Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Elsass, Jean-marc Reiser, Sophie Le Tan, Strasbourg

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

07.12.2018 um 13:35
Dass man hier nichts mehr erfährt, lässt nichts Gutes ahnen.

Man fragt sich, wie das alles geräuschlos vor sich ging. Niemand hörte etwas, keiner sah etwas. Das lässt nur den einen Schluss zu... . Und JMR schweigt einfach. Ihm ist offensichtlich nicht beizukommen. Eine junge Frau verschwindet anscheinend spurlos. Das macht traurig und fassungslos. Ich muss oft an die Angehörigen denken. Unfassbar.


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

07.12.2018 um 15:58
sommerday schrieb:Man fragt sich, wie das alles geräuschlos vor sich ging. Niemand hörte etwas, keiner sah etwas.
Das ist ja nun oft so.
Schau den Fall Georgine. Mitten in der Großstadt und keiner hat was bemerkt.
Wie soll da jemand dort etwas bemerken, wo alles so weitläufig ist? :)


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

07.12.2018 um 16:24
@Mailaika
Da hast Du auch wieder Recht.
Aber Schiltigheim, wo JMR wohnt, ist eher ländlich. Da sind doch immer Menschen unterwegs, Feld, Garten usw. Ältere hängen am Fenster, wenn sie nicht schlafen können. Früher wohnte ich auf dem Dorf, da wurde alles beobachtet. Zu jeder Tages-/Nachtzeit war irgendwer unterwegs.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

07.12.2018 um 16:27
sommerday schrieb:ist eher ländlich. Da sind doch immer Menschen unterwegs, Feld, Garten usw. Ältere hängen am Fenster, wenn sie nicht schlafen können. Früher wohnte ich auf dem Dorf, da wurde alles beobachtet. Zu jeder Tages-/Nachtzeit war irgendwer unterwegs.
Das ist immer noch so, weil den Menschen auf dem Land die Ablenkung fehlt.

Ich denke mir, dass er das alles bedacht und einkalkuliert hat. Entsprechend wachsam wird er vorgegangen sein.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

07.12.2018 um 16:59
Für diejenigen, die des Französischen mächtig sind, hier ein ziemlich aktueller Podcast von vorgestern zum Fall.

https://player.fm/series/lheure-du-crime-2386634/laffaire-reiser-sophie-le-tan


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 04:05
frauzimt schrieb:Aber ich glaube nicht daran, dass sie bei seiner Verhaftung noch gelebt hat.
Das einzige, was wir wissen ist, dass in Reisers Wohnung ihr Blut gefunden wurde. Das lässt leider nichts Gutes hoffen.
sommerday schrieb:Aber Schiltigheim, wo JMR wohnt, ist eher ländlich. Da sind doch immer Menschen unterwegs, Feld, Garten usw. Ältere hängen am Fenster, wenn sie nicht schlafen können. Früher wohnte ich auf dem Dorf, da wurde alles beobachtet. Zu jeder Tages-/Nachtzeit war irgendwer unterwegs.
Na ja, nicht ganz. Reiser lebte in der Hauptstrasse von Schiltigheim, einem sehr wuseligen Vorort von Strasbourg. Ich habe früher oft nur wenige hundert Meter von seiner Wohnung entfernt eingekauft, da ist es schon richtig städtisch.
Mailaika schrieb:Wenn ein (dumme) Frage gestattet ist, wie lange darf der TV denn ohne neue Erkenntnisse in U-Haft behalten werden, nach französischem Recht. Ich meine, er sitzt seit Monaten in U-Haft, ohne das es neue Ergebnisse gibt?
Ja, so langsam überrascht es mich auch, dass seine Anwälte noch so ruhig sind. Untersuchungshaft ist in Frankreich länger möglich als in Deutschland, ich hatte dazu vor Kurzem schon mal geschrieben. Bei Mordverdacht sind bis zu 3 Jahre möglich, in Ausnahmefällen sogar vier. Aber dennoch würde ich als Anwalt langsam mal Druck machen.

In Frankreich wird weitaus mehr und leichter U-Haft verhängt, aber auch dort sagt das Gesetz, dass dies nur dann erfolgen soll, wenn die Ermittlungen oder "das Interesse der öffentlichen Ordnung" diese notwendig machen. Wenn sich gar nichts tut in den Ermittlungen, dann ist irgendwann fraglich, ob diese noch durch die Untersuchungshaft gefördert werden.

Übrigens ist das keine dumme, sondern eine sehr wichtige Frage. Ich befürchte nämlich durchaus, dass, wenn es weiter dabei bleibt, dass sich gar nichts tut, wir Herrn Reiser bald wieder auf der Strasse begegnen können.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 06:57
gab es mal angaben zu verbringungen der leichen,oder ablageorte ?


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 07:11
zweiter schrieb:gab es mal angaben zu verbringungen der leichen,oder ablageorte ?
Welche Leichen?

Reiser hat sich so gut wie nicht zum Fall Sophie geäussert. Es gibt keinerlei Spuren. Es gibt lediglich zwei Dinge:

-über die Telefondatenauswertung weiss man, dass Reiser sich am Tag des Verschwindens in den Vogesenausläufern westlich von Strasbourg aufgehalten hat.
-nach Aussage seiner Mutter ist er am gleichen Tag auch bei ihr, in Begleitung einer Bekannten, gewesen. Sie wohnt in den nordwestlichen Vogesen.
-als Kind eines Försters ist er in den betreffenden Gegenden aufgewachsen und hat eine grosse Vorliebe für die teilweise schwer zugänglichen Wälder dort.

Daraus folgerte die Polizei, dass es möglich sein kann, dass er eine Leiche in diesen Gegenden ablegen würde. Allerdings sind die in Frage kommenden Gegenden riesig.

Schiltigheim ist andererseits nur wenige Kilometer vom Rhein entfernt, umgeben von Auen mit kleinen Teichen, Tümpeln und dem kleinen Fluss Ill. Auf grund dieser Nähe und der Eignung als Ablageort wurden von privater Seite auch einige dieser Gegenden durchsucht. Leider gilt auch hier: das potentielle Suchgebiet ist riesig.

Schliesslich hat ebenfalls die private Suchaktion ihre Flugblattaktion vor ein paar Wochen auf das benachbarte Deutschland ausgeweitet, das im Schwarzwald genau das gleiche Gelände aufweist, wie in den Vogesen. M.W. hat sich aber aus Deutschland noch keinerlei Hinweis ergeben, dass Reiser am oder nach dem Tattag dort gesehen wurde.

Mehr gibt es nicht zu potentiellen Verbringungsorten.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 07:20
Rick_Blaine schrieb:Welche Leichen?
es hörte sich für mich so an, als redet man hier von mehreren mutmaßlichen leichen/verschwundene mädchen.
wenn das zutrifft und davon gehe ich mal aus,dann müßte er ja wiederholt einen gewissen ähnlichen ablauf folgen, um diese zu verbringen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 07:29
@zweiter

Nichts Genaues weiss man nicht, wie man so sagt.

Er ist Hauptverdächtiger bzw. einziger Verdächtiger in zwei Fällen: im Hohmann Fall und im Sophie le Tan Fall. Im Hohmann Fall wurde er sogar angeklagt aber mangels Beweisen freigesprochen. Dennoch betrachtet ihn die Polizei wohl weiterhin als den einzigen Verdächtigen.

Ebenso im aktuellen Fall. Es gibt anscheinend keinen anderen Verdächtigen und die Polizei hat bereits Untersuchungshaft beantragt und auch bekommen, ist sich also recht sicher, den richtigen zu verdächtigen.

Zwischen beiden Fällen liegen Jahre.

Reiser ist rechtskräftig verurteilt worden wegen Vergewaltigung einer deutschen Tramperin und wegen fortgesetzter Gewalt gegen eine frühere Freundin. Beide Fälle liegen ebenfalls Jahre zurück.

Personen aus seinem Umfeld der letzten Zeit, z.B. an der Uni, beschreiben ihn als extrem "creepy," vor allem Frauen sagen, dass er ihnen ein ungutes Gefühl gibt. Selbst seine Nachbarinnen sagen das.

Extrem beunruhigend ist der modus operandi, der im aktuellen Fall -wie auch bei Hohmann- offensichtlich wurde: mit einer vorgeschobenen Anzeige, er habe ein Zimmer zu vermieten, lockt er Frauen in seine Wohnung. In zwei Fällen erschienen Interessentinnen aber mit ihren männlichen Freunden zur vermeintlichen "Besichtigung," da hat er gar nicht geöffnet.

Eine weitere Interessentin war in seiner Wohnung und ist in Panik daraus geflohen, ohne dass wir genaueres wissen ("Betsy.")

Nun ist nicht unbedingt abwegig zu befürchten, dass er auf diese Masche noch weitere Opfer gesucht und gefunden hat. Allerdings wird derzeit zumindest öffentlich Reiser mit keinem weiteren Fall in Verbindung gebracht. Es gibt auch m.W. im Raum Strasbourg/Elsass/Vogesen/Schwarzwald keine Vermisstenfälle, die ins Schema passen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 08:53
Danke @Rick_Blaine für die Richtigstellung. In Erinnerung hatte ich Schiltigheim tatsächlich "ländlich". Liegt auch über 30 Jahre zurück.

Hoffentlich behält Du nicht Recht mit der Vermutung, dass JMR bald wieder auf freiem Fuss ist. Darüber dachte ich auch schon nach. Entsetzliche Vorstellung. Eine gewisse "Selbstsicherheit" geht von ihm aus. Ihm ist nichts zu beweisen - bisher. Gerade das macht ihn gefährlich und unheimlich. Kein Wunder, dass Frauen da ein ungutes Gefühl bekommen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

08.12.2018 um 21:46
Plusieurs infos inédites dans cette Heure du Crime, avec les décidément liés Me Welzer et D. Rizet :
- Il y avait des jumelles posées sur un rebord de fenêtre, chez lui. Il vérifiait donc bien si les étudiantes étaient seules ou accompagnées.
Deux jeunes femmes avec un copain avec elles n'ont plus eu de réponse.
- Il a beaucoup voyagé dans plusieurs pays d'Asie, dans la période précédant ou autour des viols.
- Il a aussi correspondu à la même époque avec plusieurs jeunes femmes de pays différents, qui souhaitaient épouser un Français.
- Récemment, il avait bien fait des recherches Internet sur les pays n'ayant pas d'accord d'extradition avec la France.
- Tous ces points sont repris par l'enquête en cours.
- La famille est dans la colère (par rapport au passé de JMR) et dans la peine, d'autant plus que rien ne filtre de l'enquête actuellement. Elle en comprend la nécessité mais c'est un poids supplémentaire.


http://legreleilcourtencore.forumactif.org/t175p325-jean-marc-reiser?highlight=reiser#65150




In diesem Forum wird der Fall auch diskutiert, im obigen Beitrag bezieht sich jemand auf den Podcast den ich gestern verlinkt habe.
U.a. wird mitgeteilt, dass
- er ein Fernglas am Fensterbrett platziert hatte. Damit lies sich leicht feststellen, ob die Studentinnen alleine oder in Begleitung kamen. (und ob sie hübsch waren (meine Vermutung))
- er viel gereist ist in asiatische Länder in der Zeit vor oder um die Vergewaltigungen.
- er zur gleichen Zeit im Briefwechsel mit mehreren Frauen aus verschiedenen Ländern stand die einen Franzosen heiraten wollten.
- er erst kürzlich im Internet nach Ländern recherchierte die kein Auslieferungsabkommen mit Frankreich haben.

All diese Punkte fliessen in die aktuellen Ermittlungen ein. Die Familie ist wütend (in Bezug auf die Vergangenheit des JMR) und es schmerzt sie, umso mehr als aktuell nichts mehr von den Ermittlungen nach aussen dringt. Sie versteht zwar die Notwendigkeit, es ist aber eine zusätzliche Belastung.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

09.12.2018 um 01:11
@Hercule-Poirot

Ja, danke, wir hatten das hier schon vor einigen Wochen einmal angesprochen: seine Reisen und vor allem seine interessante Internet-Recherche hinsichtlich den Auslieferungen. In der Hinsicht hatte er sich wohl auch dahingehend informiert, wo man schnell durch Heirat eine andere Staatsangehörigkeit bekommen kann - wohl um dann nicht ausgeliefert zu werden.

Das hat natürlich, wie man auf der anderen Seite des Rheins sagt, ein "Gschmäckle."

Ich lese daraus auch, dass er zwar, wie hier schon vermutet, ein recht solides Selbstbewusstsein bis hin zur Überheblichkeit hat (er scheint sich für einen Frauenheld zu halten), aber auch eine gewisse Unsicherheit hinsichtlich möglicher Strafverfolgung - also das, was man ein schlechtes Gewissen nennt.

Allerdings stammt diese Internetrecherche noch aus der Zeit VOR Sophies Verschwinden (ich hatte den link dazu bereits gepostet, sollte über die SuFu zu finden sein).

Das Fernglas ist neu, aber passt wohl sehr gut zu diesem merkwürdigen Menschen, der wie @sommerday schon sagt, Frauen ein ungutes Gefühl gibt. In den USA nennt man genau solche Leute einen "creep."

Nur: all das hilft nicht weiter. Es ist nicht genug um eine Mordanklage zu stützen. Es ist daher kein Wunder, dass angesichts des wochenlangen Schweigens der Ermittler, Familie wie Öffentlichkeit immer besorgter werden.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

09.12.2018 um 09:42
Interessant, was @Hercule-Poirot hier berichtet. Fernglas am Fensterbrett.
Reisen in asiatische Länder (woher hatte JMR dazu das Geld?), Briefwechsel mit mehreren Frauen aus verschiedenen Ländern, Abklopfen der Länder ohne Auslieferungsabkommen: Der macht die Fliege bei nächster Gelegenheit, meine Vermutung. Es findet sich bestimmt eine Frau, die sein Gesülze für bare Münze nimmt und ihn heiratet. Womöglich kann er dann ihren Namen annehmen und er wird irgendwo in Asien unauffindbar. Welche Vorstellung.
@Rick_Blaine Bei den "Aktivitäten" könnte allmählich eine schleichende Inkraftsetzung seines Gewissens eingetreten sein. Wie sonst wäre es möglich, weiter zu schweigen und Familie und Freunde endlos lange in dieser Ungewissheit zu lassen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

09.12.2018 um 09:46
Ja, die ersten Berichte waren nicht ganz klar, ob es ihm darum ging, heiratswillige Frauen im Ausland zu finden, die dann zu ihm nach Frankreich kommen, oder solche, die ihn dann irgendwo in der Welt aufnehmen. Er hat anscheinend nach beidem gesucht.

Wobei wir ja wissen, dass er es mit Anzeigen in der Presse nicht so genau nimmt... vielleicht ist es gut so, dass keine Frau darauf hereingefallen ist bisher.

Na ja, das Schweigen bringt ihm im Moment die Chance bald wieder frei zu sein. Das ist sicherlich ein für ihn wichtiger Grund nicht zu reden.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

09.12.2018 um 15:02
Tippe, es gibt Frauen, die ihn aufnehmen würden. Eine Frage der Zeit, immer schön weiter baggern?! Irgendwann, naja. Da findet sich etwas.

Horror, wenn der bald freikäme und so weitermachen könnte. Unbehelligt, es lässt sich js nichts nachweisen. Der ist mit allen Wasser gewaschen! Er weiß das, ist vorgewarnt?. Aber ob er aufhören kann, Angst und Schrecken zu verbreiten? Scheint ihm Spaß zu machen. Was für eine Kombination.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

09.12.2018 um 17:36
Ich bin auch gespannt ob ihn die Zeit im Gefängnis weichkocht. Bei Nordahl Lelandais war es nach ca. einem halben Jahr soweit. In diesem Fall (Diskussion: 9-Jährige verschwindet spurlos auf Hochzeit) gab es allerdings deutlich mehr Indizien und er war auch über einen sehr langen Zeitraum in allen Medien präsent.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

09.12.2018 um 22:24
Man wird sehen. Immerhin gibt es noch die privaten Suchaktionen, er muss immer damit rechnen, dass man doch noch zufällig sein Opfer findet.

Noch nichts gehört haben wir von den kriminaltechnischen Untersuchungen die in Paris stattfinden sollten, von der Plane in seinem Auto etc. Man fragt sich, ob die Ergebnisse inzwischen vorliegen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

10.12.2018 um 00:09
Rick_Blaine schrieb am 24.11.2018:Der Ehemann und Vater soll schwer gearbeitet haben, und dann oft sehr müde und auch sehr gereizt gewesen sein. Und viel getrunken haben. Irgendwann hat sie ihn verlassen, ohne ein Wort zu sagen. Die beiden Kinder liess sie bei ihm. Der Junge war 17 als die Eltern sich trennten.
Ich finde es erstaunlich wie häufig familiäre Brüche in der Kindheit bei späteren (Serien)Tätern/Psychopathen auftauchen. Ein Armin Meiwes wurde von seinem Vater verlassen, Peter Madsen von seiner Mutter, etc. pp. ... dazu oft Alkohol in der Familie, Härte, evt. Gewalt.... scheint irgendwas auszulösen, eine Art 'Trigger' ... und im aktuellen Fall ist es wohl ähnlich.
Rick_Blaine schrieb:Das Fernglas ist neu, aber passt wohl sehr gut zu diesem merkwürdigen Menschen, der wie @sommerday schon sagt, Frauen ein ungutes Gefühl gibt. In den USA nennt man genau solche Leute einen "creep."
Es gibt aber auch sehr viele Menschen, die Frauen ein ungutes Gefühl geben - und die Harmlosigkeit in Person sind. Und wieviele Frauen fühlten sich im Gegenzug sicher und vertraut mit Männern und wurden trotzdem Opfer. Wie so oft ist es komplizierter als man denkt.

Bleibt in diesem Fall zu hoffen, dass man die Leiche der jungen Frau findet. Ich fürchte, dass er sonst kaum verurteilt werden kann.


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

10.12.2018 um 00:10
@GigiNazionale

So ist es wohl.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden