Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

551 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, NRW, Aktenzeichen Xy, Sparkasse, Remscheid, Leonie G

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 09:30
osttimor schrieb:auffällig ist zumindest dass das mädchen im interview das gleiche cap aufhat wie im film.
Sie haben sich vor der Produktion Gedanken gemacht? Die wirkliche Freundin wollte sich verstecken, darum die Kappe. Man hat der Darstellerin eine identische Kappe aufgesetzt. Das ist ein Regieeinfall. - War doch gelungen?
Sillyrama schrieb:Was mich im Film ein wenig geärgert hat: die Frau, die von Leonie Vormund ist, gibt der Tante von Leonie übers Fernsehen Tips, wie sie mit der Trauer und der Situation umgehen soll. (Allerdings wird sie diesbzgl. auch vom Moderator explizit danach gefragt.) Aber was soll das? Diese Tips kann sie doch direkt der Tante von Leonie geben, wieso übers Fernsehen?
Da hat man eine Brücke zum Zuschauer schlagen wollen. Das war eine Ansprache an den Zuschauer.


melden
Anzeige

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 10:52
Weiss jemand, was in der vorletzten Pflegefamilie passiert ist?
Sie musste ja, ich glaube mit 8Jahren noch einmal die Familie wechseln.
Wurde sie damals therapiert?
Haben die Pflegeeltern sich Hilfe gesucht, als sie merkten mit wem ihr Kind da chattet?
Profilsperren reicht da nicht aus.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 10:53
Mir tut das alles total leid, musste gestern gegens heulen kämpfen bei dem beitrag. Das arme Mädchen, so jung und ihr leben lang nur hin und hergeschoben.
Es ist klar das sie verzweifelt nach liebe bei älteren Männern suchte, jedoch diese das wohl nur für sexuelle Gründe ausnützten.

Seltsam fand ich das man zeigte wie wenig sich die Mutter freute als leonie wieder eingezogen ist bei ihr.
Jetzt wo sie verschwunden ist, schreibt sie aber einen Brief an sie wie sehr sie sie liebt usw.
Aber ich denke ich sollte da nicht urteilen, man weiß schließlich nicht wie die mutter selbst aufgewachsen ist und was sie durchmachen musste.

Ich denke sie lebt und kommt nicht mehr weg wo sie ist, es wird schwer sein sie zu finden. Eventuell ist sie nicht mehr in Deutschland.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 10:55
@maliso

Ja das frage ich mich auch.
Grade wenn ich als freundin misstrauisch bin merke ich mir sowas doch. Und sie hat die Männer ja auch kurz gesehen.
Vielleicht hat die Freundin Angst das sie ihr auch etwas antun, deshalb wurde kein name eingeblendet und sie wollte wohl auch nicht erkannt werden.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 10:57
@moodie0702

Das könnte natürlich sein. Wäre ja eigentlich auch komisch wenn es dazu so gar keine Erkenntnisse gibt.


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 10:58
Ich meine, okay jeder schimpft aufs Jugendamt, aber die Mutter hat das Kind abgegeben, genommen, abgegeben, hatte aber noch Kontakt.
Ein ewiges hin und her.
Bei ihr leben sollte sie nicht, hat noch drei Kinder bekommen.
Die Tante hat sie als kleines Kind auch nicht zu sich genommen.
Ich meine, wahrscheinlich bin ich verdammt altmodisch, aber die Kleine ist Familie.
So ein bisschen Familie okay, aber das eigene Kind ja, die Nichte nein?


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 11:05
@Palmzweig

Das habe ich auch bei dem Beitrag gedacht. Irgendwie wurde sie immer nur hin- und hergeschoben. Auch das ihre Betreuerin auf das Ritzen nicht weiter eingegangen ist (zumindest im Beitrag nicht) fand ich merkwürdig.

@Spinelli

Es könnte sich natürlich auch im ein "I" handeln ;)


melden

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 11:08
Das bedeutet wohl eher I Love ( Herz) irgendwen

Ich dachte Facebook ist hier als Quelle nicht zugelassen


melden
Anzeige

Leonie G. (15) aus Remscheid seit Juli 2016 vermisst

11.10.2018 um 11:12
bezieht sich auf mein Beitrag, heute 2:11 Uhr, Seite 2
frauzimt schrieb: Sillyrama schrieb:
Was mich im Film ein wenig geärgert hat: die Frau, die von Leonie Vormund ist, gibt der Tante von Leonie übers Fernsehen Tips, wie sie mit der Trauer und der Situation umgehen soll. (Allerdings wird sie diesbzgl. auch vom Moderator explizit danach gefragt.) Aber was soll das? Diese Tips kann sie doch direkt der Tante von Leonie geben, wieso übers Fernsehen?

frauzimt antwortet:
Da hat man eine Brücke zum Zuschauer schlagen wollen. Das war eine Ansprache an den Zuschauer.
Ja natürlich.
Aber unter der Idee, dass Leonie lebt und vielleicht bisher einfach keinen Sinn darin gesehen hat, zurückzukehren, wie hat sie diese Sendung gestern dann erlebt?

Der filmische Beitrag: ok.
In der Sendung dann: wieder hat es Niemand aus ihrer Familie geschafft, da persönlich zu erscheinen (ok, wie ich gesagt (siehe mein Beitrag, heute Nacht 2:11 Uhr, S.2) ich verstehe ja, dass es besser ist, dass die Mutter da nicht saß). Aber wie soll sowas auf das Mädchen wirken? Da sitzt nur Frau Leumund. Und was macht Frau Leumund? Sie redet übers beten und Zwiegespräche halten und über Loverboys (meiner Meinung nach eine Vokabel, die eher die 90ziger betrifft). Es geht wieder nicht um Leonie, sondern um alle anderen.
(Der Brief der Mutter hätte von dieser selbst eingesprochen sein sollen.)

Das habe ich zumindest so empfunden, und das hat mich aufgeregt.
Ziel ist es doch, solange es eine Chance gibt, dass Leonie irgendwo lebt, dass sie sich meldet.


melden
700 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt