Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

984 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mutter, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 20:08
Ein Psychiater sagte mal, das ein Verurteilter wissen müsse wofür er seine Strafe bekommen hat, damit er daran arbeiten kann.
Da ist diese Frau mMn weit davon entfernt. Ich verstehe auch die Diskussion um Psychiatrie oder Haftanstalt nicht. Wenn diese Frau krank ist gehört sie in eine Klinik und wenn nicht, dann eben nicht. Der Psychiatrieaufenthalt wird mMn auch nicht mit der Strafe verrechnet.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 20:08
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Allerdings hat sie offenbar die Notwendigkeit nicht gesehen.
Diese Notwendigkeit haben ihr ihre Eltern ausgeredet.
Sich dagegen aufzulehnen, dürfte mehr als schwierig sein.
Zitat von xy2017xy2017 schrieb:Aber Meiner Meinung nach hätte es von Anfang an keine Wahl gegeben, wenn der
Gutachter seinen Job gemacht hätte ...
Dass der seinen Job nicht gemacht hat, sagt die Verteidigung. Warten wir erst mal ab, was die Kammer sagt.
Zitat von Fritz_D1Fritz_D1 schrieb:Der Psychiatrieaufenthalt wird mMn auch nicht mit der Strafe verrechnet.
Doch, wird er.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 20:15
@emz
Als nach dem Freispruch von Ulvi K. im Fall Peggy, Forderungen nach einer Entschädigung aufkammen, wurden diese mit dem Hinweis weggewischt, er hätte noch keinen Tag seiner Strafe abgesehen, weil er in einer Klinik war.
Aber ich bin ja Laie.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 21:02
@Marinopay

Der schwarze Mann steht für Ängste bzw ihre Ängste.
Vllt hat sie einen psychotischen Anfall gehabt? Sie hat die Tat zwar angekündigt, aber so ganz sie selbst scheint sie ja nicht gewesen zu sein. (Was die Tat nicht entschuldigen soll!)
Für mich lesen sich all die Schilderungen wie eine wahnhafte Episode, die plötzlich in dieser Situation aus ihr herausgebrochen ist aufgrund der akuten Belastung bzw der Kenntnis, dass diese Partnerschaft wohl wirklich zu Ende war. Und den Impuls für einen erweiterten Suizid geliefert haben.
6 Kinder und nur 1 Mann als Bezugspunkt/ hauptsächlichen sozialen Kontakt, dazu die nicht leichte Vergangenheit.
Das könnte auch erklären, warum sie solche grausame Taten durchführen konnte. Natürlich hat sie Rache Gedanken formuliert.. Aber das tat sie sicher vorher auch schon. Deswegen nahm er das ja nicht ernst. Da muss irgendwas durchgebrochen sein. Daher vielleicht auch die Rede von dem Mann, der sie verfolgt. Sie scheint ja intelligent genug zu sein, sodass sie weiß, dass ihr das keiner glauben kann.. Daher wirkt es auf mich irgendwie psychotisch.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 21:48
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Da muss irgendwas durchgebrochen sein. Daher vielleicht auch die Rede von dem Mann, der sie verfolgt. Sie scheint ja intelligent genug zu sein, sodass sie weiß, dass ihr das keiner glauben kann.. Daher wirkt es auf mich irgendwie psychotisch.
Ganz genauso sehe ich das auch. Wir können nur hoffen, dass sie jetzt ein vernünftiges Gutachten bekommt.

Ich habe den Eindruck, dass einige hier eventuell Paralellen zu Sandra M., der Möderin der kleinen Greta aus Viersen ziehen und daher von der Vortäuschung eines Mißbrauches ausgehen. Sie hat das wohl damals im Prozeß so vorgebracht.
Dann bricht sie plötzlich in Tränen aus: „Mein Onkel hat mich 2010, ich war 15, missbraucht. Aber ich möchte jetzt nicht weiter darüber sprechen...“
Quelle: https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/traenen-auftritt-im-mord-prozess-gretas-erzieherin-spricht-von-eigenem-missbrauc-74027850.bild.html

Aber meiner Meinung nach, sind diese beiden Menschen in keinerlei Hinsicht zu vergleichen.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 22:03
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Daher wirkt es auf mich irgendwie psychotisch.
Das hätten die Gutachter aber bestimmt erkannt. In der ersten Einschätzung hieß es aber
Anhaltspunkte für eine längere psychiatrische Erkrankung, die für eine Schuldunfähigkeit sprechen könnte, habe er bei der Frau nicht feststellen können.
https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/nach-schrecklicher-tat-in-solingen-mutter-wegen-mordes-an-fuenf-kindern-vor-gericht-1642568.html?utm_source=rn&utm_medium=article&utm_campaign=aehnlicheartikel


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 22:08
@Photographer73
Aber der Gutachter kann sich doch auch irren... Offenkundig wird das Gutachten doch auch stark kritisiert.
Man darf auch ihren What's App Chat nicht mit ihrer kompletten Verfassung gleichsetzen...(weiß nicht wie kritisch er da war). Und wenn bestimmte Aspekte ihrer Vergangenheit ausgeblendet hat? Mit dem Missbrauch...
Also auch Gutachter können irren und dürfen kritisch hinterfragt werden.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 22:08
Zitat von Fritz_D1Fritz_D1 schrieb:Als nach dem Freispruch von Ulvi K. im Fall Peggy, Forderungen nach einer Entschädigung aufkammen, wurden diese mit dem Hinweis weggewischt, er hätte noch keinen Tag seiner Strafe abgesehen, weil er in einer Klinik war.
Aber ich bin ja Laie.
Ulvi K war 2004 in einem Prozess wegen zwei unterschiedlicher Delikte verurteilt worden

verurteilt wegen Kindesmissbrauchs
schuldunfähig, Unterbringung Psychiatrie, jetzt Wohngruppe,
steht nach wie vor unter Bewährung mit Auflagen

Freispruch vom Mordvorwurf 2014
Im Urteil 2004 war als schuldfähig eingestuft worden.
Hat aber nie wegen Mordes im Knast gesessen,
(in der Psychiatrie war er wegen Kindesmissbrauchs)


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 22:21
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Das kann man von zwei Seiten sehen. Einerseits die Verdrängung der eigenen Taten, deshalb kommt eine Alternativversion. Oder einfach nur der kaltschnäuzige Versuch, die eigene Schuld weit von sich zu weisen, um nicht lebenslang in den Knast zu gehen.
@Photographer73
Darum kann man sich da nicht festlegen.
Ein Indiz wird der Gesichtsausdruck der Mutter sein, wie ihn der Sohn beschrieben hat.

Eine Sache der Gutachter


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

14.07.2021 um 22:34
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Also auch Gutachter können irren und dürfen kritisch hinterfragt werden.
Natürlich. Da sind wir absolut einig. Man darf aber halt auch nicht vergessen, daß
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Offenkundig wird das Gutachten doch auch stark kritisiert.
das Gutachten nur von der Verteidigung kritisiert wird. Und das ist nicht selten. Immerhin geht es ja auch für die Mandantin um sehr viel.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ein Indiz wird der Gesichtsausdruck der Mutter sein, wie ihn der Sohn beschrieben hat.
Das glaube ich nicht, daß dem Bedeutung zugemessen wird. Das war der subjektive Eindruck eines traumatisierten Kindes.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

21.07.2021 um 17:48
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb am 14.07.2021:Offenkundig wird das Gutachten doch auch stark kritisiert.
Vom Verteidiger, das ist sein Job. Was soll er denn sonst machen um seiner Mandantin zu helfen?


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

21.07.2021 um 18:32
Zitat von BlutgräfinBlutgräfin schrieb:Vom Verteidiger, das ist sein Job. Was soll er denn sonst machen um seiner Mandantin zu helfen?
Aber wer soll es auch sonst anzweifeln, wenn nicht ihr Rechtsanwalt? Das Gericht hatte noch keine Gelegenheit und der Staatsanwaltschaft kommt es doch recht gelegen, wenn das Gutachten von voller Schuldfähigkeit ausgeht.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

21.07.2021 um 18:44
Wir reden hier aber von einem ersten Gutachten. Das heißt, es ist noch längst nichts entschieden, wie es dann am Ende des Prozesses ausgehen wird. Kann sich alles noch ändern oder auch nicht. Warten wir doch erst mal ab, was sich noch tut.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

02.08.2021 um 22:03
Zitat von amsel_1402amsel_1402 schrieb am 14.07.2021:Und das waren Leute, die mit 26 6 Schwangerschaften hinter sich und 6 Kinder zu versorgen hatten?
Das ist keine Entschuldigung, aber es ist doch wohl komplett unrealistisch anzunehmen, dass die Frau irgendwie in der Lage gewesen sein könnte, eine Therapie anzufangen.
Wieso ist es bitte unrealistisch, dass jemand in der Lage ist eine Therapie anzufangen? Die 6 Kinder waren keine Sechslinge. Sie hat die letzten drei alle schnell hintereinander bekommen aber die ersten 3 nicht. Der älteste Sohn ging ja irgendwann auch in die Schule und Kindergärten gibt's in Deutschland auch. Für die Kinder scheint sie sich bewusst entschieden zu haben und es klang auch nicht so, als ob sie überfordert gewesen wäre. Die Wohnung war ordentlich... Warum sollte sie also wegen der Kinder an einer Therapie gehindert worden sein?
Wenn sie keine Therapie annehmen wollte ist das eine Sache. Aber die Möglichkeit hat jeder. Und vor allem für Mütter gibt es viele niedrigschwellige Angebote.
Aber da die Tat eher ein Racheakt am Ex zu sein, hätte die Therapie da auch nichts dran geändert.
Und mit ihrer Kindheit steht es auch nicht im Zusammenhang, dass sie sich am Ex rächen will weil er eine neue hat.


4x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

02.08.2021 um 22:36
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Aber da die Tat eher ein Racheakt am Ex zu sein, hätte die Therapie da auch nichts dran geändert.
Wissen wir nicht.
Vielleicht hätte sie in der Therapie gelernt, Emotionen zu regulieren, Trigger zu erkennnen und entsprechend zu handeln.
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Und mit ihrer Kindheit steht es auch nicht im Zusammenhang, dass sie sich am Ex rächen will weil er eine neue hat.
Das wissen wir auch nicht.
Du vermutest, es gibt keinen Zusammenhang.
Ich vermute, es gibt einen.
Aber das entbindet sie nicht von ihrer Verantwortung für die Tat.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

02.08.2021 um 22:40
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Wenn sie keine Therapie annehmen wollte ist das eine Sache.
Vergiss dabei aber nicht, dass sie diese Therapie entgegen dem, was ihre Mutter von ihr erwartete, hätte durchführen müssen.
Auch wenn man erwachsen ist, ist es nicht immer so einfach, "unfolgsam" zu sein.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

02.08.2021 um 23:31
Zitat von emzemz schrieb:Vergiss dabei aber nicht, dass sie diese Therapie entgegen dem, was ihre Mutter von ihr erwartete, hätte durchführen müssen.
Auch wenn man erwachsen ist, ist es nicht immer so einfach, "unfolgsam" zu sein.
Naja, sie scheint doch aber nicht eine Person zu sein die sich großartig drum schert was andere denken? Sonst hätte sie nicht 6 Kinder und davon 3 in 3 Jahren. Kann mir nicht vorstellen, dass sie dazu keine negativen Kommentare seitens ihrer Familie oder Umfeld gehört hat. Und sie hat ihrer Mutter gesagt, dass die Kinder tot sind. Wenn man sich "traut" so etwas zu sagen, warum sollte dann eine Therapie so schlimm sein? Außerdem steht das ja nicht auf ihrer Stirn geschrieben ob sie zur Therapie geht. Das muss doch niemand wissen.
Ich finde da wird ihr einfach die Verantwortung abgenommen.


3x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

02.08.2021 um 23:46
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Ich finde da wird ihr einfach die Verantwortung abgenommen.
Keiner versucht, ihr die Verantwortung abzunehmen.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

02.08.2021 um 23:53
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Naja, sie scheint doch aber nicht eine Person zu sein die sich großartig drum schert was andere denken? Sonst hätte sie nicht 6 Kinder und davon 3 in 3 Jahren. Kann mir nicht vorstellen, dass sie dazu keine negativen Kommentare seitens ihrer Familie oder Umfeld gehört hat. Und sie hat ihrer Mutter gesagt, dass die Kinder tot sind. Wenn man sich "traut" so etwas zu sagen, warum sollte dann eine Therapie so schlimm sein? Außerdem steht das ja nicht auf ihrer Stirn geschrieben ob sie zur Therapie geht. Das muss doch niemand wissen.
Ich finde da wird ihr einfach die Verantwortung abgenommen.
Um den Entschluss zu fassen eine Therapie zu beginnen, muss man sich erst zuallererst einmal eingestehen, dass man krank ist.
Es ist zudem doppelt schwierig, wenn man von klein auf eingetrichtert bekommen hat, dass eine Therapie "böse" ist.
Vielleicht hatte sie auch Angst, dass wenn sie als psychisch krank geoutet wird, dass das Jugendamt eingeschaltet wird; das ihr die Kinder wegnimmt.

Dass sie soviele Kinder gezeugt hat, hat sie sicher nicht gemacht, um gegen ihr Umfeld zu rebellieren.
Vermutlich war das genau 'ihre Art" der Therapie - Endlich eine Familie zu haben, die einen bedingungslos liebt und zudem noch den Vater der Kinder zwanghaft an sich binden zu können - Zumindest bis zu einem gewissen Punkt

Als sie ihrer Mutter gesagt hat, dass die Kinder tot sind, hatte sie bereits mit Allem abgeschlossen. Auch mit ihrem Leben. Schließlich folgte darauf der Suizidversuch, der ihr glücklicherweise misslang. Denn das ist eigentlich ihre höchste Strafe.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

03.08.2021 um 09:59
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Warum sollte sie also wegen der Kinder an einer Therapie gehindert worden sein?
Weil in einer Therapie sehr negative Gefühle hochkommen. Das läuft nicht nach dem Motto "Wasch mich, aber mach mich nicht naß".
Normalerweise lassen sich Menschen auch nicht auf eine Therapie ein, wenn sie sich dazu nicht in der Lage fühlen d.h. wenn sie
sehr viel Verantwortung tragen und funktionieren müssen. Also so einfach, wie sich das viele hier vorstellen ist es nicht. Betroffene von sexuellem Mißbrauch durchleben diese traumatischen Erlebnisse noch einmal, sehr oft gepaart mit allen damaligen "Symptomen".
Es wäre also durchaus möglich gewesen, dass sie wieder angefangen hätte zu hyperventilieren etc.
In ihrer familiären Situation wäre es fast unverantwortlich gewesen bzw. mMn nach nahezu unmöglich eine Therapie zu beginnen.


1x zitiertmelden