Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

2.315 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Spanien, 2018 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 19:41
Zitat von LucajoaLucajoa schrieb:Bis der Flyer aufbereitet und gedruckt und dann veröffentlicht wird vergeht ja auch noch einige Zeit.
Stimmt. Ich ging jetzt von einem "online" Flyer aus, das wissen wir aber gar nicht.
Zitat von EgiEgi schrieb:Unklar ist auch, ob ein Richter sofort einen Durchsuchungsbeschluss für den LKW unterschrieben hätte. Am Donnerstag hätte er das vermutlich noch nicht getan und selbst am Freitag wäre es fraglich.
Da hätte mich die Begründung auch interessiert. Aber schon die Begründung für eine länderübergreifende Fahndung.
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Dann passierte ab diesem Zeitpunkt erstmal gar nichts.
Das wissen wir doch gar nicht. Wir wissen doch nicht was die Polizei in der Zeit getan hat, oder? Garnichts kann ja nicht stimmen, dann wäre die Anzeige ja in Amberg bis Sonntag nicht bearbeitet worden.

Mir ging es aber gerade darum, dass man sich hier vorstellt, man hätte den LKW mal so easy Freitagnachmittag stoppen können.


1x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 19:55
LKW mal so easy stoppen hätte nicht funktioniert, denn es gab bis dahin ja keinerlei Anzeichen für ein Verbrechen, sondern im Gegenteil die von Zeugenaussagen und einer Überwachungskamera bestätigte Information, dass Sophia freiwillig in den LKW eingestiegen ist. Die Polizisten hätten fragen können, ob sie mal das Fahrerhaus anschauen dürfen. Wenn der Fahrer darauf mit "nein" antwortet, wäre es das gewesen und sie hätten sich einen Durchsuchungsbeschluss beschaffen müssen. Und eine vorläufige Festnahme ohne Anlass bzw. ohne Haftbefehl ist ebenfalls nicht ohne weiteres möglich.

Viele machen jetzt hier den Fehler und gehen von einem Kenntnisstand aus, der erst Tage später verfügbar war: Nehmen wir dazu einfach an, der marokkanische LKW-Fahrer hätte Sophie tatsächlich an einer Autobahnabfahrt abgesetzt. Die Polizei durchsucht den LKW und nimmt dessen Fahrer vorläufig fest. Später stellt sich heraus, dass Sophia von einem deutschen Täter ermordet wurde. Dann gäbe es vermutlich aus der selben Quelle Rassismusvorwürfe gegen die Polizei. Man sollte diesen Fall nicht ideologisch betrachten, auch wenn er Klischees aus verschiedenen politischen Blickwinkeln zu bestätigen scheint.


1x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:09
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wenn ich nach diesem Flyer gehe, wusste man sogar später noch kein Kennzeichen und keinen genauen Rastplatz an dem die Frau eingestiegen sein soll, auch kein Fahrtziel des LKW.
Man sollte sich noch mal anhand einer Chronologie (ist hier verlinkt) umfassend informieren, bevor man seine Schlussfolgerungen zieht. Dass das Kennzeichen nicht im Flyer genannt ist, heißt beispielsweise nicht, dass es nicht bekannt war.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:14
@Frau.N.Zimmer

Sophias Eltern haben es bereits Donnerstag Nacht bei der Amberger Polizei gemeldet. Die sagten, Leipzig ist zuständig. Ihre Mitbewohnerin ist dann Freitag zur Polizei in Leipzig gegangen. Offiziell bestätigt seitens der Amberger Polizei wurde die Vermissten Meldung erst am Montag. Und auch erst nach Anfrage der Amberger Presse.


2x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:15
@Rotmilan
Ist das nicht eigenartig, dass er die ganze Nacht unweit des Tatortes verbracht haben soll?
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Wenn man annimmt, dass S. in Sperbes bei dem 2 Stunden und 19 Minuten langen Halt ermordet wurde hätte man den LKW doch in der Nacht zum 15. Juni bis morgens 8.00 Uhr in Lauf a. der Pegnitz mal ordentlich kontrollieren können? Der Fahrer hat doch da die ganze Nacht verbracht.
Man bringt jemanden um und schläft dann gemütlich bis zum nächsten Morgen? Vielleicht noch mit der Leiche nebendran?


2x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:16
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wir wissen doch nicht was die Polizei in der Zeit getan hat, oder
Doch stimmt, man hat es nach Leipzig geschoben

Und es bleibt die Tatsache, dass der Bruder alle nötigen Informationen, die zu dem betreffenden Truck und Fahrer führten, VOR der Polizei hatte

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, begannen am Montag dann die Suchmaßnahmen. Hier kam man, sehr schnell wie ich finde, zu dem Ergebnis das Sophia mit höchster Wahrscheinlichkeit tot ist. Gut, hier mögen uns Informationen fehlen, was die Polizei in Sperbes gefunden hat um von einer Tat an diesem Rastplatz auzugehen


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:21
Zitat von EgiEgi schrieb:Viele machen jetzt hier den Fehler und gehen von einem Kenntnisstand aus, der erst Tage später verfügbar war: Nehmen wir dazu einfach an, der marokkanische LKW-Fahrer hätte Sophie tatsächlich an einer Autobahnabfahrt abgesetzt. Die Polizei durchsucht den LKW und nimmt dessen Fahrer vorläufig fest. Später stellt sich heraus, dass Sophia von einem deutschen Täter ermordet wurde. Dann gäbe es vermutlich aus der selben Quelle Rassismusvorwürfe gegen die Polizei. Man sollte diesen Fall nicht ideologisch betrachten, auch wenn er Klischees aus verschiedenen politischen Blickwinkeln zu bestätigen scheint.
Egal, was der Fahrer gemacht hat oder hätte. Man hätte ihn bereits am Freitagabend als Zeugen ausfindig machen und befragen können. Angenommen(!) (was aber nicht der Fall sein konnte, weil S ja noch im LKW war), man _hätte_ eine Leiche gefunden, dann wäre eine vorübergehende Festnahme des Fahrers sicherlich gerechtfertigt gewesen. Und das natürlich unabhängig von seiner Herkunft. Z.B. hat man im Fall Susanna ja auch anfangs einen anderen "Tatverdächtigen" festgenommen, aber dann mangels Beweisen oder wg Alibis wieder gehen lassen. Das ist rechtlich zulässig und das darf man auch erwarten.

Mal von außen einen Blick in die Fahrerkabine werfen, darf doch eigentlich jeder. Also auch die Polizei.


3x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:28
Zitat von HipMalicHipMalic schrieb:Man bringt jemanden um und schläft dann gemütlich bis zum nächsten Morgen? Vielleicht noch mit der Leiche nebendran?
Offensichtlich hatte er ja auch kein Problem, sie quer durch Frankreich bis nach Spanien mitzunehmen. Warum das so war, kann eigentlich nur der TV beantworten
Zitat von RadegundeRadegunde schrieb:Aber mal von außen einen Blick in die Fahrerkabine werfen, darf doch eigentlich jeder. Also auch die Polizei.
Fraglich ist nur, ob man beim Blick von außen etwas gesehen hätte. Schließlich hatte er ja am nächsten Tag auch noch Ladung aufgenommen, ohne das jemanden etwas aufgefallen ist


1x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:31
Zitat von Nev82Nev82 schrieb: Radegunde schrieb:
Aber mal von außen einen Blick in die Fahrerkabine werfen, darf doch eigentlich jeder. Also auch die Polizei.

Fraglich ist nur, ob man beim Blick von außen etwas gesehen hätte. Schließlich hatte er ja am nächsten Tag auch noch Ladung aufgenommen, ohne das jemanden etwas aufgefallen ist
Es kann immer sein, dass eine Unternehmung scheitert. Aber dann bräuchte man nicht mal mehr zur Schule gehen, weil es ja sein könnte, dass man dort sowieso nichts lernt.

Hier geht es darum, dass es nicht geschehen ist, also um die Methodik.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:55
Zitat von RadegundeRadegunde schrieb:Mal von außen einen Blick in die Fahrerkabine werfen, darf doch eigentlich jeder. Also auch die Polizei.
Die Polizei kann bei Weigerung auch einfach einen Durchsuchungsbeschluss anfordern und bis zur Entscheidung die Weiterfahrt unterbinden. Oder es wird gegen den Willen des Fahrers und ohne Durchsuchungsbeschluss durchsucht, weil Gefahr in Verzug etc. pp.

Jedenfalls würde sich wohl keine Streife abwimmeln lassen, wenn sich der Fahrer auffallend unkooperativ, verdächtig oder gar panisch verhält, was in diesem Fall zu erwarten gewesen wäre - siehe Spanien. Die Praxis spielt sich nicht nur bürokratisch ab, für mich also keine Ausrede für Untätigkeit.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 20:59
Wir können doch davon ausgehen, dass die Polizei nun in der Spur ist. Der Bruder der Verstorbenen hat seinem Ärger Luft gemacht. Das ist wohl nicht optimal gelaufen, aber nun kann man das Thema auch mal lassen, oder?! Bei der Polizei arbeiten auch Menschen mit Befindlichkeiten.


3x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:04
Zitat von HipMalicHipMalic schrieb:Man bringt jemanden um und schläft dann gemütlich bis zum nächsten Morgen? Vielleicht noch mit der Leiche nebendran?
Naja, er musste ja Pause machen und seine Ruhezeiten einhalten.
Ob er friedlich geschlafen hat wissen wir nicht und ich kann es mir auch nicht vorstellen.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:07
Zitat von ButzellerButzeller schrieb:Das ist wohl nicht optimal gelaufen, aber nun kann man das Thema auch mal lassen, oder?! Bei der Polizei arbeiten auch Menschen mit Befindlichkeiten.
Findest Du das nicht etwas überheblich ? Das klingt für mich wie das Verhalten von Verwandten, die Familien von lange Vermissten,oder Getöteten sagen, nun müsse es aber mal wieder gut sein, das Leben geht weiter ....und sonstiges Blabla.
Befindlichkeiten ? Die sollen und müssen Polizeibeamte genauso ignorieren wie Ärzte, Piloten oder Menschen in anderen Berufen, bei denen evtl. Leben von ihrer Professionalität abhängen.


1x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:12
Zitat von DwillDwill schrieb:Sophias Eltern haben es bereits Donnerstag Nacht bei der Amberger Polizei gemeldet. Die sagten, Leipzig ist zuständig.
Ohje, das klingt nicht gut. Da keimt ein bisschen die Befürchtung auf, als ob man die Sache zwei Wochen liegen gelassen hätte (wie in anderen Fällen, bei denen am Ende ein Verbrechen rauskam), wenn nicht die Angehörigen so Dampf gemacht hätten.
Zitat von RadegundeRadegunde schrieb:Egal, was der Fahrer gemacht hat oder hätte. Man hätte ihn bereits am Freitagabend als Zeugen ausfindig machen und befragen können.
Dafür hätte es auch weder eine Tatverdachts noch eines richterlichen Beschlusses bedurft. Hätte sich der Fahrer geweigert, freiwillig den Beamten einen Blick in den LKW zu gewähren, wäre der Anfangsverdacht da gewesen, um ihn zu durchsuchen. Keine Frage. Zudem sind die Polizeigesetze mittlerweile so aufgerüstet, dass auch verdachtsunabhängige Fahrzeugkontrollen möglich sind.
Zitat von ButzellerButzeller schrieb:Bei der Polizei arbeiten auch Menschen mit Befindlichkeiten.
Klar. Hier geht es aber - denke ich - weniger um die Menschen, die Fehler wie wir alle machen. Sondern evtl. um ein institutionelles Problem. Das sollte bei den Zuständigen analysiert und nach Möglichkeit besser gelöst werden.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:13
Zitat von seliseli schrieb:Findest Du das nicht etwas überheblich ? Das klingt für mich wie das Verhalten von Verwandten, die Familien von lange Vermissten,oder Getöteten sagen, nun müsse es aber mal wieder gut sein, das Leben geht weiter ....und sonstiges Blabla.
Befindlichkeiten ? Die sollen und müssen Polizeibeamte genauso ignorieren wie Ärzte, Piloten oder Menschen in anderen Berufen, bei denen evtl. Leben von ihrer Professionalität abhängen.
Es geht wohl eher um die Professionalität von Menschen die damit jeden Tag zu tun haben, und die in jeden Tag entscheiden müssen, was in der Masse der Fälle Grund für routiniertes abarbeiten oder hysterischen Aktivismus sein könnte.

Und nochmal, wir sind nicht bei CSI oder "numbers" das ist Science Fiction. Ein Patienr der sich "House" und sein team leisten könnte, könnnte sich nach der Woche, auch einen Flugzeugträger leisten.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:13
Zitat von ButzellerButzeller schrieb:Wir können doch davon ausgehen, dass die Polizei nun in der Spur ist. Der Bruder der Verstorbenen hat seinem Ärger Luft gemacht. Das ist wohl nicht optimal gelaufen, aber nun kann man das Thema auch mal lassen, oder?! Bei der Polizei arbeiten auch Menschen mit Befindlichkeiten.
Sicherlich sind das alles Menschen, keine Frage. Hier geht es aber um die Strukturen und um vermeidbare Fehler. Wir wollen doch alle, dass es beim nächsten Ernstfall besser läuft, oder? Dass, selbst wenn das Schlimmste eingetroffen ist, die Ermittlungen dann möglichst zügig aufgenommen werden und sich nicht durch eine Anhäufung von Verschleppungen die Untersuchung verkompliziert und verteuert.

Außerdem finde ich diese Art von Informationen auch sehr interessant. So wissen wenigstens die besorgten Angehörigen, was sie erwartet, und dass im schlimmsten Fall erstmal tagelang nichts passiert und man dann eben am besten gleich selbst beginnt, herauszufinden, wo der Sohn oder die Tochter nun steckt.


1x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:26
Zitat von RadegundeRadegunde schrieb: So wissen wenigstens die besorgten Angehörigen, was sie erwartet, und dass im schlimmsten Fall erstmal tagelang nichts passiert und man dann eben am besten gleich selbst beginnt, herauszufinden, wo der Sohn oder die Tochter nun steckt.
Sehe ich auch so. Wenn ich so darüber nachdenke, bin ich immer von der Polizei im Stich gelassen worden.
Mir ist auch immer gesagt worden, bei Angriff "Feuer" rufen. Weil auf ein "Hilfe" reagiert keiner mehr...


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:26
Dafür hätte es auch weder eine Tatverdachts noch eines richterlichen Beschlusses bedurft. Hätte sich der Fahrer geweigert, freiwillig den Beamten einen Blick in den LKW zu gewähren, wäre der Anfangsverdacht da gewesen, um ihn zu durchsuchen. Keine Frage. Zudem sind die Polizeigesetze mittlerweile so aufgerüstet, dass auch verdachtsunabhängige Fahrzeugkontrollen möglich sind.
Boah, was für Rechtskenntnisse. Nix Anfangsverdacht, das ist jedermanns Recht, eine Durchsuchung ohne richterlichen Beschluss zu verweigern. Und daraus resultiert auch nicht die Möglichkeit, eine Durchsuchung zu begründen. Warum ist das so? Ganz einfach: Genau das waren Gestapo-Methoden – Beweis durch Behauptung. Keine weiteren Fragen.
....
Und wenn diese traurige Geschichte eine Lehre liefert, dann diese: trampe als Frau niemals allein in einem Lkw, insbesondere nicht über mehrere Bundesländer hinweg.


2x zitiertmelden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:34
Zitat von EgiEgi schrieb:Boah, was für Rechtskenntnisse. Nix Anfangsverdacht, das ist jedermanns Recht, eine Durchsuchung ohne richterlichen Beschluss zu verweigern.
Ich will hier nicht mit Dir über Deine Rechtskenntnisse streiten. Aber Du kannst ja mal gerne eine Durchsuchung ohne Gerichtsbeschluss verweigern. Wenn Du beispielsweise des Ladendiebstahls verdächtig wirst. Und schau mal, was passiert.

Hat mit Gestapo nichts zu tun.


melden

Vermisste Sophia L. in Spanien tot aufgefunden

30.06.2018 um 21:36
@monstra

§ 105 StPO
Verfahren bei der Durchsuchung

(1) 1Durchsuchungen dürfen nur durch den Richter, bei Gefahr im Verzug auch durch die Staatsanwaltschaft und ihre Ermittlungspersonen (§ 152 des Gerichtsverfassungsgesetzes) angeordnet werden. 2Durchsuchungen nach § 103 Abs. 1 Satz 2 ordnet der Richter an; die Staatsanwaltschaft ist hierzu befugt, wenn Gefahr im Verzug ist.

(2) 1Wenn eine Durchsuchung der Wohnung, der Geschäftsräume oder des befriedeten Besitztums ohne Beisein des Richters oder des Staatsanwalts stattfindet, so sind, wenn möglich, ein Gemeindebeamter oder zwei Mitglieder der Gemeinde, in deren Bezirk die Durchsuchung erfolgt, zuzuziehen. 2Die als Gemeindemitglieder zugezogenen Personen dürfen nicht Polizeibeamte oder Ermittlungspersonen der Staatsanwaltschaft sein.


1x zitiertmelden