubt und tue es auch heute nicht. Für mich klingt das immer mehr nach jemandem, der einfach vollkommen verantwortungslos handelt. Zwar nicht soweit geht und die Kinder tötet, aber sie dennoch einfach nur loswerden will.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 10:02
Nachdem hier viel über Wahrscheinlichkeiten spekuliert wird

1. Ja, die Fruchtbarkeit nimmt mit zunehmendem Alter ab, aber auch über 40 gibt es Frauen, die noch sehr leicht schwanger werden (Nachbarn meiner Eltern haben sich z.B. erst Mitte 40 kennengelernt und noch 3 Kinder im Abstand von 1,5 Jahren auf natürlichem Weg bekommen).

2. Klar, es erstaunt, dass die Kinder immer im gleichen Zeitraum gezeugt wurden. Aber zum einen: das ist ja wohl erwiesen. Zum anderen: ich habe einen Bekannten, dessen 3 Kinder am 25., 26. und 27. 12. Geburtstag haben - ist natürlich sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Was ich aus dem Zeitungsbericht nur schwer verstehe ist, was mit "nahe Verwandte" gemeint ist. Der Mutter (dann tatsächlich möglicherweise eine Halbschwester der Kinder oder eine Schwester der Mutter) oder der Schwestern (dann doch wohl eher eine leibliche Schwester der Kinder). Diese weibliche Verwandte hat vermutlich auch bei der Geburt unterstützt. Wo war sie beim zweiten und dritten Kind?

Die Windel und der Strampler müssen freilich nicht von einem Geschwisterkind stammen, sondern waren vielleicht einfach im Hause vorhanden.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 10:09
orakel09 schrieb:Klar, es erstaunt, dass die Kinder immer im gleichen Zeitraum gezeugt wurden
Ich finde das gar nicht so verwunderlich. Es wird (aus welchen Gründen auch immer) nicht verhütet und die Schwangerschaften entstehen, wenn die Mutter wieder ihren ersten Eisprung nach der vorherigen Geburt hat.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 10:15
tobak schrieb:Eine Affaire würde freies Handeln voraussetzen, daran glaube ich eher nicht, da sie dann wohl verhüten würde.
Ja das klingt auch logisch...muss ich dir Recht geben.
Da hat mich wohl kurz mein roter Gedankenfaden verlassen.

Meine Erzeugerin hat damals 7 Kinder in 7 Jahren bekommen. Teilweise sind wir nur 11 Monate auseinander.
Es könnten sogar 13 Kinder sein aber mehr wurden bisher noch nicht gefunden.
Jedenfalls sind wir ALLE im Oktober, November, Dezember und Januar geboren. Die Oktober/November Kinder waren Frühgeburten... Dezember und Januar waren entweder nach Geburtstermin oder sogar Spätgeburten.
Und die Wurfmaschine war bei ihren (bekannten) letzten 3 Kindern auch nicht mehr der jüngste - aber dennoch schien sie fruchtbarer als so mancher Fruchtboden.

Man kann da nicht pauschalisieren und sagen "das ist wegen dem hohen Alter nicht möglich"
Doch... ist es.
Und nach 3 ausgesetzten Kindern glaube ich nicht, dass diese Wurfmaschine ein Ende finden wird.
Meine Erzeugerin hat damals auch behauptet vergewaltigt worden zu sein - dabei kam raus dass sie fremdging wo immer sich die Gelegenheit bot.
Ich bin froh da nicht aufgewachsen zu sein - andere hatten nicht soviel Glück. Aber... die Kinder die bei ihr wohnten, nehmen dieses Scheusal noch heute in Schutz. Sprich, der Schutz der ihr geboten wird, wird dafür sorgen dass sie nie einsichtig sein wird.

Ähnliche Verbindungen sehe ich hier bei der Erzeugerin der 3 ausgesetzen Mädchen.
Nahe Verwandte die helfen...kein Ende in Sicht... In kurzer Zeit soviele Kinder gebähren.

Dann das alles in meiner Nähe - das wühlt mich kräftig auf und natürlich habe ich da besonderes Interesse.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 14:30
ich bin da ganz bei @Photographer73 .


hab ja hier auch schon mal aus meinem beruflichen Nähkästchen geplaudert und @hoptimistin gab mir recht...es gibt solche Frauen, unvorstellbar, aber Realität.


wahrscheinlich können wir froh sein, dass sie die Würmer nicht in ihre Blumentöpfe pflanzt....


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 14:40
@Stonechen
großer Gott, wie viel Schlechtes hast Du erleben müssen. Bzw. spürst es in Dir.
wünsche dir von ganzem Herzen alles alles Liebe...
und Liebe und Herzlichkeit in Deinem Leben...

ja leider gibt es solche Frauen...andere können gar keine Kinder bekommen, und andere gehen so ohne Liebe mit ihnen um...

Deine Ehrlichkeit / Offenheit...finde ich sehr sehr gut, auch wenn ich erst einmal schlucken musste.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 17:19
frauzimt schrieb:frauzimt schrieb:
Und: Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger. Lebt sie vielleicht gar nicht mit dem Vater zusammen? Kommt es nur einmal im Jahr zum Geschlechtsverkehr?

Sonnenschein81 schrieb:
Kinder, die im August auf die Welt kommen, werden im November gezeugt.

@Sonnenschein81
Und Kinder, die im September auf die Welt kommen?
Ich habe direkt aus dem Zeitungsartikel zitiert. Am besten postest du deinen Beitrag dort, unter de angegebenen Link.

Lebt die Mutter also in Gefangenschaft, so konnte sie diese mindestens zweimal verlassen. Und: Die Babys kommen immer im August oder September auf die Welt, die Frau wird also immer gegen Weihnachten oder um den Jahreswechsel schwanger.
https://www.morgenpost.de/berlin/article214956295/Ausgesetzt.html
Hätte ich - ja. Mein Fehler.

Wenn du allerdings deinen von dir zitierten Zeitungsartikel ( der eindeutig aussagt, dass die Babys im August und September geboren wurden und dadurch einen Zusammenhang zu Dezember und gar Neujahr feststellt, nicht hinterfagst, sondern aus selbigem ebenfalls Zusammenhänge ziehst
frauzimt schrieb:Vielleicht ist er 6-8 Wochen da, um Weihnachten herum z.B.
und damit vielleicht eine Diskussion auf einer falschen Grundlage auslösen könntest, nehme ich mir die Freiheit, dich zu korrigieren. Eine Schwangerschaft dauert halt mal nur 40 Wochen (+ 2 Wochen Toleranz). Bringe mir aber bitte Quellen, wo eine Frau nach 45 oder sogar 47 Wochen ein Kind zur Welt brachte.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

30.07.2018 um 20:40
Also ich denke nicht, dass die Mutter nur Ende des Jahres sexuell aktiv ist, ob freiwillig oder nicht. Ich vermute eher, dass das die Zeit ist, wo sie nach der Entbindung wieder fruchtbar ist.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

31.07.2018 um 01:07
Der Fall wird immer mysteriöser finde ich. Also hat nicht die Mutter das 1. Baby ausgesetzt sondern eine nahe Verwandte, vermutlich die ältere, erwachsene Schwester der drei Mädchen. Deswegen wurde das Alter der Mutter auch so weit nach oben heraufkorrigiert. Also muss es mindestens 1 Mitwisserin geben, die ältere oder älteste Tochter der Mutter, die 3 ihrer Babys nicht haben wollte.
Dann denke ich dass die Wahrscheinlichkeit den Fall zu klären auf jeden Fall höher ist als bisher angenommen. Denn wenn die Tochter für ihre Mutter eins der Babys ausgesetzt hat, das bleibt doch für immer ein so krasses Familiengeheimnis, dass immer die Möglichkeit besteht, dass die Tochter ihr Schweigen bricht.
Man muss nur mal überlegen, psychologisch gesehen, welche Rolle die Tochter für ihre Mutter eingenommen hat, indem sie ihr geholfen hat, ein neugeborenes Geschwisterchen auszusetzen. Da muss in dieser Familie ja allerhand schief laufen und den inneren Konflikt der Tochter dass sie dies für ihre Mutter getan hat, kann man vermutlich gar nicht erahnen. Wäre spannend das mal von einem Profi analysieren zu lassen, also die Beweggründe der Tochter, dies für ihre Mutter zu tun. Das könnte irgendwie auch der Schlüssel zur Aufklärung sein denke ich.

Vielleicht handelt es sich um eine Frau mittleren Alters die ihr Leben einfach nicht auf die Reihe bekommt, schon früh Mutter wurde, viele Kinder hat, einen neuen (On/Off) Typen kennengelernt hat mit dem sie die drei Mädchen zeugte, sie ist emotional abhängig von ihm und scheut sich nicht einmal davor, eines ihrer älteren Kinder, vielleicht das älteste, in ihrer emotionale Not darum zu bitten, das Neugeborene auszusetzen. Die Tochter fühlt sich grundsätzlich für ihre Mutter verantwortlich, Rollenumkehr nennt man das. Also ist sie bereit, ihre Mutter aus dieser Not zu befreien?
Denn welche Mutter würde ihre Tochter um so einen Gefallen bitten?

Wichtig wäre natürlich zu wissen, ob es sich bei der Person die das erste Baby ausgesetzt hat, wirklich um die ältere Schwester gehandelt hat oder vielleicht doch eher eine Schwester der Mutter, die Tante des Babys? Da scheint mir die Hemmschwelle weitaus geringer, die eigene Schwester darum zu bitten das Kind auszusetzen als die eigene Tochter.

Was denkt ihr?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

31.07.2018 um 08:08
marienkaefer schrieb:Denn welche Mutter würde ihre Tochter um so einen Gefallen bitten?
Ich würde da weniger von einer Bitte ausgehen, als von Zwang und Abhängigkeit.


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

31.07.2018 um 08:51
FräuleinTong schrieb (Beitrag gelöscht):Was ich mich auch frage: die DNA wurde auf der Decke od r auf der Kleidung des Babys gefunden. Darauf hat man geschlossen dass diese Person das Baby abgelegt hat. Aber muss das sein? Kann nicht die DNA der nahen weiblich heim verwandten von vorher dort sein, aus dem Haushalt irgendwie, aber abgelegt hat es trotzdem die Mutter
https://www.morgenpost.de/berlin/article214956295/Drei-Babys-ausgesetzt-Suchte-die-Polizei-die-falsche-Frau.html
"Im Gegensatz zu den zwei späteren Findelkindern fehlten auf dem Strampler und dem Kissen, auf dem das erste Baby abgelegt wurde, DNA-Spuren der Mutter."
Es fehlt die DNA der Mutter auf Strampler und Kissen, dafür fand man andere DNA. Und ich nehme an, das man diese DNA genauso sicher einer "älteren Schwester" zuordnen konnte, wie man fest stellen konnte, das die 3 Babys Schwestern sind.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.639 Beiträge