Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

971 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mutter, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 10:53
Hier ein Artikel, der den Fall aus psychologischer, also nicht psychiatrischer Sicht im Sinne von Schuldfähigkeit beleuchtet.

https://www.rnd.de/familie/nach-drama-um-5-tote-kinder-in-solingen-warum-toten-mutter-ihre-kinder-psychologin-gibt-antworten-zu-filizid-MIO7KLA7XZHPBNFSKRIHQCZJ2Q.html

Was waren die Beweggründe für die Tötung der Kinder? Zwei Möglichkeiten möchte ich herausheben, wobei es dabei kein entweder/oder geben muss und durchaus noch weitere Faktoren hineinspielen dürften.

- Der altruistische Filizid, um die Kinder nach einem Selbstmord nicht hilflos zurückzulassen
- Der Filizid aus Rache am untreuen Ehefährten


1x verlinktmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 11:03
Jetzt gibt die Angeklagte aber alles...
Als Christiane K. (28) am Montagmorgen in den Gerichtssaal kommt, trägt sie am Handgelenk ein offenbar selbst gebasteltes Armband: Auf schwarzem Stoff sind in roter Farbe die Namen ihrer getöteten Kinder Melina (†1), Leonie (†2), Sophie (†3), Timo (†6) und Luca (†8) zu lesen.
Wirkt auf mich, als wenn sie jetzt demonstrieren will, wie wichtig ihr doch die Kinder waren. Ich kann das nicht ernst nehmen, mich stößt diese "Geste" ab.

https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/solingen-todesmutter-traegt-die-namen-ihrer-kinder-auf-einem-armband-77467328.bild.html


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 11:04
gestern hat christiane k. vor gericht ein selbst gebasteltes armband mit aufgestickten namen ihrer toten kinder getragen.

was geht nur in dieser frau vor??

heute wird der prozess wohl fortgesetzt.....

als ich den beitrag schrieb, war jemand anderes etwas schneller. sorry!


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 11:36
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Wirkt auf mich, als wenn sie jetzt demonstrieren will, wie wichtig ihr doch die Kinder waren. Ich kann das nicht ernst nehmen, mich stößt diese "Geste" ab.
Auf mich wirkt das einfach nur manipulierent. Ich hab das Gefühl, sie überlegt sich was sie machen muss um ein gewisses Ziel zu erreichen. Der Ex Mann meinte, sie setzte ihn unter Druck. Als er nicht machte, was sie wollte, hat sie die Kinder umgebracht. Jetzt will sie, dass die Menschen glauben, der unbekannte Mann hätte die Kinder umgebracht. Bastelt sich ein Armband.
Geschmacklos und manipulativ.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 11:55
Zitat von seepferd2017seepferd2017 schrieb:heute wird der prozess wohl fortgesetzt.....
Das hatte ich auch gelesen und bin sehr gespannt, um was es heute gehen wird. Der Prozess wird mMn sehr gewissenhaft geführt.
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Auf mich wirkt das einfach nur manipulierent. Ich hab das Gefühl, sie überlegt sich was sie machen muss um ein gewisses Ziel zu erreichen. Der Ex Mann meinte, sie setzte ihn unter Druck. Als er nicht machte, was sie wollte, hat sie die Kinder umgebracht. Jetzt will sie, dass die Menschen glauben, der unbekannte Mann hätte die Kinder umgebracht. Bastelt sich ein Armband.
Geschmacklos und manipulativ.
Jep, so empfinde ich das auch. Ich sagte ja früher schon mal, daß ich die Angeklagte als sehr manipulativ ansehe, ihrem Ex gegenüber, jetzt versucht sie es anscheinend beim Richter, auf dem Rücken der Kinder. Das Signal, was sie damit abgeben will - seht her, so sehr liebe ich meine Kinder... ist verlogen, angesichts der Sachlage. Daß sie damit Reue demonstrieren will, hätte ich ihr abgenommen, wenn sie dieses Band vom ersten Tag an getragen und ein Geständnis abgelegt hätte, anstatt den großen Unbekannten vorzuschieben.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 15:04
mir kommt die angekagte von anfang an so vor, all wisse sie genau was sie zu ihren gunsten zu tun hat.

hoffentlich erkennt das gericht das auch so und enscheidet sich endlich für eine strafe die sie verdient hat.......


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 15:25
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Daß sie damit Reue demonstrieren will, hätte ich ihr abgenommen, wenn sie dieses Band vom ersten Tag an getragen und ein Geständnis abgelegt hätte, anstatt den großen Unbekannten vorzuschieben.
Für mich macht dieses Armband nur Sinn, wenn der grosse Unbekannte, zumindest für sie, noch nicht aus dem Spiel ist.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 15:45
Zitat von bey0ndbey0nd schrieb:Für mich macht dieses Armband nur Sinn, wenn der grosse Unbekannte, zumindest für sie, noch nicht aus dem Spiel ist.
Oder aber sie glaubt, so wie ich es hier Beitrag von emz (Seite 48) ausgeführt habe, sie habe die Kinder vor Schlimmeren bewahrt, sie nach ihrem Solbstmord nicht in einer hilflosen Lage allein gelassen zu haben.
Aber auch ein "altruistischer Filizid" führt nicht dazu, dass sie straffrei davon kommt und entschuldigt ihr Handeln nicht, es kann nur vielleicht erklären, wie es dazu kam.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 15:52
die angeklagte soll bitte endlich damit aufhören dem gericht etwas vorzumachen. mich wundert, dass das gericht das bis jetzt
überhaupt so lange so durchzieht.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 16:31
Zitat von seepferd2017seepferd2017 schrieb:die angeklagte soll bitte endlich damit aufhören dem gericht etwas vorzumachen. mich wundert, dass das gericht das bis jetzt
überhaupt so lange so durchzieht.
Das ist ihr gutes Recht, das darf sie so handhaben, wenn sie möchte. Ob das klug ist, steht auf einem anderen Blatt.
Angeklagte dürfen vor Gericht lügen.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 18:44
Es ist schwierig diese Situation einzuschätzen, aber kann es nicht sein, das sie um ihre Kinder trauert obwohl sie sie selbst umgebracht hat?
Ihr Plan war ja offensichtlich das sie alle aus dem Leben scheiden. Nun sind die Kinder tot und sie selbst am Leben.
Sie hat ihre Kinder auch nicht wegen negativen Gefühlen ihnen gegenüber umgebracht, sondern weil sie es in dem Moment für richtig hielt.
Ich bin da schon auf das Urteil und die Begründung gespannt.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 20:17
Zitat von Fritz_D1Fritz_D1 schrieb:Es ist schwierig diese Situation einzuschätzen, aber kann es nicht sein, das sie um ihre Kinder trauert obwohl sie sie selbst umgebracht hat?
Das sehe ich ganz genauso.
Sie hat ihre Kinder getötet, aber das heißt nicht, dass sie nicht trauert.
Das hat auch nichts mit Mitleid ihr gegenüber zu tun. Sie hat getan, was sie getan hat und das weiß sie, auch wenn sie es nicht zugibt. Aber das heißt nicht, dass man jede ihrer Handlung sofort als Manipulation auslegen sollte. Ich glaube nicht, dass sie ein gefühlskaltes Monster ist und sie das alles kalt lässt oder es ihr nur darum geht "ihre eigene Haut zu retten".


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 20:57
Zitat von emzemz schrieb:Oder aber sie glaubt, so wie ich es hier Beitrag von emz (Seite 48) ausgeführt habe, sie habe die Kinder vor Schlimmeren bewahrt, sie nach ihrem Solbstmord nicht in einer hilflosen Lage allein gelassen zu haben.
Aber auch ein "altruistischer Filizid" führt nicht dazu, dass sie straffrei davon kommt und entschuldigt ihr Handeln nicht, es kann nur vielleicht erklären, wie es dazu kam.
Hilflos wären die Kinder nicht gewesen. Der Mann kümmerte sich ja regelmäßig um sie (sogar die , die nicht seine waren) und die Oma scheint auch regelmäßig aufgepasst zu haben (sie hätte ja am nächsten Tag die Kinder gehabt).
Also das Bild das man von vielen alleinerziehenden hat, die wirklich ganz alleine für die Kinder da sind.. das traf auf die Angeklagte nicht zu. Ich bin mir sicher, dass sie das auch wusste, denn sie schickte Marcel zur Oma. Wenn sie wirklich geglaubt hätte, die Kinder könnten nicht ohne sie, dann wäre Marcel wohl auch nicht mehr am Leben.
Wenn ihr ihre Kinder überhaupt irgendwie wichtig wären, dann würde sie jetzt nicht solche geschmacklosen Briefe aus dem Gefängnis an die Oma und den Sohn schicken. Es ist eigentlich der blanke Hohn, die gute Mutter zu spielen die unschuldig im. Gefängnis sitzt mit lauter verrückten und schlechten Eltern. Ich hoffe ihr Unfähigkeit Reue zu zeigen, wird im Strafmaß ersichtlich.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 21:29
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Hilflos wären die Kinder nicht gewesen. Der Mann kümmerte sich ja regelmäßig um sie ...
Es geht nicht darum, wie sich die Situation möglicherweise tatsächlich darstellt, sondern wie sie sie empfunden hat.
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Wenn sie wirklich geglaubt hätte, die Kinder könnten nicht ohne sie, dann wäre Marcel wohl auch nicht mehr am Leben.
Dann hätte sie den Jungen versucht, mit Gewalt mit vor den Zug zu zerren? So einfach ist das dann auch nicht.


1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

24.08.2021 um 23:52
Zitat von MailaikaMailaika schrieb:Das sehe ich ganz genauso.
Sie hat ihre Kinder getötet, aber das heißt nicht, dass sie nicht trauert.
Man kann auch trauern ohne es so zur Schau zu stellen. Wenn es ihr nur ums trauern ginge dann könnte sie tausend andere Sachen tun. Zb ein Geständnis ablegen. Ihrem Sohn einen Brief schreiben in dem sie sich dafür entschuldigt, ihn dazu gedrängt zu haben vor einen Zug zu springen.
Aber ein Armband dass für alle öffentlich zu sehen ist und dann weiter alle anlügen etc.. das ist einfach nur abartig.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

25.08.2021 um 00:00
Zitat von emzemz schrieb:Dann hätte sie den Jungen versucht, mit Gewalt mit vor den Zug zu zerren? So einfach ist das dann auch nicht
Einfach? War es denn einfach ein Kind nach dem anderen umzubringen während jedes 3-5 Minuten ums Leben gekämpft hat?
Hier redet niemand von einfach ... Die Entscheidung die sie getroffen hat können sich die meisten Menschen nicht Mal vorstellen. Ich glaube aber fest daran, dass sie ihre Tat anders umgesetzt hätte wenn es ihr wirklich um die Kinder gegangen wäre, anstatt der Rache am Ex.


melden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

25.08.2021 um 06:26
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Man kann auch trauern ohne es so zur Schau zu stellen. Wenn es ihr nur ums trauern ginge dann könnte sie tausend andere Sachen tun. Zb ein Geständnis ablegen. Ihrem Sohn einen Brief schreiben in dem sie sich dafür entschuldigt, ihn dazu gedrängt zu haben vor einen Zug zu springen.
Aber ein Armband dass für alle öffentlich zu sehen ist und dann weiter alle anlügen etc.. das ist einfach nur abartig.
Ja, es gibt 1000 Arten zu trauern und jeder hat das Recht auf die Art zu trauern, die er für richtig hält. Es gibt keine richtige Art zu trauern, da es völlig individuell ist. Ich finde es wirklich vermessen, der Frau vorschreiben zu wollen, wie sie zu trauern hat. Trauert sie heimlich still und leise, wird ihr vorgeworfen grfuhlskalt zu sein. Trauert sie öffentlich, wird ihr vorgeworfen manupulativ zu sein.
Wir wissen nicht, was in der Frau vorgeht, aber sich hinzusetzen und ein Armbändchen zu besticken, ist meiner Meinung nach ein Zeichen, dass sie sich mit dem Tod der Kinder auseinandersetzt. Vielleicht setzt sie sich nicht mit ihrer Tat auseinander, vielleicht kann oder will sie nicht zugeben, was sie getan hat, aber das heißt nicht, dass sie nicht um ihre Kinder trauert.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

25.08.2021 um 08:21
@Mailaika
Ich schreibe ihr nicht vor, wie sie zu trauern hat. Aber ich kann meine Meinung dazu äußern, denn schließlich tut sie es öffentlich vor den Kameras. Und ich kann auch sagen, dass es auf mich manipulativ wirkt. Nur weil sie ein Recht hat, ihre Gefühle auszudrücken wie sie möchte, heißt es nicht, dass wir kein Recht auf Meinungsäußerung haben.


2x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

25.08.2021 um 08:27
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Ich schreibe ihr nicht vor, wie sie zu trauern hat.
Doch das tust du. Du sagst, was du für angemessen halten würdest:
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Wenn es ihr nur ums trauern ginge dann könnte sie tausend andere Sachen tun. Zb ein Geständnis ablegen. Ihrem Sohn einen Brief schreiben in dem sie sich dafür entschuldigt, ihn dazu gedrängt zu haben vor einen Zug zu springen.



1x zitiertmelden

Solingen: mehrere Kinder getötet, Mutter unter Tatverdacht

25.08.2021 um 08:51
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Wenn ihr ihre Kinder überhaupt irgendwie wichtig wären, dann würde sie jetzt nicht solche geschmacklosen Briefe aus dem Gefängnis an die Oma und den Sohn schicken. Es ist eigentlich der blanke Hohn, die gute Mutter zu spielen die unschuldig im. Gefängnis sitzt mit lauter verrückten und schlechten Eltern. Ich hoffe ihr Unfähigkeit Reue zu zeigen, wird im Strafmaß ersichtlich.
Diese Briefe haben mich auch sehr schockiert und angewidert, die haben auch nochmal ganz gewaltig zu dem Bild, was ich von ihr habe, beigetragen. Als wenn sie etwas "besseres" wäre, als die anderen Kindsmörder.
Zitat von MailaikaMailaika schrieb:Wir wissen nicht, was in der Frau vorgeht, aber sich hinzusetzen und ein Armbändchen zu besticken, ist meiner Meinung nach ein Zeichen, dass sie sich mit dem Tod der Kinder auseinandersetzt. Vielleicht setzt sie sich nicht mit ihrer Tat auseinander, vielleicht kann oder will sie nicht zugeben, was sie getan hat, aber das heißt nicht, dass sie nicht um ihre Kinder trauert.
Nein, das wissen wir wirklich nicht, da hast du recht. Und jeder trauert anders, auch das stimmt. Andererseits kommt die Angeklagte aber eben auch erst mit sowas "um die Ecke", wenn der Prozess nicht gerade zu ihren Gunsten läuft. Und das hinterläßt bei mir schon ein Geschmäckle.


Gestern sagte der Psychiater aus, der 2006 Leiter der Notfall-Ambulanz der Landesklinik Viersen war.
„Ich habe ihren Fall 2006 übernommen. Sie litt an tiefer Traurigkeit, Ess-Störungen, Erbrechen, ritzte sich.“

Christiane K. habe Suizid-Gedanken gehabt, immer wieder die Schule geschwänzt und sich dort gemobbt gefühlt. Mehrmals sei sie mit der Mutter in die Notfall-Ambulanz gekommen, auch stationär behandelt worden: „Christiane war immer in Not, ständig war was los und sie berichtete dramatische Dinge.“
Es soll Suizid Gedanken gegeben haben, sie soll sich geritzt haben... irgendwas wird da schon gewesen sein, aber ich frage mich, ob die Angeklagte vielleicht nicht einfach auch zu Übertreibungen neigt. Denn so klingt das "ständig war was los" für mich, wobei wir nicht wissen, ob die Presse die Aussage des Zeugen wirklich wortgetreu wiedergegeben und nicht verfälscht hat. Aber auch dieser Teil macht mich stutzig
Unter anderem sprach sie davon, sexuell belästigt worden zu sein. Auch ein Untermieter der Oma geriet in Verdacht. Konrad T.: „Unter Tränen erzählte sie, er habe sie ausgezogen und berührt.“ Überrascht sei er gewesen, als ihn später ein Polizist anrief und mitteilte, dass der Verdächtige zur Tatzeit inhaftiert war. T.: „Vielleicht hat sich Christiane nur im Tat-Zeitraum vertan. Irgendwas muss gewesen sein.“
Klar, sie kann sich im Zeitraum geirrt haben, aber es kann genauso gut gelogen gewesen sein.

https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/todesmutter-von-solingen-schon-mit-14-dachte-sie-an-selbstmord-77478538.bild.html


1x zitiertmelden