Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

2.230 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bayern, 2020 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

07.10.2021 um 17:28
Zitat von NiilanayaNiilanaya schrieb:Was ist, wenn der Täter beides hatte? Hammer und Messer? Deshalb das Gefühl zuerst nicht von einem Messer getroffen worden zu sein?
So oder so ähnlich hört man es immer wieder bei Messersticken. Die Personen merken meist nicht, dass sie gestochen wurden und halten es zunächst für Schläge. Oft werden die Stiche erst bemerkt, wenn Blut fließt.

Ich würde dieser Aussage keine besondere Bedeutung beimessen.


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

07.10.2021 um 17:51
Zitat von NiilanayaNiilanaya schrieb:Weiß jemand, ob ein Zusammenhang zu 100% ausgeschlossen werden konnte?
Ob ein Zusammenhang mit Daniel geprüft wurde, ist unbekannt. Angesichts dieser schrecklichen Aussage des Täters aus Dortmund, dass er Serienmörder werden wollte, bin ich sprachlos. Da sollte man wirklich ernsthaft prüfen, ob er vorher noch eine weitere Tat/-en beging oder ob das seine Erste war.


1x zitiertmelden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

07.10.2021 um 18:23
Zitat von xoxalbxoxalb schrieb:Ob ein Zusammenhang mit Daniel geprüft wurde, ist unbekannt.
Hab gerade nochmal die vorherigen Beiträge dazu durchgelesen. Du hast Recht. Ein User meinte zwar einer seiner Kollegen sei vorgeladen worden und hätte auf den Dortmunder Fall aufmerksam gemacht, woraufhin die Polizei meinte sie hätten diesen Fall schon auf dem Schirm. Das bedeutet nicht, dass sie explizit die Zusammenhänge zwischen dem Fall Daniel W. und dem Fall in Dortmund prüfen. Das habe ich einfach selber dort reininterpretiert.
Zitat von NiilanayaNiilanaya schrieb am 30.03.2021:Mr.S.Holmes schrieb:
Die Kripo in Bayreuth hat diesen Fall auf dem Schirm. Ein Freund von mir wurde gestern vorgeladen und hatte au den Fall hingewiesen. Die Kripo meinte, dass sie den Dortmunder Fall kennen.
Beitrag von Niilanaya (Seite 74)


Die Kripo machte keine Aussage dazu, ob ein Zusammenhang geprüft wird.
Beitrag von Mr.S.Holmes (Seite 74)


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

13.10.2021 um 18:15
Ein weiterer Fall eines Messerangriffs auf Radfahrer Ende September im hessischen Bensheim:
Der kurz nach der Tat, im Rahmen der Fahndung festgenommene 32-jährige Mann, wirkte während der polizeilichen Maßnahmen deutlich verwirrt. Er ist wegen mehreren Delikten in der Vergangenheit bereits strafrechtlich aufgefallen, unter anderem wegen Raubs und Körperverletzung.
Quelle:
https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-lorschbensheim-32-jaehriger-tatverdaechtiger-nach-angriff-auf-radfahrer-in-haft-_arid,746476.html


Ein Zusammenhang wird sicherlich geprüft worden sein, nur scheint es mM nach im Fall Daniel ein anderer Tätertypus zu sein, da klassisch "verwirrte" Gewalttäter wie die hier im Thread aufgeführten Hammer- und Messerangreifer selten lange unentdeckt bleiben.

Ich fürchte fast, man kann nur auf einen DNA-Zufallstreffer hoffen :(


2x zitiertmelden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

13.10.2021 um 18:24
Zitat von WurstmannWurstmann schrieb:Ich fürchte fast, man kann nur auf einen DNA-Zufallstreffer hoffen
Konnte denn im Fall Daniel DNA sichergestellt werden, wurde das thematisiert?

Unglaublich wieviele solcher Irrer unterwegs sind. Und erstaunlich wie oft es Radfahrer trifft.
Anscheinend werden diese Gestalten in irgendeiner Form davon getriggert, warum auch immer.


5x zitiertmelden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

13.10.2021 um 19:42
Zitat von KarajanaKarajana schrieb:Konnte denn im Fall Daniel DNA sichergestellt werden
DNA war nie ein Thema bei der Veröffentlichung von Infos durch die Ermittler. Man kann es nur hoffen, dass sie etwas finden konnten und es tatsächlich mal einen Zufallstreffer gibt, wie von @Wurstmann angedacht. DNA wäre schon das berühmte Ass im Ärmel. Ich finde es auch erschreckend, wie sich die Fälle in letzter Zeit häufen. Eine gute Vernetzung der Ermittler im Fall Daniel wäre wirklich wünschenswert, um endlich seinen Mörder zu finden. Ich habe irgendwie keine Erklärung dafür, dass sich jemand Radfahrer zum Zielobjekt eines Messerangriffs aussucht.


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

13.10.2021 um 20:25
Zitat von KarajanaKarajana schrieb:Konnte denn im Fall Daniel DNA sichergestellt werden, wurde das thematisiert?
Dazu wurde mW nichts explizit kommuniziert. Ich weiß auch nicht, wie realistisch es ist, bei den Witterungsverhältnissen in der Tatnacht auf verwertbares DNA-Spurenmaterial zu hoffen, aber das ist halt ein Strohhalm.


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

13.10.2021 um 22:54
Also DNA könnte ich mir in dem Fall schon vorstellen. Die Attacke war kraftvoll, heftig, seitens des Täters. Er könnte sich selbst dabei verletzt haben. Da er sich über das Opfer beugte, könnte Speichel auf die Kleidung Daniels getropft sein. Haare könnten sich gelöst haben. Ich kann mich noch gut an einen Fall erinnern, wo ein einzelnes Täterhaar an einem riesigen Busch anhaftete und deshalb der Täter gefunden werden konnte. Im Falle er wäre Raucher, könnte man Kippen in der Umgebung gefunden haben. Bei Daniel wurden Unmengen an Buschwerk begutachtet, somit könnte ich mir auch hier vorstellen, dass mit der nötigen Akribie was gefunden werden konnte. Möglicherweise auch Kleidungsfetzen mit Anhaftungen. Wenn er vielleicht keine Handschuhe trug, hat er evtl. das Fahrrad von Daniel angefasst, an die Brille oder den Fahrradhelm, an den Rucksack gefasst.


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

20.10.2021 um 14:27
Zitat von WurstmannWurstmann schrieb am 13.10.2021:Ein Zusammenhang wird sicherlich geprüft worden sein, nur scheint es mM nach im Fall Daniel ein anderer Tätertypus zu sein, da klassisch "verwirrte" Gewalttäter wie die hier im Thread aufgeführten Hammer- und Messerangreifer selten lange unentdeckt bleiben.
Vermutlich klassischer Bestätigungsfehler. Dazu ist das mit Ursache/Wirkung nicht so klar, es ist einfach so dass die meisten Delikte dieser Art innerhalb eines relativ knappen, frühen Zeitfensters geklärt werden. Einmal darüber hinaus steigt die Wahrscheinlichkeit steil an, dass sie es auch nicht mehr werden. Wurde hier aber auch schon an die tausendmal erwähnt. Natürlich gibt es Täter, die es der Polizei leichter machen als andere, aber die jeweiligen Umstände, gerade auch darüber hinaus, was Täter kontrollieren können, fallen viel stärker in's Gewicht. Wir sahen beispielsweise im Fall des Mordes im Kleinen Tiergarten in Berlin, dass auch'n Hardcore-Profi Marke Auftragskiller, bzw. mit Training in mil. Sondereinheiten/Geheimdienst, richtig schön floppen kann. Der wurde ja quasi von zufällig anwesenden Jugendlichen gestellt. Filmreif, Komödie. Und auch dieser Fall daher sehr schnell geklärt. In Bayreuth spielte einfach alles gegen die Ermittler und ich vermute das Geschick des Täters noch am allerwenigsten. Ein inzwischen muss man sagen fast gewöhnlicher Fall, nur dass er ungeklärt bleibt und daran kann man sich nur schwer gewöhnen.
Zitat von KarajanaKarajana schrieb am 13.10.2021:Konnte denn im Fall Daniel DNA sichergestellt werden, wurde das thematisiert?
Es wurde jedenfalls mitgeteilt, dass der Regen dem ohnehin sehr exponierten Tatort damals schwer zusetzte. Wie das genau zu verstehen oder einzuordnen ist, kann sich ja jeder selbst zusammenreimen, ohne Grund ist die Polizei aber nie gesprächig. Und das fühlte sich auch eher schon an wie Erklärungsversuch und die Bitte um Verständnis. Verständlicherweise. Es gab darüber hinaus gewisse Indizien, z.B. dass man soviel Zeit aufwand für Ermittlungen in Daniels Umfeld. Mit dem Jackpot DNA hätten sie einmal alle nett um Probe bitten können und man wär da viel schneller deutlich weiter gewesen. Es auch einen Strohhalm zu nennen m.E. bereits optimistisch. Aber auch das wiederholt sich hier jetzt eigentlich nur noch, man kann ja auch mal zurücklesen oder die Suche nutzen. 109 Seiten.


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

21.10.2021 um 19:40
https://www.kurier.de/inhalt.bayern-soko-radweg-keine-verbindung-zu-hammerangriff-in-erlangen.770de369-6f84-435b-9625-66eda3e06b2a.html

Oh Wunder hört man mal ein Ergebnis zu einer Querüberprüfung des Falles in Erlangen in Bezug auf unseren Bayreuther Fall. Nun ja, auch wenn es keinen Zusammenhang gibt, einen Versuch war es wert. Man muss einfach alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Täter zu finden, bevor er wieder zuschlägt.


melden

Daniel W. (24) - Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts

21.10.2021 um 19:57
@xoxalb Danke für den Link! Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn man den Fall aufgeklärt hätte. Vielleicht kann man aber dem Erlanger TV helfen, bevor er etwas noch Schlimmeres anstellt. Da fehlt ja mitunter das Kranheitsbewusstsein, und so lange nichts Gravierendes passiert ist, kann man niemanden zwingen, sich behandeln zu lassen.

Jemand anderes läuft aber dafür nach wie vor frei herum.


melden