Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

680 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Neugeborene, Ausgesetzt

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 11:29
nur bei kind 1 wurde jemand gesehen. wer die K2 und K3 abgelegt hat, ist unbekannt.

wenn die mit kissen über den klinikparkplatz zur bushalte gelaufen ist, liegt der verdacht nahe, dass sie mit dem auto gekommen ist.

ist die zufahrt zum klinikparkplatz nicht überwacht, kein kameras?
zumindest damals hätte man die fahrzeuge ermitteln können

mit kissen und kind darauf ist sie zumindest beim ersten mal entweder nur ein paar meter gelaufen (wohnort) oder hingefahren worden.
bei anreise mit dem auto, muss jemand das kissen/kind festgehalten haben.
da ist sie wohl nicht selbst gefahren.


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 11:52
robix schrieb:bei anreise mit dem auto, muss jemand das kissen/kind festgehalten haben.
da ist sie wohl nicht selbst gefahren.
wahrscheinlich, das denke ich auch.

aber warum muss das zwingend so gewesen sein?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 12:18
robix schrieb:bei anreise mit dem auto, muss jemand das kissen/kind festgehalten haben.
da ist sie wohl nicht selbst gefahren.
Das Kissen samt Baby in den Fußraum auf der Beifahrerseite gelegt - nur mal als eine Möglichkeit genannt - da bedarf es keines Festhaltens.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 12:38
emz schrieb:Das Kissen samt Baby in den Fußraum auf der Beifahrerseite gelegt - nur mal als eine Möglichkeit genannt - da bedarf es keines Festhaltens.
oder im wäschekorb im kofferraum, ginge auch wenns nicht allzuheiß/weit ist


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 13:14
@Dill
Dill schrieb:Wer denkt über die Ausnahmesituation einer solchen Mutter nach? Sie hat die Kinder dort hingebracht, in der Hoffnung, dass sie gefunden werden. Sie waren bekleidet und gewickelt, umhüllt von einer Decke. Das sagt etwas Bestimmtes aus! Ein Hilfeschrei in höchster Not; nur dieser verhallt in nichts....
Ihre Ausweglosigkeit kann keiner der hier schreibenden UserInnen beurteilen!
@spiky73
spiky73 schrieb:Es gibt so vieles, was das eigene Vorstellungsvermögen übersteigt - aber trotzdem sollte man vielleicht mal über den eigenen Tellerrand schauen und akzeptieren, dass es diese Dinge trotzdem gibt (damit meine ich nicht dich, sondern einige andere, die hier ihre recht beschränkten Sichtweisen kundtun...).
Ganz genau, ich kann euch nur zustimmen

@Klee8
Klee8 schrieb:ch bin voll bei dir! Es kann nicht sein, dass die Mutter 3 mal ihre Babys ausgesetzt hat! Nein! Nein. Bin wie du, liebe @Sonnenlicht333! Chapeau eine Frau, die auch Gefühle hat!
Du kannst dir sicher sein, dass eigentlich jeder hier Gefühle (für die Babys, vielleicht sogar für die Mutter...) hat, die Wenigsten wären sonst in diesem Thread.
Ich jedenfalls lasse mir von dir nicht mangelndes (Mit)Gefühl unterstellen.
Es mangelt eher euch daran.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 16:18
Während das erste Kind noch recht "beliebig" in ein Bushaltestellenhäuschen gelegt wurde, lagen die anderen Kinder vor Einfamilienhäusern. Ob das auch so seine Gründe hat? Vielleicht ging die ablegende Person aus Unwissenheit davon aus, dass ausgesetzte Kinder bei den Familien bleiben, von denen sie gefunden werden. Und ein Einfamilienhaus sieht halt nach einer guten Versorgung fürs Kind aus.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 16:36
Vielleicht kannte sie die bushaltestelle. hatte "vertrauen" ins publikum dort, wusste, wann da was los ist bzw. nicht so viel los ist.

läuft man so einfach mit einem kissen und einem eventuell schreienden kind durch die gegend?
vielleicht hatte das baby die betablocker bekommen, um ruhig zu bleiben?

dass sie bei kind 2 und 3 in den wohngebieten nicht gesehen/gehört wurde oder das mit laufendem motor wartende auto nicht gesehen wurde (wenn es so war) ist schon verwunderlich.

sie musste auch wissen, dass die keinen hund im garten haben oder dass kein bewegungsmelder angeht, unter der annahme die kinder wurden nachts abgelegt...?

das kissen von K1 war garantiert nicht aus dem krankenhaus?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 16:42
da wo die kinder abgelegt werden, kennt die sich relativ gut aus?
postbote, zeitungsausträger...?

anzunehmen, dass sie gerade wieder schwanger ist.
entbindung also august/september 2018.

nachdem sie nun halbwegs enttarnt ist - was wird sie dieses mal machen?


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 16:49
robix schrieb:das kissen von K1 war garantiert nicht aus dem krankenhaus?
Woher sollte denn die ablegende Person ein Kissen aus dem in der Nähe liegenden Krankenhaus haben?
Das würde ich mit ziemlicher Sicherheit ausschließen.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 16:59
@emz

entweder sie kam bei K1 aus dem krankenhaus oder sie hatte auf dem KH-parkplatz geparkt, war also extra dorthin gefahren, um an diese bushaltestelle zu gehen.

wenn die bushalte von KH-angestellten genutzt wird, kann man schon davon ausgehen, dass jemand "normales" das kind findet.
darauf hat sie ja offensichtlich auch bei den ablageorten K2 und K3 geachtet.

nicht nur, dass das kind schnell gefunden wird, sondern auch von wem


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:01
robix schrieb:nachdem sie nun halbwegs enttarnt ist - was wird sie dieses mal machen?
Könnte für das Kind eben gefährlicher werden. Darum bin ich dafür, sie öffentlich anzusprechen und ihr ein anonymes Gespräch in einer Einrichtung wie Kirche oder Seelsorge zuzusagen.

Es kommt darauf an, das (noch nicht gezeugte) Kind zu retten, das vielleicht in diesem und im nächsten Jahr geboren wird.- Man muss ja befürchten, dass sie es auch aussetzen wird.

Da sie anonym bleiben will-sogar muss, da sie sich strafbar gemacht hat, wird sie Kameras aus dem Weg gehen wollen.

Ich vermute, sie würde mit dem Kind eine weitere Strecke fahren.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:13
es liegt ihr klar was an den kindern, sie bleiben am leben, sie nimmt risiken auf sich, damit sie gefunden werden und alles soweit in ordnung geht.
das jährliche aussetzen der eigenen tochter ist bestimmt sehr belastend für sie.

also, sie will offensichtlich schwanger werden.
sieht schon so aus, als ob das problem die mädchen sind.
vielleicht hat sie schon 5 oder so...


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:22
robix schrieb:also, sie will schwanger werden, sieht schon so aus, als ob das problem die mädchen sind.
vielleicht hat sie schon 5 oder so...
das glaube ich nicht.
Sie will nicht schwanger werden.
Dass der Partner nur einen Sohn akzeptiert, wäre reine Spekultation.
Warum geben sie die Mädchen dann nicht in Pflegefamilien?

Ich kannte ein Ehepaar, das 6 Jungen hatte. Die Frau hat immer gehofft, dass auch mal ein Mädchen auf die Welt kommt, aber das passierte nicht.
Das niederländische Königspaar hat drei Töchter. Und das ist auch nicht selten.

Ich denke, es ist reiner Zufall, dass die drei ausgesetzten Geschwister Mädchen sind.
Vor allem, weil die Kinder Jahr für Jahr geboren wurden.
Wenn es zwischen den Geburten auch mal ein einjährige Lücke gegeben hätte, könnte man meinetwegen mutmaßen, dass in diesem Jahr ein Junge auf die Welt gekommen ist, den die Mutter behalten hat.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:22
robix schrieb:also, sie will offensichtlich schwanger werden.
na das ist aber sehr weit hergeholt.....
robix schrieb:vielleicht hat sie schon 5 oder so...
und das erst recht


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:30
in unserer kultur ist es moralisch sehr verwerflich, ein mädchen nicht zu wollen - weils eben ein mädchen ist.

ehrlichgesagt ist das aber sehr normal. schon immer und seit allen zeiten sind jungen "gewünschter" und mit mehr status verbunden.

wenn sie nun schon viele mädchen hat, aber unbedingt ein sohn her soll, was dann?
wohnraum und geld sind üblicherweise beschränkt.

soll sie jedes jahr zur beratungsstelle gehen und sagen "...oh blöd, ist schon wieder ein mädchen, könnt ihr das bitte nehmen...?"
vielleicht war sie schon zwei mal bei der beratungstelle und hat mädchen abgegeben...


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:38
robix schrieb:entweder sie kam bei K1 aus dem krankenhaus oder sie hatte auf dem KH-parkplatz geparkt, war also extra dorthin gefahren, um an diese bushaltestelle zu gehen.
Auf dem Parkplatz wird sie aber kein Kissen gefunden haben :troll:
robix schrieb:seit allen zeiten sind jungen "gewünschter" und mit mehr status verbunden.
Dass es heute noch derartige Einstellungen gibt, erstaunt mich jetzt aber schon sehr.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:42
@robix
ja genau, hört man ja hier ständig von.......da setzt man einfach die Mädchen aus.....man man man und man geht auch nicht zum Arzt, entbindet irgendwo ohne professionelle Hilfe.......ganz klar, damit der "ersehnte" Junge dann auch gleich den bestmöglichen Start ins Leben hätte......


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:46
robix schrieb:wenn sie nun schon viele mädchen hat, aber unbedingt ein sohn her soll, was dann?
wohnraum und geld sind üblicherweise beschränkt.

soll sie jedes jahr zur beratungsstelle gehen und sagen "...oh blöd, ist schon wieder ein mädchen, könnt ihr das bitte nehmen...?"
vielleicht war sie schon zwei mal bei der beratungstelle und hat mädchen abgegeben...
Ich glaube niemals, dass eine rationale Überlegung dahinter steckt:
a la - : Oh, schon wieder ein Mädchen! Das setz ich mal aus. Vielleicht möchte jemand ein Mädchen. Ich kann damit nichts anfangen. Vielleicht wird es beim nächsten mal ein Junge.

Nein, das glaube ich nicht.


melden

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:47
robix schrieb:läuft man so einfach mit einem kissen und einem eventuell schreienden kind durch die gegend?
vielleicht hatte das baby die betablocker bekommen, um ruhig zu bleiben?
Wie kommst Du darauf dass ein Beta Blocker ein Neugeborenes dazu bringt ruhig zu bleiben?


melden
Anzeige

3 ausgesetzte Neugeborene der gleichen Mutter in Berlin (2015-17)

20.05.2018 um 17:50
ich schon...

ist schon möglich, dass da was passiert, was extremst von "unseren" wunschvorstellungen einer idealen welt abweicht. aber darüber reden wir, imo.

vielleicht passiert das viel öfter, nur dass diese kinder - ohne schlagzeilen - in der kanalisation entsorgt werden.

@hoptimistin
weiß ich nicht, ob das so ist. dachte nur, es könnte ein grund sein.
scheint vorteilhaft, dass das kind nicht schreit, wenn es gerade im wohngebiet ausgesetzt wird...


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt