Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tim W. aus Berlin vermisst

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Vater + 3 weitere

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 01:42
Ich finde den Telefonstreich dahingehend merkwürdig, weil man anhand der Stimme doch direkt hören sollte, dass es sich um einen Streich handelt.


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 06:09
Zitat von NeubsiNeubsi schrieb:Verstehe auch nicht wie er sich dann, blutend, mit Messer, in FlipFlops in Luft auflösen kann, so etwas merkt man sich schon, wen einem wer begegnet
Nicht am Berliner Hauptbahnhof.
Da laufen viele Gestalten rum und zudem ist jeder, der da ist, auf der Durchreise. Da schaut man sich nicht jeden Menschen genauer an und hinterfragt auch nicht zwingend warum da jemand in Flip Flops steht - gibt nämlich noch genügend die da ganz ohne Schuhwerk stehen. Auch blutende, verarmte Obdachlose sieht man häufiger als gewünscht.
Zudem ist der Hauptbahnhof groß - wo genau hat er sich dort aufgehalten? Am Gleis oder auf der Ebene des Imbis - und Shopping Bereichs?
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:An ein Skalpell dachte ich auch schon, aber ich wage zu bezweifeln, daß man da im KH so einfach dran kommt. Taschenmesser könnte natürlich sein.
OP Besteck liegt meines Erachtens nicht einfach so auf den Stationen rum und schon garnicht zugänglich für die Patienten, würde daher jetzt auch auf ein Taschenmesser oder ähnliches tippen. Kann er ja schon vor dem Krankenhaus dabei gehabt haben. Gerade Männer haben doch für etliche Situationen gern mal ein Klapptaschenmesser dabei, oder?
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Hier ein aktuelles Video zu neuerlichen Vermisstenfällen, der erste Fall ist Tim Winkelmann aus Berlin. Seltsam finde ich, dass Tim angeblich vor seinem Verschwinden in der Charité behandelt worden sein soll, aber seine Krankenkassenkarte nicht mitgenommen haben soll.
Wenn die KK Karte zu Hause liegt, hat ihn die Charité ohne Krankenkassenkarte behandelt?
Das würde das Krankenhaus nur im Notfall machen, bzw. müsste seine Karte ansonsten am 1. Oktober wegen neuem Quartal schon einmal eingelesen worden sein.
Dazu kann ich antworten dass ich auch schonmal eingeliefert wurde und die Krankenkassenkarte zu Hause vergessen hatte. Ich lag insgesamt 6 Tage auf Station samt Blinddarm-OP und meine Karte wurde in der gesamten Zeit nicht eingelesen weil immer vergessen wurde sie mitzubringen bei den Besuchen.
Am Entlassungstag dann erst wurde sie eingelesen, da war sogar der Arztbrief schon geschrieben. Ich denke in solchen Fällen fragen die Krankenhäuser auch einfach bei der Krankenkasse an und versichern sich rück ob Person wirklich versichert ist.
Zitat von nickyh333nickyh333 schrieb:Mehrere Zeugen melden sich in den darauffolgenden Tagen. Alle werden durch Kameras, Suchhunde und die Polizei geprüft und können nicht bestätigt werden.
In der Nacht von Samstag (26.9.) auf Sonntag (27.9) wird Tim in Frohnau (im Norden Berlins) vermutet. Suchhunde BESTÄTIGEN diese Spur.
Am Dienstag (29.9) finden Suchhunde eine Spur am Golfplatz in der Nähe von Frohnau.
Mich macht dieser Absatz stutzig.
Wer befindet sich denn Nachts auf einem Golfplatz - auf dem man vorher schon VERMUTET wurde?
Es muss also Hinweise von Personen gegeben haben, dass er sich dort aufhalten könnte - was dann auch durch Suchhunde bestätigt wurde.
Wer kennt denn Tim dort oder besser, wen kannte Tim dort, sodass er Nachts dort hin fuhr? Zum Golf spielen wird er sich blutend und in Flip Flops wohl nicht entschlossen haben.
Ich vermute er hatte da etwas zu klären - vllt steckte er in Schwierigkeiten und wollte das aufklären, noch bevor seine Frau mit dem weiteren Nachwuchs nach Hause kommt.


1x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 07:32
Kann es nicht sein, dass er eine schlechte Diagnose erhalten hat und keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat als seinem Leben ein Ende zu setzen?


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 07:39
@stained
Hallo, den Gedanke hatte ich auch schon. Zumal ich gelesen habe das er Angst hatte, nicht mehr für seine Familie sorgen zu können. Für mich klingt es sehr nach einer schweren Krankheit.
Seine Frau tut mir unendlich leid, frisch entbunden, noch kaputt von Schwangerschaft und Geburt, kaum Schlaf wegen dem Baby und dazu noch ein 3 Jähriger dem man irgendwie erklären muss, warum Papa nicht mehr da ist.
Ich hoffe er hat sich nur eine Auszeit genommen...


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 11:33
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Wenn die KK Karte zu Hause liegt, hat ihn die Charité ohne Krankenkassenkarte behandelt?
@Rotmilan
Wurde in dem Video gesagt, das seine Krankenkassenkarte zuhause sei? In dem Link zur im EP als Quelle benutzten Seite steht nur, das er sie nicht dabei hat. Es wurde da geschrieben, das er kein Geld, keine Ausweispapiere, keine Krankenkasssenkarte und keine Bank-Kreditkarten bei sich hat. Diese Dinge könnten alle im Krankenhaus sein, wenn er von dort aus verschwunden ist.


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 17:21
Ich vermute auch mal, dass seine Krankenkassenkarte, seine Kleidung etc. noch in der Charitè sind. Ich hatte irgendwo gelesen, dass er sich für 3 Tage wegen einem operativen Eingriff dort aufgehalten hat. Das erklährt auch seine Kleidung, Trainingshose und FlipFlops. Er hat wohl am Morgen fluchtartig das Krankenhaus verlassen und die beiden Anrufe getätigt. Vielleicht hat er bei der Morgenvisite irgendetwas, für ihn traumatisierendes, erfahren. Die Wunde am Arm kann in der Tat von der rausgerissenen Braunüle stammen. Wenn er zum Beispiel blutverdünnende Medikamente nimmt, dann kann es dabei auch zu einer stärkeren Blutung kommen bzw. die Gerinnung ist gestört und es hört nicht so schnell auf zu bluten. Das von Passanten gesehene Messer muss es garnicht geben, sondern wurde auf Grund des blutenden Arms "dazugedichtet" oder es war ein ganz anderer Gegenstand der als Messer gedeutet wurde. Der Hauptbahnhof ist in der Regel voller Polizisten, ich glaube nicht, dass sie dort länger jemanden mit einem Messer rumlaufen lassen. Blutend schon eher, da es dort, wie schon geschrieben, viele Obdachlose gibt.


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 18:59
Guten Abend,
man benötigt nicht zwingend eine Versichertenkarte zur Versorgung im Krankenhaus.
Man kann die Daten auch manuell eingeben, bzw man findet noch Daten aus einem Voraufenthalt.
Mit Karte ist es lediglich " bequemer ".

Und Skalpelle sind auf fast jeder Station zu finden, gerade auf chirurgischen Stationen liegen diese in verschiedenen Größen im Verbandswagen oder Verbandsraum.
Das sind Einmalskalpelle.

Es kommt auch vor, das Personal welche im Zimmer liegen lassen, weil sie sich mehrere mitgenommen haben.


1x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 20:39
Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass er ohne alles in Berlin rumläuft. Er wurde ja nun auch angeblich und vielleicht am Gleisdreieck gesichtet. Aber ohne weitere Ausstattung und ohne Lebensmittel kann er doch draußen bei der Kälte nicht überleben.

Wir waren heute in Frohnau spazieren, dort gibt es ja sehr viel Wald. Ich könnte mir in diesem Bereich eigentlich nur einen Suizid vorstellen.

Da er seine Frau und seinen Freund beim Verlassen des Krankenhauses anrief und um Hilfe bat, würde ich ein Untertauchen bei Freunden o.ä. ausschließen.


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 20:45
Es wäre interessant zu wissen, ob Tim bei dem Anruf abgeholt werden wollte oder sich verabschiedet hat? Das letzterer würde auf ein suzid hindeuten. Hoffentlich ist das nicht der Fall...Tim sieht auf dem Bilder so glücklich und sympathisch aus


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 21:53
@Stonechen
Zitat von StonechenStonechen schrieb:m Golf spielen
Dort in Stolpe ist ein Golfplatz mit dazugehörigem Wohnpark. Da kannst du dich zu jeder Tages- und Nachtzeit aufhalten.


1x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 22:30
@luckyme

Die Sichtung am Gleisdreieck war ein Streich Jugendlicher, die nun strafrechtlich dafür gerade stehen müssen. Das wurde heute auf Instagram und Facebook von den Admins bekannt gegeben.

Es gibt Kamera Beweise, dass er sich tatsächlich mit blutender Hand am HBF aufgehalten hat. Allerdings kann sich keiner der Angehörigen darauf einen Reim bilden.


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

13.10.2020 um 23:40
@LARA43
Guten Abend,
Tim wollte, laut einer Freundin, von seiner Frau am HBF abgeholt werden. Als diese aber wenig später dort eintraf, war er schon nicht mehr da...
Quelle:
https://www.berliner-kurier.de/berlin/wer-hat-den-familienvater-tim-w-39-aus-prenzlauer-berg-gesehen-li.107961

Ich könnte mir auch am ehesten eine Psychose vorstellen, ausgelöst durch Medikamente. Seine Frau und seinen besten Freund hat er wohl angerufen um sich abholen zu lassen, aber irgendwas hat seine Ängste dann verstärkt und er ist weggelaufen. Vielleicht weiß er mittlerweile gar nicht mehr wer er ist..

Erinnert sehr an den Fall Lars Mittank

Tim wirkt wie ein „mitten im Leben stehender“ junger Mann. Es bleibt zu wünschen, dass er doch noch gefunden wird.
Vielleicht verwirrt und obdachlos, aber hoffentlich am Leben.

Schönen Abend


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 01:30
1.) Suizid aus Verzweiflung wegen nach OP festgestellter Krebserkrankung im fortgeshrittenen Stadium (wurden schon Gewässer in der Nähe abgesucht von Tauchern?)
ist für mich die wahrscheinlichste Idee. Wenn er völlig durchgedreht und psychotisch gewesen wäre wäre er schon längst aufgefallen (das Verhalten wäre chaotisch und unstrukturiert) bzw. man hätte ihn dadurch schneller gefunden. Das er gar nicht mehr greifbar ist bedeutet entweder er ist schon am ersten Tag gestorben oder hat sich wirklich (aus welchem Grund aus immer) abgesetzt und will nicht gefunden werden (Zeugenschutz?)


4x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 01:55
Der ganze Fall ist extrem merkwürdig. Tim W. lag im KH, "wegen eines körperlichen Leidens", wie es in der Presse heißt. Was soll man sich darunter vorstellen und warum wird das so betont ? Ist nicht jeder, der im KH liegt, dort wegen einem solchen Leiden ? Auch sei er dringend auf med. Hilfe angewiesen. Auch da wieder die Frage - was soll das genau heißen ? Braucht er Medis, muß er eigentlich liegen oä ? Ich kann verstehen, daß die Angehörigen keine privaten Infos rausgeben wollen, wenn es nicht unbedingt sein muß, aber wichtig wären die Antworten evt doch.

Dann rennt er plötzlich morgens aus dem KH weg, ruft vom Hauptbahnhof aus seine Frau an, damit sie ihn abholt. Wie rief er sie an ? Geld scheint er ja nicht mitgenommen zu haben, Handy geliehen ? Bevor sie dort ankommt, verläßt er die Örtlichkeit aber wieder, wird aber vorher noch blutend und mit Messer dort gesehen. Das wirkt alles sehr strange und wie totale Kurzschlussreaktionen. Wenn er Angst gehabt hätte, hätte er am Bahnhof nur jemanden ansprechen müssen (Polizei, Bahnhofsperson), man hätte ihm weitergeholfen. Aber er verschwindet einfach...
Zitat von jo89jo89 schrieb:Suizid aus Verzweiflung wegen nach OP festgestellter Krebserkrankung im fortgeshrittenen Stadium
Nach einer OP wäre er wohl nicht in der Lage gewesen aus dem KH zu rennen. Außerdem hätten die Ärzte der Ehefrau sicherlich gesagt, wenn irgendetwas vorgefallen wäre. Vielleicht nicht im Detail, wegen der Schweigepflicht, aber zumindest eine Einschätzung bez Suizidgefahr und somit Gefahr für das eigene Leben, hätten sie bestimmt abgegeben. Außerdem hätte es den Verdacht auf Krebs dann wohl vorher schon gegeben, Krebs wird ja nicht einfach so "gefunden", bei einer OP. Ich bin mir ziemlich sicher, daß die Suchplakate dann auch anders aussehen würden.
Zitat von jo89jo89 schrieb:oder hat sich wirklich (aus welchem Grund aus immer) abgesetzt und will nicht gefunden werden (Zeugenschutz?)
Er haut aus dem KH ab und verschwindet im Zeugenschutz ? Das wird man wohl ausschließen können, außerdem würde die Polizei dann nicht suchen.


2x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 02:00
Naja eine Biopsie beispielsweise wird teilweise auch ambulant durchgeführt oder endoskopisch (Magen/darmspieglung).


1x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 06:47
Es kann durchaus vorkommen, dass man bei einer Op aufmacht und dann gleich wieder zunäht, wenn klar ist, dass zb der Tumor inoperabel ist....hier kann man durchaus am nächsten Tag aufstehen und davonlaufen....
Aber wir wissen ja nichtmal, ob er überhaupt eine Op hatte und weswegen er aufgenommen war, mittlerweile vermute ich leider, er ist in bewaldete Gegend um Berlin und hat sich dort etwas angetan


3x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 06:58
@Neubsi
Davon gehe ich leider auch aus. Ich hoffe er wird bald gefunden, so oder so... Es ist ja auch Pilzsaison, da sind mehr Leute im Wald unterwegs.
Mich wundert, dass man da mit Suchhunden nix macht oder erreichen konnte.


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 09:07
Er hatte sein Handy dabei und hat damit Frau und besten Freund angerufen. Er soll besorgt geklungen haben. Danach war sein Handy aufgeschaltet @Photographer73


3x zitiertmelden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 10:14
@Neubsi
Das denke ich auch....Wäre schlimm für die Angehörigen, wenn er sich wirklich was angetan hätte...Sein Neugeborenes Kind würde seinen Vater nie kennenlernen...


melden

Tim W. aus Berlin vermisst

14.10.2020 um 10:24
In dem oben verlinkten Artikel im Berliner Kurier steht, dass er seine Frau anrief und sagte, sie müsse kommen.

"Doch als sie wenige Minuten später dort eintraf..." - war er nicht mehr da.
Seine Frau, im Wochenbett, recht frisch entbunden, mit einem Säugling zu Hause und einem Dreijährigen, traf wenige Minuten nachdem Anruf am Hbf ein, obwohl es sicher organisatorisch schwierig war. Es war 7.40 Uhr und sie hat zwei Kinder, die sie nicht einfach alleine lassen kann. Mitnehmen, ja, aber bis alle fertig sind, dauert das mehr als wenige Minuten. Vielleicht hatte sie schon Unterstützung im Haus, weil klar war, dass es Tim nicht gut geht?

Einen geplanten Aufenthalt in der Charité kann man wohl auch eher verwerfen, wer würde so etwas wenige Tage nach der Geburt legen?

Ich verstehe, dass seine Lieben ihn schützen wollen und solche Infos nicht herausgeben. Wenn er noch lebt, wenn er wieder zurück ins Leben soll, dann ist es so schon schwer genug.
Es klingt einfach nach einem schrecklichen Drama und mir tun alle Beteiligten sehr leid.


melden