Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

427 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Hamburg, 1980

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 08:24
veggieMP schrieb (Beitrag gelöscht):Es gab 5 Geschwister, vielleicht liegt auch dort der Täter. Das wird außer Acht gelassen, da bisher immer nur die Rede vom (Ex-)Freund und Vater ist.
Da die fünf Geschwister allesamt jünger gewesen sind - habe in einem meiner vorherigen Postings dazu aus einem Artikel zitiert - finde ich diese Variante eher schwerlich vorstellbar.

Selbst wenn man einfach mal davon ausgeht, dass z B einer der Brüder vll nur ein Jahr jünger war als Iris - demnach wäre er zum Tatzeitpunkt 16 Jahre alt gewesen -B kann ich das dauerhafte Verschwindenlassen einer Leiche nicht unbedingt mit einem 16-jährigen Täter assoziieren - es sei denn, er hätte bei der 'Beseitigung' (und evtl auch bei der Tat Hilfe - von einer erwachsenen Person - gehabt).

Könnte aber genauso gut sein, dass die Geschwister von Iris auch deutlich jünger waren als sie selbst, konnte dazu bisher nichts finden, vll erfahren wir ja darüber etwas bei Aktenzeichen, genauso wie evtl auch über das 'Phantom Ex-Freund', der zwar immer mal wieder erwähnt wird, über den ich bisher aber noch nicht einmal eine Altersangabe oder weitere Details finden konnte.


melden
Anzeige

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 11:09
@1988
interessante Informationen, hast Du eine Quelle dafür? Aus dem verlinkten Artikel kann ich nur entnehmen, dass der Vater in U-Haft saß, aber entlastet wurde.

Aber auch angesichts dieser Infos halte ich es keineswegs für zwingend, dass der Vater auch der Täter war.
Ganz im Gegenteil würde ich dies nur noch mehr in die Richtung interpretieren, dass Iris nur noch mehr Grund hatte, aus eigenem Antrieb heraus fortzugehen. Ganz besonders, wenn man es auch noch für möglich hält, dass auch Iris Opfer von Missbrauch durch ihren Vater wurde. Umso mehr müsste sie Interesse daran gehabt haben, der Situation zu entfliehen und könnte einen Dritten als Hilfe einbezogen haben, könnte dann aber diesem Dritten zum Opfer gefallen sein.

Aber ich würde noch eine ganz andere Variante ins Spiel bringen wollen, ist natürlich nur Spekulation: wer sagt, dass Iris damals tatsächlich ermordet wurde? Ihre Leiche wurde nie gefunden, auch sonst gibt es keinen zwingenden Hinweis darauf, dass sie tatsächlich gestorben ist! Könnte es nicht ebenso sein, dass sie angesichts der Familiensituation, wenn die denn so war wie von Dir beschrieben, untergetaucht ist, jeden Kontakt zur Familie abbrechen wollte und tatsächlich wollte, dass man sie für tot hält? Könnte nicht Iris selbst die beschriebenen Dinge dort weggeworfen haben, um ein Verbrechen vorzutäuschen, die Polizei und ihren Vater auf die falsche Fährte zu führen, dass sie ermordet wurde statt dass sie untergetaucht ist?

Ich erinnere mich in dem Kontext an diesen Fall hier:
https://www.welt.de/vermischtes/article146858353/Wie-sich-Petra-P-31-Jahre-lang-totstellen-konnte.html
1984 tauchte diese junge Frau aus Wolfsburg unter, man ging von einem Mord aus und der Fall wurde auch bei Aktenzeichen XY behandelt. Tatsächlich war sie (aus bis heute der Öffentlichkeit unbekannten Gründen) untergetaucht und wurde nur durch Zufall 31 Jahre später gefunden!
Sicherlich lagen da die Umstände anders, auch war Petra P bereits 24 Jahre alt, als sie untertauchte, aber Iris könnte Hilfe von einem Dritten gehabt haben, sodass auch ihr ein Untertauchen gelungen sein könnte.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 16:16
Oktober schrieb:Warum entsorgt man gerade diese drei Dinge zusammen? Da kann schon der Gedanke aufkommen, dass diese drei Dinge eben unabhängig von der Leiche weggeschafft werden mussten. Weil man sie nachträglich erst zusammenraffte?

Welche logischen Erklärungsansätze kann es noch dafür geben?
Das könnte ich es mir zB. als Erklärung vorstellen:

Die Leiche sowie die übrige Kleidung die sie
an hatte wie Unterwäsche, T-Shirt, etc. könnten "bestimmte"
Spuren tragen oder mit Spuren "Kontaminiert"sein,
die den Täter überführen könnte,
weshalb er diese evtl. auch mit der Leiche "versteckte"
oder evtl. sogar vernichtete.

Bei den gefundenen Sachen wäre das anders, denn sollte der Täter aus Iris Umfeld kommen und wäre er auch Öfter bei Iris S. zu Hause gewesen, so wäre normal, wenn sein DNA auch dort wäre und sich auf ihrer Kleidung usw. übertragen hätte.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 19:16
Ihr haltet euch jetzt mal zurück, was Verdächtigungen angeht!

Allmystery-Wiki: Kriminalfälle - Die Regeln

Weder der Vater, die Geschwister, noch sonst irgendwelche Bekannten, Freunde, Ex-Freunde usw. von Frau Schwarz werden hier verdächtigt. Es wird aktuell gegen niemanden ermittelt.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 19:40
otternase schrieb:Könnte nicht Iris selbst die beschriebenen Dinge dort weggeworfen haben, um ein Verbrechen vorzutäuschen, die Polizei und ihren Vater auf die falsche Fährte zu führen, dass sie ermordet wurde statt dass sie untergetaucht ist?
Aber warum hätte sie dann auch ausgerechnet die Konzertkarte mit dem Portmonee zusammen dort 'platzieren' sollen?

Kann mir nicht recht vorstellen, dass Iris zu Leuten Kontakt gehabt hat, die ihr z B falsche/neue Papiere beschaffen konnten.
In keinem der Artikel, die ich bisher zum Fall gelesen habe, deutete irgendetwas darauf hin, dass Iris derlei Kontakte gehabt haben könnte, sie wird eher als ein 'normales', zuverlässiges Mädchen beschrieben, daher informiert ihr Arbeitgeber ja auch zeitnah den Vater, als Iris auf der Arbeit nicht erscheint.

Stelle es mir für eine Minderjährige allgemein schwierig vor, von heute auf morgen 'abzutauchen'.
Wenn man mal annimmt, sie hatte dabei Hilfe von einem Erwachsenen - wer sollte das dann gewesen sein?
Von dieser Person soll niemand sonst aus Iris Umfeld etwas gewusst haben?
Okay, Iris lebte alleine in der Wohnung, der Vater war viel unterwegs/ nicht immer da, da mag es theoretisch schon möglich gewesen sein, dass sie Kontakte hatte, von denen sonst niemand aus ihrem Umfeld etwas mitbekam.
Kann mir diese Variante aber nicht wirklich vorstellen, so wie Iris in den Artikeln beschrieben wird.

Warten wir mal - gespannt - ab, was morgen bei 'Aktenzeichen' an Infos kommt.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 22:01
Moin,

wie immer nur meine 2c:

Die diversen Originalartikel des Abendblattes von 1980 sprechen meiner Meinung nach einige Indizien an, die erklären warum der Vater ins Visier geriet. Ich bin gespannt auf die Darstellung Morgen bei XY.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

17.09.2019 um 23:41
ThoFra schrieb:Kann mir nicht recht vorstellen, dass Iris zu Leuten Kontakt gehabt hat, die ihr z B falsche/neue Papiere beschaffen konnten.
In keinem der Artikel, die ich bisher zum Fall gelesen habe, deutete irgendetwas darauf hin, dass Iris derlei Kontakte gehabt haben könnte,
nun, in dem von mir oben aufgeführten Fall der Studentin aus Wolfsburg/Braunschweig hatte die auch keinerlei solche Kontakte und auch die galt als zuverlässig und "normal". Trotzdem ist sie jahrzehntelang erfolgreich abgetaucht.
ThoFra schrieb:Aber warum hätte sie dann auch ausgerechnet die Konzertkarte mit dem Portmonee zusammen dort 'platzieren' sollen?
weil gerade das den Verdacht, sie sei Opfer eines Verbrechens geworden, besonders bestärkte und damit einen Verdacht, sie sei weggelaufen, beiseite wischte.

In dem Fall der Studentin übrigens hinterliess diese das hundertseitige handschriftliche Manuskript ihrer fast fertigen Diplomarbeit. Das dürfte noch weit wertvoller und das Hinterlassen damit noch seltsamer als das Hinterlassen einer Konzertkarte gewesen sein.
ThoFra schrieb:Stelle es mir für eine Minderjährige allgemein schwierig vor, von heute auf morgen 'abzutauchen'.
zweifelsohne, für eine 17jährige wäre das natürlich deutlich schwerer als für eine 24jährige gewesen.
ThoFra schrieb:Wenn man mal annimmt, sie hatte dabei Hilfe von einem Erwachsenen - wer sollte das dann gewesen sein?
Von dieser Person soll niemand sonst aus Iris Umfeld etwas gewusst haben?
Okay, Iris lebte alleine in der Wohnung, der Vater war viel unterwegs/ nicht immer da, da mag es theoretisch schon möglich gewesen sein, dass sie Kontakte hatte, von denen sonst niemand aus ihrem Umfeld etwas mitbekam.
Kann mir diese Variante aber nicht wirklich vorstellen, so wie Iris in den Artikeln beschrieben wird.
wie Du schreibst, sie lebte faktisch alleine. Wir wissen nicht, wie offen sie war, wie groß ihr Freundeskreis war, wie vertraut sie mit ihren Freunden war.
Auch stille Menschen haben nicht zwingend ein ereignisloses Leben, man weiss nur oft einfach nicht so viel davon.

Wenn es so war, dann hat sie sich sicher auch schon länger darauf vorbereitet, das war dann kein spontaner Entschluss. Und entsprechend hätte sie dann auch dafür gesorgt, dass ihr Umfeld davon nichts vorzeitig mitbekommt.

Ich würde mir als "Fluchthelfer" wie oben gesagt einen schon etwas älteren Mann vorstellen, der schon gefestigt im Leben steht und der möglicherweise Familie hat und der daher auch ein Interesse hatte, dass niemand von der Beziehung erfuhr.
Denkbar aber auch ein Soldat der Allierten, die Siedlungen der Soldaten der britischen, amerikanischen und französischen Armeen in Deutschland waren oft recht abgetrennt von der einheimischen Bevölkerung und es hat einige Fälle gegeben (wenn auch eher in den 50er/60er Jahren), wo junge Mädchen, die von zuhause ausgerissen waren, sich längere Zeit dort bei Freunden aufgehalten, ohne dass dies entdeckt worden wäre.
Oder eine ganz andere Variante, jemand aus der Hausbesetzerszene. Wir haben ja mal in diesem Thread über die Hausbesetzerszene in Berlin Kreuzberg gesprochen Diskussion: Ingrid Rogge, Mordfall in der Hausbesetzerszene 1979
Ingrid Rogge ist nur ein Jahr vor Iris spurlos verschwunden und zum Zeitpunkt des Verschwindens war sie im gleichen Alter wie Iris. Die Umstände waren zwar anders, Ingrid ist im Wissen ihrer Familie nach Berlin gezogen, und ohne Pass wäre Iris zu diesem Zeitpunkt wohl auch nicht mehr nach Berlin gekommen, aber Hausbesetzerszene gab es zu dieser Zeit ja nicht nur in Kreuzberg, sondern auch zB in Hamburg.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 10:06
@otternase

Finde die drei Varianten bzgl eines möglichen 'Fluchthelfers', die Du schilderst, denkbar.
Dieser 'Fluchthelfer' wäre wohl nicht erst kurz vor Iris Verschwinden in ihr Leben getreten, sondern vermutlich kannten die beiden sich schon (etwas) länger.
Wer weiß, vll war dieser 'neue Mann in Iris Leben' auch der Grund für die Trennung vom Ex-Freund?
Es wurde ja erwähnt, dass die Trennung von Iris Seite ausging.
otternase schrieb:in dem von mir oben aufgeführten Fall der Studentin aus Wolfsburg/Braunschweig hatte die auch keinerlei solche Kontakte und auch die galt als zuverlässig und "normal". Trotzdem ist sie jahrzehntelang erfolgreich abgetaucht.
Frage mich in solchen Fällen immer, wie genau jmnd dann 'im Untergrund', also ohne Papiere/Pass, wahrscheinlich nur mit einem gewissen 'Startguthaben' an Geld so viele Jahre (über)leben kann?

Da Iris zum Zeitpunkt ihres Verschwindens 17 Jahre alt war, bedeutet das, dass sie im Jahr darauf 18 und somit volljährig gewesen wäre (ab 1975 wurde man bereits mit 18 und nicht mehr mit 21 Jahren volljährig).
Aber auch dann hätte sie sich wohl nicht einfach neue Papiere ausstellen lassen können, da die Polizei ja von einem Mordfall ausging.
Weiß nicht, wie gut die Dienststellen damals schon untereinander vernetzt waren - wäre es direkt aufgefallen, wenn sie z B in einem anderen Bundesland versucht hätte, sich die Papiere neu ausstellen zu lassen?


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 19:01
Hallo Allerseits,

ich habe noch folgende Information gefunden. Sie hat vorher in einem anderen Stadtteil gewohnt und ist erst kurz vor Ihrem Verschwinden umgezogen.
Anscheinend spielt der Wohnungswechsel für die Polizei eine wichtige Rolle in diesem Fall.
Wie Ermittler nun bekannt geben, wechselte die damals 17-Jährige erst vier Wochen vor ihrem Verschwinden ihren Wohnort.
Während Iris Schwarz zuvor in Wilster, nördlich von Hamburg, wohnte, zog die Auszubildende am 1. Februar in eine Ein-Zimmer-Wohnung in Hamburg Wandsbek. Dieser Aspekt spielt für die Kripo Hamburg nun eine wichtige Rolle.
Ein Foto des ehemaligen Wohnorts in Wilster wird dann live in der Sendung präsentiert, Ermittler erhoffen sich durch Zuschauer neue Hinweise.
„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird bereits seit 39 Jahren vermisst - Polizei rollt Cold Case neu auf | TV
https://www.merkur.de/tv/aktenzeichen-xy-iris-17-wird-bereits-seit-39-jahren-vermisst-polizei-rollt-cold-case-neu-auf-zr...


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 19:17
Minnimaus123 schrieb:zog die Auszubildende am 1. Februar in eine Ein-Zimmer-Wohnung in Hamburg Wandsbek. Dieser Aspekt spielt für die Kripo Hamburg nun eine wichtige Rolle.
Ein Foto des ehemaligen Wohnorts in Wilster wird dann live in der Sendung präsentiert, Ermittler erhoffen sich durch Zuschauer neue Hinweise.
Daraus könnte man m E schließen, dass die Polizei das Motiv für die Tat an Iris vorherigen Wohnort (Wilster) sieht, also ein Motiv, was vermutlich nichts mit ganz aktuellen Geschehnissen in den letzten vier Wochen vor Iris Verschwinden zu tun hat.

Warum sollte sonst ein Foto des ehemaligen Wohnorts gezeigt werden?

Vll fühlte Iris sich dort schon bedroht/ 'ahnte etwas', evtl ist sie (u a auch) deshalb von dort weggezogen.

In genau einer Stunde beginnt die XY - Sendung, danach haben wir vll neue Informationen, warten wir es ab, bin gespannt, was es in diesem 'Cold Case' Neues gibt, dass dazu geführt hat, dass die Ermittlungen wieder aufgenommen wurden.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 19:31
@Minnimaus123

Danke! Das ist ja bitter. Dann ist das arme Mädchen einen Monat nach dem Umzug in eine neue Wohnung ermordet worden. Nächstes Umfeld könnte somit auch evtl. damaliger Nachbar bedeuten. Vielleicht erfahren wir in der Sendung heute mehr.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 19:47
Interested schrieb:Nächstes Umfeld könnte somit auch evtl. damaliger Nachbar bedeuten.
Bald werden wir Näheres wissen, aber die Kombination der beiden Hinweise, dass die Polizei a) von einem Täter im nahen Umfeld des Opfers, also einer Beziehungstat ausgeht und dass die Polizei von einem Zusammenhang mit dem alten Wohnort annimmt, deutet schon sehr eindeutig auf das von Dir Geschriebene hin: ein ehemaliger Nachbar, ein ehemaliger Mitschüler, jemand aus ihrem Freundeskreis in Wilster...

Und es zeigt, dass die Polizei wie damals am Ende der Untersuchung gegen ihn, den Vater als Täter ausschliesst...


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 20:41
Also hatte Iris gar keinen Freund, mit dem sie kurz vorher Schluss gemacht hat. Aber die Verbindung zur alten Wohnadresse kapier ich nicht. Vielleicht steh ich auf dem Schlauch? Es wurde in der Sendung gerade gesagt, dass Iris entweder in der Nacht zum 29.02. oder in den frühen Morgenstunden ermordet worden sein könnte. Für den Fall käme ja nur der Vater in Frage, weil der ja angegeben hat, sie wäre den Morgen zum Bus gegangen - wenn wir der Aussage folgen, dass sie in der Nacht zu Tode gekommen sein könnte, dann kann sie nicht auch ebenfalls morgens zum Bus gegangen sein. Er sagte auch, Verdacht alleine reicht nicht, sondern handfeste Beweise. Wäre es also denkbar, dass die alte Wohnadresse deswegen eine Rolle spielt, weil Iris dort zwischengelagert wurde? Kam die Frage zu den schweren Gegenständen oder Koffer daher auf?


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 20:49
Ich habe den Beitrag eben auch gesehen und bin mir jetzt total unsicher aber ich hatte verstanden, dass sie vor dem Umzug beim Konditor wohnte? Ich habe es allerdings akustisch nicht richtig verstanden.
Und die Szene beim Tanzen kam mir vor, als würde darauf hingedeutet werden, dass Iris evtl. sexuellen Übergriffen ausgesetzt gewesen wäre und deshalb so empfindlich reagieren würde. Deshalb auch der Verdacht, dass der Täter aus dem Umfeld stammen könnte.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 21:21
Meine Vermutung ist das sie entweder Sexuell misshandelt wurde oder sie stand auf Frauen.
Im Film wurde gesagt das sie noch keinen Freund hatte.
Firtet aber in der Disco mit niemanden.
Und regt sich auf wo der Typ mit ihr Tanzen will.
Ich gehe davon aus das Iris eher auf frauen stand und wenn man bedenkt das es 1980 war, war sowas für die damalige Zeit nicht als normal angesehen.
So ein Geheimnis belastet natürlich auch mit der Zeit.
Sie ist dann entweder abgehauen oder sie hat sich vielleicht sogar umgebracht.

Eine andere Vermutung von mir ist das sie von jemandem mitgenommen wurde und vielleicht wollte derjenige ein bisschen mehr und Iris nicht.
Dabei kam es zur Gewalt Einwirkungen und sie kam dabei um.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 21:24
Die Polizei scheint einen dringenden Verdacht zu haben. Viel suggestiver geht es eigentlich ohne offene Verdächtigung nicht...


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 21:33
Kleinerose15 schrieb:Sie ist dann entweder abgehauen oder sie hat sich vielleicht sogar umgebracht.
Und weil es so warm war im Winter, hat sie die Jacke und Tasche weggeworfen? Oder weil sie abhauen wollte, Tasche, Pass, Geld - alles einfach so entsorgt und 5 Tage später wollte sie auch sicher nicht zum Howie Konzert. Sorry, ich teile keinen Deiner Gedanken - also den gesamten Beitrag nicht.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 21:35
Interested schrieb:Und weil es so warm war im Winter, hat sie die Jacke und Tasche weggeworfen? Oder weil sie abhauen wollte, Tasche, Pass, Geld - alles einfach so entsorgt und 5 Tage später wollte sie auch sicher nicht zum Howie Konzert. Sorry, ich teile keinen Deiner Gedanken - also den gesamten Beitrag nicht.
Wenn sie abgehauen ist dann hat sie ihre Sachen vielleicht dahin gelegt um eine falsche Spur zu legen.
Sie wäre nicht die erste Person die etwas vortäuscht.


melden

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 21:38
Interested schrieb:Und weil es so warm war im Winter, hat sie die Jacke und Tasche weggeworfen? Oder weil sie abhauen wollte, Tasche, Pass, Geld - alles einfach so entsorgt und 5 Tage später wollte sie auch sicher nicht zum Howie Konzert. Sorry, ich teile keinen Deiner Gedanken - also den gesamten Beitrag nicht.
Da hast Du Recht, freiwilliges Verschwinden oder Suizid kommen hier nicht in Betracht. Ein Unfall übrigens auch nicht. Der Weg mit U- Bahn und Bus von Wandesbek Lengerckestraße ist so stark frequentiert, dass ein Unfallopfer morgens aufgefallen wäre, sofern sie überhaupt noch am Morgen den Arbeitsweg zur Schenkendorfstraße angetreten ist.

Sie hätte von Wandsbek- Mart ( U1) bis Wartenau fahren müssen und dort umsteigen, in die Buslinie 25 ( Richtung Uhlenhorst/ Winterhude). Da sind etliche Menschen unterwegs, ein Unfall oder Überfall wäre sofort aufgefallen.


melden
Anzeige

Iris Schwarz 1980 in Hamburg verschwunden

18.09.2019 um 21:42
Im Einspieler kam leider nichts aus dem Artikel vor. Also einen Freund gab es demnach nicht - gab es den Streit mit dem Vater und wenn ja, worum ging es denn bloß dabei? Und wann war der, wenn sie ihrer Freundin davon erzählt haben sollte? Und wieso mietet der Vater die Wohnung, wenn er eigentlich einen Wohnwagen hat, eh permanent auf Montage ist und Iris in einer Kammer der Konditorei wohnte, somit keine Fahrtkosten und vermutlich geringes Wohngeld zahlte?! Sie schien lt. Einspieler ja auch nicht sonderlich begeistert von der Wohnung mit dem Vater zu sein. Und der Konditor rief morgens an - also wusste er, dass der Vater anwesend war, sonst hätte der Anruf ja nur Sinn gemacht, dass er Iris am Telefon erwartet hätte.


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt