Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

155 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Leipzig, Ikea, Ohnmachtsanfälle, Yolanda

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 22:03
@MissMarple1
Dann wäre es doch aber auf dem Weg passiert und nicht irgendwo abseits, und sie wäre leicht auffindbar, man müsste nur die Wege, die in Frage kommen, absuchen.


melden
Anzeige

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 22:10
MissMarple1 schrieb:Aber wenn sie tatsächlich schon über Nacht nicht auffindbar war aufgrund eines Zusammenbruchs? Das spricht ja für längere Benommenheits-Momente. Möglich wäre ja auch ein Ohnmachtsszenario wo sie vielleicht mit dem Kopf irgendwo aufgeschlagen ist
Nein, der Vater beschrieb ausdrücklich Schwächeanfälle/Ohnmachten, quasi aus heiterem Himmel, die sich aber durch plötzlich einsetzende körperliche Schwäche anbahnen und nach der kurzen Ohnmacht sei Yvonne sofort wieder fit gewesen.

Diesen Vorfall im Wald finde ich auch seltsam. Unverständlich, wenn man an solchen Anfällen leidet, dass sie überhaupt allein wandern geht. Andererseits kann man in ihrem Social Media Profil sehen,dass sie auch weit gereist ist. Vielleicht traten die Anfälle erst kürzlich häufiger auf? Warum hat der Vater sie dann nicht zu Ikea begleitet, wenn er doch einen Tag zuvor zu Besuch war?


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 22:25
Ich kann mir vorstellen dass die möglichen Wege auch schon abgesucht wurden...aber auch in den anderen Fällen hat es etwas gedauert bis jemand gefunden wurde.Ist eigentlich der Busfahrplan den ich gepostet habe sichtbar? Mir wird er nicht angezeigt, habe Probleme beim hochladen gehabt...deswegen poste ich ihn nochmal:Ich hätte mir die Fahrzeit länger vorgestellt. Man müsste auf Google Maps mal die genauen Haltestellen ausfindig machen und schauen wie die Verhältnisse dort sind.

IMG 20191008 211159


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 22:45
Hier noch ein Artikel in dem der Vater die gesundheitlichen Beeinträchtigungen genauer erläutert und die Info das Yolanda sich aktuell nicht gut gefühlt hat. Für mich schon ein Hinweis das ein Unglück aufgrund des Gesundheitszustands nicht so abwegig sein könnte:

https://www.tag24.de/amp/kripo-live-yolanda-klug-vater-peter-interview-vermisst-oeffentlichkeitsfahndung-leipzig-ikea-hi...


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 23:36
Sherlocke schrieb:Eine Ortung ihres Handys brachte die Beamten nicht weiter. Das Gerät sei nicht eingeschaltet gewesen, so Geyer.
Das finde ich doch ausgesprochen verwunderlich. Sie wollte an diesem Nachmittag noch zu IKEA und anschließend ohne große Pause noch mit der S-Bahn nach Halle fahren, um sich dort mit einer Freundin zu treffen. So ein Treffen ist doch heutzutage ohne Handy praktisch nicht mehr zu koordinieren, zumal es heißt, dass Yolanda den Zeitpunkt ihrer Ankunft in Halle vom vorherigen Ablauf abhängig gemacht hat.

In dem Zusammenhang wäre interessant zu wissen, bis wann das Handy im WLAN der WG eingeloggt war und ob/bis wann es in welchem Sendemast registriert wurde.

Die Rekonstruktion der Ereignisse zwischen 15 Uhr und 17 Uhr dürfte als Schlüssel in dieser Vermisstensache angesehen werden. Dass die Polizei bei einer gründlichen Kontrolle der Videoaufnahmen des Kassenbereichs etwas übersehen hat, Yolanda also auf dem Weg vom IKEA zur Bushaltestelle etwas zugestoßen ist, halte ich für unwahrscheinlich.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 23:40
1899Ost schrieb:zumal es heißt, dass Yolanda den Zeitpunkt ihrer Ankunft in Halle vom vorherigen Ablauf abhängig gemacht hat.
Diese Info ist für mich neu. Woher weißt du das?
Sherlocke schrieb:Das Gerät sei nicht eingeschaltet gewesen, so Geyer.
Später hieß es ja sogar bei mdr, das Gerät sei ausgeschaltet worden. Ich weiß allerdings nicht, ob da begrifflich korrekt unterschieden wird.
1899Ost schrieb:Die Rekonstruktion der Ereignisse zwischen 15 Uhr und 17 Uhr dürfte als Schlüssel in dieser Vermisstensache angesehen werden.
Da könntest du Recht haben.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 23:44
Sherlocke schrieb:Diese Info ist für mich neu. Woher weißt du das?
Das ist meine Interpretation hieraus: "Danach – je nachdem, wann sie zurück wäre – wollte sie sich mit einer Freundin treffen, um gemeinsam zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle zu fahren."
Sherlocke schrieb:Später hieß es ja sogar bei mdr, das Gerät sei ausgeschaltet worden. Ich weiß allerdings nicht, ob da begrifflich korrekt unterschieden wird.
Gehe ich denn recht in der Annahme, dass man ein ausgeschaltetes Handy rückwirkend orten kann, als es noch eingeschaltet war?

Insgesamt ist die Medienberichterstattung in diesem Fall im Vergleich zum Beispiel mit dem Fall Rebecca noch überschaubar und deshalb sind viele, sicherlich vorgenommene Ermittlungsansätze noch nicht öffentlich geworden.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

08.10.2019 um 23:49
1899Ost schrieb:Gehe ich denn recht in der Annahme, dass man ein ausgeschaltetes Handy rückwirkend orten kann, als es noch eingeschaltet war?
Man kann auf jeden Fall ermitteln, an welchem Mast es zuletzt eingeloggt war und man könnte sogar ziemlich genau den konkreten Standpunkt feststellen. Im Fall Tanja Gräff wurde dies gemacht.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 00:47
Ich halte die beschriebenen "Ohnmachtsanfälle" auch für sogenannte Emotions-Synkopen, also psychischen Ursprungs, ausgelöst durch Aufregung bzw. starke Emotionen wie Angst, Überforderung etc.
Es gibt solche Ohnmachtsphänomene durchaus bei jungen Frauen, z B im Zusammenhang mit starken Regelblutungen - Y. ist aber inzwischen in einem Alter, wo so etwas medizinisch komplett abgeklärt sein sollte! Und wenn bisher keine (kardialen) Ursachen gefunden wurden, tippe ich auf psychische.

Dass man das als Familie so klar vor der Presse nicht äußert, ist naheliegend. Weil (oder weil auch) man einen Vermissten nicht in der Suizidgefährderenecke positioniert haben möchte


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 01:48
Kaline schrieb:Dann ist es aber auch wieder nicht plausibel, dass sie mit dem gesamten Einkauf noch nach Halle zu einer Freundin fahren wollte
Vor allem offenbar ja wohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn ich das richtig verstanden habe?
Habe bisher ausschließlich davon gelesen, dass sie mit dem Bus (oder zu Fuß) unterwegs war - ob sie über einen Führerschein (und ein Auto) verfügte, ist (bisher) nicht bekannt?
Wahrscheinlich aber wohl eher nicht, stelle mir Auto fahren mit plötzlichen, unvorhersehbaren Ohnmachtsanfällen sehr gefährlich vor.
Chiara77 schrieb:Mögliche Beweismittel wurden gesichert und werden nun geprüft. G
Interessant wäre es, zu erfahren, um welche Art Beweismittel es sich dabei konkret gehandelt hat, wenn man näheres darüber wüsste, könnte man wohl sinnvoller überlegen, was mit Yolanda passiert sein könnte.
Ist aber nachvollziehbar, dass dies - aus ermittlungstaktischen Gründen - der Öffentlichkeit (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt) nicht mitgeteilt wird.
Ansel schrieb:Wenn diese Ohnmachten bei Yolanda häufig auftraten, vielleicht 1 x im Monat, dann war es eigentlich unvernünftig von ihr, sich allein im Wald oder menschenleeren Gegenden zu bewegen oder diesen langen Weg zu Ikea allein zurückzulegen.
Gerade wenn diese 'Ohnmachtsanfälle' immerhin etwa einmal monatlich - also doch recht häufig - auftraten, finde ich es sehr merkwürdig, dass es dazu keine ärztliche Diagnose gegeben haben soll!?
Kann mir auch eher vorstellen, dass dies eine 'Schutzbehauptung' seitens Yolandas Familie ist, wie hier auch schon einige User vermutet haben.
Der Polizei wird höchstwahrscheinlich genaueres darüber bekannt sein.
Sherlocke schrieb:Das Gerät sei nicht eingeschaltet gewesen, so Geyer.
Später hieß es ja sogar bei mdr, das Gerät sei ausgeschaltet worden. Ich weiß allerdings nicht, ob da begrifflich korrekt unterschieden wird.
Finde es auch gut denkbar, dass Yolandas Akku schlichtweg leer gewesen sein könnte
Gerade dann, wenn man mal annimmt, dass begrifflich in diesem Zusammenhang nicht so exakt unterschieden worden sein könnte.

Ich persönlich kann mir in Yolandas Fall - leider - am ehesten vorstellen, dass jemand von ihren gesundheitlichen Problemen/ den Ohnmachtsanfällen etwas mitbekommen und dies dann ausgenutzt haben könnte.
Gerade auch, weil einige User hier schrieben, dass die Strecke, die Yolanda offenbar/ am wahrscheinlichsten zurück gelegt hat, recht abgelegen ist/ durch eine Unterführung führt, also grundsätzlich wohl Gelegenheit genug zum 'abgreifen' bietet.
Wenn Yolanda aktuell mit einem solchen Ohnmachtsanfall zu kämpfen hatte, dürfte sie einem möglichen Täter gegenüber wohl recht wehrlos gewesen sein.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 02:26
ThoFra schrieb:Interessant wäre es, zu erfahren, um welche Art Beweismittel es sich dabei konkret gehandelt hat, wenn man näheres darüber wüsste, könnte man wohl sinnvoller überlegen, was mit Yolanda passiert sein könnte.
In der Presse heißt es bisher lediglich von möglichen Beweismitteln die gefunden wurden bei der Suche. Was ich so deute, dass nicht klar ist, ob die Fundstücke im Zusammenhang mit der Vermissten stehen.
Ich nehme an, man hat erstmal diverses Zeugs sichergestellt was in der Landschaft lag und eventuell wichtig sein könnte. Zum Beispiel entsorgte Taschen, Schuhe oder Kleidungsstücke, die finden sich an Parkplätzen oder Straßenrändern ja häufiger.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 10:41
ThoFra schrieb:Gerade wenn diese 'Ohnmachtsanfälle' immerhin etwa einmal monatlich - also doch recht häufig - auftraten, finde ich es sehr merkwürdig, dass es dazu keine ärztliche Diagnose gegeben haben soll!?
Wurde denn gesagt, dass es keine Diagnose gibt? Vielleicht gibt es sie, aber wir wissen nichts davon.

Dass Yolanda direktem Anschluss an einen Ikea-Einkauf nach Halle fahren wollte finde ich auch etwas eigenartig, schon wegen der Schlepperei. Aber gut, es gibt ja auch Kaffeetassen und Kleiderhaken bei Ikea.
Es ist wohl nicht wirklich gesichert, ob sie sich überhaupt auf den Weg Richtung Ikea gemacht hat bzw. dort auch war, oder habe ich etwas übersehen?


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:02
Gesichert scheint nach der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei nur, dass sie gegen 15 Uhr ihre WG verließ.
Zeugen hierfür könnten die Mitbewohner sein oder der Vater, der mittwochs noch in Leipzig war.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:17
Sind Zeugen genannt? Vielleicht hat sie die WG gar nicht bei Bewusstsein verlassen sondern nur Ihr Smartphone?


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:20
Ansel schrieb:Nein, der Vater beschrieb ausdrücklich Schwächeanfälle/Ohnmachten, quasi aus heiterem Himmel, die sich aber durch plötzlich einsetzende körperliche Schwäche anbahnen und nach der kurzen Ohnmacht sei Yvonne sofort wieder fit gewesen.
Das wirkt merkwürdig unspezifisch. Schwäche- und Ohnmachtsanfälle können ja Symptome von allem Möglichen sein. Wenn derartig gravierende Symptome regelmäßig auftreten, geht man doch aber normalerweise auch zum Arzt oder evtl. auch zu mehreren und bekommt dann auch irgendwann mal eine Diagnose.

Konnten die Ursachen für die Anfälle nicht festgestellt werden, oder gab es evtl. psychische Probleme die der Vater nicht öffentlich machen wollte?

Im Eingangspost findet sich dazu auch das folgende Zitat:
Sherlocke schrieb:Der Polizei ist bekannt, dass die junge Frau aufgrund eines medizinischen Leidens an wiederkehrenden, unvorhersehbaren Ohnmachtsanfällen leidet. Diese treten unregelmäßig auf und kündigen sich meist nur kurz vorher an. Aufgrund dieser Anamnese muss von einer Gefahr für Leib und Leben ausgegangen werden.
Wenn die Störungen so gravieren waren, wie konnte die Frau dann überhaupt jemals alleine unterwegs sein? Das passt jedenfalls nicht zusammen mit dem selbstständigen Leben das sie als Studentin scheinbar führte.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:33
Ich finde daran jetzt nichts merkwürdiges, dass die Krankheit nicht genannt wird. In anderen Vermisstenfällen wird doch auch nicht explizit genannt, um welche Krankheit es sich handelt. Dann wird doch meist nur sowas gesagt wie "der Vermisste ist auf Medikamente angewiesen" oder ähnliches.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:41
Dasdeeeeniz schrieb:Ich finde daran jetzt nichts merkwürdiges, dass die Krankheit nicht genannt wird. In anderen Vermisstenfällen wird doch auch nicht explizit genannt, um welche Krankheit es sich handelt. Dann wird doch meist nur sowas gesagt wie "der Vermisste ist auf Medikamente angewiesen" oder ähnliches.
Fragen wir mal so: Kennt jemand eine Krankheit die sich in regelmäßigen Ohnmachtsanfällen äußert, die aber nur kurz anhalten? mir fällt erstmal nur Narkolepsie ein. Ein Mensch der an sowas leidet verschwindet aber nicht spurlos und ungesehen, sondern erregt sogar eher Aufsehen. Und wenn man nicht gerade mit dem Auto oder dem Fahrrad unterwegs ist, besteht da aber auch keine Gefahr für Leib und Leben.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:53
Ich glaube nicht, dass ihrVerschwinden mit den Ohnmachtsanfällen zusammenhängt. Hätte sie unterwegs eine Ohnmacht bekommen, dann wäre es doch auf einem Weg/Straße/Verkehrsmittel innerhalb von Leipzig gewesen. Das kriegen andere doch ganz schell mit. Selbst Wege am Kanal sind tagsüber in einer Großstadt nie wirklich menschenleer, auch Unterführungen nicht. Es könne höchstens jemand ihre momentane Hilflosigkeit ausgenutzt haben. Ist aber auch unwahrscheinlich. Ich könnte mir eher vorstellen, das sie gar nicht zu Ikea wollte, sondern sich mit jemandem getroffen hat.


melden

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:54
Falstaff schrieb:Fragen wir mal so: Kennt jemand eine Krankheit die sich in regelmäßigen Ohnmachtsanfällen äußert, die aber nur kurz anhalten?
Sowas gibt es, hat eine Bekannte von mir auch. Die genaue Bezeichnung fällt mir leider nicht ein. Ist bei ihr auch ärztlich abgeklärt - das gefährlichste an dieser Krankheit ist tatsächlich die Verletzungsgefahr bei einem eventuellen Sturz.


melden
Anzeige

Yolanda K. aus Leipzig seit Sept. 2019 vermisst

09.10.2019 um 11:54
Falstaff schrieb:Wenn derartig gravierende Symptome regelmäßig auftreten, geht man doch aber normalerweise auch zum Arzt oder evtl. auch zu mehreren und bekommt dann auch irgendwann mal eine Diagnose.
https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.tag24.de/amp/kripo-live-yolanda-klug-vater-peter-intervi...
In den meisten Fällen gehe es ihr jedoch nach ein paar Minuten wieder gut, so der Vater. "Sie möchte dann auch gar nichts vom Arzt wissen. Sie sagt dann eher: 'Ist doch alles wieder in Ordnung,
mir geht's gut. Lass mich'. Das ist eher ihre Art."
YK wollte nicht zu einem Arzt, daher ist die Ursache für die Ohnmachtsanfälle unbekannt.
Falstaff schrieb:gab es evtl. psychische Probleme die der Vater nicht öffentlich machen wollte?
An verheimlichte psychische Probleme glaube ich nicht, warum sollte der Vater dies nicht öffentlich machen, es wäre ein wichtige Hinweis in Bezug auf Suizid ?


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt