Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

08.05.2019 um 21:53
Es wird hier dringend Zeit an die Regeln in der Krimirubrik zu erinnern:

Allmystery-Wiki: Kriminalfälle - Die Regeln

Hier nur ein kurzer Auszug, es wäre aber angebracht, sich alles durchzulesen.
- Quellen: Alle Tatsachenbehauptungen sind mit Quellen zu belegen! Angebliches Insiderwissen darf nicht als Fakt dargestellt und muss anderenfalls belegt werden. Was nicht belegt werden kann, darf nicht als Tatsache dargestellt werden, sondern höchstens als Meinung.
Ansonsten ist als Quelle alles zulässig, was den Usern kostenlos zugänglich ist, das heißt, keine Bücher, Zeitungen/Zeitschriften oder Paywall Artikel.


melden
Anzeige

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

08.05.2019 um 22:04
@bellady
Nein, ich meine die Freundin, welche BZ zum Zeitpunkt des Todes von CZ hatte. Die junge Frau, bei deren Familie er dann am 1. August im Garten verhaftet worden ist.
bellady schrieb:Andererseits, was wäre gewesen, wenn C.Z. die Scheidung von ihm verlangt hätte, was B.Z. tunlichst vermeiden musste, denn das durfte am allerwenigsten passieren
Warum durfte das am allerwenigsten passieren? Wie kommst du zu dieser Annahme? BZ hat sich ja bei einem Anwalt erkundigt, wie er vorgehen müsse und was ihn im Falle einer Scheidung erwarten würde. So wie ich es einschätze, wäre für ihn eine Scheidung absolut ok gewesen.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 08:47
Ohne Zuhilfenahme der Bücher die über diesen Fall geschrieben wurden ist es praktisch unmöglich diesen Thread aufrecht zu erhalten.

Die 3 wirklich wichtigen Bücher sind im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek aufgelistet, die da sind:

Mord in Kehrsatz - Hanspeter Born
Unfall in Kehrsatz - Hanspeter Born
Das Ende der Tage des Zweifels - Trix Ebeling Stanek

Wer sich also für diesen Fall interessiert, der könnte sicher für wenig Geld die Bücher bei der DNB anfordern.

Das Buch vom Beutler hat jedoch so viel wie gar nichts mit den Realitäten des Falles zu tun. Es ist ein Roman und bringt nur Verwirrung.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 09:29
@Marianne48
Du sprichst mir aus dem Herzen, insbesondere, was das Buch von Beutler betrifft. Leider stützen viele Interessierte sich auf diesen Krimi und bringen damit vieles durcheinander.

Schade, dass man hier leider ohne den Bezug zu den Büchern über den Fall Z diskutieren sol/muss... Ohne die Bücher bleibt nur leeres Geschwätz und Spekulationen ohne jede Quelle.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 10:01
@Polishgirl

Es gab mal eine Rubrik im Forum, in welcher man einen Thread eröffnen konnte, in dem nur eingeladene Mitglieder sich über ein Thema auseinander setzen konnten.

In unserem Falle wären das dann solcherart Mitglieder, die sich anhand der Bücher (ausgenommen dem Beutler) mit dem Fall auseinander gesetzt haben.

Ob es diese Rubrik noch gibt und wo sie zu finden wäre, das weiss ich aber leider nicht.

Vielleicht kann uns ja jemand von den Moderatoren @Carietta, in diesem unseren Dilemma weiterhelfen?


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 10:51
Polishgirl schrieb:Nein, ich meine die Freundin, welche BZ zum Zeitpunkt des Todes von CZ hatte. Die junge Frau, bei deren Familie er dann am 1. August im Garten verhaftet worden ist.
Du meinst dann CS ? Sie galt doch zu dem Zeitpunkt für BZ schon als seine Zukünftige , ohne dass CZ es wusste ?
Polishgirl schrieb:Warum durfte das am allerwenigsten passieren? Wie kommst du zu dieser Annahme? BZ hat sich ja bei einem Anwalt erkundigt, wie er vorgehen müsse und was ihn im Falle einer Scheidung erwarten würde. So wie ich es einschätze, wäre für ihn eine Scheidung absolut ok gewesen.
Die Scheidung schon, nur durfte sein ansehen nicht noch Schaden nehmen. Ginge die Trennung von CZ aus, so würde sie die Nachfolgerin doch Gedanken machen, weshalb ?

Zu was der Anwalt ihm geraten hat, wie er vorgehen solle, wissen wir nicht, jedenfalls hatte er dafür gesorgt, dass er in einem besseren Licht dastand, der "brave" war, nun das Recht hatte, sich einer anderen Frau zuzuwenden, während CZ ja angeblich untergetaucht und durchgebrannt war.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 10:58
@bellady
Diese Überlegungen höre ich zum ersten Male. In der Schweiz wurde die Schuldfrage bei Scheidung schon lange abgeschafft. CS wusste, dass BZ verheiratet war. Eine von CZ ausgehende Scheidung hätte sie wohl kaum irritiert.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 15:25
@Polishgirl
@Marianne48

Ich habe bei der Moderation angefragt. Wenn es ein ok gibt, erstelle ich eine Gruppendiskussion.


Danke für den Hinweis.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 17:37
@jada
@Polishgirl
@Marianne48

Ein Kriminalfall ist nun mal das was er ist. Auch in einer Gruppendiskussion. Warum sollten da die Regeln nicht greifen? Und die Regeln zum Urheberrecht. Das besteht nun mal, da kommt man nicht dran vorbei. Könnte dem Forenbetreiber Schwierigkeiten einhandeln, wenn dagegen verstoßen wird. Sollte eigentlich klar sein.

Zudem wurde der Ehemann freigesprochen. Er ist also in dem Thread/der Diskussion nicht zu verdächtigen. Ebenso auch nicht die Eltern des Opfers.

Wurde der Fall neu aufgerollt? Steht der Ehemann wieder offiziell unter Verdacht? Ich habe den roten Beitrag vor allem wegen Behauptungen die Beteiligten zu kennen geschrieben und auf die Regeln verwiesen.

Also nein, eine Gruppendiskussion wird nichts bringen und ich frage mich ernsthaft, was hier diskutiert werden soll ohne unbescholtene Menschen als Tatverdächtige zu präsentieren.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

09.05.2019 um 18:10
@Carietta
Danke Dir, für Deine Rückmeldung.
Carietta schrieb:Warum sollten da die Regeln nicht greifen?
Da die Nutzungsregeln es nicht vorschreiben. Daher ist eine Diskussion im Rahmen der Gesetze doch möglich?
Carietta schrieb:Und die Regeln zum Urheberrecht. Das besteht nun mal, da kommt man nicht dran vorbei.
Zitate aus einem Buch, das veröffentlicht wurde, sind erlaubt (mit der Quellenangabe und den Verweis auf den Besitzer des Urheberrechtes).
Carietta schrieb:Wurde der Fall neu aufgerollt?[...]
Nein, der Kriminalfall ist offen. Es wurde kein(e) Täter(in) rechtskräftig verurteilt.
Carietta schrieb:Ich habe den roten Beitrag vor allem wegen Behauptungen die Beteiligten zu kennen geschrieben und auf die Regeln verwiesen.
Wird wohl nach der Verwarnung auch nicht mehr passieren.
Carietta schrieb:Also nein, eine Gruppendiskussion wird nichts bringen und ich frage mich ernsthaft, was hier diskutiert werden soll ohne unbescholtene Menschen als Tatverdächtige zu präsentieren.
Das ist Deine persönliche Meinung und Ansicht.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 10:13
Marianne48 schrieb:In unserem Falle wären das dann solcherart Mitglieder, die sich anhand der Bücher (ausgenommen dem Beutler) mit dem Fall auseinander gesetzt haben.
Auch wenn sich das so gut wie erledigt hat so möchte ich doch anmerken, dass der Umgangston hier äußerst angenehm ist und ich aufgrund der Unbekanntheit des Falles (zumindest hier in Deutschland) nicht mit einem zunehmenden Andrang von Mitgliedern rechne.

Das Buch von Peter Beutler habe ich mittlerweile von meiner Liste gestrichen. Stattdessen werde ich schauen, ob ich irgendwie an Borns "Mord in Kehrsatz" und vielleicht sogar an sein "Unfall in Kehrsatz" komme. Ich habe Verwandte und Bekannte in der Schweiz, möglich dass sich da etwas ergibt. Ersteres - und somit muss ich meinen obigen Beitrag korrigieren - wurde nicht mehr aufgelegt. Und wird es mangels Interesse auch nicht mehr. Das Zweite, also "Unfall" ist das, was eingestampft wurde.

Und "Unfall" unterscheidet sich ja in einem Punkt deutlich von "Mord" - denn darin steht wohl:

"Borns Hypothese, bis ins Detail mit der Wahrheit der verschworenen Gemeinschaft ausgemalt, wächst sich in diesem zweiten Buch zu einer zerstörerischen Anklage aus: Paul Etter schlug seine Tochter Christine im Streit nieder, als ihr das ehebrecherische Treiben ihres Ehemannes vorgehalten wurde und sie gleichwohl zu ihm stand. Weil die Eltern sie für tot hielten, zogen sie einen Kehrichtsack über Christines Gesicht, unter dem sie dann erstickte. Und um den Verdacht auf den Schwiegersohn zu lenken, wickelten sie die Tochter in einen Teppich und verfrachteten sie in die Tiefkühltruhe . . .

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13682599.html

Kann es sein (vielleicht täusche ich mich auch) dass ich bisher hier nirgends etwas von einem Teppich gelesen habe? Oder es überlesen habe. Wie kam man auf den Teppich? Und eine Frage an die Schweizer: Ist ein Teppich das, was man auf den Boden legt oder umgangssprachlich eine Decke? Bitte nicht lachen - denn bei uns hier im grenznahen, badischen Gebiet (Deutschland) ist "Teppich" auch eine Bezeichnung für eine Decke. Wenn man z.B. draußen oder drinnen auf dem Sofa sitzt und friert hört man hier gern mal: "Wart, ich hol Dir einen Teppich" - und es handelt sich dann natürlich nicht um den Teppich/Läufer, den man im Flur oder Wohnzimmer auf dem Boden liegen hat.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 11:06
@T68

Die 3 relevantesten Sachbücher zum Fall sind in der Deutschen Nationalbibliothek aufgelistet.

https://dnb.de/DE/Home/home_node.html

Eine Ausleihe dort ist wohl die preiswerteste Möglichkeit um diese Bücher noch lesen zu können.

Ich war mal Mitglied in einer Schweizer Bibliothek und musste einfach nur einen jährlichen Mitglieder-Beitrag bezahlen und konnte mir somit das ganze Jahr durch unbeschränkt Bücher ausleihen. An die Höhe dieses Beitrags kann ich mich nicht mehr genau erinnern, ich meinte so um die Fr. 50.--

Zu Deiner Teppich-Frage: Bei uns ist ein Teppich das Teil, das man auf den Boden legt und hat nichts mit einer Decke zu tun.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 11:32
Im Uebrigen:

Ich wünschte mir schon etwas mehr Vertrauen in die Forumsmitglieder von Seiten der Moderatoren.

Es sind sicher nicht alles erfundene Geschichten, die erzählt werden.

Bisweilen empfinde ich die Atmosphäre im Forum als eisigkalt...kaltherzig sozusagen.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 12:04
@Marianne48
Vertrauen in die Forumsmitglieder? Ja, das wäre schön...wobei mir persönlich würde es schon reichen, wenn von Seiten der Moderatoren zumindest keine falschen Unterstellungen gemacht würden.

Leider gibt es zu diesem Fall keine neuen Fakten, keine grossen Pressemitteilung etc. Dies bedeutet aber nicht, dass der Fall für Interessierte oder Betroffene irrelevant geworden wäre. Nach wie vor ist nicht geklärt, wer für den Tod von CZ verantwortlich ist.

Dass das Thema immer noch auf Interesse stösst, zeigt sich auch am Roman von Beutler. Gerade aber dieser Roman, mit so vielen erfundenen Anteilen weckte bei mir das Bedürfnis, gewisse Dinge richtig zu stellen. Durch diesen Krimi, welcher sich nur scheinbar an der wahren Geschichte orientiert, entstehen neue Gerüchte...


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 12:54
Marianne48 schrieb:Die 3 relevantesten Sachbücher zum Fall sind in der Deutschen Nationalbibliothek aufgelistet.

https://dnb.de/DE/Home/home_node.html

Eine Ausleihe dort ist wohl die preiswerteste Möglichkeit um diese Bücher noch lesen zu können.
Das Problem ist, dass ich bei Freiburg wohne, die Bibliotheken jedoch in Frankfurt und Leipzig sind.
"Die Deutsche Nationalbibliothek ist eine Präsenzbibliothek, das heißt, die Bestände können nur direkt vor Ort im Lesesaal benutzt werden.
Das betrifft, nach deren Homepage, ebenso digital vorgedruckte Werke als auch Netzpublikationen wie z.B. ebooks. Aber ich mach mich trotzdem mal kundig, danke.

https://www.dnb.de/DE/Service/Benutzung/benutzung_node.html
Polishgirl schrieb:Dass das Thema immer noch auf Interesse stösst, zeigt sich auch am Roman von Beutler. Gerade aber dieser Roman, mit so vielen erfundenen Anteilen weckte bei mir das Bedürfnis, gewisse Dinge richtig zu stellen. Durch diesen Krimi, welcher sich nur scheinbar an der wahren Geschichte orientiert, entstehen neue Gerüchte...
Dass es im Umfeld des Ortes Kehrsatz zu neuen Diskussionen und somit Gerüchten führen kann, da gebe ich Dir recht. Andererseits schreibt Beutler schon einige Jahre und hat bestimmt auch einen entsprechenden Beliebtheitsgrad - weshalb einige das Buch lesen, weil es eben von ihm ist. Und sich das Buch deshalb verkauft, und nicht zwingend wegen Interesse an dem tatsächlichen Geschehen.


Derzeit weiß ich nur, was ich hier und in den zahlreichen, auch hier aufgeführten Links gefunden habe. Dabei sind immer 2 "Verdächtige" im Fokus: BZ und die Eltern E.
Über CZ erfährt man so gut wie nichts. Ich habe den Eindruck, als müsste ich mir eine Schneiderin vorstellen, die zurückgezogen lebt, im Zwiespalt zwischen Eltern und Mann. Psychische Belastungen von beiden Seiten: der Kontrollzwang der Eltern einerseits und dem offensichtlich fremdgehenden Mann andererseits. So gesehen tut/tat sie mir leid und ich frage mich, ob sie alles so einfach geschluckt und in sich hinein gefressen hat. Hat sie sich niemandem anvertraut? Wurde ihr Leben auch "durchleuchtet"? Hatte sie evtl. auch eine Beziehung zu jemand anderem, jemandem dem sie sich anvertrauen und bei dem sie sich aussprechen oder gar geborgen fühlen konnte? Gibt es bei ihr einen unbekannten Dritten zu finden?

Und welcher Teppich (s.o.), waren da Spuren darauf zu finden? Dann ist da die Uhr, die sie trug als sie verschwand und die (erst?) Tage später auf dem Nachttisch gefunden wurde. Wie auch immer, sie muss ja nach ihrem Ausflug mit dem Mofa irgendwie zurückgekommen sein. Und ins Haus. Die Uhr ist da. Und ihr Wohnungsschlüssel? Wenn die Uhr zurückkam, dann sollte selbiges auch für den Wohnungsschlüssel gelten... und ich wüsste jetzt auch (wieder) nicht, ob der irgendwo erwähnt wurde.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 13:08
Marianne48 schrieb:Die 3 wirklich wichtigen Bücher sind im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek aufgelistet, die da sind:

Mord in Kehrsatz - Hanspeter Born
Unfall in Kehrsatz - Hanspeter Born
Das Ende der Tage des Zweifels - Trix Ebeling Stanek
wo hast Du das Buch "Unfall..." in der DNB gefunden? Die anderen beiden Bücher habe ich gefunden. Für mich wäre Leipzig mit nicht allzu großem Aufwand erreichbar, da ich das Buch "Mord..." jedoch schon (als PDF) habe, würde sich das nur für mich lohnen, wenn ich dort dann alle beide anderen Bücher entleihen oder zumindest einsehen könnte.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 13:23
otternase schrieb:wo hast Du das Buch "Unfall..." in der DNB gefunden?
Kann man natürlich auch als Kopie bestellen in einer Bibliothek aus der Schweiz.
Das Buch hat 130 Seiten. Pro 20 Seiten verlangen sie 5 CHF., würde also ca. 32.5 CHF kosten.

Ist noch billig, wenn man schaut, wie hoch das Buch im Antiquariat verhökert wird (über 300 EUR).

https://www.eurobuch.com/buch/isbn/3855041253.html


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 14:14
otternase schrieb:wo hast Du das Buch "Unfall..." in der DNB gefunden?
Ja, das frage ich mich jetzt grad auch. Da habe ich wohl nicht genau hingeschaut. Sorry.

Vielleicht wäre der Vorschlag von @Mark_Smith eine gute Sache für Dich und auch für alle anderen, die das Buch lesen möchten.
Das habe ich nämlich auch nicht gewusst, dass man Kopien bestellen kann.



@T68
Ebenso war mir nicht bewusst, dass es Bibliotheken gibt, deren Bestände man nur vor Ort einsehen kann. Sorry auch an Dich.


Hier habe ich einen Link, wo all jene Schweizer Bibliotheken aufgeführt sind, die das Unfall-Buch im Sortiment haben.

https://www.swissbib.ch/Search/Results?lookfor=hanspeter+born+unfall&type=AllFields


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 16:12
@T68
Beim Teppich handelt es sich tatsächlich um einen Teppich und nicht um eine Decke. Dieser war zusammen gerollt in einer Ecke der Waschküche, wo auch besagte TK Truhe war. BZ hat nach seiner Verhaftung anlässlich einer Hausbesichtigung in Handschellen die Polizei mehrfach gefragt, woher dieser Teppich komme. Er erhielt keine Antwort.


melden
Anzeige

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

10.05.2019 um 19:27
Marianne48 schrieb:Im Uebrigen:

Ich wünschte mir schon etwas mehr Vertrauen in die Forumsmitglieder von Seiten der Moderatoren.
Polishgirl schrieb:Vertrauen in die Forumsmitglieder? Ja, das wäre schön...wobei mir persönlich würde es schon reichen, wenn von Seiten der Moderatoren zumindest keine falschen Unterstellungen gemacht würden.
Vertrauen? Ernsthaft? Nun, es sind nun mal Erfahrungen, welche man im Laufe der Jahre macht. Ihr könnt euch wahrscheinlich nicht vorstellen, wieviele Wichtigtuer es im Netz gibt, die sich einfach mal als Verwandt, Bekannt, Befreundet und was weiß ich noch ausgeben. Alles völlig haltlos, wenn es ans Eingemachte geht. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, bitte an den Verwaltungskanal, denn hier ist es OT.


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.618 Beiträge