Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chris Watts' Familie ermordet

753 Beiträge, Schlüsselwörter: Familienmord, Chris Watts, Colorado
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Chris Watts' Familie ermordet

Chris Watts' Familie ermordet

17.03.2019 um 19:47
Ich glaube, das mit den Lichtern kann auch fernausgelöst sein, durch das drücken am schlüssel (mir fäll gerade die Bezeichnung nicht ein... ). Ich habe gestern noch ein anderes Video gesehen das zeigt, dass es ohnehin ein paar seltsame Ungereimtheiten gibt. ZB sieht man CH wie er von vorne zurück in die Garage läuft und dann eine Minute wieder - ohne dass man ihn zurück zur Autotür hat kommen sehen... So als wäre die Aufnahme geschnitten worden.
Diese Videos anzusehen macht mich noch ganz bekloptt, ich mein jedes mal etwas anderes zu erkennen...

Was NK betrifft: Ich weiß nicht... Ich finde das alles suspekt und es würde mich nicht wundern, wenn sie zumindest davon wusste oder in eine Richtung gestichelt hat, die letztlich dazu führte. Ich traue ihr kein Stück. Aber ob sie mittäterin war? Da bin ich mir unsicher. Was aber auch noch nicht geklärt ist, warum sie um 6: 15 ca aus Frederick einen Anruf getätigt hat (oder was auch immer sie gemacht hat)


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

17.03.2019 um 20:33
traces schrieb:Und das, obwohl sie lt. Ermittlungsakten bereits im September 2017 (!) nach Shananns Namen googelte. Wir erinnern uns: CW und NK wollen sich erst im Juni 2018 auf der Arbeit kennengelernt haben.
Das höre bzw lese ich gerade zu ersten Mal! Wie hat sie sich diesbezüglich geäußert? Welchen Grund nannte sie für diese Suche? Könnten sich CW und NK bereits früher kennengelernt haben?
traces schrieb:Sie beharrte bis zum Schluss darauf, dass die Beziehung zu Watts eigentlich nicht ernsthaft gewesen sei, sondern sie es habe "langsam" angehen wollen. CW sei derjenige gewesen, der wiederholt Liebesschwüre ausgesprochen habe - nicht sie.
Ihre Zuneigung zu CW rückwirkend abzuschwächen sehe ich als Versuch sich als unschuldig darzustellen. Keine großen Gefühle ihrerseits = kein Motiv der Manipulation an bzw der Ausübung von Druck auf CW.
Genau dieses Verhalten macht sie in meinen Augen eher verdächtig!
traces schrieb:NK war zudem auch im Haus von CW und Shanann, den kompletten Juli über waren beide fast tagtäglich miteinander zusammen.
Wie hat er das mit den Kindern bewerkstelligt? Haben sie gemeinsame Zeit mit NK verbracht?
traces schrieb:Bis zum heutigen Tag ist nicht geklärt, weswegen am Todestag von Shanann mehrmals der Alarm der Kellertür auslöste, wo das Bett und CWs Workout-Zeugs steht.
Mehr als merkwürdig!
In meiner Erinnerung konnte sich CW ja auch nicht erklären warum das passiert ist, oder?
Gab es eine Aufzeichnung der Uhrzeit des Alarms?
traces schrieb:Das stundenlange Telefonat beider, unmittelbar, bevor Shanann zurückkehrte, ist ebenfalls unerklärt, ebenso wie der Anruf, den NK an ihren besten Freund, der ebenfalls Arbeiter bei einer Ölfirma ist, tätigte, als CW gerade auf dem Weg zum Ölfeld war
Das Telefonat mit dem besten Freund von NK sehe ich noch als größte Chance für die Aufklärung Ihrer Mitwisser- oder Mittäterschaft.
Mit den aktuellen und für mich noch grausameren Erkenntnissen durch das neue Geständnis hoffe ich darauf, dass eventuell ein Vögelchen (Jim) singen könnte!
traces schrieb:Es kann sein, dass sie persönlichkeitsbedingt dazu nicht in der Lage ist. Es kann aber auch sein, dass sie schlichtweg nicht von dem überrascht war, was da passierte. Und ich denke, es wäre erforderlich, diesbezüglich weiter zu ermitteln.
Vielen Dank für deine Einschätzung, die ich besonders mit der letzten Überlegung teile!
Mir ist diese Person durch die Videos der Vernehmung und ihr Verhalten nach dem Tod der Familie von CW so unsympathisch, dass ich sie fast schon als Mittäterin abstemple.
Objektiv zu betrachten bzw zu ermitteln fiele mir unglaublich schwer, Gott sei Dank muss ich das ja nicht!
Ich bin aber froh, dass NKs Rolle scheinbar noch einmal durchleuchtet wird - zumindest macht es für mich den Anschein danach...


melden

Chris Watts' Familie ermordet

17.03.2019 um 21:22
...zumindest würde, wenn man diese Theorie eines Begleiters mal in Betracht zöge, schlüssiger werden, weswegen er kaum Angaben zum Verhalten beider Kinder machen konnte. Es würde schlüssiger erklären, weswegen in der Auffahrt kein Aufruhr der Kinder zu sehen ist. Gerade wollte ich noch schreiben, dass es schlüssiger erklären würde, weswegen er Cece erst im Beisein ihrer Schwester tötet und sie danach, aber beim Nachlesen in den Interrogation-Files fällt mir etwas interessantes auf:

CW schildert folgende Reihenfolge:

(1) When he got to the oil site, he took SHANANN out of the back of the truck and pulled her
over and laid her on the ground near where she was ultimately buried.

(2) He returned to the truck and “CECE was first.”

(3) After CELESTE died, he took CELESTE out of the truck, walked her up to the oil
tank, opened the hatch, and dropped her inside, feet first.

(4) He closed the hatch on the oil tank and returned to his truck.

(5) He then put the same Yankees blanket over BELLA’s head and “did the same
thing.”

(6) He walked BELLA up to a separate oil tank, opened the hatch, and dropped
her inside, feet first.

(7) After he put BELLA into the oil tank, he returned to where SHANANN was located
and started to clear away some weeds with his rake.

(8) He dug a hole with his shovel and put SHANANN inside.
[/i]
Jetzt ist wichtig, folgende Timeline im Hinterkopf zu behalten:

Die Fahrt zum Ölfeld dauert ungefähr 45 Minuten. Es dürfte also ungefähr 6.30 Uhr sein, als CW am Ölfeld ankommt.
0629 - 0630 hours: Watts made three unanswered calls to Roberts

0631 hours: Watts sent a message asking Roberts, "Where you at?"

0632 hours: Roberts replied, "Just got fuel in Kersey."

0633 hours: Roberts answered, "DPC state" and Watts replied with a thumbs up emoji

0635 hours: Roberts advised, "l need to call Chad and see if he plans on still stroking the 10-29 out there
to see if it'll pump up... lf so l'll have to meet him, or he will have to get the cannon plugs from Tony, OK?"

0635 hours: Watts responded, "Ok. Let me know before I leave here."

0638 hours: Roberts added, "l think he {chod) miSht be heading out there today. Phone was breaking up
pretty bad."

0639 hours: likely fearing another employee may show up at 3-19 while he was disposing of the bodies
Watts made an unanswered call to Chad McNeil

0641 hours: watts followed that call with a message asking McNeil, "You headed out to cervi? l'm out
here... Kodi said something about pumping up the 10-29."

0643 hou6: McNeil replied, "Well since you're out there you want to fire it up? Have Kodi bring his
cables."

0644 hours: Watts agreed, "Ok l will." McNeil advised "l'll head that way in a bit."

0659 hours: Roberts told Watts, "l guess l'm headed out that way to start up the 10-29 and Chad will be
meeting out there." Watts replied, "Ok."

0718 hours: Watts took a photograph of his lap top screen presumably sitting in his truck

0740 hours: Watts sent the staged message to Shanann's phone, "lf you take the kids somewhere, please
let me know where they are atl"

0740 hours: Watts made a two and a half minute call to Troy Mccoy
Danach folgen sämtliche Anrufe von Chris Watts auf Shananns Handy, der Primrose School sowie der Immobilienmaklerin. Er war also mit "Staging" beschäftigt - ergo: sämtliche Tötungshandlungen und die Verbringung waren zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen.

In seiner ersten Aussage gab CW an:
MCCOY, PARRISH, and MCNEIL arrived at Cervi 319 around 7:15 - 7:30 A.M.
Parrish gibt in ihrer Vernehmung an, dass sie und McNeil um ca. 8.20 Uhr dort ankamen.

Als Troy McCoy auf dem Ölfeld ankam, war es lt. GPS 8.51 Uhr. Seiner Aussage nach waren zum Zeitpunkt seiner Ankunft bereits andere Mitarbeiter neben CW dort.


- CW kommt also 6.30 Uhr dort an.
- Erst um 7 Uhr hat er nach Absprache mit seinen Kollegen Zeit, um die Punkte (1) - (8) abzuarbeiten.
- 18 Minuten später macht er das Foto vorm Laptop im Truck.
- Dann 20 Minuten nichts.
- Dann die Aufnahme sämtlicher Telefonate und beruflicher Kontakte.

*Die Timeline widerlegt m.M.n. die Aussage von CW, dass der Tod der Kinder nicht geplant gewesen sei.
*Sie widerlegt ferner folgende Aussage:
(With regard to what he was thinking at the time.) “I wasn’t…if I was
thinking, this wouldn’t have happened…or any partial hint of what I feel for
those girls and what I feel for my wife then none of this would have
happened…so I wasn’t thinking.”

COLORADO BUREAU OF INVESTIGATION I2019-2
LEE, TAMMY AGT (5202 / DENVER / Colorado Bureau of Investigation - Denver) 02/22/2019 Page 11
Aus folgenden Gründen:

*CW konnte erst mit der Tötung und Verbringung der Kinder + Shanann beginnen, NACHDEM er sicherstellte, dass keiner der Kollegen spontan vorbeikommen würde. Das war ihm wichtig und dem galt sein erster Gedanke, andernfalls hätte er nicht 3 Mal hintereinander Kollege Roberts angerufen, zu einem Zeitpunkt, an dem er gerade am Ölfeld ankam. Bis 7 Uhr, also eine halbe Stunde lang tat CW nichts anderes, als seine Kollegen abzutelefonieren. Jetzt könnte man sagen: Nun ja, vielleicht hat er seine Kinder zwischen den SMS/ Telefonaten getötet. Das würde ich eher als unwahrscheinlich erachten, denn in seiner Situation hätte er es nicht riskieren können, auch nur einen dieser Anrufe oder eine SMS zu verpassen, da seine Kollegen die größte Gefahr darstellten, ihn in seinem Vorhaben zu stören.

Ergo: Dieses Verhalten von CW zeigt bis hierin bereits einen hohen Planungsgrad sowie Vorausschau.

*Wie die Reihenfolge seiner Tathandlungen in der neuen Confession besagt, habe er zuerst Shananns Leiche aus dem Truck gezogen, sie neben dem Truck abgelegt und dann Cece getötet.
Ist es nicht verwunderlich, dass er nicht erst Cece tötet und DANN erst Shananna Leiche rauszieht oder auch erst Bella tötet? Was hätte er getan, wenn ein Kollege unverhofft vorbeigekommen wäre und Shananns Leiche neben dem Truck liegend gesehen hätte? Wäre es aus Sicht von CW nicht sicherer gewesen, ERST die Kinder zu töten UND DANN erst die Leiche rauszuziehen? Denn er hätte den Kollegen ja in diesem Fall noch vom Truck ablenken und somit verhindern können, dass er die Kinder oder gar die Leiche im Fonds bemerken könnte.

Ergo: Nein. Der Grund dafür, dieses Risiko einzugehen, dürfte darin bestanden haben, dass CW zu diesem Zeitpunkt bereits sicher sein konnte, dass niemand unverhofft vorbeikommt. Das heißt: Er hat ERST dann mit der Tötung und Verbringung begonnen, als es ca. 7 Uhr war.

Um es ganz deutlich zu sagen:
Gesetzt dem Fall, dass CWs Angaben der Wahrheit entsprechen, dann bedeutet das, dass Bella und Celeste noch eine zusätzliche halbe Stunde lang mit Shananns Leiche im Truck waren. Lebendig.

Nächster Punkt:

*Die Leiche von Shanann liegt nun die ganze Zeit über neben dem Truck. Er tötet Cece und bringt sie zum Tank. Geht dann zum Truck und tötet Bella, er bringt sie zum Tank. Frage: Aus welchem Grund geht er das höhre Entdeckungsrisiko ein, indem er sie nacheinander tötet und verbringt, statt sie beide erst zu töten und ggf. beide auch gleichzeitig zu den Tanks zu tragen?

Ergo: Er dürfte gewusst haben, sich diese Zeit nehmen zu können. Zudem zeigt es wieder planvolles, sogar logistisches Handeln an. Er bringt beide Kinder um, noch bevor er Shanann begräbt. Was wiederum aufzeigt, dass er nie in Betracht gezogen hatte, die Kinder am Leben zu lassen. Hätte er das, wäre seine erste Handlung die Vergrabung seiner Frau gewesen.

*Warum entsorgt er die Kinder nicht in ein und demselben Tank? Und hier wird's spannend, auch in Bezug zu NK. Er gab ja in den ersten Vernehmungen das grausame Detail an, dass Ceces Tank leerer wirkte, als Bellas, auf Grund des Geräusches, als sie in den Tank fiel. Laut einiger Technikfreaks in den USA ist es wohl so, dass in der technischen Überwachung der Öltanks zentral ein Alarm ausgelöst wird, wenn sich das Volumen in einem Tank ungewöhnlich verändert. Wer war für die Überwachung dieser Dinge zuständig? Richtig, NK.

Ergo: CW bedachte im Vorfeld der Verbringung seiner Kinder höchstwahrscheinlich bereits diesen Umstand und wollte Sorge dafür tragen, dass kein solcher Alarm ausgelöst würde. Was wiederum bedeutet, dass nicht nur die Tötung sondern auch Verbringung geplant war und planvoll durchgeführt wurde.

Dass CW sowohl das Laken als auch seine Harke, die vor der Vergrabung Shananns zerbrach, auf dem Feld einfach liegenließ, lässt für mich nur den Schluss zu, dass CW gestört wurde und bereits Kollegen im Anmarsch waren. Er hat seinen Zeitplan überschätzt.


Alle diese Aspekte zeigen auf, dass es einen Grund dafür gegeben haben MUSS, die Kinder lebendig mitgenommen zu haben. Die Frage ist nur: welchen?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

17.03.2019 um 21:35
@ringelnatz
ringelnatz schrieb:Das höre bzw lese ich gerade zu ersten Mal! Wie hat sie sich diesbezüglich geäußert? Welchen Grund nannte sie für diese Suche? Könnten sich CW und NK bereits früher kennengelernt haben?
Das ist es ja gerade, was alle, die den Fall diskutieren, so aufregt: NK wurde seitens der Beamten nie zu diesem Punkt zur Rede gestellt.
ringelnatz schrieb:Wie hat er das mit den Kindern bewerkstelligt? Haben sie gemeinsame Zeit mit NK verbracht?
Die Kinder waren, soweit ich weiß, die meiste Zeit über mit Shanann auf Reisen, wo es ja auch zum bekannten "Nutgate" kam. Nur die letzten Tage, als Shanann für Le-Vel unterwegs war, waren die Kinder bei Chris, der mindestens ein Mal einen Babysitter organisierte, um mit NK auszufahren.
ringelnatz schrieb:In meiner Erinnerung konnte sich CW ja auch nicht erklären warum das passiert ist, oder? Gab es eine Aufzeichnung der Uhrzeit des Alarms?
Richtig, CW erklärte es auf Nachfrage nicht und lenkte in seiner Aussage zu diesem Punkt auch ab. Veröffentlicht wurde m.W. lediglich eine Zeitangabe, nämlich als um 2.18 Uhr der Router der Familie ein nicht-zuzuordnendes Signal auslöste. Ob das mit der Kellertür im Zusammenhang steht, ist nicht klar. Interessant ist diese Uhrzeit insofern, als dass Shanann zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal eine halbe Stunde zu Hause war.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

17.03.2019 um 23:39
Sorry, wenn ich hier mit meinen Überlegungen nerve, aber mich lässt die Frage nicht ruhen, aus welchem Grund er die Kinder am Leben ließ, als er losfuhr.

Mich würden eure Meinungen und Szenarien interessieren, u.a. auch zu Folgendem:

Kann es nicht sein, dass CW diese Morde im Vorfeld bereits plante, auch jenen, an den Kindern und dabei gleichzeitig auch sehr genau plante, wie er die Verbringung gestalten würde und er sich bei dieser Planung auch mit der Frage beschäftigte, was passieren würde, wenn er unterwegs von der Polizei kontrolliert würde?

Wir stellen uns vor, er würde angehalten werden. Sein Truck hat keinen Kofferraum. Es gibt also keine andere Möglichkeit, als eine Leiche in den Fonds zu legen, um sie halbwegs zu verstecken. Würde ein Officer, der bei einer Kontrolle für gewöhnlich auch ins Fahrzeug leuchtet, ein ins Laken eingewickeltes Etwas sehen, würde er nachfragen, was das ist. Würde da nicht nur ein, sondern drei eingewickelte Bündel zu sehen sein, dann wäre für CW in diesem Moment alles aus.

Kann es nicht sein, dass CW für genau diesen Fall vorgesorgt hat und daher Bella auch die Legende von der Fahrt zum Krankenhaus erzählte, um sicherzustellen, dass er bei einer Kontrolle den überforderten Mann spielen zu können, der heulend beteuert, seine Frau sei unglücklich gestürzt, dabei verstorben/ oder verletzt worden und er habe nicht gewusst, was er hätte tun sollen? Seine Kinder, die lediglich im Schlafanzug auf der Rückbank saßen, ohne Kindersitze, hätten diese Aussage sogar noch untermauert. Und was wäre, wenn CW Shanann zwar in ein Laken gewickelt, jedoch ihren Kopf unbedeckt gelassen hätte? Dann hätte es im Fonds des Wagens so ausgesehen, als sei er tatsächlich davon ausgegangen, dass sie nicht tot, sondern nur verletzt sei. Auch das hätte seine Glaubwürdigkeit nochmal bestärkt. Zumindest womöglich aus seiner Sicht. Was also, wenn er die Mülltüten gar nicht auf der Fahrt zum Ölfeld zum Einsatz brachte, um Shananns Kopf zu bedecken, sondern erst NACHDEM er dort ankam und die Kinder ihm sagten, die Leiche würde riechen? Was, wenn er die Mülltüten deswegen über den Kopf zog, da er Shananns Anblick, mit dem Gesicht nach oben ("sie hatte blutunterlaufene Augen") nicht ertrug und die Kinder noch für eine halbe Stunde ruhigstellen musste, um all seine Anrufe zu tätigen und sicherzustellen, dass er demnächst ungestört bleibt?

Kann es nicht sein, dass er aus dem gleichen Grund das Spielzeug der Kinder, u.a. das Plüschtier von Cece und deren Kuscheldeckchen mitnahm, um bei einer möglichen Verkehrskontrolle glaubhaft darstellen zu können, dass er völlig panisch und überhastet die Kinder aus dem Schlaf geholt habe, einsackte, um kopflos mit seiner Frau zum Krankenhaus zu fahren bzw. umherzufahren, weil er nicht wusste, was er tun soll?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 10:02
traces schrieb:Das ist es ja gerade, was alle, die den Fall diskutieren, so aufregt: NK wurde seitens der Beamten nie zu diesem Punkt zur Rede gestellt.
Unglaublich! Hoffentlich holen sie das aktuell nach...
traces schrieb:um 2.18 Uhr der Router der Familie ein nicht-zuzuordnendes Signal auslöste
Was könnte das bedeuten? Ein nicht-zuzuordnendes Signal? Hat versucht sich jemand einzuloggen? Wurde automatisch eine Verbindung hergestellt zu einem fremden Handy?
traces schrieb:Kann es nicht sein, dass CW diese Morde im Vorfeld bereits plante, auch jenen, an den Kindern und dabei gleichzeitig auch sehr genau plante, wie er die Verbringung gestalten würde und er sich bei dieser Planung auch mit der Frage beschäftigte, was passieren würde, wenn er unterwegs von der Polizei kontrolliert würde?
Das ist eine interessante Theorie.
Ich glaube auch, dass er den Mord an SW geplant hat. Bei den Kindern bin ich mir da nicht so sicher. Ich finde es übrigens auch bemerkenswert, dass er im ersten Geständnis sagt er hätte die Kinder bereits im Haus getötet. Fast so, als wäre es etwas, das er im Nachhinein verbessern wollte! Ob ihm rückblickend die Zeit, die die Kinder mit ihrer Toten Mutter im Auto verbringen mussten zu grausam erschien? Oder der Anblick, den Bella ertragen musste, als er Celeste umbrachte?
Vielleicht hatte er tatsächlich vor, die Kinder am Leben zu lassen und wollte ihnen vorspielen "Mama ist krank" und bemerkte dann, dass sie fragen stellen, zu viel mitbekommen haben, bereits alles verstehen können..?

Dein Argument mit den Tanks könnte allerdings tatsächlich auf einen Plan hindeuten!


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 10:16
traces schrieb:(1) When he got to the oil site, he took SHANANN out of the back of the truck and pulled her
over and laid her on the ground near where she was ultimately buried.

(2) He returned to the truck and “CECE was first.”

(3) After CELESTE died, he took CELESTE out of the truck, walked her up to the oil
tank, opened the hatch, and dropped her inside, feet first.

(4) He closed the hatch on the oil tank and returned to his truck.

(5) He then put the same Yankees blanket over BELLA’s head and “did the same
thing.”

(6) He walked BELLA up to a separate oil tank, opened the hatch, and dropped
her inside, feet first.

(7) After he put BELLA into the oil tank, he returned to where SHANANN was located
and started to clear away some weeds with his rake.

(8) He dug a hole with his shovel and put SHANANN inside.
Mir kommt der zeitliche Ablauf auch absurd vor!
Schon beim ersten Lesen irritierte mich, dass er due Leiche von SW zuerst heraus nahm. Brauchte er mehr Platz? Konnte er es nicht ertragen?
Warum Bella NOCH LÄNGER leiden lassen (sie war ja eher sein Liebling!) und Celeste erst im Tank versenken? Er hätte sie genauso neben das Auto legen oder im Auto lassen können!
Mir scheint auch für alles eigentlich die Zeit zu knapp: parken, SW raus, Tötung Celeste, Verbringenung, Tötung Bella, Verbringung, Vergraben von Shannan - das alles in ca 30/35 Minuten? Und dazwischen noch Nachrichten schreiben???


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 19:15
traces schrieb:Sorry, wenn ich hier mit meinen Überlegungen nerve, aber mich lässt die Frage nicht ruhen, aus welchem Grund er die Kinder am Leben ließ, als er losfuhr.
Mich beschäftigt zusätzlich die Frage: war CW nicht eigentlich viel zu Feige für so eine Aktion? Die Kinder lebendig mitnehmen und riskieren, angehalten zu werden UND dass die Kinder dann plappern. Außerdem kommt CW mir auch zu feige vor, die Kinder so frontal zu töten, und dann auch noch im Beisein des älteren Geschwisterkind mit CeCe anzufangen... Ich weiß nicht, aber es passt so viel nicht


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 20:47
@Spencerstwin

Puuh...gute Frage...ganz allgemein gesprochen, wenn man pathologischen Narzissmus unterstellt, dann gibt es vergleichsweise kaum emotionale Skrupel oder "Berührungsängste", die derjenige überwinden müsste, da sein Empathievermögen ja deutlich eingeschränkt ist. Sowas wie "Skrupel" würden eher entstehen beim Abgleich zwischen dem Risiko das eingegangen würde und dem Benefit, den das Ganze hat. Da CWs Selbstbild ja v.a. zu beinhalten schien, v.a. als ein helfender, fürsorglicher Mensch von Anderen wahrgenommen zu werden, könnte schon zu erwarten sein, dass er etwas, das ihn in den Augen Anderer als "Monster" entlarvt, z.B. die Tötung seiner gesamten Familie, lediglich nur dann durchführen würde, wenn der Gewinn enorm groß wäre und/ oder er davon ausgeht, unentdeckt zu bleiben. Würde er einschätzen, dass das Risiko zu groß wäre, dann würde er von der Tat absehen.

Mörder werden i.d.R. auch deswegen so leicht geschnappt, weil sie in ihren Planungshandlungen (also wenn sie sich entschlossen haben, das Risiko einzugehen) nie davon ausgehen, je geschnappt werden zu können. Auch ein path.Narzisst geht grundsätzlich davon aus, dass sein Plan grandios ist und er nie gefasst wird. Dementsprechend würde er auch gar nicht in Betracht ziehen, dass die Kinder z.B. "plappern", d.h. ihn verraten würden. Sondern wenn sie plappern, dann eh nur das, was er ihnen sagt.

Diese kalte Rationalität, mit der er in der ersten Vernehmung sowie der Confession spricht, verleitet mich schon dazu, anzunehmen, dass CW zur Durchführung dieser Taten fähig wäre. "Feigheit" kann man bei ihm ja erst erkennen, wenn es darum ging, dass er Stellung zu etwas nehmen soll, womit er unverhofft konfrontiert wird oder wenn deutlich wurde, dass Andere sein Handeln als widerwärtig betitelten. Wenn etwas also offenbar wurde, was er gern verheimlicht hätte.

Seiner eigenen Ehefrau, die gerade geschäftlich unterwegs ist und von der er weiß, dass sie sich sehr um die Kinder sorgt, wortlos ein Bild zu schicken, auf dem eine Puppe wie eine Leiche drappiert wurde, ist, auch ohne die nachfolgende Tat einzurechnen, extrem brutal, kalt und bedrohlich. Auch in den letzten SMS-Nachrichten, die zwischen CW und Shanann abliefen, kann man diese Kälte ebenfalls gut nachlesen. Und ich sehe Parallelen zwischen dem Gefühl von Kälte wenn ich das Bild ansehe und der Kälte, die es in seiner Schilderung der einzelnen Tathandlungen gibt.

Er war Techniker. Und in einer gleichen technischen Weise beschreibt er sein gesamtes Vorgehen. Nimmt man mal an, dass sein ganzes Vorgehen geplant war, dann müsste man sagen, dass es eigentlich recht geschickt gemacht war. "Technisch" und rational betrachtet hat er an alles gedacht:

- der Lexus hat einen Kofferraum, aber den kann er nicht nehmen, weil andernfalls sein Fernbleiben auf Arbeit aufgefallen wäre
- Er hält seinen Zeitplan ein, um pünktlich an seinem "Arbeitsplatz" zu sein
- Er vermeidet Zwischenstops, da diese durch GPS im Truck gespeichert würden
- Ohne seine Kollegen unnötig oder gar konkret bequatschen zu müssen, sorgt er dafür, dass sie dort erst später auftauchen, als sie es eigentlich wollten
- Er fotografiert IM Truck seinen Laptop, um jederzeit einem Kollegen, der evtl. nachfragt, wo er gerade ist, sofort beweisen kann, dass er mit nichts anderem als Arbeit beschäftigt ist
- Er sieht zu, dass er sofort und zeitnah auf alle SMS und Anrufe reagiert
- er dürfte bewusst entschieden haben, die Kinder in den Tanks zu entsorgen, statt sie zu begraben, da es erstens weniger aufwendig ist, zweitens die Tanks erst Monate später wieder gewartet werden würden (bis dahin wäre fast alles zersetzt). Zudem macht es weniger Arbeit, als ein noch tieferes Loch graben zu müssen.
-Vorm Beladen des Trucks geht er - so wie es aussieht - nur ein einziges Mal durch die Vordertür. Alle weiteren Male betritt er das Haus nur durch die Garage. Wohl wissend, dass jedes Mal, wenn er die Haustür öffnen würde, ein Alert auf seinem und Shananns Handy inkl. Videosequenz gespeichert würde.

Das, was extrem schlecht geplant war, waren alles Dinge, die mit Empathiefähigkeit und emotionalen Skrupeln zu tun haben. Nämlich zu antizipieren, dass er in seinem Plan scheitern könnte. Dass Freunde sich um Shanann sorgen könnten. Dass Anderen ihr Fernbleiben "komisch" (= Gefühl^^) vorkommen könnte. Dass sein hochheiliger Plan überhaupt gestört werden könnte, so dass er nicht mehr in der Lage ist, das Laken, das Spielzeug der Kinder, die Laken daheim sowie Shananns Utensilien sowie den Lexus verschwinden zu lassen (so, wie er es vermutlich geplant hatte). Die Primrose School erst noch misstrauisch zu machen, indem er sagt, die Kinder kämen nicht mehr wieder. Alles Zeichen dafür, dass er über das Empathievermögen, das er nach außen immer zeigte, nicht wirklich verfügte, sich also nicht einfühlen konnte, was und wie Andere wahrnehmen könnten. Er bat Nate, den Nachbarn, im Vorfeld der Tat, seine Garagenkamera bitteschön auf die Straße zu richten, weil es zu Diebstählen gekommen sei. CW scheint davon ausgegangen zu sein, dass Nate das einfach tut, nur, weil der geniale CW das fordert. Hat er aber nicht.

Zum Thema Skrupel auch Folgendes:

Versetzt man sich als Normalo mal in CWs Situation. Es ist eine Uhrzeit, zu der das Viertel gerade am Erwachen ist. Es dämmert bereits. CW fährt seinen Truck in die Auffahrt - so ein Truck ist laut und er ist hell. Vorm Haus ein Haus, links und rechts ebenfalls Häuser. Die Nachbarin ist schon wach und fährt gerade los, als CW seinen Truck in die Auffahrt fährt. Sie hat ihn also gesehen. Bereits an dieser Stelle würde ich mir persönlich in die Hosen machen, wenn ich bedenke, jetzt gleich auszusteigen, um eine Leiche die hellbeleuchtete Auffahrt zum Truck zu tragen. Ich würde wahrscheinlich voller Panik Paranoia schieben, weil ich mir denke, dass mich jetzt wahrscheinlich gerade jeder sieht und hinterm Vorhang lukt. Und dann hat er noch die Eier (sorry), seine Kinder, die in Schlafanzügen gekleidet sind, um diese Uhrzeit in den Truck zu setzen. Mich persönlich würde man nicht nur dreimal, sondern kopflos immer wieder hin- und herlaufend, zerstreut die Auffahrt hoch und runter laufen sehen. Bei CW keine Spur davon. Auch das Tragen der Leiche. Zu diesem Zeitpunkt dürfte schon eine gewisse Steifigkeit des Körpers eingesetzt haben - wenn man bedenkt, dass die Tat ungewollt geschehen sei und er nun erstmals seine tote Ehepartnerin zum Auto trägt...ich wüsste nicht, ob ich da hinterher noch an mein Lunchpaket und den Benzinkanister denken würde.

Dennoch bin auch ich zwiegespalten, ob er wirklich alles allein bewerkstelligte - denn an einigen Stellen seiner Confession, u.a. als es darum ging, Shanann zu vergraben, spricht er in der Mehrzahl: "Wir" statt "ich". Er tut das mehrmals. Es ist lediglich in den Audioaufnahmen zu hören. Wer also ist "wir" ?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 21:19
traces schrieb:Die Primrose School erst noch misstrauisch zu machen, indem er sagt, die Kinder kämen nicht mehr wieder.
Also das sollte aber doch auch ihm klar gewesen sein, dass das erstens misstrauisch macht und zweitens im Nachhinein (es wäre ja auch bei einem dauerhften Wegbleiben von SW und den Kindern ohne Nachrichten etc zu einer Suche bzw einer Ermittlung gekommen, oder? ) rauskommt!
Das war schlicht und ergreifend blöd.
Wollte er vermeiden, dass die Schule das Fernbleiben der Kinder meldet? Bei wem? Bei Shannan wäre es egal gewesen. Bei ihm?
traces schrieb:Er bat Nate, den Nachbarn, im Vorfeld der Tat, seine Garagenkamera bitteschön auf die Straße zu richten, weil es zu Diebstählen gekommen sei.
Ernsthaft? Wie weit im voraus hatte er darum gebeten? Du weißt Sachen!!!
traces schrieb:Dennoch bin auch ich zwiegespalten, ob er wirklich alles allein bewerkstelligte - denn an einigen Stellen seiner Confession, u.a. als es darum ging, Shanann zu vergraben, spricht er in der Mehrzahl: "Wir" statt "ich". Er tut das mehrmals. Es ist lediglich in den Audioaufnahmen zu hören. Wer also ist "wir" ?
Bei der Theorie mit NK als Mittäterin irritiert mich allerdings das jetzige Verhalten von CW. Wenn er als Narzist auf Anerkennung aus ist und NK nach der Tat an ihm kein gutes Haar gelassen hat - ja sogar die Gefühle für ihn runtergespielt und ihn damit lächerlich gemacht hat. Dann muss doch in ihm auch ein Hass auf sie entstanden sein, der gegen sie gerichtet wird und sie zerstören will, oder?
Dann hätte er doch längst geredet.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 21:52
ringelnatz schrieb:Ernsthaft? Wie weit im voraus hatte er darum gebeten? Du weißt Sachen!!!
Ich muss nochmal recherchieren. In den Discovery-Files ist zumindest die Aussage von Nate zitiert, dass CW ihn aufsuchte, da er sich habe eine Aufnahme zeigen lassen wollen, wo es um ein vorbeifahrendes Auto gehe. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann muss das Tage bzw. Wochen vor dem Mord gewesen sein. Und es liegt nahe, dass CW das tat, um überhaupt sehen zu können, welchen Radius Nates Cam erfasst. Eindeutiges Indiz für Planung. M.W. ist es im Body-Cam-Vid (YouTube) des Officers zu hören, dass Watts scheinbar diesbezüglich die Begründung angibt, dass aus geparkten Autos in der Straße geklaut worden sei. Die Bitte um Verstellen des Cam-Winkels muss in irgendeinem Vid getätigt worden sein. Nur bin ich gerade überfragt, in welchem. Im Body-Cam Vid? In Nates Interview? In einem von CWs Interviews? Ich suche mal danach.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

18.03.2019 um 22:12
ringelnatz schrieb:Dann hätte er doch längst geredet.
Tja...das wäre eines der verwunderlichen Dinge. Wie @Spencerstwin schon sagte, das Ganze will insgesamt nicht vollständig Sinn ergeben. Wollen wir hoffen, dass man eines Tages tatsächlich mal die Wahrheit erfährt. Auch so ein Kuriosum: Je mehr Watts aussagt, desto undurchsichtiger wird es und desto mehr Fragen wirft der Fall auf. Bei sämtlichen anderen Fällen ist es immer andersrum.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

19.03.2019 um 20:13
traces schrieb:Seiner eigenen Ehefrau, die gerade geschäftlich unterwegs ist und von der er weiß, dass sie sich sehr um die Kinder sorgt, wortlos ein Bild zu schicken, auf dem eine Puppe wie eine Leiche drappiert wurde, ist, auch ohne die nachfolgende Tat einzurechnen, extrem brutal, kalt und bedrohlich.
Ich habe irgendwo gelesen, dass die Nachricht eigentlich für NK gedacht war. Ich weiß aber nicht, ob das stimmt...
traces schrieb:Er bat Nate, den Nachbarn, im Vorfeld der Tat, seine Garagenkamera bitteschön auf die Straße zu richten, weil es zu Diebstählen gekommen sei. CW scheint davon ausgegangen zu sein, dass Nate das einfach tut, nur, weil der geniale CW das fordert. Hat er aber nicht.
Ach echt, das ist mir bisher entgangen. Krass. Das zeigt ja auch, dass alles geplant war. Gibts doch echt keinen Zweifel mehr dran... Ich glaube, es war in den Videos mit der Body Cam. Ich erinnere mich, etwas mit geklauten Werkzeug verstanden zu haben, hab aber den Zusammenhang und gesamte Bedeutung nicht gerafft...


melden

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 13:09
Youtube: Accomplice in the truck with a cell phone AD spots it ?

was sagt ihr dazu? Ich wollte es erst als "quatsch" abtun, aber das mit dem handy kann ich recht eindeutig erkennen...


melden

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 13:20
Ja, das ist schon interessant. Für AD zumindest schon mal so interessant, dass er es dem CBI und Michael Rourke geschickt hat :) Ich gehe mal davon aus, dass wir in dem Fall demnächst noch mehr "Neuigkeiten" zu erwarten haben.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 21:25
@Spencerstwin
@traces
Verstehe ich das richtig?
Er vermutet, dass noch jemand im Auto (Handydisplay) und/oder außerhalb des Autos (Verdeckung der Leuchte) ist?
Mir sind die Leuchten / Lichtern auch aufgefallen, aber habe das auf den Busch und eventuell bewegendes Blattwerk geschoben..
Das wird bestimmt schwer zu ermitteln sein - außer vielleicht durch eine Nachstellung!?


melden

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 21:43
Sowohl als auch. Vor allem ab Minute 11 finde ich es relativ eindeutig.... Die ersten 10 Minuten eher so "najaaaa... kann sein, muss aber nicht" aber dann hats mich überzeugt...


melden

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 21:51
@Spencerstwin

Derzeit wohl noch "gossip", denn ich habs noch durch keine andere Quelle verifizieren können, aber dieser Armchair Detective hat heute in nem Stream mitgeteilt, dass die Versteigerung des Hauses ausgesetzt worden sei. Für 3 Monate. ER nimmt an, dass es auf Grund neuer Ermittlungen geschehen sei. Die offizielle Begründung sei, dass der Papierkram für die Abwicklung noch nicht vollständig sei. Es bleibt also definitiv spannend, insbesondere wenn man die zeitliche Nähe zur Theorie einer zweiten Person im Truck und der Lichter betrachtet. Was meinst du? Denkst du, das ist Zufall?

edit:
Zumindest ist auf den offiziellen Realtor-Seiten das Objekt als "off" geschaltet.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 21:53
Ich glaube nicht, dass das Zufall ist. Ich bin überzeugt, dass die noch nach Beweisen suchen.


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

21.03.2019 um 22:01
@Spencerstwin

Ich hoffe es....aber merkwürdig wäre es schon, denn zumindest ist das Haus m.W. bereits ausgeräumt und es dürften zig Leute durchmarschiert sein. Sicher gäbe es noch Geruchsspuren und man könnte eine Tatnachstellung machen...aber biologische Beweise...deswegen wohl eher nicht.

Diesbezüglich und zu deiner früheren Frage @ringelnatz nach dem WLAN-Signal, das nicht zugeordnet werden konnte, bin ich auf die Vermutung gestoßen, dass CW zu diesem Zeitpunkt, also um 2.18 Uhr, möglicherweise das Vivint-Überwachungssystem im Haus ausgeschaltet hat. Ich kenne mich mit diesem System nicht aus, aber es scheint so zu sein, dass es Alerts abgibt, sobald oben und/ oder unten im Haus Bewegung zu verzeichnen ist. Wenn ich es in den Discovery-Files richtig verstanden habe, dann gab es ab 2.18 Uhr keinerlei Bewegungsmeldungen in der oberen Etage mehr gegeben hat - was ungewöhnlich wäre, bedenkt man die Aussage von CW, denn zumindest Bella, die aus dem Zimmer kam oder als er die Leiche nach unten schaffte, hätten ja für Alerts sorgen müssen.

Denkbar wäre, dass man vielleicht auch nochmal wegen dieses Überwachungssystems Testversuche machen könnte.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge